Top News

Robert Stieglitz versus Felix Sturm noch in diesem Jahr?

Zuletzt gewann Robert Stieglitz in Dessau gegen den Weißrussen Sergey Khomitsky durch einen kuriosen und zugleich ungeduldigen Kampfabbruch des polnischen Ringrichters Zbigniew Lagosz. Er entschied, dass sich die etwas unbeholfene Ecke von „The Ghost“ Khomitsky zu viel Zeit gelassen hatte, um das gelöste Tape zu befestigen. Damit siegte der ehemalige Weltmeister im Supermittelgewicht Stieglitz durch t.k.o. in der 10. Runde.

Bei dieser Entscheidung konnte man sich fragen, ob der Betreuer von Khomitsky seinem Boxer in der aufgeheizten Arena eine verlängerte Verschnaufpause verschaffen wollte, oder der Ringrichter dem SES-Heimboxer zu einem vorschnellen Sieg verhelfen wollte? Später stellte sich heraus, dass die Ringecke des Gastboxers nicht nur unbeholfen war, sondern kein geeignetes Tape und keinen Cutman hatte.

Trotzdem sich Stieglitz in der sechsten Runde einen Cut zuzog, beherrschte er den Kampf. Bis zum Abbruch werteten die Punktrichter das Gefecht 87:84, 87:84 und 88:83 für den Magdeburger. So feierte er im 50. Profiboxkampf den 47. Sieg sowie den Gewinn des Interconti-Gürtels der WBO. Darauf forderte der Supermittelgewichtler Felix Sturm öffentlich zu einem Kampf heraus, die dieser prompt annahm: “Ich habe heute mitbekommen, dass mich Robert Stieglitz letzte Woche herausgefordert hat – kein Problem, jeder Zeit! Ich hoffe nur, dass dann keine Ausreden kommen oder das ‘zufällig’ eine Verletzung den Kampf verhindern würde. Mal sehen ob die Herausforderung ernst gemeint ist oder ob wieder mal ein Boxer und sein Team eine große Schnauze hatten und auf sich aufmerksam machen wollen.”

Dieses Duell wäre für das deutsche Boxpublikum und beide Promoter-Teams sicherlich sehr interessant, auch wenn es keinen Weltmeistertitel auszuboxen gäbe. Der Einigung auf ein gemeinsames Gewichtslimit würde eigentlich auch nichts im Weg stehen und Sturm würde es wahrscheinlich sogar begrüßen vom Mittelgewicht ins Supermittelgewicht aufzusteigen, da er in der Vergangenheit oftmals Probleme hatte Gewicht zu machen. Zusätzlich könnte man das Gefecht als offiziellen Ausscheidungskampf der WBO ansetzen und den Sieger gegen den WBO-Weltmeister Arthur Abraham antreten lassen. Dies wäre erneut eine Kampfansetzung von Interesse für die deutsche Boxnation. Als Fernsehpartner kooperieren beide Boxer mit dem TV-Sender SAT 1, der sich über hohe Einschaltquoten freuen dürfte.

Auch wenn für mich Sturm der Favorit wäre, ist der Kampfausgang alles andere als klar. Genauso unklar sind bisher das Kampfdatum sowie der Austragungsort. Es häufen sich aber die Spekulationen, dass es gegen Ende des Jahres in Köln oder Magdeburg zu diesem Match kommen soll. Was spricht eigentlich noch gegen das Duell Stieglitz versus Sturm?

Von Samira Funk

Photo © picture alliance / Photowende

 

Voriger Artikel

Hammer oder Granat – wer macht den (neuen/alten) Weltmeister fit?

Nächster Artikel

Sam Soliman vs Jermain Taylor am 4. Oktober

36 Kommentare

  1. 15. August 2014 at 16:34 —

    Ich würde das wirklich ziemlich interessant finden, aber trotzdem hoffe ich dass die Verbände hier nicht mitmachen denn es wäre schade wenn immer wieder dieselben die Chance bekommen. Der WBO-Titel wäre so ja schon fast eine Deutsche Meisterschaft was das SMW betrifft.

  2. 15. August 2014 at 16:40 —

    ” Ich hoffe nur, dass dann keine Ausreden kommen oder das ‘zufällig’ eine Verletzung den Kampf verhindern würde. Mal sehen ob die Herausforderung ernst gemeint ist oder ob wieder mal ein Boxer und sein Team eine große Schnauze hatten und auf sich aufmerksam machen wollen.”

