Top News

Robert Helenius: OP gut verlaufen – Comeback im Sommer geplant

Robert Helenius ©Nino Celic.

Robert Helenius © Nino Celic.

Gute Nachrichten für Fans von Schwergewicht Robert Helenius (17-0, 11 K.o.’s): der 27-jährige Finne wurde erfolgreich in Heidelberg an der Schulter operiert, in einem Interview mit finnischen Medien äußerte Helenius den Wunsch, im Sommer wieder in den Ring zu steigen.

Geplant sind ein bis zwei Aufbaukämpfe, bevor Helenius wieder um einen bedeutenden Titel boxen kann. Seinen EM-Titel ist der Sauerland-Boxer jedenfalls los, die EBU hat inzwischen ein Duell um den vakanten Gürtel zwischen Ex-Europameister Alexander Dimitrenko und Helenius’ Stallgefährten Kubrat Pulev angesetzt.

In seinem letzten Kampf im Dezember gegen Dereck Chisora war der ungeschlagene Finne durch die wiederaufgebrochene Schulterverletzung sichtbar gehandicapt, was seine in vielen Augen enttäuschende Leistung im Nachhinein erklärte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Miguel Vazquez verteidigt IBF-Titel erfolgreich – Dominanter Sieg gegen Ameth Diaz

Nächster Artikel

Superfight im Frauenboxen: Braekhus trifft am 17. März auf Mathis

37 Kommentare

  1. SlavicPower
    22. Januar 2012 at 12:38 —

    Tut mir leid Robert ,aber du wirst nie Weltmeister…..Chisora hat dich richtig runter gemacht ……

  2. Mayweather
    22. Januar 2012 at 12:42 —

    War Helenius wirklich durch die Schulterverletzung gehandicapt? Im Interview hat er etwas von einer (angeblich) gebrochenen rechten Hand gesagt. Von der Schulter war nicht die Rede…

  3. Levent aus Rottweil
    22. Januar 2012 at 12:43 —

    Helenius ist auch Trainingsfaul!
    Genauso Gross wie die Klitschkos sieht aber neben ihnen aus wie ein Voll.-ges.-chissener Strumpf!

    Woher rührt diese Trainingsfaulheit warum sieht ein 27 Jähriger ambitionierter Boxer soo bes,.-chissen aus was die Körperliche Fitness angeht?

    Schau dir mal die Klitschkos an Top Austrainiert und auf den Punkt Perfekt geformt!
    Und dann schau dir den 27 Jährigen Helenius an sieht aus wie eien Birne ein vollge,.-sch,.issener Strumpf wie kann das sein diese Trainingsfaulheit?

  4. mr loco
    22. Januar 2012 at 12:49 —

    wahrscheinlich ernährt er sich nur von hochwertigen Pommes mit mayo in der wettkampf phase:)

  5. KevinAusMarzahn!
    22. Januar 2012 at 13:19 —

    Dereck Chisora soll ihm den kiefer gebrochen haben!

  6. bigbubu
    22. Januar 2012 at 13:23 —

    Ich halte zwar nicht sehr viel von ihm als Boxer, wünsche ihm aber trotzdem schnelle Genesung.

  7. Mayweather
    22. Januar 2012 at 13:35 —

    In dem Trailer vor dem Cisora Kampf war Helenius mit seinem Vater in einem Restaurant. Roberts Kommentar zu dem Essen (fette Würstchen, fritierte Tintenfisch?)Teichringe,usw): “Das gibt Kraft”.
    Was da drauf war gibt Fett und nicht Kraft. Auch im Schwergewicht sollte ein Boxer sinnvolle Nahrung zu sich nehmen…

  8. boxfan
    22. Januar 2012 at 13:40 —

    Na klar, ihr Schwätzer! Helenius hat sich nur mal so zum Spaß operieren lassen! Und an den Vollstrumpf-Laberer: Nicht die Luxusmuskulatur ist beim Boxen wichtig, sondern die Schlagkraft! Außerdem konnte jeder, der beim Zuschauen nicht schon weggetreten war sehen, daß Helenius die Rechte stark geschont hat.

  9. alpsboxing
    22. Januar 2012 at 13:41 —

    Der herr ist kein klitschko nachfolger. Alte boxer zu verpruegeln mag medienwirksam sein, fuer den jungen chisora hats nicht gereicht.
    Bin gespannt, wen er als naechsten gegner von se selektiert bekommt. Huck haette den gleichen schlechten stil.

