Top News

Samuel Peter: Comeback am 23. Juni in Florida

Samuel Peter ©Sylvana Ambrosanio.

Samuel Peter © Sylvana Ambrosanio.

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Samuel Peter (34-5, 27 K.o.’s) wird am 23. Juni in Hollywood (Florida) in den Ring zurückkehren. Es handelt sich dabei um Peters ersten Kampf nach der schweren Niederlage gegen Robert Helenius im April 2011.

Mit 32 Jahren ist Peter noch locker in einem Alter, wo er einen neuerlichen Angriff starten kann. Allerdings kommt es bei dem für seine Gewichtsprobleme bekannten Nigerianer immer auch auf seine körperliche und mentale Verfassung an. Nach der K.o.-Niederlage im Rematch gegen Wladimir Klitschko den Kampf gegen den gefährlichen Puncher Helenius anzunehmen, war im Nachhinein wohl die falsche Entscheidung. Man wird sehen, welchen Gegner das Management von Peter für den 23. Juni wählen wird.

Auf derselben Veranstaltung gibt es mit Tony Grano (19-2, 15 K.o.’s) vs. DaVarryl Williamson (27-6, 23 K.o.’s) ein weiteres nicht uninteressantes Schwergewichtsduell zu sehen. Beide Boxer gelten als ungemein schlagstark, können aber nur wenig einstecken. Auf dem Spiel steht die Nordamerikanische Meisterschaft nach Version der NABF.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach dem Unfall von Williams: Alvarez am 15. September wahrscheinlich gegen Kirkland

Nächster Artikel

Marco Huck: "Bin mit Sicherheit keine Zwischenmahlzeit für die Klitschkos"

32 Kommentare

  1. Haymaker
    30. Mai 2012 at 12:49 —

    Samuel mit seinen schwingers

  2. The big F
    30. Mai 2012 at 12:51 —

    Das Gewichtsproblem, ist en echtes Problem, eins der größten Probleme, für jeden Boxer. Peter ist mit 120 kg gegen Helenius angetreten. Was hat er erwartet ?

  3. kevin22
    30. Mai 2012 at 13:11 —

    Peter war mal ein sehr grosses Talent! Er galt als Nachfolger von Tyson und konnte in seiner Anfangszeit auch dementsprechend boxen! Auch sein Kampf zur WBC Krone war durchaus sehenswert, Maskaev konnte ihn trotz seiner Schlagkraft nicht bezwingen!

    Aber was ist aus diesem Mann geworden?

    Ein NoName, der mittlerweile gegen Helenius krachend KO ging und den niemand mehr ernst nehmen will!

  4. Wolfi
    30. Mai 2012 at 13:38 —

    man müsste sich nur den ersten Kampf von Peter gegen Wlad anschauen.

    Peter war unglaublich schnell und konnte, wie Keiner bisher, ohne Promleme
    die Distanz zu Klitschko verkürzen.

    er ist besser an den Mann gekommen als z.B. Haye. Mag sein, dass Wlad damals ein andrer war…..

    Peter ist einfach nicht mehr der Selbe, er wird nichts mehr erreichen können.

  5. Der Albaner aus...
    30. Mai 2012 at 14:45 —

    @ kevin22

    Es gab viele Nachfolger von Tyson die gescheitert sind, aber Peters zeit ist vorbei und der war auch nie der überboxer…

  6. michabox
    30. Mai 2012 at 14:46 —

    Dazu sache ich ,TOTES FLEISCH ,wahrscheinlich will er bisschen kohle machen um späte nach nigeria auszuwandern ,also um die wm krone wird er definitiv nicht mehr boxen ,wenn dann um nen hosengürtel der von povetkin getragen wird 🙂

  7. cedric dee
    30. Mai 2012 at 15:04 —

    gemessen an der zeit,die ihr hirnis hier verbringt schätze ich,dass ihr nicht besser in form seid als ein verfetteter peter.

