Top News

Rückschlag für Boytsov: Weitere Hand-OP erforderlich

Denis Boytsov ©Rolf Vennenbernd.

Denis Boytsov © Rolf Vennenbernd.

Schlechte Nachrichten für alle Boytsov-Fans: der ungeschlagene Universum-Schwergewichtler wird sich nach Angaben seines (ehemaligen) Trainers Fritz Sdunek übermorgen einer weiteren Hand-OP unterziehen müssen. Eigentlich hatte man gehofft, dass Boytsov 2011 endlich richtig durchstarten würde, im Sheppard-Fight am 19. November sei die alte Verletzung aber wieder aufgebrochen.

“Im Kampf gegen Sheppard war er explosiv, aber etwas gehemmt”, so Sdunek gegenüber dem Boxjournalisten Alexander Pavlov. “Er ist ein großer Puncher und hat eine große Zukunft vor sich. Allerdings muss er sich am 17. Dezember bedauerlicherweise einer weiteren OP an der rechten Hand unterziehen. Wir werden dann sehen, wie die Heilung verläuft und er mit seiner Hand umgehen kann. Leider befürchte ich, dass es wieder eine lange Zeit dauern könnte.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Team Povetkin bestreitet Adamek-Absage: "Wir hatten an diesem Zeitpunkt schon für Firtha unterschrieben"

Nächster Artikel

Denis Lebedev: "Ich werde Huck zerquetschen"

32 Kommentare

  1. Mikkel Kessler
    15. Dezember 2010 at 15:09 —

    er sollte es vielleicht einfach mit dem Boxen sein lassen!!

  2. kevin22
    15. Dezember 2010 at 15:15 —

    Einmal von Profis operiert, lange Auszeit, nun der selbe Mist… ich glaube auch er sollte es besser lassen!

  3. gewaar
    15. Dezember 2010 at 16:14 —

    Das Traurige dabei ist, dass Boytsov nichts dafür kann….

  4. carlos2012
    15. Dezember 2010 at 16:21 —

    Der sollte mit boxen aufhören.Er könnte bei mir als gärtner arbeiten.Im Keller ist noch ein zimmer frei.Kann dort kostenlos wohnen wenn er will….:)))))))

  5. kevin22
    15. Dezember 2010 at 16:28 —

    @ carlos2012

    Kommt von dir auch mal etwas konstruktives rüber oder ist Meckern und Lästern deine einzige Masche!?

    Dennis war/ist ein super Talent, dass leider verheizt wurde und nun mit seiner Gesundheit zu kämpfen hat!
    Wie kann man nur über ihn solch dumme Sprüche reissen, aber das machst du ja bei jedem anderem Boxer ebenso….

  6. luda
    15. Dezember 2010 at 16:39 —

    dennis ist erst 24..!!!!!aufhören??lächerlich..

  7. carlos2012
    15. Dezember 2010 at 17:01 —

    @Kevin22

    Nenn mir einen gegner von boytsov der weltklasse hatte.Er hat auch nur gegen Fallobst gekämpft.Ob Adamek,Povetkin,Boytsov,die haben kein format um weltmeister zu werden.Die einzigen wahren champions sind die Klitschkos und David Haye.Alle anderen kannst du vergessen….

  8. memmo
    15. Dezember 2010 at 18:08 —

    Oh man, ein hoch auf die Klitschkos…

    Adamek mit Povetkin zu vergleichen, finde ich total dämlich. Boytsov ist überhaupt nicht zu nennen, da er noch keinen richtigen Kampf hatte, also wie kommst du auf die Idee, Adamek und Povetkin abzuschreiben? Wenigstens traut sich Adamek auch gegen Gegner ran, die in den Rankings oben stehen. Ich glaube, dass er noch viel reißen wird.
    Aber vielleicht solltest du dich selber um deinen Garten kümmern, anstatt hier so brilliante Kommentare zuverfassen…

  9. max
    15. Dezember 2010 at 20:20 —

    wünsche ihm erfolgreiche op und schnelle gute genesung.
    will von ihm noch viel viel mehr sehen..

  10. bernd
    15. Dezember 2010 at 20:30 —

    oder etwa wieder eine dopingpause?

  11. Rock
    15. Dezember 2010 at 20:57 —

    Kann zwar Boytsov nicht so wirklich gut einschätzen, da er keinen guten Gegner hatte bisher. Aber wenn er und Dimitrenko wirklich Weltklasseleute sind, warum hat Sdunek dann aufgehört sie zu trainieren? Klar er ist von Universum weg, aber das tut man ja nicht wenn man was erreichen will.
    Im Mittelgewicht das gleiche. Trainiert Zbik nicht mehr, aber dafür jetzt Sturm.

  12. luda
    15. Dezember 2010 at 22:59 —

    @carlos2012
    bist du dir sicher das du boxen schaust und nicht schach?