    Hahaha der König der großen Sch.nauze hat gesprochen! Der Typ ist einfach die größte Wurst im Boxsport, vor Charlie Zelenoff

  3. 15. August 2014 at 16:53 —

    Wäre für den deutschen Markt vielleicht der momentan interessanteste Fight, da beide doch zuletzt sehr große Schwächen offenbart haben, die auch schon vorher zu vermuten waren.
    Körperlich sind beide in etwa gleich groß, Sturm ist der etwas besser ausgebildete Boxer, dafür hat Stieglitz eine bessere Kondition.
    Ich denke, dass Stieglitz es schaffen würde, Sturm über die Workrate zu knacken und in tiefe Wasser zu ziehen, so dass es letztlich zu einer deutlichen UD führen sollte.

    Sturm hätte ruhig namentlich erwähnen dürfen, dass er mit den Leuten die vor ihm gekniffen haben Bernard Hopkins und Gennady Golovkin gemeint hat 😉

    • 15. August 2014 at 17:04 —

      ghetto
      was, b-hop hat vor catic gekniffen?
      was für ein weichei! und macht sich einen lustigen ringabend mit kova, völlig unverschämt!
      und da 3G nur luschen boxt, kommt der große catic natürlich nicht in frage, nicht das 3G noch seinen WM titel verliert.
      muß ich kurz überlegen, wo ist der von catic eigentlich?

  4. 15. August 2014 at 16:58 —

    tja samira, was spricht gegen diesen kampf?
    schätze mal so ca. alles.
    zuerst glaube ich nicht, daß catic eine GWK hochgeht, hat doch im MW keinen punsch (lassen wir barker da mal aussen vor).
    was sich sat 1 davon versprechen sollte wäre auch ne frage, zeigen die um diese uhrzeit pretty woman zum 400. mal hätten die bestimmt mehr zuschauer.
    und was hätte stieglitz und sein team davon?
    und sollte das so weitergehen haben wir irgendwann AA vs RS 27.
    ist das erstrebenswert?

    • 16. August 2014 at 03:12 —

      Dieser Kampf wird mit Sicherheit sehr viele interessieren im deutschen Fernsehen. Bei diesen Kampf wird es mehr Zuschauer geben, als wenn beide eine freiw. T. machen, gegen einen in Deutschland unbekannten und mittelmäßigen Gegner.
      Auch Sturm vs AA würde sich gut vermarkten lassen.
      Denke aber der Kampf wird an einer Gewichtslimiteinigung scheitern.
      Im SMW würde Sturm schwer untergehen, auch wenn er der technisch bessere ausgebildete Boxer ist.
      Glaube nicht, das er mit der Schlagkraft von Stieglitz zu Recht kommt.

      • 16. August 2014 at 10:20 —

        fister
        eine freiw. T. machen?
        wenn es das ist, was ich denke, frage ich mich, welchen stoff du nimmst?oder in welcher zeit du lebst?
        mit dem rest hast du recht, wer im MW gegen soliman verliert hat im SMW nix zu suchen.
        das einzig interessante für catic wäre nur das schmerzensgeld.

        • Alex
          16. August 2014 at 14:30 —

          @ ego
          Ich finde es eigentlich schade dass Soliman so unterschätzt wird nur weil er kein Puncher ist. Er hat doch besonders im zweiten Kampf gegen Sturm gezeigt dass es im ersten Kampf nicht an der Tagesform lag. Zum Gewichtsklassenwechsel. Die Frage ist ja ob Sturm langfristig wechseln will oder ob er nur vor hat am Ende seiner Karriere nochmal 1 oder 2 große Kämpfe zu machen. Die zweite Wahl könnte ich verstehen, aber langfristig oben im SMW mitzuboxen ist bei Sturm nicht mehr drin.

          • ego
            16. August 2014 at 16:06

            hi alex
            soliman wird bestimmt nicht unterschätzt, weil er kein punscher ist. der hat seinen eigenen stil, und ist im 2. kampf damit durchgekommen vergessen, im 1. ja auch!
            für mich war erschreckend, wie schlecht catic ist.!
            soliman vs taylor soll ja im oktober kommen, mal sehen, was passiert.
            was soll catic im SMW?
            zu klein, zu kurze arme, im MW nicht mehr überzeugend, von schlagkraft nicht zu sprechen, der geht unter.
            da gibt es auch keine 2 gnadenkämpfe, der gegner will auch gewinnen.

