Top News

Ruslan Chagaev: Noch ein letzter Kampf für Universum

Ruslan Chagaev ©Universum Box-Promotion.

Ruslan Chagaev © Universum Box-Promotion.

Der Hamburger Boxstall Universum will seinem Boxer Ruslan Chagaev, mit dem man sich einvernehmlich getrennt hat, keine Steine in den Weg legen. Allerdings besteht das Unternehmen darauf, dass Chagaev noch einen vertraglich vereinbarten letzten Kampf für Universum bestreiten muss. Dieser soll auf der für September geplanten Veranstaltung in Moskau stattfinden.

“Universum hat Chagaev sehr viel zu verdanken. Er hat großartige Kämpfe gezeigt. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft”, kommentierte Universum-Boss Waldemar Kluch den Weggang des ehemaligen Schwergewichts-Weltmeisters. Laut Kluch will Universum in Zukunft vor allem auf junge Sportler setzen. “Es herrscht ein Ungleichgewicht bei uns, was das Alter und die Perspektive von Boxern angeht. Wir werden jetzt mehr in junge Talente investieren und diese langsam aufbauen. Ich denke, dass wir nach den Olympischen Spielen von London, den einen oder anderen Neuzugang vorstellen können.”

Chagaev war während seiner neun Jahre bei Universum einer der größten Leistungsträger und konnte sich mit seinen insgesamt 25 Kämpfen eine treue Fangemeinde aufbauen. Sein größter Erfolg war 2007 der Gewinn des WBA-Titels gegen den damals noch ungeschlagenen Nikolai Valuev, den er in weiterer Folge zwei Mal verteidigen konnte. “Die besten Momente meiner Karriere habe ich Universum zu verdanken. Ich wünsche dem Unternehmen und meinen Kollegen alles Gute für die Zukunft”, so Chagaev.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Deutsche Olympiaboxer mit Zuversicht

Nächster Artikel

Wladimir Klitschko: Nächster Kampf im November oder Dezember in Europa

13 Kommentare

  1. Tom
    28. Juli 2012 at 15:35 —

    Was bringt es denn den jungen Talenten bei einem deutschen Boxstall anzuheuern der keine n TV-Sender hat?
    Kluch sollte sich damit abfinden das Universum erledigt ist!

  2. Norman
    28. Juli 2012 at 16:52 —

    gründen wir doch FBP Fan Box Promotion wo die fans abstimmen gegen wem die Boxer kämpfen und nicht der promoter oder der boxer selber aussucht gegen wem er boxen will weil er vieleicht gegen den angst bzw respect hat oder weil man bei dem mehr geld verdienen kann dann muss sich jeder boxer dem angesetzten kampf stellen und nicht son hick hack wie in den letzten jahren bei uns ginge es dann zu 95% um den sport und zu 5% ums geld und nicht nadersrumm wie heutzutage überall weil irgendwie muss man das ja auch finanzieren

  3. cuba style
    28. Juli 2012 at 17:25 —

    also von den 4 deutschen bei olympia brauch er kein verpflichten

  4. Mayweather
    28. Juli 2012 at 17:56 —

    @Norman: Warum nicht, ich wäre dafür. Es ist zwar sehr unrealistisch, realitätsfremd und (fast?) nicht durchführbar, aber wenn das einer schafft hat er meinen aller größten Respekt!

  5. Norman
    28. Juli 2012 at 19:48 —

    @Mayweather

    hast ja recht aber genial wäre das schon weil es dann nicht zu sinnlosen kampfansetzungen kommen würde ……zb wenn ein boxer für einen großen kampf körperlich und geistig fit ist dann bekommt er ihn und fertig und nicht erstmal sinnlose andere kämpfe weil einem

    das datum

    der ort

    das land

    der promoter

    der gegner nicht passt.

    bei mir müsste auch die klitschkos gegeneinander kämpfen um herauszufinden wer nun der beste im HW und wer nicht da gäbe es keine 2 weltmeister und wer mehrere gürtel hat müssste3 jeden einzeln verteidigen gegen jeweils dem erten des verbandes und wenn er am ende des jahre noch alle title besitzt dann muss er zum abschluss alle titel in einem kampf aufs spiel setzten

