Top News

Roy Jones jr – Die Show geht weiter

Bilder: “Square Ring Promotions”

Für jeden kritsch eingestellte Boxfan stellt sich die Situation von Roy Jones jr so dar: Nach einer grottigen Blamage gegen Enzo Maccarinelli in Moskau hat der 47-jährige Jones jr (63(46)-9(5)-0) scheinbar immernoch nicht genug vom Boxen. Zuletzt stellte er in Phoenix / Arizona einem Fan 100 000 Dollar Börse in Aussicht, falls er es schafft ihn KO zu schlagen. Der Gegener war kein Profi, hatte aber Erfahrung als Amateurboxer und MMA-Kämpfer. Das Spiel endete mit einem TKO2 Sieg für Jones jr. Nach diesem „Aufbaukampf“ der etwas anderen Art geht es so weiter, wie vor der Niederlage in Russland. Jones jr sucht sich Gegner, die er nach locker besiegen kann. Am kommenden Samstag, dem 13. August, gibt er in seiner Heimatstadt Pensacola / Florida die nächste Vorstellung. Sein Gegner ist der 40-jährige Rodney Moore (17(7)-11(1)-2). Der Veranstaltungsort ist das “Pensecola Bay Center”.

Der gute Mann aus Houston / Texas hatte seine Karriere eigentlich bereits 2005 nach 4 Niederlagen in Folge aufgegeben. Seit 2012 steigt er wieder einmal pro Jahr in den Ring und lässt sich weghauen. Sein bekanntester Gegner war 2015 der junge russische Nachwuchsboxer Murat Gassiev, der Moore die bisher einzige vorzeitige Niederlage beibrachte. Jones jr dürfte keine Probleme mit ihm haben.

fightcard-IF38

Die hochgesteckten Ambitionen, noch einmal Weltmeister eines der großen 4 Verbände werden zu wollen, dürfte nach der Niederlage gegen Maccarinelli begraben sein. Aber bei Jones jr weiss man nie, was als nächstes kommt. Seine beste Zeit ist vorbei. Das wissen Alle, nur er will es scheinbar selbst nicht wahr haben. So ist zumindest der oberflächliche Eindruck.

Soweit der Blick auf das, wie Jones jr wahrgenommen wird. Was natürlich jeder Boxfan und hoffenlich irgendwann auch er selber weiss: Er hat seinen Zenit als Boxer längst überschritten und zehrt von seinem ehemals großen Namen. Manche Fans meinen sogar, er muss immer weiter boxen um Schulden zu bezahlen.

2-26-12-590x281

Schaut man mal etwas weiter hinter die Kulissen, wird deutlich was Jones jr neben seinen eigenen Kämpfen bewerkstelligt. Schon beim recherchieren der letzten BoxRec-Einträge wird deutlich: Roy Jones jr betreibt eine eigene Promotionfirma: Die „Square Ring Promotions.“. Mit dieser Firma promotet er nicht nur sich selbst, sondern veranstaltet in den USA mit der Kampfsportserie „Island Fights“ Box- und MMA-Kämpfe, meistens als gemischte Veranstaltung. Er hat zur Vermarktung seiner Events Verträge mit TV und Pay-TV. Bei Ticketpreisen ab 24,- bis 84,- Dollar sind seine Veranstaltungen in der Regel ausverkauft.

Ob sein Russland-Abenteuer zuende ist oder später eine Fortsetzung findet, muss man abwarten. Nach dem verlorenen Kampf gegen Maccarinelli wird er gewiss erst einmal Gras über die Blamage wachsen lassen. Sein Populatrität hat sowohl in den USA als auch in Russland keinen Schaden genommen. Solange das so ist: Wer will ihm verdenken, dass er bei seinen Events als Hauptkämpfer gegen für ihn machbare Gegner auftritt und so lange es geht seinen Ruhm genießt? Der Jubel der Fans: Das ist es, woran Jones jr nicht genug bekommen kann. Die Show wird weiter gehen, solange Jones jr Lust darauf hat, sich feiern zu lassen.