        • Alex
          16. August 2014 at 14:30 —

          @ ego
          Ich finde es eigentlich schade dass Soliman so unterschätzt wird nur weil er kein Puncher ist. Er hat doch besonders im zweiten Kampf gegen Sturm gezeigt dass es im ersten Kampf nicht an der Tagesform lag. Zum Gewichtsklassenwechsel. Die Frage ist ja ob Sturm langfristig wechseln will oder ob er nur vor hat am Ende seiner Karriere nochmal 1 oder 2 große Kämpfe zu machen. Die zweite Wahl könnte ich verstehen, aber langfristig oben im SMW mitzuboxen ist bei Sturm nicht mehr drin.

          • ego
            16. August 2014 at 16:06

            hi alex
            soliman wird bestimmt nicht unterschätzt, weil er kein punscher ist. der hat seinen eigenen stil, und ist im 2. kampf damit durchgekommen vergessen, im 1. ja auch!
            für mich war erschreckend, wie schlecht catic ist.!
            soliman vs taylor soll ja im oktober kommen, mal sehen, was passiert.
            was soll catic im SMW?
            zu klein, zu kurze arme, im MW nicht mehr überzeugend, von schlagkraft nicht zu sprechen, der geht unter.
            da gibt es auch keine 2 gnadenkämpfe, der gegner will auch gewinnen.

        • theironfist
          16. August 2014 at 16:01 —

          @..EGO
          war heutmorgen wohl schon etwas spät 🙂
          Eine freiw. T. machen würden, wenn sie noch WM wären, oder einen weiteren Kampf, in beiden Fällen gegen mittlemäßige und unbekannte Gegner, die in Deutschland keiner kennt.
          Da lässt sich mit einen deutschen Duell nun mal mehr Geld verdienen.
          Im SMW würde Catic schwer untergehen.
          Sturm vs AA oder Stieglitz würde sich auch sehr gut vermarkten lassen in Deutschland.
          Auch wenn Sturm vs AA heute nicht mehr so interessant ist, wie zu früheren Zeiten, als AA auch noch im MW geboxt hat.

          • ego
            16. August 2014 at 16:15

            guten morgen, fister!
            haben beide doch nicht mehr die großen möglichkeiten.
            catic wird im SMW hingerichtet, über RS sagt man, der hat nur einen MW geboxt, hätte nur sinn, wenn beide aufhören wollen.
            aber wer will das sehen?
            hast du den letzten RS kampf gesehen?
            aber in echt: ich würde eine freiw. T. immer einem fake kampf vorziehen, und wenn der gegner unbekannt ist, wenn der unter den ersten 15 steht macht es mir sorgen.

          • theironfist
            16. August 2014 at 17:08

            @..EGO
            Stieglitz 33 Jahre, AA 34 Jahre und Sturm 35 Jahre alt.
            Da sind noch 1,2 oder 3 Jahre drin.
            Boxen ist auch Buiseness, was glaubst du, wieviele Zuschauer sich in Deutschland dafür interessieren würden.
            Alle drei Boxer haben eine große Fangemeinde in Germany, ob nun berechtigt oder nicht!
            Ich selber würde die Kämpfe auch gerne sehen, bevor ihre Karriere beendet ist.
            Auf jedenfall besser wie Stieglitz vs AA Teil6 oder sowas 🙂 so kann man anderen Gegnern natürlich auch aus dem Weg gehen, da hast du schon Recht!
            Deswegen würde ich mir auch lieber nochmal Sturm gegen RS oder AA in einem Catchfight anschauen.
            Lange werden die drei nicht mehr oben mitmischen, da kommen gute Leute nach, dann müssen sie zwangsweise gegen Degeale oder Groves antreten beispielsweise

        • theironfist
          16. August 2014 at 16:01 —

          @..EGO
          war heutmorgen wohl schon etwas spät 🙂
          Eine freiw. T. machen würden, wenn sie noch WM wären, oder einen weiteren Kampf, in beiden Fällen gegen mittlemäßige und unbekannte Gegner, die in Deutschland keiner kennt.
          Da lässt sich mit einen deutschen Duell nun mal mehr Geld verdienen.
          Im SMW würde Catic schwer untergehen.
          Sturm vs AA oder Stieglitz würde sich auch sehr gut vermarkten lassen in Deutschland.
          Auch wenn Sturm vs AA heute nicht mehr so interessant ist, wie zu früheren Zeiten, als AA auch noch im MW geboxt hat.

