Top News

Robert Stieglitz: “Der Gürtel ist nur verliehen”

Robert Stieglitz, Dirk Dzemski ©SE.

Robert Stieglitz, Dirk Dzemski © SE.

Der ehemalige Supermittelgewichts-Weltmeister Robert Stieglitz (43-3, 24 K.o.’s) ist fest davon überzeugt, dass er sich am 23. März gegen Arthur Abraham (36-3, 28 K.o.’s) den WBO-Titel zurückholen wird. Im Gegensatz zum ersten Kampf, der in Berlin stattfand, hat der SES-Boxer dieses Mal Heimvorteil.

Seine Leistung vom 25. August 2012 beurteilt Stieglitz im Nachhinein so: “Normalerweise schaue ich nicht zurück. Mein Weg war immer der des Vorwärtsgehens. Natürlich habe ich gemischte Gefühle, wenn ich an den ersten Kampf zurückdenke. Ich habe zwar nach Punkten verloren und meinen Titel abgeben müssen, aber es war trotzdem ein toller Fight, der vor einer großen Kulisse in der Berliner o2 World stattfand und der ARD eine sehr gute TV-Quote bescherte. Die Zuschauer waren begeistert. Deshalb ist das Interesse jetzt wieder riesig. Für mich gilt: Der Gürtel ist nur verliehen – und verliehene Dinge hole ich mir immer zurück!”

Stieglitz gibt an, aus seiner dritten Profiniederlage die richtigen Konsequenzen gezogen zu haben. “In jeder Sportart gibt es Niederlagen”, so der Magdeburger. “Die Fehler müssen herausgearbeitet werden. Zweimal sollte man einen Fehler nicht machen. Ich habe mit meinem Trainer Dirk Dzemski viel analytisch gearbeitet. Hier will ich nicht verraten, was diesmal anders laufen wird. Jeder weiß doch, so auch Arthur, dass ich die Gegner über meine boxerische Technik, die Dynamik und meine Work-Rate zermürbe und so besiege!”

Die bisherige Vorbereitung verlief laut Stieglitz optimal. “Es ist alles im Plan”, so der 31-Jährige. “Ich habe eine Hand-OP im September gut überstanden, meinen ‘Zwischenkampf’ im Januar in Barcelona mit einem K.o. in der dritten Runde beendet, und wir haben im Februar ein Trainingslager im Bayerischen Wald absolviert. Da standen beispielsweise mit Schneeschuhläufen viele neue und intensive Elemente auf dem Programm. Das hat mein Physis- und Konditions-Coach Alfred Segerer ganz auf mich abgestimmt. Also, alles bestens!”

Dass der Kampf in seiner Heimatstadt stattfindet, ist laut dem Magdeburger ebenfalls kein Nachteil. “Wichtig ist erst einmal, ich bin als Weltmeister in seine Stadt gereist”, so Stieglitz. “Jetzt ist es umgekehrt, und Arthur sagt selbst, dass er in die ‘Höhle des Löwen’ reist. Dazu gehört Mut und wir haben uns dafür beidseitig Respekt ausgesprochen. In Magdeburg wird die Stimmung gegenüber Berlin sicherlich noch getoppt. Mal sehen, ob er damit klarkommt.”

Selbst wenn er das Rematch verlieren sollte, sieht Stieglitz seine Karriere nicht in Gefahr. “Die Frage wurde auch schon vor dem ersten Kampf gestellt und nun freuen sich alle auf das Rematch”, so der ehemalige WBO-Champion. “Es ist müßig, über ein ‘Alles oder Nichts’ zu diskutieren. Man sollte sich freuen, dass man in Deutschland derzeit zwei große Boxer im Super-Mittelgewicht hat, die um die Weltmeisterschaft boxen. Jeder von uns hat auch nach einer Niederlage die boxerische Substanz, in der Welt-Elite weiterzuboxen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Raoui vs. McMorrow: Am 23. März in Magdeburg

Nächster Artikel

Bernard Hopkins: Positive Signale in Richtung Murat

50 Kommentare

  1. Alex
    13. März 2013 at 18:23 —

    Kann man nicht viel gegen sagen, außer das ich nicht glaube dass er gewinnen wird, aber sonst hat er schon Recht

  2. Dr.med. W. Stuhlgang
    13. März 2013 at 18:33 —

    wanderzirkus: nächster halt, magdeburg am 23.03.13

  3. Marco Captain Huck
    13. März 2013 at 18:40 —

    Hauptsache Manfred Kuechler ist Kampfrichter und Jürgen Langos Punktrichter dann kann es nur gut werden

  4. Norman
    13. März 2013 at 18:40 —

    Heimvorteil wenn ich das wort Höhre bekomme ich immer ne kleine Kriese sowas wie Heimvorteil dürfte es garnicht geben so das der Ringrichter und die Punktrichter sich vom Heimischen Puplikum eines Boxers beeinflussen lassen ist einfach scheiße.