 

Voriger Artikel

Mittermeier ist der neue Mann in Brähmers Ecke

Nächster Artikel

Tippspiel KW 32 - 12./13.08.2016

43 Kommentare

  1. 9. August 2016 at 13:42 —

    Ich habe schon manche gute Fernsehserien gesehen, die am Ende einfach nur noch oberpeinlich waren, weil die Jungs, die das Sagen hatten, vor lauter Gier die Geschichte einfach nicht enden lassen wollten…

  2. 9. August 2016 at 14:01 —

    Mir ist RJJ lieber als irgendwelche ostdeutschen Spargeltarzans namens Jürgen oder Pfannkuchen namens Tyron.

    RJJ sieht man wenigstens an, dass er ein Profi-Boxer ist.

    RJJ ernährt sich bestimmt nicht nur von Königsberger Klopse, Broiler und Vita Cöla.

    • 9. August 2016 at 15:25 —

      Eigentlich gehe ich ja nicht auf trolle ein, aber kannst du mit in einem Satz sagen, was dich am boxen begeistert?

      Immerhin stecken in deinen posts ja Lebenszeit und (etwas) Aufwand.

      • Mick so ganz kann ich das nicht unterschreiben.

        Tyron hat seine Ernährung umgestellt und trinkt ab jetzt nur noch Fritz Cola. Seitdem ist ihm sogar ein Bart gewachsen und eine Bunte Brille und er trägt nur noch Vintage kleidung.

      • Bestimmt das hier:

        Abraham trainiert bei Wegner im Wohnzimmer
        bild.de/video/clip/arthur-abraham/abraham-trainiert-bei-wegner-43506384.bild.html

        • 10. August 2016 at 14:27 —

          Was soll an den Video so lustig sein? kommt mir vor wie 2 Alkis die zuviel gesoffen haben sowas habe ich heute Nacht auch auf ner Strasse von Eidelstedt gesehen und das sah sogar besser aus ^^

          • 10. August 2016 at 14:36

            oder am Kiosk an der S Bahn Holstenstrasse.

          • 10. August 2016 at 15:13

            HAHA MIlan ja kann ich mir gut vorstellen, könnten auch Mitarbeiter der Brauerei sein vor der Schicht wohlgemerkt 😀

  3. 9. August 2016 at 20:46 —

    Der Gartenzwerg muss Gay sein, denn jeden Tag schreibt er davon dass ihm Brähmer nicht hübsch genug ist, nicht genug Muckis hat, das Roy Jones wie ein echter Profiboxer aussieht. Er kann es kaum erwarten das Adnan wieder in den Ring steigt.

  4. 10. August 2016 at 05:36 —

    chino ist heute offiziell zurückgetreten…

    schade ….er hätte noch ne hand voll fights in sich..
    alles richtig gemacht,2x das goldene ticket gewonnen und mit einem playmate,auf einer megaranch,rinder züchten…
    ein krieger mit fanfreundlichen stil….
    schade auch,daß es nie zum rematch,bei den profis,vs matthysse gekommen ist…
    und vor allem,vielen dank,daß du dieses stück sch.eiße AB
    zerstört und gedemütigt hast und das andere stück k.ot IV floydie nichts geschenkt hast..

    alles gute champ…….

    • Naja ich finds enttäuschend.

      Sicher war Maidana ein Entertainer im Ring, aber gerade zur Broner/Maiwetter Zeit war er auf seinem Zenit und genau dann sich vollzufressen wie ein Schwein ist eines Champs nicht würdig.

      Maidana hätte noch 4-5 gute Kämpfe drin gehabt, aber er ist einfach zu faul und hat zu gut verdient durch den Florian kampf.

      Chino vs Khan II, vs Canelo etc. wären alles kämpfe wo er noch mal hätte absahnen können. Daran kann man aber wieder mal sehen was gute von großartigen boxern unterscheidet, der hunger.

      Aber was solls, wenn er genug geld hat dann soll er sein leben genießen.