  6. Mayweather
    28. Juli 2012 at 20:17 —

    Chagaev wird nicht nochmal ganz oben angreifen können. Aber ein paar gute, interessante Kämpfe wären durchaus noch drin. Chagaev gegen Areola, Stiverne, Mitchel, Adamek, Pulev, Dimitrenko, Szpilka, usw würde ich gerne mal sehen.
    Besser als Char ist er allemal noch (ist auch keine große Kunst).
    Sein letzter Kampf gegen Zumbrun war gar nicht schlecht. Zumbrun ist zwar ein drittklas siger Aufbaugegner, aber der Knockout konnte sich sehen lassen.
    youtube.com/watch?v=o2mtcHxHtHs so bei 12:20 Minuten des Videos (konnte leider keine deutsche Version finden)…

  7. Mayweather
    29. Juli 2012 at 00:53 —

    youtube.com/watch?v=o2mtcHxHtHs
    Nur interessehalber: weiß jemand was das für eine Sprache ist?
    Ohne die Sprache zu verstehen kann ich dem Kommentator zuhören ohne genervt zu sein.
    Was ich von vielen anders sprachigen Kommentatoren nicht sagen kann.
    Mich interessiert ob dass an dem Kommentator oder der Sprache liegen könnte…

  8. 300
    29. Juli 2012 at 01:13 —

    Das ist wohl ungarisch.

  9. Mayweather
    29. Juli 2012 at 02:15 —

    @300: Sprichst Du die Sprache?

  10. Norman
    29. Juli 2012 at 10:56 —

    Chagaev gegen Arreola Keine Chance Arreola ist zu schlagstark

    Chagaev gegen Stiverne jung und Stark kommt drauf an wie Fit Chagaev ist

    Chagaev gegen Mitchel wenn Mitchel seine Deckung zu lässt zu Jung für Chagaev

    Chagaev gegen Adamek würde mir da eine Sieg wünschen Adamek hat im HW nichts verloren aber sein wir erlich Adamek ist zu schnell

    Chagaev gegen Pulev keine Chance zu jung zu schnell zu konzentriert vorbildlicher Boxer

    Chagaev gegen Dimitrenko keine Ahnung der ist doch übern Berg ein Sieg wäre nichts besonderes

    Chagaev gegen Szpilka kann ich nicht sagen aber Szpilka scheint nicht gerade der Mann zu werden der die nächsten Jahre das HW dominieren wird.

    Fazit Ruslan Chagaev ist auch schon übern Berg promotet sich jetzt selber ist nicht wirklich hoch gerankt in den Weltverbänden und ihn will keiner mehr sehn ein Rücktritt wäre der einzigste und vernünftigste Sieg für uns alle.

    Der weise Tyson bitte was bitte wo war er nie und wird er auch nie sein keine ahnung wie er zu dem Großen namen kam lächerlich

  11. Mayweather
    29. Juli 2012 at 14:46 —

    @Norman: Bitte nicht falsch verstehen: Aber kennst Du die Boxer überhaupt?
    Stiverne ist jung? Er ist 33 Jahre alt. Genauso wie Chagaev. (Pulev ist 31 Jahre alt).
    Arreola ist schlagstark? Seit wann denn das? Seine KOs resultieren aus einer Masse von Schlägen. Einen harten Punch hat er nicht.
    Warten wir mal ab wen die oben genannten Boxer als nächsten boxen. Ich könnte mir vorstellen, dass Chagaev häufig die interessantere Wahl wäre…

  12. Flo9r
    30. Juli 2012 at 00:20 —

    @ Norman:

    Sorry, aber da tust du Chagaev unrecht:

    Der einzige, der von für mich von den von dir genannten wirklich Favorit vs Chagaev wäre, ist Pulev.
    Arreola..? Adamek..? Mitchel..? Stiverne..? Die kann Chagaev allesamt schlagen, wenn er gut vorbereitet ist..!

    Btw: Die Schlagstärke von Arreola kommt niemals an die Schlagstärke Chagaevs ran..

  13. hari
    31. Juli 2012 at 10:39 —

    chagaev muss noch mal gegen vlad boxen . der sieger boxt dann gegen axel

Antwort schreiben