  5. Husar
    13. März 2013 at 18:43 —

    Ich hoffe das Stieglitz dazu gelernt hat ,seine deckung verbessert hat und noch schlauer boxt…. dann könnte er Opa Abraham besiegen .

  6. Alex
    13. März 2013 at 18:53 —

    @ Norman

    Stimmt denn der Vorteil besteht ja eigentlich schon darin dass die meisten Leute auf der Seite des Heimboxers sind und dann sollten die Punkerichter zumindest neutral den Kampf beurteilen.

  7. 300 sein Vater
    13. März 2013 at 18:57 —

    @Norman
    Bei deiner Rechtschreibung bekomme ich auch die Krise.

  8. YoungHoff
    13. März 2013 at 19:01 —

    “Ich habe mit meinem Trainer Dirk Dzemski viel analytisch gearbeitet.”

    Nach dem Auftritt Dzemskis im ersten Kampf und demzufolge, was er da alles abgelas.sen hat, kann ich mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, das.s Dzemki analytisch arbeiten kann.

    Ich persönlich wünsche Robert viel Glück, kann mir aber nicht vorstellen, das.s das reicht

  9. biggi
    13. März 2013 at 19:03 —

    Das Wort “Weltklasse” passt hier leider nicht. Habe großen Respekt vor der Leistung von Sergej alias “Robert” und Awetik alias “Arthur” aber in der Weltspitze waren beide Boxer nie und werden es auch nicht mehr werden! Sorry

  10. Bangs
    13. März 2013 at 19:06 —

    hahaha wirklich Manfred Küchler als Kamprichter? Wie soll man das denn bitte ernst nehmen?? Wie können die sich selbst überhaupt noch ernst nehmen? Das ist doch ein Zirkus!!

  11. Norther
    13. März 2013 at 19:27 —

    Keine Chance für Stieglitz im Rematch, ich glaube er geht diesaml sogar KO bzw man wird ihn aus dem Kampf nehmen. AA hat Recht, Stieglitz kann ihm mit seiner Power nicht gefährlich werden und nach Punkten hat er bei Sauerland sowieso kein Land in Sicht. Wesentlich interessantere Kämpfe würde ich mir für AA wünschen. z.B. gegen Bute, es wäre ein hochspannendes Duell

  12. Arthur
    13. März 2013 at 19:33 —

    Stieglitz geht diesmal KO.

  13. 300
    13. März 2013 at 19:37 —

    Stieglitz sagt sie haben alles analysiert und vorbereitet…hat aber nicht gesagt in welcher Runde er ko gehn wird….hats hald für sich behalten um uns zu überraschen 🙂

  14. Norman
    13. März 2013 at 19:39 —

    @300 sein Vater:

    Ok ist mir selber aufgefallen aber keinesfalls an deiner Stelle gleich ein Grund Selbsmordgedanken zu haben habe mich mal selber verbessert.

    Wort höre
    so was
    Publikum
    gar nicht

    So zufrieden ?

  15. Norman
    13. März 2013 at 19:39 —

    Edit: Krise

  16. Khalito
    13. März 2013 at 20:12 —

    Der spasti würde sogar seine Frau verleihen

  17. Ferenc H
    13. März 2013 at 20:35 —

    Manfred Küchler als Ringrichter? dann weiss ich nichts was ich tippen soll lieber doch ein Punktsieg für Stieglitz? denn Manfred Küchler ist schon mehr als befangen wenn es um den “Heimboxer” geht ich vermute das er wiedermal den Spielverderber macht und Stieglitz irgendwie zum Sieg helfen wird falls er nicht KO geht

  18. Tom
    13. März 2013 at 20:49 —

    Fakt ist das Stieglitz als Herausvorderer mehr machen muss und Fakt ist auch das wenn er nach vorne geht und den Schlagabtausch annimmt,das er dann teilweise sehr gravierend seine Deckung vernachlässigt!
    Deshalb glaube ich das Stieglitz wieder verlieren wird,ob durch KO oder nach Punkten wird sich zeigen!

  19. TJ
    13. März 2013 at 20:54 —

    Hoffentlich lässt Stieglitz diesen Worten auch Taten folgen.
    Abraham hat ihn im ersten Kampf voll verdroschen.

