Top News

Robert Helenius vs Erkan Teper – 19. Dezember Helsinki

Geht es nach einigen Internetgerüchten, werden Robert Helenius und Erkan Teper gegeneinander kämpfen. Diese Nachricht war in den letzten Tagen noch etwas vage, doch die Gerüchte wurden jetzt in der finnischen Presse bestätigt.

Helenius war lange Zeit bei Sauerland-Team unter Vertrag. Nach spektakulären KO-Siegen gegen Boxer wie Lamon Brewster (2010) und Samuel Peter (2011) galt er als eine der großen Hoffnungsträger im Schwergewicht. Er machte zwar nie einen besonders athletischen Eindruck, doch seine präzise und überraschend kommenden KO-Schläge versetzten nicht nur seine Gegner in Erstaunen. Er war Träger des WBA und des WBO-Interconti. Im Kampf gegen Dereck Chisora ging es dann auch noch um den EBU-Europameistertitel. In diesem Fight konnte Helenius das Publikum nicht überzeugen, gewann den Kampf aber knapp nach Punkten mit 2x 115:113 und 113:115.

Es sollte sich herausstellen, dass er verletzungsbedingte Probleme an einem Arm hatte. Der nächste Kampf kam erst ein Jahr später. Im November 2012 besiegte er Sherman Williams. Im März 2013 Michael Sprott. Beides waren Punktsiege in Kämpfen über 10 Runden. Er war zusammen mit Sauerland-Cruiser Hernandez in Reha-Auffenthalten, u.a. bei einem Sportmediziner in Neu-Ulm. Beide Boxer galten als angeschlagen und nicht voll fit.

Im Jahr 2013 kam es zum Bruch zwischen Helenius und dem Sauerland-Tewam. Offiziell hieß es, Helenius wolle wieder nach Finnland ziehen, weil er dort seine Kinder einschulen lassen will. Inoffiziell war von weniger schönen Dingen die Rede: Helenius wolle Sauerland verklagen, weil man ihn verletzt in Kämpfe geschickt habe. Sauerland hingegen machte deutlich, man habe Helenius Gehaltsvorschuss gegeben und er könne nicht einfach so abhauen. Wie man sich dann geeinigt hat, wissen wohl nur die beteiligten Parteien.

Nach 2 Jahren Pause kam im März das come-back von Helenius. Er besiegte in Tallin/Estland den Ungarn Andras Csomor durch TKO 1. Im Juni war Beqa Lobjanidze aus Georgien in Vaasa / Finnland sein Gegner. Den schlug er in Runde 3 KO. Wenn man so will, waren das Aufbau- und Testkämpfe für höhere Aufgaben.

Zu Erkan Teper muss man nicht viel sagen. Er ist Deutscher mit türkischen Wuzeln und gilt als der Geheimtipp im Schwergewicht. Zuletzt konnte er unter der Regie von Z-Promotion den Sauerland-Boxer David Price durch ein KO2 regelrecht abservieren. Teper ist Europameister und trägt den IBF-Interconti. Für beide Boxer ist dieser Fight eine Feuerprobe. Der Sieger der Begegnung Teper vs Helenius hat berechtigte Chancen auf einen IBF-Pflichtkampf gegen Wladimir Klitschko.

Der Kampf soll in der finnischen Hauptstadt Helsinki stattfinden. Der Veranstaltungsort: Die „Hartwell Hall“. In diese Mehrzweckhalle passen bei normaler Bestuhlung für Feldspiele wie Handball ca. 13 000 Zuschauer. Bei einer Boxveranstaltung entsprechend mehr. Es ist anzunehmen, dass der Fight in Finnland großes Interesse finden und die Halle ausverkauft sein wird. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass man den Kampf auch in Deutschland live mitverfolgen kann.

Autor Johannes Passehl

Foto

Voriger Artikel

Igor Mikhalkin startet Sparringphase

Nächster Artikel

Vincent Feigenbutz vs Giovanni de Carolis – 17. Oktober Karlsruhe

21 Kommentare

  1. 18. September 2015 at 07:52 —

    Eine interessante Paarung zwischen dem unspektakulären Köfte Butterbean und dem etwas spektakuläreren Wikingerfirst Blauzahn.
    Helenius ist ein symphatischer Typ der boxerisch nicht hyperbegabt ist aber ein ordentliches Leistungsniveau abrufen kann.
    Teper ist……Teper….unauffällig….aaaber kontinuierlich.
    Beide gehören nicht zur Weltspitze und werden dies auch nie tuen aber der Kampf interessiert mich da er augenscheinlich auf denselben Level stattfindet.
    Johannes dein Bericht ist kacke.

