Top News

Sauerland mit 2013 zufrieden: Boxen nach wie vor Top 3 Sportart in Deutschland

Arthur Abraham, Kalle Sauerland ©SE.

Arthur Abraham, Kalle Sauerland © SE.

Die Bilanz von Kalle Sauerland für das Jahr 2013 fällt nach dem Titelgewinn von Jürgen Brähmer am vergangenen Wochenende in Neubrandenburg durchaus positiv aus. Im Vergleich zu den vorigen Jahren sind die TV-Quoten bei den acht von der ARD übertragenen Veranstaltungen zwar etwas zurückgegangen, beim Marktanteil gehört man aber nach wie vor der Spitzengruppe an.

“Wir sind mit dem Jahr 2013 sehr zufrieden. Obgleich sich der deutsche TV-Markt in den letzten Jahren sehr verändert hat, zeigen die Einschaltquoten und der Marktanteil, dass Boxen nach wie vor zu den Top Drei der TV-Sportarten in Deutschland zählt und dass es am späten Samstagabend kein stärkeres TV-Produkt gibt”, sagte Promoter Kalle Sauerland.

Quotenbringer #1 für Sauerland war der Kampf von Arthur Abraham gegen Robert Stieglitz (4,2 Millionen), wo der Sauerland-Boxer seinen WBO-Supermittelgewichts-Titel allerdings abgeben musste. Mit Brähmer kam am 14. Dezember hingegen ein neuer Titelträger hinzu, was Sauerland bei den anstehenden Vertragsverhandlungen mit der ARD sicherlich zugute kommen wird. Sauerland verfügt bei den Männern mit Marco Huck (Cruisergewicht/WBO) und Yoan Pablo Hernandez (Cruisergewichts/IBF) noch über zwei weitere Weltmeister.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Britische Schwergewichtshoffnung Joshua am 1. Februar gegen Darch

Nächster Artikel

Johnson schickt Gunn mit klarem Punktsieg in den Ruhestand

23 Kommentare

  1. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    19. Dezember 2013 at 13:58 —

    Boxen nach wie vor Top 3 Sportart in Deutschland??? Noch nie was im Radio oder in den nachrichten vom Boxen gehört! Im gegenteil WM kämpfe werden wegen eines alten spielfilms abgebrochen so sihets aus…lasst euch nichts erzählen, liebe freunde und freundinnen!!!

  2. Phönix
    19. Dezember 2013 at 14:02 —

    Alles bla bla bla !!!

  3. meatknife
    19. Dezember 2013 at 14:04 —

    außer dem Hernandez Alekseev Kampf war nix weltbewegendes dabei….

  4. ghetto obelix
    19. Dezember 2013 at 14:14 —

    Es wird wohl das letzte erfolgreiche Jahr für Sauerland in Deutschland gewesen sein!

  5. tobi
    19. Dezember 2013 at 14:21 —

    ihm bleibt doch nichts anderes übrig als sich die zahlen schön zu reden. die wollen doch einen neuen vertrag. ich fände gut wenn es nochmal einen sauerland vertrag mit der ard geben würde. je mehr boxen im tv umso besser. mal abgesehen von der qualität. sind ja auch nicht alle schlecht die sauerland boxer.

  6. meatknife
    19. Dezember 2013 at 14:32 —

    @tobi: “abgesehen von der Qualität, sind ja auch nicht alle schlecht die Sauerland Boxer” .

    Ich weiß was Du meinst , aber der Satz könnte das Zitat des Jahres werden 😉

  7. Brennov
    19. Dezember 2013 at 14:34 —

    @ ghetto Obelix: der vertrag gilt noch bis ende 2014 und bringt Sauerland auch nächstes jahr 8 Veranstaltungen!
    danach wird man sehen. ich denke es gibt einen etwas reduzierten vertrag mit nur noch 6 Veranstaltungen pro jahr!

  8. meatknife
    19. Dezember 2013 at 14:40 —

    @Brennov: könnte sein, vielleicht zeigen die auch einige Kämpfe auf einplus, einsfestival oder wie die Sender alle heißen.

