Sam Soliman: Positive Dopingprobe durch Energydrink?

Sam Soliman ©Team Soliman.
Sam Soliman © Team Soliman.

Das Team des Australiers Sam Soliman glaubt die Ursache für die positive Dopingprobe nach dem Kampf gegen Felix Sturm gefunden zu haben: schuld soll der Energydrink „Black Bombs“ gewesen sein, der das Mittel Oxilofrine enthält. Oxilofrine gilt als Stimulans und wird von der NADA und WADA als verbotene Substanz aufgeführt.

Allerdings steht Oxilofrine nicht auf der Dopingliste der IBF, weswegen sich Solimans Team Chancen ausrechnet, dass das Ergebnis vom 1. Februar nicht aufgehoben wird und Soliman der Pflichtherausforderer von Daniel Geale bleibt.

Laut Sturms Team müsse man sich aber nach der NADA richten, da Solimans Team vor dem Kampf extra auf NADA-Tests bestanden hat. „Wir von Sturm Box-Promotion sind für einen sauberen und fairen Sport“, so das offizielle Statement. „Wenn man unwissend eine verbotene Substanz nimmt, heißt das nicht, dass man unschuldig ist. Als professioneller Athlet muss man sicherstellen, dass der Test sauber ist. Wir werden die Situation weiter beobachten und eine Entscheidung abwarten.“

Die Entscheidung liegt nun also bei der IBF, die den Kampf vom 1. Februar in Düsseldorf beispielsweise in einen „No Contest“ umwandeln könnte. Ob Sturm dadurch automatisch zum Pflichtherausforderer von Geale aufsteigen würde, oder er noch einen weiteren Kampf bestreiten müsste, wird die Zeit zeigen.

© adrivo Sportpresse GmbH

41 Gedanken zu “Sam Soliman: Positive Dopingprobe durch Energydrink?

  1. Wenns bei der IBF nicht auf der Liste steht, hat er auch nach IBF-Regeln nix unrechtes getan, so einfach ist das. Das würde halt alles nicht passieren, wenn nicht jeder Verband sein eigenes Süppchen kochen würde.

  2. Bei Dieter Baumann war es die Zahnpasta und bei Soliman der Energiedrink. Das ist nur eine dreiste Ausrede. Wer glaubt wird seelig! Soliman wäre nicht der erste der lügt, um seinen Hals aus der Schlinge zu ziehen (Daum, Ulrich, Armstrong, usw).
    Und selbst wenn es keine Lüge/Ausrede wäre: Dum_mheit schützt vor Strafe nicht!

  3. HAHA was kommt als nächstes Autoabgase? Dämpfe vom frischen Asphalt? der Eisverkäufer hat meine Kugel vergiftet? @Mayweather ja Daum war schon cool mit seiner Aussage „ich habe ein reinen Gewissen“

  4. Soliman war schon vor dem Kampf gegen Sturm Pflichtherausvorderer von Geale und er wird es meiner Ansicht nach auch bleiben!
    Und wenn Oxilofrine nicht auf der Dopingliste der IBF stehen,egal wie sie in den Körper gelangt sind,wird die IBF auch nichts unternehmen,somit bleibt es beim Punktsieg von Soliman gegen Sturm!

  5. Mit der Aus.sage: “Wir von Sturm Box-Promotion sind für einen sauberen und fairen Sport“ haben sich die Typen doch selbst disqualifiziert. Sturm und seine Handlanger sollten im Bezug auf fairen Sport wohl bes.ser die Fres.se halten.

    Naja also ich persönlich kann mir echt schwer vorstellen aufgrund von Energy Drinks positiv auf Doping getestet zu werden, man sollte allerdings wirklich bedenken, das.s ein positiver Test auf eine Substanz, egal wie die nun eingenommen wurde, die jedoch nicht auf der Liste des jeweiligen Verbandes steht, eigentlich nicht bestraft werden sollte. Da hat der Verband ja gepennt, indem er was nicht aufnimmt und nicht Soliman, der auch wenn er bis zum Halse zugedopt war mit diesem Mittelchen, zumindest laut Regelwerk der IBF nichts illegales tat.

    Ich hoffe, das.s dadurch eine einheitlich gültige Dopingliste einzug erhält und so Dinger nicht mehr möglich sind.

  6. völliger blödsinn sowohl das mit dem drink als auch das mit den verschiedenen doping listen. aber wenn soliman darauf bestanden hat dass es nach NADA regeln geht dann ist er jetzt gear.scht. selber schuld du assi! man kann auch ganz klar erkennen dass er bewusst gedopt hat denn so viel zufall gibts nicht dass er ein mittel nimmt das bei der ibf zufällig nicht auf der liste steht aber als dopingmittel bekannt ist. dann natürlich nach nada tests zu schreiben ohne sich vorher zu informieren ist mal mega dämlich. ein rematch mit vorher 100% geregelten dopinglisten wäre wohl fast das beste. das ganze dann als finaler eliminator an selber stelle wie der erste kampf. vor muss wirklich schriftlich festgelegt werden welche mittel alle als dopingmittel verboten sind und dann kann auch nur darauf getestet werden. auch die test vor und nach dem kampf müssen genau geregelt sein. also wann? wieoft? unangemelet oder an fixen terminen usw!

  7. Dummer Australische Kangaroo! Jeder kann auch ganz klar erkennen dass er bewusst gedopt hat denn so viel zufall gibts nicht dass er ein Mittel nimmt das bei der IBF zufällig nicht auf der Liste steht aber als Dopingmittel bekannt ist.