    • 18. September 2015 at 13:09 —

      Danke für das Kompliment – kann ich nur erwiedern: Es galt lediglich den Kampf anzukündigen und nicht in Vollpfosten-Clownsmanier die Leser mit irgendwelchen vorgefassten privaten Meinungen über die Boxer und den anstehenden Kampf zu impfen.

      Eine eigene Meinung zum Kampf und zu den Boxern hat jeder selbst und kann das gerne als Kommentar darunter schreiben. Dafür ist eine Kommentarfunktion ja da.

      Und genau deshalb ist mein Bericht keine “Kacke”, sondern eine nüchterne Vorankündigung.

  2. 18. September 2015 at 10:29 —

    Gute Ansetzung!
    Teper hätte für eine freiwillige Titelverteidigung auch einen leichteren Gegner finden können und das er dazu noch in Finnland antritt,Respekt!

    @ reineckefuchs

    Bericht erst noch mal durchlesen,Fehler korrigieren und dann einreichen.

    @ CantplayBoxing

    Bei dir hapert es auch an der Rechtschreibung, wer im Glashaus sitzt….usw.

    • 18. September 2015 at 12:34 —

      Da ich offensichtlich unterbemittelt bin und mit meiner Anwesenheit hier lediglich die Behindertenquote erfülle, bitte ich dich hiermit darum mich nicht für meinen geringen Intellekt an den Pranger zu stellen.
      Offenbar fehlen mir die fundamentalen Grundkenntnisse der Rechtschreibung, sowie der IQ mich selbst zu reflektieren daher spare dir die “wer im Glashaus sitz….” Floskel.
      Ich bin behindert und das ist auch gut so.

      • 18. September 2015 at 12:53 —

        CB
        aber die quote war doch schon längst erreicht. kannst wieder in den normal- modus wechseln.
        nicht, daß ich wegen dir aus dem behinderten- modus rausfalle. 😉
        aber jetzt zum kampf!
        hatte na klar auch mehr von helenius erwartet, kann man nicht ändern. dieser kampf zeigt aber auch beiden, wo sie leistungsmäßig stehen.
        sollte es eine klare sache werden, wird der eine zum journeyman.
        oder es gibt die nächste verletztung, dann kann helenius das boxen wohl sein lassen.

        • 18. September 2015 at 21:07 —

          Sehe das, was du zum Kampf (und den Folgen für den Verlierer) geschrieben hast, eigentlich genauso. Kann man durchaus so unterschreiben.

    • 18. September 2015 at 13:12 —

      Ja stimmt. Doch meistens sehe ich auch nach 3x lesen den Fehler erst, wenn es zu spät ist. Ein eigener Zugang zurSeite würde helfen. Man könnte editieren und so manche Wechstabenverbuchelung korrigieren. Vielleicht klappts es ja in diesem Jahr noch. Die Hoffnung stirbt nie.

      • 18. September 2015 at 14:08 —

        Grundsätzlich sind Fehler erlaubt und sollte man dir auch zugestehen.

        Das “Problem” was du hast ist einfach, das.s ein Großteil der User hier noch die großspurige Suche der Redaktion in Erinnerung haben mit Mindestanforderung a la abgeschlossenes Journalismusstudium und Berufserfahrung etc pp. Und unter dem Aspekt – auch wenn du da nichts für kannst – ist halt jeder veröffentlichte Fehler irgendwie dann doch eine weitere Bankrotterklärung für diese Seite und Hohn und Spott ist da nunmal nicht weit.

      • 18. September 2015 at 14:20 —

        Die meisten Artikel sind doch völlig okay – es geht doch hier in erster Linie um aktuelle Berichterstattung auf deutsch und dafür reicht es absolut. Für die englischkundigen „Besserwisser“ gibt es die Ami-Seiten, für die Ostler bokser.org & Co, mit deren Aktualität man sowieso nicht konkurieren kann, da hier Journalisten aus aller Welt ständig direkt aus den Gyms, Presseräumen und PR-HQs kontribuieren. Also die Kirche im Dorf lassen und sich freuen, dass in letzter Zeit relativ schnell Neues und Relevantes hier hochgeladen wird. Das war längst nicht immer so – danke für den Einsatz!

        • 18. September 2015 at 14:46 —

          thx

        • @ fett

          kann ich nur unterschreiben.

          Wir leben halt in Deutschland, gemeckert wird immer.

          • 18. September 2015 at 21:04

            Schließe mich fettundmuskeln und dem Doc an!

            Finde die Berichte meist informativ, was ja erstmal das Wichtigste ist.

