Top News

Robin Krasniqi zu Jürgen Doberstein: „Man kann viele Träume haben!“

Am 15. Juli wird Jürgen Doberstein seinen WBA-Inter-Continental Titel im Super-Mittelgewicht gegen den SES-Fighter Robin Krasniqi vor heimischem Publikum verteidigen. Die Veranstaltung in der Saarlandhalle in Saarbrücken ist eine Kooperation des Magdeburger Boxstalls SES Boxing und der Doberstein Promotion.

Anja Marx (Doberstein Promotion): „Dieses wird die größte Veranstaltung, die wir bisher angegangen sind. Die Paarung des Hauptkampfes wird sehr spannend. Jürgen hat eine harte Aufgabe, denn Robin Krasniqi ist eine große Nummer!“

Ulf Steinforth (SES Boxing): „Das Potential für das Boxen hier im Saarland ist sehr groß. Ich bewundere das Team vor Ort und was die schon geleistet haben. Wir liefern hier hochklassigen Sport. Beide Hauptkämpfer stehen in der „Pole Position“ der Ranglisten und dieser Kampf von Jürgen Doberstein und Robin Krasniqi ist richtungsweisend für den Sieger. Es ist also für beide ein Schlüsselkampf, wer den „Siegesschlüssel“ schlussendlich in den Händen hält, wird um eine WM boxen – das ist sicher!“

Jürgen Doberstein, die Nummer 15 der WBO-Weltrangliste trifft mit Robin Krasniqi auf die Nummer 5 dieses Weltverbandes und so wird auch der vakante WBO-Inter-Continental-Gürtel ausgefochten. Robin Krasniqi, der erst im letzten Jahr vom Halbschwer- ins Super-Mittelgewicht wechselte, hat bereits zwei WM-Kämpfe in seiner alten Gewichtsklasse bestritten. Nun greift er in seiner neuen Gewichtsklasse, dem Super-Mittelgewicht an. Für beide, Robin Krasniqi (45-4-0 (17)) aus München und den Saarländer Jürgen Doberstein (20-2-1 (6)), geht es bei einem Sieg um einen Meilenstein in ihrer Karriere, der die Aussicht auf eine baldige WM-Chance deutlich verbessert. Das Publikum wird also einen spannenden Kampf auf Augenhöhe erwarten können.

Jürgen Doberstein: „Ich bin sehr froh, dass ein so großer Kampf bei mir Zuhause stattfindet. Ich habe schon einen Titel und will auch den zweiten Gürtel. Robin ist vielleicht ein ganz netter Kerl. Aber ich will ihn schlagen – und ich werde ihn schlagen!“

Robin Krasniqi: „In meiner neuen Gewichtsklasse sind so viele Boxer, die sehr interessant für meine Ziele sind. Auch Jürgen gehört dazu und er träumt von Titeln. Aber man kann schöne Träume haben – es zählt nur, was im Ring geschieht. Ich werde meine Arbeit machen, diese im Ring präsentieren und so als Sieger rausgehen!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Artur Grigorian (Trainer Doberstein): „Wir wissen, wie Robin Krasniqi boxt. Wir müssen hart trainieren und nicht versuchen, sondern machen!“

Dirk Dzemski (SES Boxing): „Das Paket ‚Robin‘ ist einfach viel zu stark für Jürgen. Ich kenne ihn schon lange – weiß also, wie er boxen kann. Er ist schnell auf den Beinen, läuft viel und das könnte zum Problem werden. Wir trainieren aber schon fleißig wie ‚Marathonläufer‘. Wenn Jürgen sich Robin stellt, wird es hart für ihn. Deshalb bin ich mir sicher, dass Robin den Kampf gewinnen wird.“

Die Veranstaltung am 15. Juli 2016 in der Saarlandhalle wird von „ran FIGHTING“ live übertragen und am nächsten Tag in SAT.1 gezeigt.

Tickets erhalten Sie ab 28,00 Euro bei EVENTIM über www.eventim.de, unter der SES-Ticket-Hotline +49 391/727 37 20 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. VIP-Tickets für die ersten beiden Reihen sind direkt beim Veranstalter buchbar, über die Ticket-Hotline +49 391/727 37 20 oder unter info@b2-berlin.de.

 

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Titelkämpfe in London am 25. Juni

Nächster Artikel

Olympia-Quali: Baraou mit Sensations-Sieg in Baku

1 Kommentar

  1. 19. Juni 2016 at 14:49 —

    genau z.b. ein bericht zu Neuigkeiten im dopingfall teper. dass der bdb jetzt wie vollmitgleid bei der ebu ist und was noch wichtiger ist, dass tepers sperre wohl in Texas aufgehoben wurde laut wbc homepage!

Antwort schreiben