  8. Unglaublich aber wahr.

    Vor einer Woche kaufte ich mir im Supermarkt Black Bombs. Danach wurde mir übel und ich ging zum Arzt. Dieser fragte mich ob ich Leistungssport mache. Ich antwortete mit „Ja“. Er sagte zur Sicherheit das mit mir nichts ernsteres ist wolle er einen Dopingtest machen. Ich willigte ein. Einer Woche später wurde ich dann wieder zum Arzt gerufen denn es schien sich überraschendes getan zu haben, das Ergebnis stand fest.
    Ich wurde positiv auf Oxilofrine getestet obwohl ich in meinem Leben noch die zu Dopingmitteln gegriffen habe. Mir droht nun eine Klitschko Kampf Zuschauer Sperre von 5 Jahren mit der Strafe könnte ich leben. Was schließen wir daraus: Hier läuft eine unglaubliche Sabotage gegen Herr Soliman

  9. @Marco Captain Huck
    und was willst du mit deiner geschicht uns sagen??
    das Doping mittel in getränken sind?
    z.b. jeder 100m sprinter weiß Z.B. das er vor einem lauf kein schnaps trinken darf. weil Alkohol dort als Doping gilt.
    also was soll deine geschichte?

  10. ich hab mal Black bombs gegoogelt und da wo man das Zeug kaufen kann steht eindeutig dass es als Fatburner gedacht ist und auch leistungssteigernd sein soll. Allerdings handelt es sich hier um Tabletten. Von daher kann ich Team Soliman diese Geschichte nicht abkaufen, aber wenn die Substanz bei der IBF nicht auf der Dopingliste seht, dann sollte die Sache eigentlich kein Problm sein- auch wenn sich Team Sturm an diesem letzten Strohhalm klammert.

  11. es kommt aber auch drauf an was im kampfvertrag festgehalten wurde und welche doping regeln darin fixiert sind. ist darin festgehalten dass die NADA oder WADA regeln gelten hat soliman verloren! und scheinbar hat er ja genau das selbst gefordert und sturm ist dem wohl nachgekommen. klassisches eigentor!

  12. Carlos2012 sagt:

    16. April 2013 um 20:05

    Ich trinke viel Red Bull.Bin ich jetzt auch Gedoppt????
    ________________________________________________________

    Ja bist du Carlos 😀 lass dich ja nicht erwischen

  13. @Brennov: Entweder Soliman hat gewonnen, oder das Ergebnis wird in ein NC umgewandelt, aber das Stürmchen hat ganz sicher nicht gewonnen. Du als Sturm-Fan willst doch jetzt bestimmt die P4P-Kings Stürmchen und WEber sehen, der Gewinner darf Susi herausfordern, aber erst, nachdem sie den armen Chagaev in der ersten Runde ausgeknockt hat! Bist du überhaupt Sturm-Fan? 😀 😀 😀 😀

  14. Black Bombs gibt es in Pulverform, um sich einen Energydrink zu mixen und als Tablettenform. Black Bombs ist ziemlich bekannt in Australien.

    Ein Kampf wird auch immer durch einen nationalen Verband sanktioniert. Dieser Verband kann auch Dopingtests nach dem nationalen Standard durchführen. Sollte eine Dopingprobe positiv sein, dann kann der Verband das Ergebnis aufheben („No Contest“) und den Boxer sperren. Der Weltverband hat die Möglichkeit den positiven Test anzuerkennen und Soliman den Status als PH entziehen. In dem Fall würde die #1 der IBF vakant werden. Wenn die IBF den positiven Test nicht anerkennt, weil die Substanz nicht ausdrücklich in deren Regeln genannt ist, dann kann Soliman vielleicht seinen Status behalten, aber durch die Sperre nicht um den Titel boxen.
    In Übrigen sind die Regeln dazu gedacht, dass es Dopingtest nach Titelkämpfen der IBF in Ländern gibt, in denen es normalerweise keine Anti-Doping Organisation gibt. Die Dopingliste in den Kampfregeln der IBF ist auch ein Witz, viele bekannte und oft verwendete Stoffe wie EPO und HGH sind nicht aufgeführt!

    Dass in Trainingsbooster manchmal auch Stoffe sind, die auf Dopinglisten stehen, ist nichts neues. Enzo Maccarinelli hatte ja auch das Problem mit einem Fatburner und hat vom BBBoC ein halbes Jahr Sperre bekommen.

  15. Für mich ist Sam Soliman unschuldig. Heutzutage sind fast überall Zusatzstoffe drin. Das kann niemand mehr kontrollieren. Deshalb sollte man den ganzen Hokuspokus mit den Dopingkontrollen endlich abschaffen.

  16. Ganz ehrlich das Lager von Soliman hat das alles bewusst so eingefedelt, und haben immer gegen das sturm lager von anfang an bewusst gestichelt in sachen doping. Seien wir mal ehrlich Sturm hat selber schuld sein Gürtel zum Superchamp war gekauft und bin mir sicher das der Öner nicht lügt, es ergibt alles einen Sinn was er erzählt hat. Und als das öffentlich wurde mit dem gekauften Superchamp Gürtel hat er den Bonus nicht mehr bekommen. Seien wir mal ehrlich Sturm hat doch schon knappere kämpfe gewonnen als gegen Soliman.

    Fazit: Bei Soliman war doping im Spiel aber Sturm hat abgebaut und hat krumme dinger abgezogen und somit völlig zurecht verdient verloren.

Schreibe einen Kommentar