          • ego
            16. August 2014 at 16:15

            guten morgen, fister!
            haben beide doch nicht mehr die großen möglichkeiten.
            catic wird im SMW hingerichtet, über RS sagt man, der hat nur einen MW geboxt, hätte nur sinn, wenn beide aufhören wollen.
            aber wer will das sehen?
            hast du den letzten RS kampf gesehen?
            aber in echt: ich würde eine freiw. T. immer einem fake kampf vorziehen, und wenn der gegner unbekannt ist, wenn der unter den ersten 15 steht macht es mir sorgen.

  5. Beide sind mittelmass und passen perfekt ins Deutsche Boxen rein.
    Die beiden teilen sich viele gemeinschafften
    Sie kneifen sich von starken leuten und haben vorliebe auf wehrlose gegner einzuprügeln (Baker,Schwiegevater eisenstange)
    Die könnten sich ja um denn titel “Germanys next Bumchampion” kämpfen.

  6. 15. August 2014 at 21:33 —

    wäre ne gute ansetzung,sehe sturm da im vorteil.
    spannender ist aber das GOLVOKIN am 18.10 wahrscheinlich gegen RUBIO in den Ring steigt,das könnte ne ordentliche Schlacht werden,der mexikaner ist ein zäher hund mit jeder menge erfahrung und schlagkraft

    • 15. August 2014 at 21:56 —

      larry
      aber das ist wenigstens ein kampf! 3G vs rubio!
      und was ich von dem anderen”kampf” halte steht doch oben.
      wer will das sehen, und dann mit dem groeben als kommentator?
      bekommt man augen-und ohrenkrebs gleichzeitig.

  7. 15. August 2014 at 22:20 —

    Ein echter Kracher Leute.
    Marco Antonio Rubio vermutlich der nächste Gegner von Gennady Golovkin

    www. boxerkings.wordpress.com

  8. 15. August 2014 at 22:29 —

    Ich denke Stieglitz würde Sturm schlagen.Konditionell ist der Herr Sturm nicht unbedingt der Beste.

    • 16. August 2014 at 00:26 —

      Seh ich auch so.. Stieglitz´ Workrate ist einfach zu hoch für jemanden, der schon mit der Schlagfrequenz eines gewissen Sam Soliman nicht klar gekommen ist..!

  9. 15. August 2014 at 22:59 —

    Wollte auch grade Rubio/GGG posten, aber da bin ich ja wohl nicht mehr ganz frisch damit. Aber ein echter Kracher (ich meine Stieglitz gegen Sturm ;))

  10. 16. August 2014 at 03:12 —

    Golovkin vs Rubio wäre ein interessanter Fight. Rubio ist ein zäher Boxer wie fast alle Mexikaner, nur sollte man sich von der Statistik von Rubio auch nicht blenden lassen. Sehr viele Kämpfe und TKOs, die Gegner waren aber auch nicht die Besten.
    Gegen Golovkin wird auch der Mexikaner ko gehen, danach kommt es hoffentlich zum Catchfight gegen Cotto.

