Top News

Rod Stewart bei Klitschko: „Lasst die Handschuhe aus, bis ich die Bühne verlassen habe!“

Wenn Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko am 24. Oktober 2015 seine Gürtel gegen Tyson Fury verteidigt, wird neben dem 2,06-Meter-Riesen ein weiterer Brite in den Ring steigen, und das schon vor dem großen WM-Kampf: Rock-Ikone Rod Stewart eröffnet den Abend des epischen Kampfes mit einem exklusiven Live-Auftritt, präsentiert von RTL. Zugleich feiert Stewart mit diesem Auftritt in der Düsseldorfer ESPRIT arena die Veröffentlichung seines brandneuen Albums „Another Country“, das am 23. Oktober, nur einen Tag vor dem Boxkampf, erscheint. Nicht nur die 55.000 Zuschauer in der ESPRIT arena, sondern mehr als 100 Millionen TV-Zuschauer in 150 Ländern, in denen der Kampf live ausgestrahlt wird, können sich neben den beiden Boxern somit auf einen weiteren Giganten freuen.

Mit „Another Country“ führt Stewart das jüngste Kapitel seiner erfolgreichen Karriere fort, das er mit dem 2013 veröffentlichten Album „Time“ begonnen und sich damit als einer der größten Songwriter und Storyteller der Rockmusik eindrucksvoll zurückgemeldet hatte. Mit seiner unvergleichlichen Stimme, seinem einzigartigen Ansatz als Songwriter und seinen gefeierten Live-Shows, ist es Rod Stewart gelungen, zu einer der erfolgreichsten und langlebigsten Musik-Ikonen aller Zeiten zu avancieren: In den fünf Jahrzehnten, die seine Karriere inzwischen umspannt, hat der Brite weltweit mehr als 200 Millionen Alben und Singles verkauft. Darüber hinaus wurde Stewart gleich zwei Mal in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, er bekam 18 Grammy-Nominierungen, und 2007 verlieh ihm die Queen den Titel „Commander of the British Empire“ für seine Dienste um die Musik. 2012 landete er mit seiner Autobiographie auf der Bestseller-Liste der New York Times, und sein zuletzt veröffentlichtes Album „Time“ belegte in Großbritannien den ersten Platz der Albumcharts – womit Stewart, der zuletzt 37 Jahre davor die UK-Albumcharts dominiert hatte, auch noch den britischen Rekord für die größte Zeitspanne zwischen zwei #1-Alben aufstellte. Während das Vorgängeralbum hierzulande ebenfalls die Top 5 der Albumcharts aufmischte, bescherte ihm „Time“ auch in den Staaten seinen größten Erfolg seit 1979.

Wladimir Klitschkos Kommentar zum Auftritt von Stewart: „Ich bin ein großer Fan von Rod Stewart, aber leider hatte ich bislang noch nie die Gelegenheit, mir eines seiner Konzerte anzuschauen. Er ist ein Megastar, einer der größten Entertainer aller Zeiten. Ihn mit einem Auftritt bei meiner Titelverteidigung zu haben, ist der Hammer und für die Fans im Stadion und vor den Bildschirmen ganz großes Kino!“

„Ich bin begeistert und es ist mir eine Ehre, an diesem historischen Boxkampf mitzuwirken“, sagt Stewart über den exklusiven Live-Auftritt. „Ich freue mich darauf, für meine Fans in Deutschland und dem Rest der Welt aufzutreten. Ich werde die Halle für Wladimir und Tyson einheizen, aber lasst die Handschuhe aus, bis ich die Bühne wieder verlassen habe!“

Das Box-Event wird in Deutschland exklusiv von RTL übertragen. Tickets sind erhältlich unter www.eventim.de und unter 01806-12 13 14.

Quelle: KMG

Foto: KMG

Voriger Artikel

Shannon Briggs am Ziel seiner Träume

Nächster Artikel

SES-Gala: Moritz Stahl bekommt es mit Geard Ajetovic zu tun

7 Kommentare

  1. 9. September 2015 at 12:35 —

    …na dann ist der Abend ja gerettet, wenn Rod Stewart auch kommt…

    Kann mich an einen “Auftritt” bei Southpark erinnern, bei dem er im Rollstuhl auf die Bühne gefahren wird und neben etwas Gekrächtze nichts hervorbringt als “Hose ‘macht!” 😉

    …naja, sind wir mal gespannt auf seinen WM-Auftritt…

  2. 9. September 2015 at 13:09 —

    “Er ist der Mike Tyson der Entertainer” HAHA 😀 😀

  3. 9. September 2015 at 19:25 —

    Schade dass ich kein RTL empfang….hätte den Stewart Auftritt gern gesehen….aber danach gleich abgeschaltet…

  4. 9. September 2015 at 19:47 —

    Für den boxfan auf jedenfall uninteressant, in der ukraine oder russland werden auch modern talking gefeiert, in grozny gab es auch eine tscheschenische schlagerparade vor den fights 🙂
    soll der von mir aus ein abrocken schlimmer wie medowin kannst ja nicht werden

  5. 9. September 2015 at 20:03 —

    immer wird nur herumgemotzt. ich freue mich auf klitschko vs fury. ok, rod und der rest kann auch mir gestohlen bleiben.

  6. 10. September 2015 at 15:11 —

    der kampf gegen david haye wurde auch in 150 ländern übertragen, da wurde sogar von 500 mio zuschauer gesprochen.
    in deutschland haben 16 mio den hayekampf verfolgt

  7. 10. September 2015 at 15:17 —

    bald werdet ihr kleinen khater geuren wieder eines besseren belehrt werden 😀

Antwort schreiben