Top News

Rios neuer Leichtgewichts-Weltmeister: Spektakulärer K.o.-Sieg gegen Acosta

Brandon Rios ©Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Brandon Rios © Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Brandon “Bam Bam” Rios (27-0-1, 20 K.o.’s) ist der neue WBA-Weltmeister im Leichtgewicht. In einem actionreichen Kampf bewies Rios über zehn Runden, dass er im Gegensatz zu seinem Gegner Miguel Acosta sowohl austeilen als auch einstecken kann und siegte nach anfänglichen Schwierigkeiten durch technischen K.o. in der zehnten Runde.

Weltmeister Acosta war gut in die Begegnung gestartet und dominierte die ersten vier Runden mit seiner Beinarbeit und seinen präzisen Kontern. In der dritten und vierten Runde war Rios sogar leicht angeklingelt und marschierte erstmals nicht mehr bedingungslos nach vorne.

In der sechsten Runde konnte Rios Acosta an den Seilen stellen und traf den Venezuelaner mit einer Körper-Kopf-Kombination. Acosta ließ seine Deckung fallen und lief anschließend genau in eine Führhand hinein, die ihn schließlich zu Boden schickte. Rios war wieder im Kampf drinnen.

Acosta fing sich in der siebenten Runde wieder einigermaßen, seinen Schlägen schien ab diesem Zeitpunkt der Dampf zu fehlen. In der achten Runde gelang Rios an den Seilen ein weiterer Niederschlag, Acosta schien langsam aber sicher unter dem ständigen Druck nachzugeben.

Acosta hatte fortan nicht mehr genügend Kraft, sich mit seiner Beinarbeit den Schlägen Rios’ zu entziehen und ließ sich vermehrt in die Seile drängen. Das sollte ihm in der zehnten Runde zum Verhängnis werden: von einer Rechten an der Schläfe getroffen schien Acosta einzuknicken, Rios setzte mit zwei weiteren Schlägen nach, Acosta sackte in der Ecke zusammen und wurde sofort aus dem Kampf genommen.

Mit diesem beeindruckenden Sieg könnte der erst 24-jährige Rios bei Top Rank vom Undercard- zum Hauptkämpfer werden. “Wenn jemand wie ich, der als Jugendlicher so viel Ärger gehabt hat, Weltmeister werden kann, dann kann es jeder schaffen”, so Rios im Interview mit Jim Grey von Showtime. “Ich gebe nie auf, ich mache einfach immer weiter. Ich habe bewiesen, dass ich ein gutes Kinn habe, er hat mich mit einigen guten Schlägen erwischt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Titelchance für Rios: Heute Nacht in Las Vegas gegen Acosta

Nächster Artikel

Jean Pascal: "Bernard Hopkins ist eine Heulsuse!"

2 Kommentare

  1. Jeff
    28. Februar 2011 at 16:00 —

    Wow! Mit 24! Sauber!

    Robert Garcia legt ja nen fetten START hin in diesem Jahr!

  2. jones
    28. Februar 2011 at 18:25 —

    ich hab noch einen sehr ausführlichen und guten Bericht zu dem Kampfabend gefunden.
    Vielleicht interessiert es ja einen.

    http://www.sweetscience.de/?p=659

Antwort schreiben