  11. 16. August 2014 at 07:38 —

    Samira – sehr guter Artikel erstmal. Aber ganz ehrlich, ich sehe insbesondere Sturm mittlerweile als abgewirtschafteten bis sogar von der Attitüde her leicht abgefuckten Sportler, der mit dem Sturm in Bestform zu OdlH-Zeiten wenig bis gar nichts mehr gemein hat. Auch dieses Duell zwischen dem auf ähnlicher Talfahrt befindlichen Stieglitz und dem Leverkusener kann mir nur ein müdes Schulterzucken entlocken. Klar kann man damit Geld verdienen, aber das kann man auch mit einer neuen Staffel vom Dschungelcamp oder Promi Big Brother. Auf ähnlichem Niveau würde ich diesen Fight jedenfalls in etwa ansiedeln, mal auf den Sport übertragen. Es interessiert mich nullst, wer bei einem solchen Duell als Sieger hervorging, das wäre vermutlich sowieso eher eine Geldfrage als eine der sportlichen Leistung. Ich weiß wohl, dass das im Ausland teilweise anders gesehen wird, Buncey zum Beispiel kann ja gar nicht genug kriegen von Abraham, Sturm und vor allem „Hack“, wie er es ausspricht. Aber für mich haben beide, Stieglitz und Sturm, kein Champion-Format, sondern sind bestenfalls Top 20 Vertreter in ihrer GK und mittlerweile Opfer ihrer eigenen Marketing-Strategie: durch konsequentes Ducken schon zu ihrer Prime haben sie jetzt, wo sie beide ihren Zenit deutlich überschritten haben, überhaupt keinen Mut mehr, gegen wirklich gute Gegner anzutreten und quälen sich mit langweiligen Inzestfights wie der unsäglichen Abraham Tri-, Tetra- oder Hexalogie in die Frührente. Viel Spaß und Erfolg, aber dabei muss man ja nicht unbedingt auch noch zuschauen.

  12. Eure prognosen sind NICHTS wert! Auf die einzige prognose auf die ich mich verlasse ist die von The Fan. Nur er weiß wie es um Sturm sowohl physisch als auch psychisch bestellt ist.

    Ich glaube der kampf kommt nur dann wenn Sat1 Sturm die pistole auf die brust setzt. Sturm sollte lieber seine verbleibenden kämpfe die er noch vertrag hat, runterboxen mit Radosevic2 etc. Gegen Stieglitz sehe ich da keine chance auch wenn Stieglitz nicht der überboxer ist, aber Sturm ist durch.

    • ego
      16. August 2014 at 13:54 —

      dr FOH
      siehst du, hast du gelernt: the fan hat den durchblick!
      aber hättest du dem fan wirklich ernst genommen, solltest du doch wissen, das catic alle umboxt!
      wie kannst du zweifeln?

    • ego
      16. August 2014 at 13:54 —

      dr FOH
      siehst du, hast du gelernt: the fan hat den durchblick!
      aber hättest du dem fan wirklich ernst genommen, solltest du doch wissen, das catic alle umboxt!
      wie kannst du zweifeln?

  13. ego
    16. August 2014 at 13:57 —

    soliman vs taylor wohl im oktober.
    kann sich catic dann ansehen und weinen.
    selber schuld!

  14. ego
    16. August 2014 at 13:57 —

    soliman vs taylor wohl im oktober.
    kann sich catic dann ansehen und weinen.
    selber schuld!

  15. theironfist
    16. August 2014 at 16:03 —

    Mal angenommen Tayler gewinnt diesen Kampf, würde es mich nicht wundern, wenn Tayler lieber erst gegen Sturm boxt, bevor er gegen Golovkin ran muss und schwer ko geht.

    • ego
      16. August 2014 at 16:17 —

      fister
      wenn catic dann noch gerankt ist!
      würde die variante mit 3G lieber sehen, hat er dann doch einen gegner geboxt!

  16. theironfist
    16. August 2014 at 16:03 —

    Mal angenommen Tayler gewinnt diesen Kampf, würde es mich nicht wundern, wenn Tayler lieber erst gegen Sturm boxt, bevor er gegen Golovkin ran muss und schwer ko geht.

    • ego
      16. August 2014 at 16:17 —

      fister
      wenn catic dann noch gerankt ist!
      würde die variante mit 3G lieber sehen, hat er dann doch einen gegner geboxt!

  17. Brennov
    17. August 2014 at 19:19 —

    ich fände sturm gegen Abraham deutlich interessanter. aber naja

  18. 3. Oktober 2014 at 14:27 —

    Warum setzt man AA immer Gegner aus der unteren Reihenfolge vor, wie z.B. Paul Smith?? Sauerland sollte mal einen guten Spitzenmann aus GB einkaufen wie etwa DeGale oder George Groves. Dann wäre es schnell vorbei mit dieser lächerlichen Show von AA als “Superchamp”. Einfach peinlich diese Lobhudelei für einen satten, abbauenden Boxer. Dem Publikum scheinen diese Shows noch zu gefallen, SE kann weiterhin kassieren.
    Quo vadis deutsches Berufsboxen?

Antwort schreiben