  8. cedric dee
    30. Mai 2012 at 15:04 —

    gemessen an der zeit,die ihr hier verbringt schätze ich,dass ihr nicht besser in form seid als ein verfetteter peter.

  9. The big F
    30. Mai 2012 at 15:21 —

    Peter hat eigentlich alles, was en Champ so brauch. Er kann sehr viel einstecken,mehr als die meisten, er kann sehr hart schlagen,härter als die meisten er hat ne gute Reichweite und en großes Kämpferherz.

    Aber, ihm fehlt die Disziplin und Disziplin, ist einfach alles im Leistungssport.

  10. cuba style
    30. Mai 2012 at 15:22 —

    Traurig zusehen was viele boxer immer wieder ihr talent wegwerfen peter hätten einiges erreichen können solis ist da ein ähnliches und noch extremeres bsp. aber im gegensatz zu solis denk ich das peter nicht mehr wm werden kann oder überhaupt nochmal ein topmann insofern es die im schwergewicht gibt noch schlagen kann
    für mich hat sich das thema peter spätestens nach der ko niederlage gegen die nullnummer helenius erledigt
    naja vllt. kann er mich ja eines besseren überzeugen

  11. cuba style
    30. Mai 2012 at 15:25 —

    wie statt was

  12. michabox
    30. Mai 2012 at 16:27 —

    also wenn du denkst das soli nochmal weltmeister wird ,dann denkst du das nur aus nationalstolz ,solis gat absolut keine chance mehr ,das geegen airich war ja die übelste blamage,wer ist airich ????der nächste hw kommt aus polen ,artur szpilkya,schau mal was er im sparrin gmit airich macht http://www.youtube.com/watch?v=2iu8ZMP9isM

  13. sardischer Eisenbieger
    30. Mai 2012 at 19:37 —

    Hoffentlich sind bei Peter noch genug Hirnzellen zur Steuerung der Grobmotorik vorhanden.

  14. kevin22
    30. Mai 2012 at 19:56 —

    michabox sagt:

    “der nächste hw kommt aus polen ,artur szpilkya,schau mal was er im sparrin gmit airich macht”

    Kann es vieleicht sein, das diese Trainingseinheit genau dafür gedacht war!? Das es um die Verteidigung ging und um nichts anderes!?

    Du hast anscheinend von Trainingsvorbereitung und Sparring keine Ahnung!?

  15. michabox
    30. Mai 2012 at 20:02 —

    kevin ich weiss was du meinst,aber das war ein ganz normales sparring ,airich ist vorher abgereist weil er keine lust hatte von szpilka vermöbelt zu werden ,er meinte so hart wie szpilka schlägt keiner,lennox lewis meinte er wird der ne champ,also so viel dazu das andere meiner meinung ist!guck dir seine ganzen sparrings an!oder bzw kämpfe !perfekte körper balance und sehr schnell,also wenn lewis sagt der junge kann es packen ,dann heisst es was !

  16. michabox
    30. Mai 2012 at 20:04 —

    nicht zu vergessen szpilka ist linkshänder
    http://www.youtube.com/watch?v=AipZt1b0yB8

  17. michabox
    30. Mai 2012 at 20:26 —

    und erst 22 jahre

  18. cuba style
    30. Mai 2012 at 20:49 —

    @ michabox meine name ist vllt. verwirrend ich bin halb mosambikaner halb portugiese aber kein kubaner und warum sollte solis nicht weltmeister werden wenn er sein gewicht mal im griff bekommt ich denke solis hat noch alles in seinen händen er kann ein ewiges fettes talent bleiben oder der nächste wm im hw die möglichkeiten besitzt er dein komischer pole soll erstmal paar etwas bekannte boxen und dann kann man sich eine meinung bilden aber nicht von der sparringseinheit wo der gegner nichts macht oder so ein schlag gegen eune spielmaschine

  19. cuba style
    30. Mai 2012 at 21:16 —

    @michabox aber talent besitzt er hab mal bisschen nach geforscht aber denk seine gegner waren zu schwach und er ist noch soweit am anfang um zusagen er wird der nächste wm

  20. michabox
    30. Mai 2012 at 21:27 —

    okay,vll hat er nich tdie besten gegener gehabt,aber er hat sie auch fast alle nur bis zu dritten runde kommen lassen ,dann war ende!welche gegner hatte den solis das du ihn so feierst,ausser klitschko ,welchen er in der ersten runde verlor!