    Ich hoffe sowieso, dass über kurz oder lang ein gesonderter öffentlich-rechtlicher Sportkanal kommt.

    Es ist natürlich auch möglich, dass die “Bildungsgremien” einen Riegel vorschieben und Boxen aus der ARD verbannt wird.

  9. tobi
    19. Dezember 2013 at 14:46 —

    wäre ein komma zwischen den sätzen wäre es echt ein freudscher versprecher, da hast du recht meatknife. hört sich echt lustig an.

  10. Nostradamus
    19. Dezember 2013 at 15:42 —

    Freut mich für Sauerland! Auf in ein neues, gloreiches Jahr! Nächstes Jahr wird noch besser als dieses!!! Abraham wird Stieglitz im 3. Kampf verhauen, dann haben die noch einen WM mehr! Und mal ganz ehrlich, wir sind doch alle froh, dass wir in der ARD noch regelmäßig hochklassiges Boxen präsentiert bekommen oder? Man kann sich nicht ständig nur so scheiss Kämpfe wie Broner vs. Maidana oder Garcia vs. Matthysse ansehen oder?

  11. Flo9r
    19. Dezember 2013 at 16:17 —

    @ Nostradamus:

    Genau so isses..!

  12. Alex
    19. Dezember 2013 at 16:50 —

    “Wir sind mit dem Jahr 2013 sehr zufrieden. Obgleich sich der deutsche TV-Markt in den letzten Jahren sehr verändert hat, zeigen die Einschaltquoten und der Marktanteil, dass Boxen nach wie vor zu den Top Drei der TV-Sportarten in Deutschland zählt und dass es am späten Samstagabend kein stärkeres TV-Produkt gibt”, sagte Promoter Kalle Sauerland.”
    Da hat er nicht mal so Unrecht. In den USA kommen Basketball, Eishockey, Baseball und American Football noch locker übers Boxen, aber in Deutschland gehört Boxen vllt selbst zur Top 3. Hat mich jetzt auch mal interessiert und darum habe ich mal eine Umfrage aufgesucht, ist zwar von 2012, aber da wird sich in einem Jahr ja nicht sehr viel verändert haben. So eine Umfrage sagt natürlich nicht unbedingt aus dass es wirklich genau so ist, ich denke zum Beispiel dass Fussball, Skisport und Formel 1 noch übers Boxen einzuordnen sind.
    ://de.statista.com/statistik/daten/studie/235067/umfrage/die-beliebtesten-sportarten-im-tv/
    http davor für diejenigen die es interessiert

  13. UpperCut
    19. Dezember 2013 at 16:58 —

    Nostradamus bist du noch ganz dicht? sauerland ist der totale gaune rund seine boxer kamepfen nur gegen b und c level gegner. sauerland boxen ist eine schande fuer den sport.

  14. Lümmeltüte
    19. Dezember 2013 at 17:47 —

    Uppercut, die bist ein Tünnes. Geh angeln oder Skat spielen und halte Dich vom Boxen fern. Ganz weit.

  15. Lümmeltüte
    19. Dezember 2013 at 17:51 —

    Uppercut, Du bist ein Tünnes. Geh angeln oder Skat spielen und halte Dich vom Boxen fern. Ganz weit.

  16. Lothar Türk
    19. Dezember 2013 at 18:13 —

    naja, es fehlt irgendwie schon ein medienwirksamer Typ. Aber auch im Tennis gab es nicht immer einen Boris für Deutschland. Weltspitze und schriller Typ, das haben wir z.Z. nicht. Ehrlich gesagt, brauche ich auch nicht. Aber die Medien leben davon. Quoten zählen, sonst nichts. leider.Deutschland steht doch nicht schlecht mit seinen Boxern da.

  17. Patrick Bateman
    19. Dezember 2013 at 19:04 —

    Das, was Sauerland da jedes mal präsentiert ist reinste Poesie. Sie erheben das Boxen auf eine ganz neue Ebene, die als Kunst interpretiert werden kann. Die Veranstaltungen von Sauerland könnten ein Werk von Andrew Lloyd Webber sein, verfeinert mit einer Prise von Shakespeare. Wenn ich mir ihre Kämpfe anschaue, dann denke ich oft, das gibts nicht wirklich. Soviel Schönheit, soviel Kunst, soviel Perfektion. Das kann nicht wirklich sein. Es ist nur ein zu schöner Traum. Und ich habe Angst wachzuwerden.