    Der muss auf jeden Fall schneller sein und ne gute Deckung haben.

    Bin mal gespannt.

    ps. Husar, wenn Abraham mit 33 ein Opa ist, was ist Wladimir Klitschko dann?

  20. johnny l.
    13. März 2013 at 21:11 —

    Dr.med. W. Stuhlgang sagt:
    13. März 2013 um 18:33
    wanderzirkus: nächster halt, magdeburg am 23.03.13
    ––––––––––––––
    hahaha – oder um es mit hubert selby zu sagen: last exit stuhlgang

  21. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 21:12 —

    Abraham ist eigentlich satt.
    Nur Stieglitz leider ein weiches Kinn aber Sympathischer wäre er mir und darum hoffe ich auf Punkt Sieg

  22. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 21:14 —

    Dr.Stuhlgang hat seinen Titel von Koch-Mehrin und Schawan

  23. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 21:27 —

    Da keiner gegen Stieglitz wettet guck ick wieder Fußball wo die Homo Bayern trainiert von Stuhlgang zurück liegen vielleicht mehr los als hier. gute Nacht

  24. Bokser58
    13. März 2013 at 22:51 —

    Also ich finde Amir Khan sehr gut???

  25. Pupst Benedikt XVI
    13. März 2013 at 23:18 —

    Also Stieglitz ist auf jeden fall sympathischer, den zigeuner Abraham geht’s irgendwie nur noch um Geld genau wie die warmen klitschkos!

  26. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 23:19 —

    Genau Puper

  27. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 23:22 —

    Warum habt ihr denn nen Argentiniener als neuen Papst ernannt

  28. eugen
    13. März 2013 at 23:30 —

    zwar Bildzeitung aber vielleicht eine News wert. sportbild.bild.de/SPORT/sportmix/boxen/2013/03/13/box-grossmaul-david-haye/vor-ring-comeback.html

  29. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 23:36 —

    Haye gegen Povetkin na besser als nix

  30. Carlos2012
    14. März 2013 at 00:03 —

    Stieglitz muss Abraham ausboxen.Seine Deckung muss besser werden.Muss mehr auf Konter setzen.
    Froch hat gezeigt wie es geht.

  31. Dr. Bumsow
    14. März 2013 at 00:04 —

    Hast du recht

  32. Carlos2012
    14. März 2013 at 00:13 —

    Dr.Bumsow

    Komm Oute dich.Wer verbirgt sich hinter dem Künstlernamen Dr.Bumsow?

    Dr.Box?
    Mr.Wrong?
    Kevin22
    uli Wegner?

  33. Dr. Bumsow
    14. März 2013 at 00:57 —

    Regina Halmich

  34. Pupst Benedikt XVI
    14. März 2013 at 01:16 —

    ouh ouh ouh Kevin22 ist ja schon eine Beleidigung… 😀

  35. Dr.med. W. Stuhlgang
    14. März 2013 at 01:33 —

    die nächste ausgabe von “stars in der manege” u.a. mit

    -ulli wegner
    -dirk dzemski
    -edmund gerber
    -werner kreiskott

    und natürlich den beiden stars: stieglitz und abraham

    nicht verpassen! sauerlands clown ist mit netz und doppeltem boden abgesichert!

  36. Dr.med. W. Stuhlgang
    14. März 2013 at 01:34 —

    youtube.com/watch?v=ShnJhuDIp_w

  37. Dr. Bumsow
    14. März 2013 at 01:47 —

    Ick geh schlafen

  38. Holi
    14. März 2013 at 08:53 —

    Stieglitz wird genauso dumm auf Abraham losstürmen wie im ersten Kampf.

    http://m.facebook.com/pages/Boxsport-Fehlurteile/283122078467418?id=283122078467418&refsrc=http%3A%2F%2Fwww.google.de%2Fsearch&_rdr

    wird im schön an Abrahams doppeldeckung abprallen und Konter fressen

  39. gee
    14. März 2013 at 08:58 —

    Steiglitz, Dzemski und “analytisch gearbeitet”. Aha.
    “Finde dein Feeling”…

  40. johnny l.
    14. März 2013 at 09:36 —

    dzemski hat mich am samstag in zavecks ecke nicht gerade überzeugt. der puncher thurman war es, der mit seinem jab den kampf geführt hat, nicht der techniker zaveck. thurman hatte die bessere beinarbeit, die variableren kombis und mit seinen bodyshots insgesamt die bessere strategie. dzemski dagegen hat sich eindimensional darauf verlassen, dass thurman mangels ringerfahrung am ende schlapp oder fehler macht, zaveck selbst hat nicht viel dafür getan, den kampf in eine andere richtung zu drehen.

    ich bin mal gespannt, ob das bei stieglitz anders wird – was er sich einfallen lässt um die vielbeschworene „ring generalship“ zu erlangen. wobei die frage ist, was er überhaupt tun kann. ich behaupte mal, nicht ko gehen wäre schon viel erreicht.

