Top News

Sauerland gewinnt Purse Bid für Nader vs. Blandamura

Marcos Nader ©Nino Celic.

Marcos Nader © Nino Celic.

Die Kampfversteigerung für den EU-Titelkampf im Mittelgewicht zwischen Titelverteidiger Marcos Nader (18-0-1, 3 K.o.’s) und seinem Pflichtherausforderer Emanuele Blandamura (21-0, 5 K.o.’s) wurde vom Berliner Promoter Sauerland Event gewonnen.

Sauerland hatte mit 29.414 Euro knapp doppelt so viel geboten wie Blandamuras Promoter OPI 2000 (14.750 Euro). Der deutsche Boxstall muss das Duell nun innerhalb der nächsten 60 Tage veranstalten.

Der 23-jährige Österreicher Nader hatte sich im April im zweiten Anlauf den EU-Titel vom Spanier Roberto Santos geholt und konnte ihn seitdem ein Mal verteidigen. Der 33-jährige Italiener Blandamura war bereits WBC-Mittelmeer- und International-Silver-Champion und gilt, wie Nader, als kein besonders harter Puncher.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Usyk ab sofort bei Steward-Schüler Bashir

Nächster Artikel

Jennings vs. Wach im Vorprogramm von Pascal-Bute?

26 Kommentare

  1. meatknife
    26. November 2013 at 13:09 —

    Nader boxt technisch sauber, hat aber Null Punch. In den Spitzen der Gewichtsklasse werden wir ihn sicherlich nicht unbedingt wiederfinden…

  2. Milchschnitte
    26. November 2013 at 13:22 —

    Das wird eine Schlacht! Beide werden sich gegenseitig hart anklingeln. Sollte der Froch-Groves Ringrichter eingesetzt werden, wird der Kampf aufgrund der beiden K.O.-Monster schon vor dem ersten Gong abgebrochen!

  3. MainEvent
    26. November 2013 at 13:29 —

    fight of the year Kandidat

  4. Dr. Fallobsthammer
    26. November 2013 at 14:37 —

    Nader hat solch eine extreme Power, dass dafür extra Isaac Newton wieder zum leben erweckt werden musste, um eine neue Maßeinheit für Kraft zu finden, da Naders Punches nicht mit newtonmeter messbar sind.

  5. El Demoledor
    26. November 2013 at 14:45 —

    Statt sich über die Schwächen von Boxern lustig zu machen sollte man lieber anerkennen, dass auch diejenigen die es nicht bis nach ganz oben schaffen hart arbeiten.
    Für beide wird dies ein wichtiger Kampf und kann bei einem Sieg sicherlich das Sprungbrett sein für einen möglichen WM-Kampf 2014.
    Nader ist für mich Favorit und kann es durch geschicktes Matchmaking durchaus schaffen, mal Weltmeister zu werden. Gegen den Sieger Sturm/Barker wäre er Aussenseiter, aber keinesfalls komplett chancenlos.

  6. Simon8965
    26. November 2013 at 15:00 —

    @El Demoledor : Volle Zustimmung!

  7. SemirBIH
    26. November 2013 at 15:17 —

    @El Demoledor

    Ebenfalls von mir volle Zustimmung!

  8. meatknife
    26. November 2013 at 15:18 —

    Die Frage ist halt, ob alleine seine technischen Fähigkeiten ausreichen,um oben im MW mitzuspielen. Bei der aktuellen Konkurrenz würd´ich das eher bezweifeln.

    Sicher würde der Sieger (sofern er Nader heisst), über die EM an einen WM Kampf kommen, wie er den dann gestaltet kann ich nicht sagen.

    Was ich nicht hoffe ist, dass sich Sauerland einen zweiten Ottke züchten will.

  9. Tom
    26. November 2013 at 15:31 —

    Hmmm…ich denke das Nader mit dem EU-Titel noch ordentlich Geld verdienen kann,vielleicht reicht es auch mal zum EM-Titel!?
    Aber um es in der Weltspitze im Mittelgewicht zu etwas zu bringen braucht man meiner Ansicht nach auch eine ordentliche Schlagkraft,gute Technik ist absolut ok,aber man sollte auch in der Lage sein,wenn es mal nicht so rund läuft,den Gegner um zu hauen!!

