Top News

Robert Helenius meldet sich mit Erst-Runden k.O zurück

Nach 1 Jahr und 363 Tagen Verletzungsbedingter Pause meldete sich der finnische Schwergewichtler Robert Helenius 20(12)-0-0 gestern Abend in Tallinn/Estland mit einem Erst-Runden K.O gegen den 26 Jahre alten Ungaren Andras Csomor 11(9)-5(4)-1 im professionellen Boxsport zurück.

Der 2.00m große Normalausleger brauchte nur 25 Sekunden um seinen technisch limitierten Kontrahenten mit einem linken Haken ins Straucheln zu bringen. Csomor wurde angezählt und nach 1 Minute und 2 Sekunden letztendlich vom Ringrichter, an den Seilen kauernd und von Helenius mit harten Schlägen getroffen, aus dem Kampf genommen.

Der in Finnland lebende Helenius machte einen guten Eindruck, er wirkte muskulöser und austrainierter als in der Vergangenheit. Allerdings lässt sich nach diesem Comeback, gegen einen 1.82m großen Ungarn der zum Verlieren anreiste, nichts über die Qualität des ehemals in Berlin lebenden “Nordic Nightmare” Helenius sagen.

Wir wünschen dem sympathischen 31 jährigen, ehemaligen Sauerland-Boxer, jedenfalls eine Verletzungsfreie Zukunft und hoffen das wir noch öfters von ihm hören werden.

Autor Poi

Voriger Artikel

Ergebnisse aus Rostock: Brähmer und Feigenbutz siegreich

Nächster Artikel

SES-Showdown in Jena zur Einstimmung auf den 200 Millionen Megafight

10 Kommentare

  1. 22. März 2015 at 13:41 —

    Helenius sollte gegen Thompson oder Price antreten, wird langsam Zeit das er sich weiter entwickelt.

  2. Helenius ist durch, da kommt nix mehr.

  3. 22. März 2015 at 14:25 —

    Welcome back, Robert! Er und auch Boytsov in Topform sind eine absolute Bereicherung fürs insgesamt schwache HW und unbedingt wichtig. Dazu (beides) absolut sympathische Sportler. Helenius, wenn er es schafft, an die alte Form vor seiner Verletzung gegen Chisora wieder anzuknüpfen, dazu noch ein WM-Kandidat post Klitschko.

  4. 22. März 2015 at 19:09 —

    Laut unbestätigter Medien soll sein nächster Gegner schon im April Alexander Ustinov sein.Da wird man sehen was passiert.Bin noch skeptisch.

  5. 23. März 2015 at 11:40 —

    helenius hat seit 2011 verletzungen… abschreiben würde ich ihn aber nicht… wenn er an seine form anknüpfen kann ist er definitiv für überraschungen gut…. aber klitschko wird er nicht mehr boxen… bis er sich hochgeboxt hat wieder ist waldemar in rente

  6. 23. März 2015 at 17:12 —

    Hatte Helenius eig. schon abgeschrieben, zumal wirklich seit einigen Jahren nichts mehr von ihm kam und er sich auch gegen seine 2 Aufbaugegner nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat.
    Bin zwar eher skeptisch, würde mich aber trotzdem freuen, wenn er an seine alten Leistungen anknüpfen und sich zumindest mal in die Top 10 zurückkämpfen könnte.

    • 23. März 2015 at 23:17 —

      Hey HWFan, wieder hier – freut mich 😉 (früher johnny l.)

      • 24. März 2015 at 08:27 —

        Moin, Moin,

        …ja, hatte lange überlegt, ob ich mich wieder registrieren soll, zumal ich die ganze Zeit nicht wusste, was ich von der “neuen” Seite halten soll….

        …aber jetzt gab es ja mal ein paar halbwegs aktuelle Berichte innerhalb weniger Tage, da habe ich mich dann doch entschlossen, auch mal wieder den einen oder anderen Kommentar hier zu lassen… 😉

  7. 23. März 2015 at 22:57 —

    Ich mochte Helenius immer sehr und im Gegensatz zu Anderen ist er guten Leuten nicht aus dem Weggegangen:

    Brewtser,Peter, den Weissrussen,Chisora

    Ich drücke ihm die Daumen.

Antwort schreiben