Top News

Rios warnt Gamboa: “Er hätte meinen Namen nicht in den Mund nehmen sollen”

Brandon Rios ©Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Brandon Rios © Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Der ehemalige WBA-Leichtgewichts-Weltmeister Brandon Rios (29-0-1, 22 K.o.’s) glaubt, dass sein künftiger Gegner Yuriorkis Gamboa (21-0, 16 K.o.’s) die Entscheidung, für den Kampf am 14. April gleich um zwei Gewichtsklassen aufzusteigen, im Nachhinein bereuen wird.

Bei den Buchmachern ist der ehemalige Federgewichts-Weltmeister Gamboa sogar der leichte Favorit, was Rios aber nicht nachvollziehen kann. “Das ist mir egal”, sagte Rios gegenüber BoxingScene. “Das ist gut. Das ist sogar besser, weil ich es der Welt zeigen werde. Ihr glaubt, dass er der Favorit ist? Das ist in Ordnung, ich werde der Welt zeigen, dass ich jung und zu Höherem bestimmt bin. Ich liebe meinen Job.”

“Er ist von Federgewichtlern niedergeschlagen worden”, so Rios weiter. “Er wurde aber noch nie von einem richtigen Leichtgewicht niedergeschlagen. Einem echten Leichtgewicht, einem hart schlagenden Leichtgewicht. Er wird das am 14. April zu spüren bekommen. Ich werde ihm den Unterschied zeigen, warum er nicht hätte hochkommen und meinen Namen in den Mund nehmen sollen.”

Dass er wie bei seinem letzten Kampf Probleme mit dem Gewichtmachen bekommen könnte, glaubt der Kalifornier Rios nicht: “In Mexiko hat es mir zwar gefallen, die Stimmung war großartig, es war aber anders. Ich denke, dass ich zu Hause härter und besser trainiere.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Fritz Sdunek: "Boytsov wie Tyson"

Nächster Artikel

Thompsons Ansage an Klitschko: "Räum erst mich aus dem Weg und kümmer dich dann um Arreola!"

19 Kommentare

  1. DonKing
    5. März 2012 at 15:09 —

    Erster…

  2. Big
    5. März 2012 at 15:15 —

    go gamboa…

  3. cuba style
    5. März 2012 at 15:16 —

    Gamboa gewinnt definitiv da bin ich mir sicher
    er muss nur hart trainieren und auf sein kinn aufpassen

  4. Boxer44
    5. März 2012 at 15:21 —

    Gamboa wird Rios demolieren. Hätte er lieber sein Mund nicht so aufreissen sollen.

  5. SemirBIH
    5. März 2012 at 15:34 —

    Wird ein guter Kampf !

  6. DR_BOX
    5. März 2012 at 15:43 —

    @ DonKing

    Danke! Das seh ich auch so!


    DonKing sagt:
    5. März 2012 um 15:09

    Erster…

  7. memzero
    5. März 2012 at 16:50 —

    das wird ne harte nuss fuer ubseren gambia..

    wird ein geiler kampf sein wo ich ehrlich gesagt rios etwas mehr vorne sehe.

  8. memzero
    5. März 2012 at 16:52 —

    ja ja ich weiss… tippfehler

    schreib du mal auf nem kleinen handy gay boy toy.. derjenige weiss schon wer gemeint ist nicht war dr..

  9. Canelo
    5. März 2012 at 18:24 —

    freue mich sehr auf dieses Event endlich mal wieder Boxen.
    die letzten wochen wurde das boxen ganz schön geschändet.

  10. MainEvent
    5. März 2012 at 18:45 —

    Brandon wird wie Schlachtvieh auseinander genommen!

  11. Allerta Antifascista!
    5. März 2012 at 18:56 —

    Wird ein guter Kampf, hoffe Rios setzt sich durch

  12. Stonehigh
    5. März 2012 at 19:19 —

    Dieses kleinkindartige “erster…” ist überaus peinlich, zuweilen komme ich mir vor wie im Kindergarten.

  13. memzero
    5. März 2012 at 20:11 —

    Die Frage ist einfach, wie sehr verkraftet Gamboa die Schläge eines natürlichen Leichtgewichtlers?

    Gamboa fällt schnell und boxt offen, ich denke es wird ähnlich wie Lopez vs Salido laufen, Salido hat geschluckt und geschluckt und ist unbeeindruckt nach vorne gelaufen, ähnlich wird es mit Rios sein der gute Bomben wegstecken kann, ich weiss nicht ob die Wahl direkt 2 Klassen im Gewicht hochzuspringen und so einen starken Mann zu fordern clever war.

    Ich favourisiere ganz klar Rios aber lasse mich gerne eines besseren belehren, da Gamboa auch nicht Jünger wird und er in dieser Gewichtklasse mit seinem Stil nur begrenzt Zeit hat, was bei Juan Dynamita Marquez schon wieder ganz anders aussieht.

    Ahh.. stellt euch mal vor Gamboa macht Rios deutlich klar und forfert als nächstes Marquez..

    Das wäre nen Hammer.

  14. GURU
    5. März 2012 at 20:25 —

    Match-up of the year würd ich mal behaupten.
    Gamboa ist ein beast aber eins das nicht einstecken kann. Gamboa ist Rios boxerisch stark überlegen aber dafür kann Rios extrem gut einstecken, Kondition wie ein Pferd und einer der stärksten Puncher in seiner Gewichtsklasse.
    Frau mich drauf! Mein Tipp: Gamboa nach Punkten.

  15. MainEvent
    6. März 2012 at 10:48 —

    Yep Gamboa wechselt zu Golden Boy! Kampf gegen Rios fraglich

  16. Jeff
    6. März 2012 at 11:12 —

    Wie Gamboa einfach mal nicht zur Presseconference erscheint.

  17. memzero
    6. März 2012 at 14:00 —

    So sehr ich Öner auch schätze, aber es war nur eine Frage der Zeit wann Gamboa und auch -(irgendwann) Solis das weite suchen werden.

    Denn wie gesagt Gamboa (30) wird nicht Jünger.

    Bei Golden Boy bekommt er die Big Fights die er unbedingt will und braucht.

    Der Kampf gegen Rios wäre zur jetzigen Zeit der absolut falscheste gewesen den er nur hätte machen können.

    Das ist meine Meinung.

  18. DonKing
    7. März 2012 at 15:59 —

    gegen wen kämpft jetzt solis im vorkampf?

Antwort schreiben