    @ El Demoledor

    Guter Kommentar wie so oft von dir,aber ich denke das Sauerland Nader als zukünftigen EM eingekauft hat,Sauerland kann man vieles nachsagen,aber nicht das er d.u.m.m ist.
    Nader kann mit der Weltspitze nicht mithalten.
    Ok,Nader ist noch recht jung,aber schau dir mal an wer sich so im Mittelgewicht so alles tumelt,was da ist,was nach kommt!
    Aber es muss auch nicht jeder Boxer WM werden,ein guter EU-Meister oder EM ist auch viel wert und kann auch gut davon leben!

  10. Tom
    26. November 2013 at 15:35 —

    @ meatknife

    Ich weiß gar nicht was du und viele andere User hier gegen Ottke habt,der hat doch als Boxer,wohl gemerkt als Boxer und nicht Schläger einen sehr guten Job gemacht!
    Für das ein oder andere Fehlurteil kann der Boxer am wenigsten!

  11. meatknife
    26. November 2013 at 15:42 —

    @Tom: ich meinte damit auch eher Ottke persönlich, als vielmehr den Pseudo-Titelrun den er Dank ARD und Sauerland bekommen hat. Das er kein KO-Schläger ist, muss man ihm nicht ankreiden, aber das er gegen so ziemlich keinen der anderen großen Namen seiner Ära angetreten ist (bzw. antreten durfte) schon.

    Er war technisch ein sauberer Boxer und sicherlich ein untadeliger Sportsmann, aber was einem da manchmal als “Top-Gegner” verkauft wurde, war schon frech…

  12. El Demoledor
    26. November 2013 at 15:50 —

    @Tom:
    Stimme Dir da grundsätzlich zu, aber ich hätte mir auch nie vorstellen können, dass ein Sebastian Sylvester (über Jahre) Weltmeister ist.
    Allerdings würde in einem vergleichsweise kleinen Land wie Österreich auch schon die erweiterte Weltspitze und EM-Titel zum Superstar-Status reichen.

  13. meatknife
    26. November 2013 at 15:55 —

    weiter oben meinte ich natürlich NICHT Ottke persönlich, kleiner Tippfehler..

  14. Tom
    26. November 2013 at 16:18 —

    @ El Demoledor

    Ha.ha,ha,……als ich den Kommentar an dich geschrieben habe war mir klar,wenn du darauf antwortest,das der Name S.Sylvester fällt!
    Hätte mir auch nicht vorstellen können das Sylvester mal WM wird und den Titel dann auch noch verteidigen kann,aber er hat davor auch immer mal wieder gezeigt das er Bumms in den Fäusten hat,z.B. gegen Dzemski oder auch gegen Castiljeho(oder so ähnlich) und diesen Bumms traue ich Nader eben nicht zu!

    @ meatknife

    Das Management macht halt für seinen amtierenden WM eben das für alle Beteiligten das Beste,leider nicht das Lukrativste!

  15. Dr. Fallobsthammer
    26. November 2013 at 17:00 —

    El Demoledor sagt:
    26. November 2013 um 14:45
    Statt sich über die Schwächen von Boxern lustig zu machen sollte man lieber anerkennen, dass auch diejenigen die es nicht bis nach ganz oben schaffen hart arbeiten.
    ———————————————————————–

    Wer sagt denn das Nader nicht hart arbeitet? Ich weiß nicht was du erwartest, dass wir jetzt hier alle bei jeder Nader news raushauen welch tollen job er macht? Schlagkraft hat er trotzdem keine.