  5. 10. August 2016 at 05:56 —

    kein gutes zeichen !!!!!!!!!!!!!!

    bei der ersten pk ,wo der fight offiziell,gemacht wird,
    kein s.o.g.,kein hunter,kein roc nation……………

    und wenn man kathy duva so hört,gibt es probleme in den verhandlungen mit roc nation….
    die möchten eine andere location,als vegas,haben…
    am besten in oakland…..
    auwei,auwei…….hört sich nicht gut an..
    dem sohn gottes geht die düse………….
    ist halt schei.ße wenn der fu.rz was wiegt………..

    • 10. August 2016 at 14:54 —

      Ich weiß auch nicht, welcher verblendete Trottel auf die Idee gekommen ist, eine 20.000er Arena für dieses Event vorzusehen. Es sei denn Main Events und Roc Nation stellen eine starke Undercard auf die Beine, wobei man feststellen muss, dass beide rein gar nichts zu bieten haben. Das ist der Anfang vom Ende von HBO Boxing.

    • 10. August 2016 at 15:20 —

      die möchten eine andere location,als vegas,haben…
      am besten in oakland….. überraschung überraschung

  6. 10. August 2016 at 07:02 —

    @ Olympiakos

    Meinst der Typ wird echt kneifen? Denkst Ward hat die Hosen voll?
    Glaub ich nicht….der hat sich soviel Mühe gemach gegen 3G zu kämpfen…als es nicht geklappt hat , hat er den Kampf gegen Kovalev angenommen….denke eher sein Management hat die Flatter bekommen nach dem letzten Ward Fight…die versuchen das wahrscheinlich zu verschieben…die denken nun der braucht noch 2-3 fights bis er soweit ist….Recht haben die…aber trotzdem chickenlike

    • 10. August 2016 at 18:07 —

      Californa
      Du hast die 0 nach den ” Kämpfen” vergessen, die Ussy braucht also bestimmt noch 20-30 ” Aufbaukämpfe” in Oalklahoma.

  7. 10. August 2016 at 07:04 —

    Und zu den Serien….ich find Lost ist einer dieser Fälle….Furiose 1 Staffel…dann ging es nur noch bergab …die haben die Story über Jahre geschleppt….

    • So siehts aus. Danach wurde die serie nur noch gemolken und durch lückenfüller bis ins sankt nimmerland gestreckt.

      The Walking Dead ist auch so eine Müll serie.

      • Das wirklich schlimme finde ich ist, dass das mittlerweile auf normale Filme überschwappt. Sie mittlerweile selbst normale Filme versuchen wie Serien zu inszenieren und zu verkaufen.

        Am Anfang gibt es einen Film (der vielleicht sogar noch gut ist). Und wenn der den gewünschten Erfolg bringt, gibt es Dutzende Nachfolgeteile, Sequels, Prequels, etc. So lange bis man keinen Profit mehr machen kann und selbst die Hardcore-Fans nur noch kotzen.

        Und die letzen paar richtigen Schauspieler, die es überhaupt noch gibt, sterben auch noch langsam aber sicher weg.

    • Meine neue Lieblingsserie ist “Angela und ihre Flüchtlingsboys”!
      Im Gegensatz zu allen anderen bisherigen Serien der Fernsehgeschichte werden die ersten Staffeln, die wir im letzten halben Jahr erleben durften, die langweiligsten und dafür die letzten Staffeln, die gerade so langsam anlaufen, die aufregendsten sein.
      Und am Allerbesten wird die allerletzte Staffel: Ein finaler Abschlussknaller voller intoleranter, rassistischer, frauenverachtender, ungläubigentötender Sprengkraft!

      Und, wenn ich so viel verraten darf, am Ende wird Queen Angie die erste Kalifin der Geschichte des Islam werden und das Kalifat Europa ausrufen!

    • 10. August 2016 at 15:39 —

      Was soll man auch anderes erwarten wenn ABC die Serie produziert. Versuche es mal mit Serien wie Ray Donovan, The Wire oder Boardwalk Empire.

  8. 10. August 2016 at 18:10 —

    Mad Men,
    Schwachsinn für Schwuchteln
    und alle die es werden wollen

Antwort schreiben