    “Adamek,Povetkin,Boytsov,die haben kein format um weltmeister zu werden.Die einzigen wahren champions sind die Klitschkos und David Haye.Alle anderen kannst du vergessen…”

    ganz ehrlich nimm mal klitschkos wurst und hayes wurst aus deinem mund!!!

  13. Nessa1978
    15. Dezember 2010 at 23:31 —

    Halte Byotsov für ein Boxer mit großem talent. DEn Rest muss er erst noch gegen Spitzenleute zeigen. Es würde mich freuen, wenn er nach der Verletzung zurückkomt. Allerdings glaube ich nicht daran

  14. Shlumpf!
    16. Dezember 2010 at 00:53 —

    Ist wirklich schade drum, wünsche ihm ne schnelle Genesung.

    Das Ganze wird die ewigen Hetzer natürlich nicht daran hindern, sich bald wieder zu beschweren, dass die Ks nicht gegen Boytsov antreten, auch wenn der gar nicht kampffähig ist.

  15. Box_Box
    16. Dezember 2010 at 02:32 —

    schade ein sehr guter boxer der das potential hat nach den klitschkos weltmeister zu werden aber da ist ja noch adamek und haye aber trotzdem für sein alter ist er schon aufjedenfall sehr gut.

  16. Hans
    16. Dezember 2010 at 11:06 —

    Glaube zwar nicht , daß Bostsov eine große Chance gegen die Klitschkos hat, aber trotzdem gute Besserung !
    Habe gerade eine Nachricht auf Sport.de gelesen, daß Krasniqui einen Ausscheidungskampf gegen Jonathon Banks macht, um gegen einen der Klitschko-Brüder anzutreten ! Ich denke , daß diese vor Angst erstarrt sind , als sie das gehört haben. Krasniqui ist wie Wein , je älter , desto besser ! Damit er so gut wird, um einen WM-Kampf zu bekommen, müsste er dann aber 100 jahre alt sein. So langsam wird es lächerlich !

  17. leif
    16. Dezember 2010 at 14:32 —

    Keine glaubte das Vitali Klitschko zurückkehren würde. Boytsov ist jung und wird selbstverständlich tun das was er sehr gut kann: Boxen! Laut Sdunke schlägt er härter als Klitschko. Leute warte ab. Denis Boytsov wird Weltmeister und für lange Zeit im Boxgeschäft damit zu rechnen. Eigentlich sind Kämpfe für ihn in Los Angeles in April geplant, mal sehen wie es mit der Genesung geht. Alles Gute, Denis!

  18. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 16:57 —

    @ leif:
    Boytsov ist stark, hat nen sehr guten Punch, ein riesen Boxerherz und ist ziemlich schnell, aber doch ein wenig zu klein, findest du nicht?

    Außerdem sind die Eigenschaften, die ich ihn zuschreibe, ausnahmslos aus Kämpfen mit Fallobst gewonnen.

    Ich habe aber letztes Jahr einen Newcommer entdeckt, der wirkliches Potential besitzt, nicht nur die genannten Namen zu schlagen, sondern auch den Klitschkos gefährlich zu werden. Ich rede von Robert Helenius. Man, hat der nen starken rechten Cross. Tolle Reflexe hat er und groß, schnell, schlau und mutig ist er auch.

  19. Dimon
    16. Dezember 2010 at 17:37 —

    Helenius, Boytsov oder Solis sollten auch mal größere namen besiegen, bis jetzt sehe ich nur fallobst in ihrer score, erst wenn sie richtig geprüft werden kann man sehen was die taugen…

    mfg
    Dimon

  20. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 17:45 —

    Natürlich ist Helenius noch nicht so weit. Die anderen übrigens auch nicht. Es geht mir nur ums Potential. Da hat für mich im Dreiervergleich Helenius-Boytsov-Solis Ersterer die Nase vorn. Lass ihn mal 20 bis 25 Kämpfe machen, vielleicht auch einmal verlieren, dabei aber ordentliche Kaliber schlagen, dann sieht die Sache schon interessanter aus. Ich glaube, Helenius wird es in den nächsten 5 Jahren ganz nach oben bringen.

  21. Shlumpf!
    16. Dezember 2010 at 18:20 —

    @Dimon
    Solis kriegt jetzt seine Chance, dann soll er sie nutzen.

    @Peddersen

    Helenius ist unwahrscheinlich ungestüm. Bei seinem letzten Sieg hat er sich während des finalen Schlaghagels noch 2 rechte Geraden eingefangen. Der Gegner war selbst so überrascht diese Schläge zu landen, dass er doch glatt vergessen hat sie mit genug Kraft abzufeuern.
    Wenn er offen gegen einen guten Boxer anrennt, liegt er sofort.
    Aber Potential hat er, da hast du recht.