    Jeder boxer der halbwegs vom boxen leben kann, arbeitet dafür hart, egal ob EM, WM oder ohne titel, ich denke jeder hier weiß das, aber deshalb muss man nicht jedem die füße küssen.
    Auch durch leute wie uns die sich über ihn lustig machen, verdient er geld, genauso wie jeder andere boxer, also hört auf rumzuheulen. Als Boxer ist man nunmal in der öffentlichkeit unterwegs, da darf man sich über kritik nicht wundern, dafür aber eben auch nen saftigen scheck entgegen nehmen. Gibt immer 2 seiten der medaille.

  16. will smith
    26. November 2013 at 17:09 —

    Nader ist halt kein Schläger und wird nie einer werden, aber sein Managment holt für ihm so viel Geld heruas wie möglich. Gegen dem ersten starken Gegner ist alles vorbei.

  17. hari
    26. November 2013 at 17:25 —

    wer will diesen kampf sehen ???? gibts da wirklich welche ????

  18. Brennov
    26. November 2013 at 18:05 —

    @ hari: in Österreich bestimmt!

  19. Thomas, die kleine Lokomotive
    26. November 2013 at 18:35 —

    Dr. Fallobsthammer sagt:
    26. November 2013 um 14:37

    Nader hat solch eine extreme Power, dass dafür extra Isaac Newton wieder zum leben erweckt werden musste, um eine neue Maßeinheit für Kraft zu finden, da Naders Punches nicht mit newtonmeter messbar sind.

    ————–

    seine Schlagkraft wird in Megatonnen TNT-Äquivalent angegeben, derzeit entspricht sie 12 Hiroshima Bomben

  20. Nostradamus
    26. November 2013 at 19:12 —

    Wer ist Blandamura? Wird langsam mal Zeit für vernünftige Gegner bei Nader!

  21. Florian
    26. November 2013 at 20:07 —

    Da kann man sich auf 12 Runden einstellen.

  22. brandotbello
    26. November 2013 at 21:41 —

    wie hoch ist denn der anteil vom geld für tv und herausforderer?

    sind ja unsummen die da zusammenkommen!

    17 k für nader 12 für den ittaker??

    wahrscheinlich vor steuer!

    am ende muss man noch zuzahlen als boxer um boxen zu dürfen!

  23. Carlos2012
    27. November 2013 at 07:07 —

    Nader vs Golovkin muss kommen.Das wàhre ungefähr so als würde Godzilla gegen King Kong kämpfen.

  24. meatknife
    27. November 2013 at 09:03 —

    @El Demoledor: Leute wie Silvester,Maske, Ottke, vielleicht auch Sturm und zukünftig eventuell auch ein Nader, die technisch einwandfrei boxen, werden immer auch die Chance haben Titel zu holen und diese eine Zeit zu halten.

    Boxen ist nun mal ein Sport der durch K.O. oder eben durch Punkte gewonnen werden kann. Wer sich auf´s Zweite spezialisiert, den muss man genauso respektieren.

    Auf Dauer haben solche Boxer aber nur eine Chance ihre Titel zu halten (meiner Meinung nach), wenn sie den Top-Punchern aus der Spitze Ihrer Klasse ausweichen, da ein gut ausgebildeter Puncher (meiner Meinung nach) einen Top-Techniker, meistens schlagen wird und (leider auch) bei den Punktrichtern selbst bei niedrigerer Frequenz oft vorne gesehen wird.

  25. MoneyMay
    27. November 2013 at 23:37 —

    @Dr.Fallobsthammer
    Deine kindischen Kommentare sind nicht witzig!

    Ich hab diesen Nadar noch nie gesehen aber ein Boxer muss ja nicht immer ein Puncher sein um was drauf zu haben und sehenswertes Boxen zu zeigen..

  26. meatknife
    28. November 2013 at 08:39 —

    @Money: ich hab´Nader kürzlich in Oldenburg gesehen…

    Wie ich schon sagte er ist ein guter Techniker, dem aber die Durchschlagskraft fehlt.

    Ganz nach oben wird für ihn sicher ein weiter Weg (wobei ich nicht sicher bin, dass er auch ankommt).

    Aber er steht natürlich noch am Anfang und kann sich noch in einige Richtungen entwickeln (ein K.O.-Tier wird er aber sicher nicht mehr)

Antwort schreiben