Top News

Rückblick: Das ARENA Jahr 2010

 ©ARENA

© ARENA.

Für ARENA war 2010 ein höchsterfolgreiches Jahr: die Leistungsträger blieben ungeschlagen, die Nachwuchsstars kletterten in den Ranglisten nach oben, wichtige strategische Partnerschaften wurden geschlossen. Lediglich die Niederlage eines als zukünftige Schwergewichts-Hoffnung gehandelten ehemaligen Amateur-Stars vermasselte die Bilanz etwas.

Hier eine Chronologie:

23. Januar: Yuriorkis Gamboa glänzt gegen Rogers Mtagwa und schlägt den Tansanier in nur zwei Runden K.o. Mtagwa war zuvor gegen Juan Manuel Lopez über die volle Distanz gegangen und hatte den Puerto Ricaner in der zwölften Runde am Rande eines K.o.s. Der Kampf wird in Amerika von HBO übertragen, Gamboas Marktwert steigt enorm.

2. März: Erster Teil der vierteiligen SAT.1-Doku “ran Spezial: Knockout – Der Kampf seines Lebens”. Gezeigt wird Steffen Kretschmanns Vorbereitung für sein Rematch gegen den Russen Denis Bakhtov. Promoter Ahmet Öner lässt nichts unversucht, um Kretschmanns Blockade zu lösen. So wird u.a. Regina Halmich als Mentaltrainerin engagiert.

20. März: Der ehemalige WM-Herausforderer Carl David Drummond ist gegen Odlanier Solis chancenlos und kommt zur vierten Runde nicht mehr aus seiner Ecke. Solis kann auf ein baldiges Duell gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko hoffen.

27. März: Steffen Kretschmann verliert das Rematch gegen Denis Bakhtov. Nach einem recht guten Beginn knickt Kretschmann in der zweiten Kampfhälfte ein und muss insgesamt zwei Mal angezählt werden. In Runde neun dreht Kretschmann ab, Ringrichter Heinrich Mühmert will Bakhtov wegen Nachschlagens disqualifizieren. Ahmet Öner schreitet ein, Bakhtov wird zum rechtmäßigen Sieger erklärt. Yuriorkis Gamboa liefert gegen Jonathan Victor Barros eine etwas uninspirierte Vorstellung ab, gewinnt aber deutlich nach Punkten.

10. April: Die WBC ordnet einen Ausscheidungskampf zwischen Odlanier Solis und Nikolai Valuev an. Zum Kampf kommt es nicht – Valuev muss sich mehreren Operationen unterziehen und kämpft 2010 kein einziges Mal.

4. Juni: Juan Carlos Gomez gewinnt gegen Oezcan Cetinkaya nach Punkten. Für den Kubaner ist es der letzte Kampf unter dem ARENA-Banner, er wechselt zurück zu Universum.

5. Juni: Selcuk Aydin wird gegen Ionut Dan Ion “Silber”-Weltmeister der WBC. In einem extrem knappen Gefecht haben zwei Punktrichter den Türken mit einem Punkt vorne. Viele Experten und Fans sehen den Sieg jedoch beim Rumänen.

4. September: Die Nachwuchsstars Benjamin Simon, Erkan Teper, Mike Keta und Denis Ronert überzeugen im Vorprogramm von Felix Sturms Titelverteidigung gegen Giovanni Lorenzo.

11. September: Steffen Kretschmann gewinnt seinen Comeback-Fight gegen Pavels Dolgovs durch technischen K.o. in der fünften Runde. Konstantin Airich braucht für seinen Gegner Serdar Uysall nur eine Runde.

12. September: Yuriorkis Gamboa gewinnt gegen Orlando Salido den IBF-Titel und kann sich fortan Doppelweltmeister nennen. Gamboa bekommt in der zwölften Runde zwei Punkte abgezogen, am deutlichen Punktsieg ändert das jedoch nichts.

12. November: Benjamin Simon verteidigt seinen IBF-Interconti-Titel in Berlin gegen Zoltan Kalocsai. Konstantin Airich geht in Stralsund gegen Gbenga Oloukun schwer K.o.