  41. alexxx
    14. März 2013 at 10:38 —

    glaube abraham hat recht stieglitz hat zu wenig power glaube abraham siegt vieleicht sogar durch tko .auserdem wenn stieglitz schon eine niederlage nicht ausschliest .kann der sowieso gleich einpacken

  42. Dampfhammer
    14. März 2013 at 10:49 —

    Sagt mal… was geht denn ab? Klar, WENN Abraham physisch u psychisch in Top-Form ist, siehts wenig erfreulig aus für Stieglitz, aber wo ist das bei Abraham bitte vorhersehbar?
    Wie oft hat der Typ im Ring über ganze Kämpfe hinweg einfach die Arbeit verweigert??!

    Ich sehe Abraham nur als Wundertüte, auf die ich niemals wetten würde. Stieglitz ist immer eine Prügelwalze, wenn man da nicht gegen hält, weil mal ein Misgeschick oder so passiert ist, dann kann es auch mal schief gehen..

    Würde ihn gegen Abraham nicht so runterreden. Dass er wahrscheinlich verliert bedeutet nicht, dass er chancenlos ist.

  43. a
    14. März 2013 at 11:18 —

    Ich bin für den besseren Boxer (Stieglitz), der gerade auch “zufällig” ein Deutscher ist (ja ja, er ist in Russland geboren, ist aber ein Volksdeutscher, ein Deutscher der in Russland geboren ist, siehe “Russland-Deutsche”) Ich hoffe, dass er seine und die Fehler seines Trainers gut anylisiert hat, er hat alle mittel Abraham zu bezwingen. Ich hoffe nur, dass er seine Operation und seine privaten Probleme gut überwunden hat. Ich liebe seinen Boxstyle.

  44. El Demoledor
    14. März 2013 at 11:23 —

    @Dampfhammer:
    Deine Argumentation ist nachvollziehbar, aber gegen wen hat Abraham verloren?
    Dirrell: Extrem schnell, toller Handspeed, technisch deutlich überlegen.
    Froch: Physisch stark, große Reichweite und Power, technisch auch überlegen.
    Ward: Das beste Gesamtpaket, Abraham in allen Bereichen (außer Power) überlegen, extrem abgezockt.

    Stieglitz ist in einigen Bereichen (Workrate, Variabilität) besser als Abraham, aber er ist eben extrem leicht zu treffen und boxt insgesamt zwei Level unter den drei Abraham-Bezwingern.
    Ich hoffe ich irre mich und wir sehen einen Kampf auf Messers Schneide, aber wenn Abraham fokussiert ist sollte er das Ding relativ leicht gewinnen.

  45. TJ
    14. März 2013 at 11:48 —

    @eugen

    Ist doch super, endlich hört Haye mal auf mich 😉

    Der wird Povetkin locker wegklatschen und dann ist er Pflichtherausforderer von den Klitschkos. Voll geil.

  46. Docuwe
    14. März 2013 at 12:19 —

    @El Demoledor.:
    Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich kann Dir nur zustimmen.

  47. Tommyboy
    14. März 2013 at 16:41 —

    @ an alle

    Jetzt hat Chisora seine Lizenz zurück erhalten und bereitet sich auf sein Comeback vor. Stattfinden soll es am 20. April im Wembley Stadion. Dann wird der Schwergewichtler auf der Undercard von Cleverly-Krasniqi boxen.

    Ich hoffe das er auch einen guten gegner bekommt z.b Manuel Charr aber Denis B. wäre mir lieber.

  48. TJ
    14. März 2013 at 17:52 —

    @Tommyboy

    ich glaub nicht das Charr nach seiner Kniesache schon am 20.April fit ist.
    Aber wenn hoffentlich kommt das dann auch im deutschen TV.

    Und hoffentlich verdrischt Chisora ihn ordentlich.

  49. Tommyboy
    15. März 2013 at 10:10 —

    Tj

    Das wäre 100 mal besser als Wladi vs Pianeta 🙂

  50. TJ
    15. März 2013 at 13:27 —

    @Tommyboy

    100 mal spannender auf jeden Fall.

Antwort schreiben