  18. Emilianenko
    19. Dezember 2013 at 21:51 —

    Atme,atme,juuut si mein junheeee jaaaaa schöönnn,,deckuuung,,mensch höööör doch maal zu maaaaaan,das diing wird eeeeng,reeeeis diiich zusammeeen maaaaaan…

  19. Nostradamus
    20. Dezember 2013 at 10:13 —

    @Uppercut
    Ich dachte man würde die Ironie meines Beitrages erkennen…..

  20. meatknife
    20. Dezember 2013 at 11:04 —

    @Lothar Türk: unter aller Vorsicht, könnte ich mir vorstellen, dass vielleicht ein Tyron Zeuge ein solcher Typ werden könnte. Der steht noch am Anfang seiner Karriere, bringt aber schon recht gute Leistungen.

    Um von einem künftigen WM zu sprechen ist es aber noch viel zu früh. Jedoch hat der den Vorzug ein richtiger “TV-Typ” zu sein, der sich auch relativ gut und unterhaltsam ausdrücken kann (im Gegensatz zu den meisten aktuellen “Top-Boxern”)

    Also ich werd den auf dem Schirm behalten. Ich hoffe nur die ARD hat noch den Deal, wenn Zeuge mal oben angreift.

  21. Shachmus
    20. Dezember 2013 at 16:43 —

    @Nostradamus

    Wenn man die Ironie nicht erkannt hat,hat man ein BRETT vor dem Kopf.
    In diesem Sinne,schöne Grüße an Uppercut. 🙂

  22. Papa Franco
    20. Dezember 2013 at 23:34 —

    @meatknife: stimme Dir bzgl. Tyron Zeuge zu, der ist definitiv stark und hat Potenzial bei gleichzeitiger “Medienwirksamkeit”. Dem deutschen Boxen fehlt seit einiger Zeit leider ein Typ wie Thomas Ulrich mit stabiler Psyche oder ein “Badboy” wie Graciano Rocchigiani.

    Dennoch finde ich viele Kritiken überzogen. An welchem Boxer aus Deutschland wurde jemals ein gutes Haar gelassen? Ottke, Beyer und Maske hatten eine sehr gute boxerische Ausbildung und wurden auch immer nur abgewertet (langweilig etc.). Klar sind Huck & Co. nur boxerisches Mittelmaß, aber ich bin froh, dass wir überhaupt noch Boxen in Deutschland sehen dürfen. Die Huck Kämpfe sind zumindest spannend und mit Hernandez vs. Alexeev haben wir einen spannenden WM Fight erlebt.
    Fernsehen ist ja freiwillig. Wem es nicht passt muss ja nicht einschalten oder kann umschalten zu Supertalent oder sich die alten Russ Meyer Filme auf Tele 5 anschauen.
    Ich hoffe jedenfalls auf eine Verlängerung des ARD Deals mit Sauerland.

  23. meatknife
    23. Dezember 2013 at 13:11 —

    @Papa Franco: Jaaa, die alten Russ Meyer Filme werden momentan auf Tele 5 wiederholt, ganz großes Kino! Wer´s nicht kennt sollte mal reinschauen….

    nun aber zurück zum Thema: Es ist halt schade, dass die WM bei Sauerland oder auch früher bei Universum nur relativ lokal gehalten werden, sprich kaum Kämpfe ausserhalb Deutschlands oder Europa machen konnten. Ein Ottke zum Beispiel, ist nie gegen die restlichen Champs seiner Klasse angetreten, sondern bekam alle paar Monate einen “vorgefertigten” Gegner ,mit dem er sich auseinandersetzen konnte.

    Ich habe etwas Angst, dass es Brähmer ähnlich geht, er befindet sich in einer Klasse in der sehr viele hochklassige Kämpfe möglich sind, wenn die nicht kommen, bleibt nach seiner Karriere immer ein kleiner Makel (wie bei Ottke, Maske etc.)

Antwort schreiben