            Sicher könnte man das eine oder andere noch etwas besser schreiben, aber in erster Linie geht es ja darum, einerseits Infos zu vermitteln und andererseits den “Startschuss” für eine Diskussion zu geben, und dazu sind die Berichte allemal ausreichend.

            Weiter so, Johannes! 😉

  3. 18. September 2015 at 14:08 —

    Denke, das wird zum Ende des Jahres nochmal ein Super HW-Fight, zusammen mit dem Uranier gegen Gypsy und Joshua gegen Whyte das dritte Highlight. Erkan Teper hat mich dieses Jahr schon zweimal positiv überrascht und ich denke, er wird auch hier durch KO gewinnen!

  4. 18. September 2015 at 14:45 —

    Also meine persönliche Meinung zu dem Kampf ist, dass beide sich auf Augenhöhe begegnen. Helenius muss schnell sein und darf sich nicht erwischen lassen. Er muss Punkten wie blöde und das Kampfgericht in seiner Heimat wird ihm auch wohlgesonnen sein.

    Kampfentscheidend kann aber auch sein, ob es einem von Beiden gelingt den KO-Hammer auszupacken. Hier sehe ich Teper vorne, der wird es von Beginn an versuchen, während Helenius vielleicht wartet, bis Teper müde wird und dann eine volle Hand durchzieht.

    Ich kann keine eindeutige Prognose finden. Entweder Punktsieg Helenius oder KO-Sieg Teper.

  5. Auch hier wie schon beim Price kampf, mich würde es nicht wundern wenn Teper gewinnt. Helenius hat definitiv den vorteil der physis bei sich, aber glaube nicht das boxerisch noch was aus ihm wird. Und mega motiviert erschien er mir nach seiner Verletzungspause auch nicht, das sieht bei Teper ganz anders aus. Einer von beiden geht KO, soviel steht fest.

  6. 18. September 2015 at 21:12 —

    Wäre eine sehr interessante Ansetzung und eine gute Standortbestimmung für beide.

    Kein absoluter Spitzenkampf, aber dennoch beides Kämpfer, die man immer noch irgendwie mit auf dem Schirm haben sollte.

    Bin aber etwas skeptisch, ob der Kampf wirklich kommt.

    Teper bringt kontinuierlich gute und solide Leistungen, aber als wirklichen Weltspitzenkandidaten sehe ich ihn nicht unbedingt.

    Helenius hatte ich ursprünglich mehr zugetraut, aber so wirklich überzeugt hat er mich schon lange nicht mehr. Zumindest hat er sich zuletzt mal wieder mit vorzeitigen Siegen (wenn auch gegen drittklassige Gegner) zurückgemeldet, da wäre es interessant, wie er sich gegen einen hungrigen, physisch und vor allem mental starken Top-20-er schlägt.

    Würde Helenius definitiv gönnen, an alte Leistungen anzuknüpfen, bin aber etwas skeptisch und würde im Zweifelsfall momentan eher auf Teper setzen.

  7. 18. September 2015 at 21:22 —

    aber das ist auch ein kampf, der spannung verspricht-
    war ja in letzter zeit nicht so häufig.
    wenn helenius den teper nicht zu nah ranläßt, sollte das kein problem für ihn werden.
    anders herum kann man dann sehen, was helenius vertragen kann.
    und helenius ist ein anderes kaliber als price, werde auf ko für helenius tippen.

  8. 18. September 2015 at 21:24 —

    Teper ist ein mutiger Fighter.Denke jedoch,das Helenius mehr Routine besitzt und er den Türken ausknocken wird.

    • 19. September 2015 at 00:15 —

      Grinsebacke Teper sollte doch gegen Helenius in Normalform nicht die 8. Runde erleben!!! Da der Name Whyte hier so oft auftauchte habe ich mir den Kampf gegen Minto mal angeguckt… Ehrlich gesagt sehe ich da nur mäßiges Talent beim selbsternannten Bodysnatcher!! Sein Sieg gegen einen Joshua im Anfängerstadium ist ja wohl kein Gradmesser!!! Ich glaube nicht, dass er sich im Dezember mehr als 4 Runden halten wird bevor er ko geht… Sogar Chisora ist 3mal besser als Whyte!!!

  9. 19. September 2015 at 23:19 —

    Das denke ich auch @ buckelfred.

    Ein Helenius in “Normalform” lässt Teper an seinem Jab verhungern und schickt ihn mit seinem guten Cross auf den Boden!

    Teper ist allerdings aufgrund seiner Siegesserie und dem zugegeben spektakulären Ko gegen Price, top motiviert. Das sollte man nicht unterschätzen.
    Kann spannend werden.
    Halte ehrlich gesagt zu Helenius. Find den Typen cool 🙂

Antwort schreiben