Top News

Robert Stieglitz schlägt Eduard Gutknecht nach Punkten in tollem Kampf

In Magdeburg verteidigte Robert Stieglitz, WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht, seinen Titel erfolgreich gegen den zuvor ungeschlagenen Herausforderer Eduard Gutknecht. Die Punktrichter sahen den Weltmeister am Ende mit 119-108, 117-111 und 117-110 vorne.
Der zuschauerfreundliche Kampf war von zahlreichen guten Schlagabtäuschen geprägt und riss die Magdeburger Halle 12 Runden lang mit. Nach recht ausgeglichenem Start gelang es Robert Stieglitz immer mehr die Kontrolle zu erlangen, und sein konstanter Druck sowie seine überlegene Physis und Schlagkraft zahlten sich aus, als Gutknecht etwas die Luft auszugehen schien. Doch immer wenn man dachte Gutknecht wäre jetzt völlig aus dem Kampf drehte er noch einmal auf und hielt so die Spannung.
Trotzdem lag der Herausforderer gegen Ende des Kampfes nach Punkten hinten und brauchte den KO. Doch Stieglitz, der auch viele gute Treffer im Laufe des Kampfes schlucken musste, zeigte sich recht wenig beeindruckt von der Schlagkraft seines Gegners und suchte seinerseits zum Ende hin noch einmal den Knockout. Aber beide Boxer hatten es sich verdient die Ziellinie zu erreichen, und so trennte erst der Schlussgong die beiden Fighter, die einen absoluten Topkampf abgeliefert hatten. Stieglitz siegte verdient nach Punkten, wenn auch möglicherweise etwas zu deutlich.

Voriger Artikel

Tony Thompson besiegt Owen Beck: Der "Tiger" empfiehlt sich für einen weiteren Titelkampf

Nächster Artikel

Zbik gewinnt Rückkampf gegen Spada klar nach Punkten

Keine Kommentare

Antwort schreiben