  21. michabox
    30. Mai 2012 at 21:29 —

    man kann sich immer alles schön reden ,wenn er sein gewicht im griff bekommt,wenn er bisschen schneller wärde und und und,wenn das wenn nicht wär,wär ich heute millionär !tatsache ist wenn solis gegen airich 12 runden geht ,hat er oben nichts zu suchen ,airich ist 3 liga !

  22. Tom
    30. Mai 2012 at 22:03 —

    Für Peter gilt ähnliches wie für O.Solis,wenn er mit der richtigen Einstellung und damit mit dem richtigen Gewicht in einen Kampf geht,ist er für jeden anderen Schwergewichtler eine ernst Bedrohung!

  23. Shlumpf!
    30. Mai 2012 at 22:08 —

    Peter war von Anfang an überbewertet, der einzige der ihn als Nachfolger von Tyson sah war Don King.
    Ein großer Teil seines Rufs resultierte daraus, dass er Wladimir Klitschko 3 mal niederschlug. Den Kampf verlor er schlussendlich trotzdem und die Niederschläge waren mehr als grenzwertig. Zudem war Wladimir damals total verunsichert, es spricht eigentlich nicht für Peter, dass er daraus nicht mehr Kapital schlagen konnte. Ein versierterer Boxer hätte den damaligen Wladimir wahrscheinlich besiegt, Peter war aber dafür zu sehr Prügler denn Boxer.

  24. Smokin Joe
    30. Mai 2012 at 22:38 —

    Solis wird nie WM..wusstet ihr das Solis sich von Öner trennen will?

  25. Dave
    30. Mai 2012 at 22:53 —

    Peter ist durch er war nie der Überboxer,und ich denke er sollte wirklich aufhören,denn WM wird er meiner Meinung nach nicht mehr,im Kampf gegen Wk im ersten Kampf da hatte mir Peter boxerisch allerdings gefallen,und gegen Maskaev war er auch nicht schlecht,was danach kam war eine reine Zumutung,gegen VK wurde er blamiert und von Klitschko verprügelt,Chambers hatte Peter auch vorgeführt,und Wladi hatte in im Rematch schwer auf die Bretter geschickt,später hatte es ihm Helenius auch nachgemacht,also ne Peter sollte noch paar flaschen Boxen und in Rente gehen,wenn nicht so wird Peter noch als Edel Journeymann seinen Schedel hinhalten müssen.

  26. cuba style
    31. Mai 2012 at 00:38 —

    @Tom wahre worte
    @michabox man ich feiern ihn doch nicht doch man muss doch sehen das der typ ein außergewöhnliches talent besitz mehr talent als jedes andere derzeitige schwergewicht man muss nur mal seine amateur kämpfe verfolgen er hat haye aussehen lassen wie ein langsamen alten opa aber ich sag genauso das er ein undiziplinierter fettsack ist und das geht garnicht aber keiner kann seine boxerischen qualitäten abstreiten er war auch trotz übergewicht schneller als vitali auch wenn der kampf durch die verletzung nur ein runde ging

  27. Norman
    31. Mai 2012 at 03:13 —

    Nach der Niederlage gegen den gefährlichen Puncher Helenius………..????????????

    gefährlichen Puncher Helenius haha ich habe mich eben so weggeschmissen das glaubt ihr garnicht.

    Samuel Peter könnte doch Manuel Charr aufs Maul hauen würde ich gut finden.