17. Dezember: Odlanier Solis gewinnt den WBC-Ausscheidungskampf gegen Ray Austin in Miami durch Disqualifikation in der zehnten Runde. Obwohl Solis den Großteil des Kampfes kontrolliert und in der fünften Runde Austin niederschlagen kann, liegt er zum Zeitpunkt des Abbruchs nur auf einem der drei Punktzetteln in Führung. Erkan Teper gewinnt im Vorprogramm seinen dritten Profikampf durch K.o.

20. Dezember: Sinan Samil Sam liegt mit Leberversagen auf der Intensivstation. Promoter und Freund Ahmet Öner: “Unsere Gedanken sind bei ihm und seiner Familie.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Klitschko kommentiert Golf-Bilder: Gestellte Szene für TV-Doku

Nächster Artikel

Peters Manager Ivaylo Gotzev: "Haben nie 50 Prozent verlangt"

25 Kommentare

  1. Ahmet
    29. Dezember 2010 at 20:56 —

    Der zZt beste Boxstall mit den besten fightern!

  2. hoeni87
    29. Dezember 2010 at 21:07 —

    super firma

  3. mamaz
    29. Dezember 2010 at 21:56 —

    @Ahmet und hoeni87

    hat euch dieser s t ri ch e r von öner bezahlt oder seid ihr seine schl…en?????????

    das ist ja wohl die härte AHMET ‘Der zZt beste Boxstall mit den besten fightern!’. du lachnummer, mich würde es nicht wundern wenn du der dicke döner öner bist.
    beste fighter? NUR GAMBOA ist gut, solis hat sich noch nicht bewiesen und der rest ist alles fallobst und wird nur gegen fallobst boxen bis sie an der spitze sind. und dann nennen die sich zu unrecht WM. echt ihr beiden, ihr seid gekauft, schämt euch für diesen offensichtilichen versuch ARENA zu promoten =)

  4. Possi
    29. Dezember 2010 at 22:10 —

    Ich bin der Meinung des selbst ein Manuel Charr viele Arena Fighter schlagen würde.
    Und das hat was zu bedeuten!:D

  5. HamburgBuam
    29. Dezember 2010 at 22:28 —

    Airich und Kretschmann vieleicht, aber Teper würde Charr vernichten.

    Arena ist, ob man es nun mag oder nicht, aktuell die Nummer 2 in Deutschland. Das kommt natürlich erstmal durch den Niedergang Universums. Andererseits aber auch daher weil Öner es in kurzer Zeit geschafft hat Verbindungen nach Amerika zu knüpfen. Welcher Deutsche Promoter schafft es schon seine Fighter bei HBO und Showtime auftreten zu lassen?

    Ob man Öners Methoden mag sei mal dahin gestellt. Aber er gefällt mir mit seiner Art des Matchmakings extrem gut. Da gibt es auf jeder Card interessante Fights. Daumen hoch, Arena. 🙂

  6. mamaz
    29. Dezember 2010 at 22:36 —

    @HamburgBuam
    Glaubst du wirklich Öner hat es geschafft HBO an Land zu ziehen? es war don king, er verdient an gamboa und solis mit. öner döner hat prozente verkauft. als gegenleistung DARF öner döner auch leute auf die undercard setzen. meiner meinung nach hat universum immernoch die besseren boxer, wober das jetzt nicht heißen soll dass diese gut sind. ich finde generell deutschen boxsport schlecht.

  7. HamburgBuam
    29. Dezember 2010 at 22:44 —

    Aber immerhin sind seine Leute dort zu sehen. Öner weiß schon wie er aus dem wenigen viel machen kann. Dazu gehört natürlich auch sich bei dem altersschwachen King einzuschleimen.
    Wie er es schafft ist egal. Hauptsache er schafft es.

    Wen hat Universum denn? Culcay, Chakiev sind noch ungetestet. Charr ist ne Pflaume, Brähmer bald seinen Titel los… Hm.