  10. Shannon Arreola
    22. Januar 2012 at 13:48 —

    So, oben ein schöner Vergleich mit den Klitschkos. Und jetzt vergleicht den Burschen mal mit der “Doppel-D-Kobra Manny Money” Charr, da fällt der Unterschied noch deutlicher aus, der Finne würde sich da -objektiv betrachtet – in einem Kampf gegen die Kobra sogar in Lebensgefahr begeben!

  11. Stonehigh
    22. Januar 2012 at 13:57 —

    Allet jute Robert !

  12. Dong Ping
    22. Januar 2012 at 15:24 —

    chisora hat ihn enttarnt. traurig dass die ihre schwachen leistungen immer wieder mit verletzungen erklären müssen…andre ward hat sich gegen froch frühzeitig die hand gebrochen und hat ihn trotzdem fertig gemacht

  13. Ayotec
    22. Januar 2012 at 16:28 —

    @ Levent

    austrainiert sein und gewicht halten ist nicht gerade leicht!

    Austrainieren bedeutet gleichzeitig abkochen, weniger Muskelaufbau…

    110 Kg wog er im durchshcnitt glaube ich
    und ich wette, wenn er austrainiert, der schwabbel und die Haut auf dne Musklen sitzt…
    wird er bei ca 99 kg ankommen, und das wird man ihm anhand des Schlagkraftverlusts anmerken, und das wird ihm wahrscheinlcih weniger sein, dazu kommt auch noch die Faulheit wie du bereits schon sagtest

    zudem die Klitschkos mehrmals positiv auf steroide getstet worden sind und definitiv solche Muskelpackete sind

  14. Norman
    22. Januar 2012 at 17:04 —

    Alexander Dimitrenko vs Kubrat Pulev

    da kann Dimitrenko aber einpacken denke ich , er hat zwar mehr erfahrung aber ich denke
    bei Pulev ist der hunger noch vorhanden , bzw größer

  15. gaunerland
    22. Januar 2012 at 17:05 —

    Er hat de n kampf dennoch verloren. Warum wird dieser betrug hier gedeckt?

  16. Aachener
    22. Januar 2012 at 17:08 —

    klar Cisoora hat den letzten Kampf klar gewonnen, aber mann soll den Finnen so schnell nicht für alle Zeit abschreiben außerden ist es manchmal ein riesen unterschied wie eine aussieht und wie er trainiert ist,
    Muskelaufbau ist auch Veranlagungssache jedenfalls bis zu einem gewissen Punkt.
    Natürlch wenn einer aussieht wie Butterbeem ist er definitiv nicht austrainiert.
    Ob er wirklich faul ist kann ich nicht beurteilen.
    Was ich bedenklicher fand war sein timing in der Führhand, ich meine dort einen Klassenunterschied zur Weltklasse ausgemacht zu haben.

  17. Tom
    22. Januar 2012 at 17:41 —

    Jetzt hat Helenius mal einen schlechten Kampf gemacht und zu unrecht gewonnen,da wird er gleich nieder gemacht…..welch Boxer hat denn bisher nur Superkämpfe abgeliefert?

    @ Levent aus Rottweil

    Du vergleichst Birnen mit Äpfeln!

  18. Timo
    22. Januar 2012 at 17:41 —

    Das mit dem Strumpf war geil hehe dat stimmt schon so ……….

  19. Carlos2012
    22. Januar 2012 at 18:10 —

    Vitali wog in seiner Kickboxzeiten unter Hundert Kilo.Jetzt wieg er um 113 Kilo.Bei ihm
    sieht man kaum ein gramm Fett.Und das in seinem alter.Wieso schafft ein junger boxer wie
    helenius nicht richtig zu trainieren .Mehr Muskelaufbau würde ihm nicht schaden.

  20. Ayotec
    22. Januar 2012 at 18:13 —

    Mehr Muskelaufbau schafft man nurrrrr

    nur Mit viel Gewichtsheben und Ernährungsumstellung plus Sporternährung!

    Ich wette er macht Gewichtheben, und Sporternährungen wahrscheinlich zu Wettkampfszeiten

    aber ernährungsumstellung ist das härteste, macht manchmal bis zu 60% aus, und das machen die wenisgtens

  21. Interessierter
    22. Januar 2012 at 18:55 —

    Viel Muskeln ist aber auch nicht immer gut. Verbrauchen viel Sauerstoff und wollen gut genährt werden. Ich glaube kaum, das ein Klitscko rein auf Hypertrophie geht. Die Männer sind halt immer in Shape. Is halt ne Lebenseinstellung. Eine, die aber auch Ehrgeiz und Kontinuität verlangt. 😉 Helenius hats halt in dem Bereich nciht drauf.

  22. Levent aus Rottweil
    22. Januar 2012 at 19:12 —

    Interessierter hats GENAU AUF DEN PUNKT gebracht!