  28. MainEvent
    31. Mai 2012 at 05:56 —

    michabox sagt:
    30. Mai 2012 um 16:27

    also wenn du denkst das soli nochmal weltmeister wird ,dann denkst du das nur aus nationalstolz ,solis gat absolut keine chance mehr ,das geegen airich war ja die übelste blamage,wer ist airich ????der nächste hw kommt aus polen ,artur szpilkya,schau mal was er im sparrin gmit airich macht

    wie war das nochmal mit Nationalstolz??????????

    Spielka = zukuenftiger Bute

  29. kevin22
    31. Mai 2012 at 08:00 —

    Shlumpf! sagt:

    “Peter war von Anfang an überbewertet, der einzige der ihn als Nachfolger von Tyson sah war Don King.”

    Sorry mein kleiner blauer Freund, aber das ist schlichtweg Unsinn!

    Er wurde damals gehypt und in den US Medien als der Nachfolger von Tyson beschrieben, selbst in seinen Kämpfen auf HBO wurde er so genannt!
    Schau dir mal seine Kämpfe vor WK an, er ging in den Ring, er pendelte mit dem Oberkörper und drosch seine Gegner mit 1-2 Händen zu Boden! Das klappte bis WK auch ganz gut, aber WK war eben technisch zu versiert, da funktionierte dies nicht mehr!

    Drei seiner Niederlagen zog er sich gegen die Klitschko Brüder zu, eine gegen Helenius… ganz abschreiben würde ich ihn noch nicht, aber viel erwarten kann man wohl auch nicht mehr!?

  30. Shlumpf!
    31. Mai 2012 at 09:11 —

    @kevin22

    Wie du selbst sagst, er wurde gehypt mehr nicht und zwar von den Leuten die Interesse an diesem Hype hatten: Don King, HBO, usw.
    In unabhängigen Zeitschriften wie dem Ring magazine wurde er bereits damals als technisch limitiert angesehen, wohingegen bei Tyson von anfang an sein ausgezeichnetes boxerisches Können hervorgehoben wurde. Peter pendelte auch nicht wirklich, sondern drosch einfach auf eingeschüchterte Journeymen ein.
    Wladimir war der erste richtige Gegner und Peter verlor. Danach kämpfte Peter gegen einige Leute aus der zweiten Reihe und konnte außer dem Maskaev-Kampf nie durch KO gewinnen und bekam auch strittige Punktsiege zugesprochen. Auch musste er in diesen Kämpfen viel einstecken, teils sogar zu Boden.

  31. Mik
    31. Mai 2012 at 17:49 —

    Ich finde Chisora viel besser als Peter

  32. Mr. T
    1. Juni 2012 at 09:48 —

    Ich mag Sam Peter… Aber wie hier schon erwähnt wurde fehlt es ihm an Disziplin, zudem glaube ich dass Peters Trainer und Management ihn nicht gerade optimal unterstützt haben.

    Ich erinnere mich an eine Ringpause von WK vs. Peter II als Peters Trainer meinte: “Bring the jab Samuel! Bring the jab!” Er sollte doch tatsächlich gegen WK den Jab öfters anbringen!!! Geistesblitz des Jahrhunderts…

    … Und beim Kampf gegen Helenius wurde Peter rund 2 Wochen vor dem Kampf als Gegner verkündet. Er war damal 9 kg schwerer als beim Kampf gegen WK (ca. 6 Monate zuvor). Diesen Kampf in Deutschland anzunehmen war definitiv fahrlässig und leichtsinnig (vom Management natürlich). Außerdem hätte seinem Trainer klar sein müssen, dass der Kampf für Peter nach 6 Runden “zu Ende” ist – konditionsmäßig meine ich. In der 6.RD hatte Peter ja Helenius ordentlich angeklingelt, danach kam aber gar nix und Peter lief in böse Konter…

    Ich würde ihm schon noch eine “Renaissance” wünschen, hätte ja das Zeug dazu…

Antwort schreiben