  22. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 18:30 —

    Schau dir mal seine Kämpfe von diesem und letzten Jahr an, falls du es nicht schon gemacht hast. Helenius hat nen riesen Jab und eben den krassen rechten Cross, der ne Bombe ist. Er ist deswegen ne Bombe, weil er ansatzlos und knall hart kommt. Brewster hat es zu spüren bekommen. Ich glaub, nach dem Kampf hat er auch die Handschuhe an den Nagel gehängt.
    Mal ehrlich, hab einige Boxer in den letzten Jahren gesehen, aber keinen mit soch einem Cross.

  23. Shlumpf!
    16. Dezember 2010 at 18:35 —

    Das stimmt, sein Cross ist klasse.
    Weniger wegen der Kraft, sondern wegen dem unorthodoxen Timing.
    Ich hab hauptsächlich Vorbehalte wegen seinen ungestümen, offenen Angriffen.

  24. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 18:56 —

    Das kriegt er weg. Deswegen meinte ich ja, dass er ruhig auch mal nen Kampf verlieren kann. Er ist ´n smarter, intelligenter Typ, der fähig ist, dazuzulernen.
    Die Klitschkos haben keine großartigen Schwierigkeiten mit kleinen, flinken Gegnern oder großen, behäbigen. Bei Helenius sieht das anders aus. Er ist groß, hat etwa die gleiche Reichweite, ein gutes Auge (du hast den letzten Kampf von ihm gesehen – blitzschneller Konter, den man kaum sehen konnte) und den nötigen Willen oder vielmehr Biss, die Sache auch konsequent zu beenden.
    Ich bin mir im übrigen nicht sicher, ob Wegner der richtige für ihn ist. Mir wäre Röwer lieber.

  25. Shlumpf!
    17. Dezember 2010 at 11:02 —

    Mit kleinen flinken Gegnern weiß ich nicht wie die Ks zurechtkommen würden, denn so einen hatten sie noch nicht.

  26. kevin22
    17. Dezember 2010 at 11:20 —

    @ Shlumpf!

    Deffiniere mal klein und flink! Welche Boxer würden denn in diese Auswahl passen?

    Eddi Chambers,Chris Byrd (beide 1,85m) und Calvin Brock (1,88m) waren mit Sicherheit keine Riesen im HW. Flink waren sie auch, genutzt hat es nichts!

  27. Shlumpf!
    17. Dezember 2010 at 11:49 —

    Flink hab ich beim Chambers ehrlich gesagt nicht gesehen.
    Ich denk da so eher an den Typ Haye

  28. Hans
    17. Dezember 2010 at 14:26 —

    Shlumpf

    Habe bei Chambers auch nichts flinkes gesehen ! Woher der Name Fast-Eddi kommt ist mir ein Rätsel ! Es mag zwar lächerlich klingen ! Den letzten wirklich flinken Schwergewichtler den ich gesehen habe war, mal abgesehen von David Haye, Zack Page 1,83m) gegen Maunuel Charr ! Sicher hat Charr es ihm recht leicht gemacht. Das war aber mal boxen und nicht diesen hirnlose draufzugehen, wie es die letzten Klitschko-Gegner wie Chagaev,Chambers,Gomez usw. gemacht haben. Immer nach vorn gehen, Kopf voraus und Doppeledeckung. Leichter kann man es einem mindestens 10 cm größeren Gegner nicht machen.

  29. Shlumpf!
    17. Dezember 2010 at 15:21 —

    Vor allem wenn die Doppeldeckung so schlecht ist.
    Solis z.B. boxt auch aus seiner Doppeldeckung heraus, aber zumindest kann er es (auch wenn ich mich generell frage, ob es mit diesem Stil überhaupt möglich ist, einen Klitschko zu schlagen, auch wenn man den Stil perfektioniert hat)

  30. Kano
    18. Dezember 2010 at 01:40 —

    Helenius hat doch keine Zukunft,er ist nicht austrainiert zudem Mega langsam,gegen beide Klitschko Brüder oder auch gegen Haye würde er übel Prügel beziehen,einen Brewster zu schlagen der schon richtig Shot war ist keine grosse Kunst.

  31. Peddersen
    18. Dezember 2010 at 07:33 —

    @ Kano:
    Jetzt vielleicht noch nicht, er ist noch nocht reif. Vielleicht ist er es in zwei oder drei Jahren. Das Potential hat er auf jeden Fall. Er ist nicht mega langsam, sondern mega schnell, hat ein gutes Auge, was man als Konterboxer braucht und Herz hat er auch. Er sieht einfach nur aus wie ein Rummelboxer, aber man soll sich darin nicht täuschen.

  32. Mr. Wrong
    18. Dezember 2010 at 15:30 —

    einmal hat mal der kommentator auf ard gesagt:
    helenius sieht aus wie der große bruder von kelly pavlik :D.

Antwort schreiben