  23. Shannon Arreola
    22. Januar 2012 at 19:39 —

    Gibt jetzt übrigens brandaktuelles Foto auf der Gesichtsbuchseite der Doppel-D-Kobra Manny Money Charr. Toll in shape der Mann, mindestens auf Klitschko-Niveau.

  24. Philipp Asanov
    22. Januar 2012 at 19:40 —

    Helenius ist ein lappen nach dem Dimitrenko mit pulev fertig ist wird er Helenius zerstören

  25. Philipp Asanov
    22. Januar 2012 at 19:40 —
  26. Monk
    22. Januar 2012 at 20:14 —

    @Shannon Arreola
    ich habe mir gerade seinen Fotoalbum angeguckt. Am besten hat mir das Album “Friends” gefallen. Der ist ja mit allen Größen der Boxszene befreundet. Von Klitschkos, Lewis, Don King, Povetkin,… bis Ali. Ist doch beneidenswert solche Freunde zu haben “Respekt”.
    Vielleicht hätte ich mich auch mehr mit meine alten Fahrgäste in Hamburg befreunden sollen

  27. Shannon Arreola
    22. Januar 2012 at 20:43 —

    Man könnte sogar sagen: alle Größen der Boxszene sind mit der Kobra befreundet, sozusagen der “innere Kreis des Vertrauens”.

  28. Evesteal
    22. Januar 2012 at 23:56 —

    Für die, die es nicht wissen: Shannon Arreola = Manny Charr

  29. Norman
    23. Januar 2012 at 01:39 —

    Shannon Arreola sagt:
    22. Januar 2012 um 20:43

    Man könnte sogar sagen: alle Größen der Boxszene sind mit der Kobra befreundet, sozusagen der “innere Kreis des Vertrauens”.

    Die fotos sind doch in der falschen kategorie sollte nicht freunde heißen sondern.

    Ich bin Manuel Omeit Charr und das sind meine IDOLE

    LOL Shannon

  30. Dave
    23. Januar 2012 at 16:41 —

    Ich habe es bereits des öfteren gepostet das dieser Helenius zu überschätzt ist gegen Shots zu gewinnen selbst da hatte er bis zu den K.os Probleme gehabt,Chisora hat ihn nach Punkten klar besiegt doch Sauerland hat ihn guter Manier seinem Boxer denn Titel geschenkt,ob Schulterverletzung oder nicht selbsr mit dieser hätte Helenius besser Boxen können hatte er aber nicht,denke nicht das Helenius jemals Weltspitze sein wird.

  31. Allerta Antifascista!
    23. Januar 2012 at 20:34 —

    Meiner Meinung nach müsste das Urteil aus dem Chisora-Kampf annulliert werden

  32. Tom
    23. Januar 2012 at 22:41 —

    @ Allerta Antifascista!

    Das ist doch Quatsch!

    Wenn man diesen Kampf annullieren würde,müsste man auch jedes andere Fehlurteil annullieren.
    Wie weit soll man dann zurück gehen?……bis Zbik-Chavez oder Nielsen-Holmes oder Holmes-Spinks 2 oder bis Ali-Norton 3 oder gar noch weiter???????

  33. hopper
    24. Januar 2012 at 18:00 —

    Wenn Helenius schnell gesund wird, kriegt vielleicht eine neue Mütze geschenkt!

  34. Lennox Tyson
    13. Februar 2012 at 11:49 —

    Vitali dopt doch wie ein Irrer. Deswegen immer diese abgeschiedenen Vorbereitungen. Für Olympia 1996 wurde er wegen Stereoide gesperrt, im Profiboxen nimmt das keiner so genau. Fragt mal Mike Tyson, was der alles geschluckt hat. Dieses “Doktor Saubermann”-Image ist doch einfach lächerlich, die Klitschkos sind 2 Iwan Dragos aus der ehemaligen Sowjetunion, da gehörten die bunten Pillen in jedes Pausenbrot eines “Leistungssportlers” – und das bereits in den Kinderjahren. Helenius sieht halt aus, wie man normalerweise aussieht bei einer Größe von 2.01 Meter.

  35. Philipp Asanov
    17. Februar 2012 at 06:35 —

    was für OP er hatte nur angst von dimitrko auf die fresse zu bekommen

  36. boxexpert
    19. Februar 2012 at 16:46 —

    derek chisora hat gezeigt dass er ein unbequemer gegner ist und warum er schwer zu boxen ist und auch schwer wirkungsvoll zu treffen ist,robert hat gezeigt was er kann, zb hat er sam peter so schön genockt wie kein anderer oder liakhovich, also mit anderen gegenern wird er es viel leichter haben

Antwort schreiben