  8. big boy
    29. Dezember 2010 at 23:35 —

    schade das hier so viele leute andere beleidigen. man sollte sachlich bleiben und jedem seine meinung erlauben, auch wenn man eine andere hat. seine meinung schreiben und und gut ist. bitte nicht beleidigen und beschimpfen. BOXEN ist und sollte immer ein FAIRER Sport bleiben und Sportler und Fans sollten das untereinander auch sein.mach doch dann auch viel mehr spass miteinander zu schreiben und seine meinung zu kommentieren. zu charr sage ich der hat schon viele gute leute klar geschlagen, andenen viele hoffnungs träger von universum und sauerland zu grunde gegangen sind. ich denke mit seiner druckvollen art zu boxen wird er noch vielen boxer das leben schwer machen. den druck über 10 oder 12 runden stand zu halten wird schwer. leider ist er auch ein typ der gerne show macht und die kamera liebt. das könnte ih irgenwann das genick brechen.öner, naja die einen mögen ihn die einen nicht. denke mehr mögen ihn nicht. hat grosses glück mt seinen kubanern sonstwäre der schon längst raus aus dem box geschäft. mal sehen wie lange der sich noch halten kann.

  9. Ahmet
    30. Dezember 2010 at 02:05 —

    …amen…

  10. kategorie-c
    30. Dezember 2010 at 09:31 —

    nochmal für alle charr fans: Diamant Boy möchte nich gegen Deutsche Eiche Kämpfen!
    somit thema charr in kiste Maulheld und Fallobst!
    wers nicht glaubt kann selber bei ses-boxing anfragen-es stimmt zu 100%
    Thema vom Tisch:-(

  11. Marco huck
    30. Dezember 2010 at 10:01 —

    Du idot Manuel charr boxt jeden und würd gegen jeden in den Ring steigen!! Timo würd er zum Frühstück nehmen!!!

    Und Manuel charr hat bereits tepper geschlagen bei der westpfahlenmeisterschaft 2004 in Ahlen (((;

    Den Kampf gegen tepper könnt ihr auch sehen in Youtube Manuel charr eingeben dann kommen seine Highlights wo er noch als kickboxer und Amateur Boxer strepte

  12. Berlin Boxing
    30. Dezember 2010 at 11:58 —

    Ist Manuel “Doppel D” Charr zu Sylvester eigentlich in irgendeiner Revue zu sehen? Und gibts da überhaupt noch Karten? Ist er dieses Jahr nicht im “Crazy Horse” in Paris zu bestaunen?

  13. hoeni87
    30. Dezember 2010 at 12:06 —

    @ mamaz
    ich halte garnichts von dieser firma
    nur gamboa ist der beste im stall den rest kannse leider vergessen

  14. kategorie-c
    30. Dezember 2010 at 12:17 —

    was heißt hier Idiot-das kann man hier leicht schreiben!!!
    dann setz dich mit charr persönlich in verbindung und frag ihn!
    dein tepper 2004 interesssiert kein schwanz!!!
    wenn du schlau bist bringst du charrs kontakt zustande:
    NOCHMAL ER WILL NICHT GEGEN HOFFMANN KÄMPFE-Begreif es endlich!!!!!!
    Das ist schlichtweg FAKTUM!!!!

  15. mamaz
    30. Dezember 2010 at 13:09 —

    @hoeni87
    du hast super firma geschrieben, dachte du meinst das ernst

  16. mamaz
    30. Dezember 2010 at 13:12 —

    @HamburgBuam
    es ist nicht egal wie man es schafft. entweder man schafft es allein oder man lässt sich helfen indem man seinen hintern verkauft. wenn man allerdings seinen hintern verkauft sowie öner döner, dann sollte man nicht so ein ego sein und nur sich selbst promoten. er ist der einzigste promoter, der nur sich selbst promoted, er will nämlich immer im mittelpunkt stehen. ich hatte es schon mal gesagt. schaut euch die website an und wenn ihr dann nicht ein gefühl bekommmt, dass dieser mensch sich selbst in den vordergrund versucht zu stellen, dann entschuldige ich mich.

  17. Mike
    30. Dezember 2010 at 13:21 —

    @mamaz

    ein deutscher Don King halt…nur ohne Fähnchen!

