Sartison gibt WBA-Titel auf: Balzsay und Kashtanov kämpfen um vakanten Gürtel

 ©Universum Box-Promotion.
© Universum Box-Promotion.

Der reguläre WBA-Weltmeister Dimitri Sartison (27-1, 17 K.o.’s) hat seinen Titel im Supermittelgewicht niedergelegt. Der für den August geplante Kampf gegen die #1 der WBA-Rangliste Stanyslav Kashtanov (28-5, 15 K.o.’s) wurde abgesagt, Sartisons letzter Kampf (31. Juli 2010) liegt bereits knapp ein Jahr zurück.

Offenbar wollte Sartison, der sich in der Vorbereitung für seinen Kampf gegen Robert Stieglitz einen vorderen Kreuzbandriss, eine Innenseitenband Ruptur sowie einen Meniskus-Anriss zugezogen hatte, den Weg für seinen Stallgefährten Karoly Balzsay (23-2, 17 K.o.’s) freimachen. Der ungarische Ex-Champion (WBA #2) könnte im August in der Ukraine auf Kashtanov treffen.

Eine offizielle Begründung zur Niederlegung des Gürtels blieb bislang aus, wird aber wohl in den nächsten Tagen erfolgen. WBA-Superchampion ist übrigens der Super Six-Finalist Andre Ward, der – falls überhaupt – erst nächstes Jahr für einen verbandsinternen Vereinigungskampf verfügbar ist.

© adrivo Sportpresse GmbH

14 Gedanken zu “Sartison gibt WBA-Titel auf: Balzsay und Kashtanov kämpfen um vakanten Gürtel

  1. @ Pitt

    Das glaube ich eher nicht,denn Erdei hat ja den Kampf um die WBC-Cruiser-WM bekommen,obwohl das auch irgendwie ein linkes Ding von Kohl war,aber von Seiten der WBA hätte meiner Meinung nach Sartison keine Titelaberkennung gedroht,denn die sind da sehr human bei Verletzungen.

    @ MainEvent

    Tajbert soll demnächst um die EM boxen,stand bei Figosport.

  2. @Tom
    Muss morgen wieder arbeiten,d.h.um 4 Uhr aufstehn.
    Nehme mir deshalb den Arslan-Kampf auf und schau ihn morgen Nachmittag an.
    Erst danach bin ich wieder auf dieser Webside.

    Viel Spaß

Schreibe einen Kommentar