  18. mamaz
    30. Dezember 2010 at 13:32 —

    @Mike
    ja du hast recht, was mich allerdings aufregt, dass man so einem respekt zollt, für das was er geleistet hat. da frag ich mich allerdings, was hat er geleistet? =)

    er ist genau wie alle andere deutsche promoter. die erschwindeln ihr boxer in die top ten mit billig gegnern und dann wird wie bei selcuk aydin der kampg geschoben um einen titel zu erringen. und das beste an dem fall ist, dass es nicht einmal ein richtiger WM titel ist =).
    aber das wird ja nie erwähnt

  19. Mike
    30. Dezember 2010 at 13:55 —

    Ja er hat ja nur den WBC-Silber Gürtel, dass ist die selbe Kacke wie der Interims scheiß.
    Ja genau, in Amerika wird wenigstens versucht, dass Kämpfe zustande kommen, die das Publikum sehen will.
    Hier wird nur versucht ein Gürtel ewig lange zu halten und Pflichtherausforderungen aschön aus dem Weg zu gehen!

  20. Mike
    30. Dezember 2010 at 13:56 —

    Kommentar wartet auf Freischaltung….. nur weil ich das Wort “s c h e i ß e” schrieb.

  21. leif
    30. Dezember 2010 at 23:11 —

    Arena hat NUR Gamboa. Solis ist OK, aber Airich ist doch langweilig. Guck doch den Kampf in Cuxhaven an, und frag ob es nur Huck war der zu unrecht gewonnen hat.
    Mini-Tyson Selcuk ist ok. Rest ist nichts.
    Bei Universum findet man die besseren Boxern: Jürgen Brähmer, Zbik, Ina Menzer, Susi Kentikian, Bedak, Boytsov, Chakhkiev, und Chagaev der Haye ins Rente senden wird! Culcay ist eine Freude zu sehen, nicht umsonst ist Johannes B. Kerner ein Fan von Culcay.
    Arena hat ja keine Trainingslokale mehr. Wer behauptet das Döner hat die Nr 2 in BRD? Nach Sauerland und Universum findet man bessere Promotorn wie z.B. SES mit Stieglitz und Christina Hammer sowie Ragosina und Konecny.
    Bei Arenas Veranstaltungen schlafe ich genau so ein wie bei Sturm oder Klitschko.

  22. mamaz
    31. Dezember 2010 at 00:52 —

    @leif

    Chakhkiev den habe ich total vergessen, der ist zwar hässlich wie die nacht mit seiner durchgehenden augenbraue, aber verdammt kann der boxen. der wird zwar nie einen großen namen haben, weil er nicht die persönlichkeit bzw. charisma hat, aber dennoch, der putz die noch alle weg. vielleicht, wird er es sein,der marco huck die fresse einhaut =)

  23. Peddersen
    31. Dezember 2010 at 10:58 —

    Johannes B. Kerner ist natürlich ne Koryfäe im Boxsport. Vielleicht mag er ihn ja, weil er so gut aussieht.
    Culcay wird kein großer. Dafür hat er ein zu weiches Kinn. Zum WM-Kampf wird er es schaffen und den Gürtel vielleicht auch eins, zwei Mal halten, aber das war´s denn auch.
    Ne ne, der wird jetzt schon zu sehr gehyped und wird, wenn es ernst wird, völlig ausgelutscht sein.

  24. frank
    31. Dezember 2010 at 13:10 —

    @ leif

    auch du soltest den aufrechten gang beherrschen immer in gebückter haltung führ zu rückenschmerzen.

  25. Marco huck
    7. Januar 2011 at 09:19 —

    Insider News!! Die Veranstaltung am 29. Januar von Universum ist ausgefahlen

    Hauptkämpfer ; dimitrie Sartison,susi kentikian,rahim chaikiev,Manuel charr,Jack Culcay,Marcel Meierdickz ,Karolay balzsay!!!

    In der O2 World Hamburg war es geplant!!

    Universum macht dicht und die haben kein neuen fernsehe Partner und Sponsoren!!!

Antwort schreiben