Rigondeaux mit müheloser erster Titelverteidigung in Las Vegas gegen Kennedy

Guillermo Rigondeaux ©Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.
Guillermo Rigondeaux © Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

WBA-Superbantamgewichts-Weltmeister Guillermo Rigondeaux (10-0, 8 K.o.’s) hatte bei seiner ersten Titelverteidigung im Vorprogramm von Pacquiao vs. Bradley gegen den Amerikaner Teon Kennedy (17-2-2, 7 K.o.’s) keinerlei Mühe. Der zweimalige Olympiasieger traf von Beginn an beinahe nach Belieben und erzielte in fünf Runden insgesamt fünf Niederschläge.

Bereits wenige Sekunden nach Beginn konnte Rigondeaux mit einer linken Geraden Schlagwirkung bei seinem Gegner erzielen, nach einer Serie an den Seilen berührten Kennedys Handschuhe erstmals den Boden, und er wurde angezählt. In der zweiten Runde wurde Kennedy voll von einer linken Geraden erwischt und musste zum zweiten Mal zu Boden. Doch auch hier stand der Amerikaner recht schnell wieder auf, wirkte gegen die schnellen und ungemein zielgenauen Schläge des Kubaners aber nach wie vor relativ ratlos. Am Ende der zweiten Runde wurde Kennedy nach einem linken Haken auf die Schläfe ein drittes Mal angezählt.

In der vierten Runde nahm Rigondeaux etwas das Tempo raus, Kennedy tat sich aber immer noch schwer, eigene Treffer ins Ziel zu bringen. Gegen Ende der Runde passierte dann nach einer linken Geraden der vierte Knockdown, Kennedy wurde aber vom Gong gerettet. In der fünften Runde konnte Rigondeaux seinen Gegner in einem Schlagabtausch in der Halbdistanz ein weiteres Mal zu Boden schicken, Kennedy wirkte erstmals ernsthaft angeschlagen und wurde Referee Russell Mora zu seinem eigenen Schutz aus dem Kampf genommen.

Für Rigondeaux war dieser überzeugende Erfolg auf HBO enorm wichtig, um seinen Marktwert noch weiter zu steigern. Die Chancen auf ein Duell gegen einen der anderen großen Namen der Gewichtsklasse (Nonito Donaire, Abner Mares, Jorge Arce) stehen damit nicht schlecht.

© adrivo Sportpresse GmbH

91 Gedanken zu “Rigondeaux mit müheloser erster Titelverteidigung in Las Vegas gegen Kennedy

  1. @JohnnyWalker

    ja. klasse uppercut. eigentlich dachte man, dass das ding ein relativ langweiliger punktsieg für jones werden würde. er lag ja auch ziemlich klar vorn. und dann diese zwei hammerschläge von bailey.

    rigondeaux war ziemlich überzeugend. 🙂

  2. Hilfe geht die welt heute unter ? was ist für ein urteil war das ?
    hab noch nie so ein schlimmes urteil gesehn typisch amis beschwerden sich immer das man im ausland nicht fair beurteilt wird aber das übertrifft alles hab mindstens manny 10 runden voraus

  3. JohnnyWalker sagt:

    „kevin22 du hast wie immer das Recht, auf dein eigenes bescheidenes Urteil. 8 Runden waren mindestens bei Pacquiao.“

    Du warst ja so mutig hier live mitzuscoren, aber deine Punktvergabe war anscheinend völlig daneben!
    Du scheinst doch nicht immer alles zu wissen und kanst auch mal völlig daneben liegen!?

  4. schade das kann echt auf dem kampfverlauf auswirken manny gegen floy.
    floyd kann sich ausreden und sicher sagen wieso muss ich gegen manny antreten der hat ja den letzten kampf verloren.

    Die Punktrichter waren entweder blind oder es wurde mit absicht nen sieg zugesprochen und hoffe das manny team beim verband ein protest einlegt

  5. Ich kann das nicht so recht verstehen, warum Abril bei dem Rios-Fight nicht Beschwerde oder Protest eingelegt hat, gegen dieses Bahnhofsvolk. Das die dann noch diesen Fight scoren dürfen, zeigt eigentlich wie weit der Sport dem Geld gewichen ist. Trotz alledem Respekt an Bradley, er hat sich mit Äußerungen zur Wertung zurück gehalten, so clever ist nicht jeder Boxer und auch Respekt an Manny der ihm fair gratuliert hat.

  6. Natürlich hab ich den Fight gesehen (siehe mein Kommentar oben während es Kampfs).

    „kevin22 sagt:
    10. Juni 2012 um 07:12

    @ MrEastWestSouthNorth

    Welche Runden und welche Aktionen gefiehlen dir denn am besten?“

    ____________________________
    2 und 10 Runde bleiben in Erinnerung. Da hat Bradley Pacman ausseindander genommen. Ich habe Pacman aber auch klar vorn gesehen, umso geiler das Ergebniss.

  7. @ JohnnyWalker

    Bist du mal wieder auf der Suche nach Gründen, weil du völlig falsch mit deinem Scoring lagst? Leider kam ich zu sät dazu und konnte dir nur in den letzten Runden Paroli bieten!
    Aber das scheint ja gereicht zu haben 😉

  8. @ Carlos

    Meiner Ansicht nach hat Manny die erste Kampfhälfte dominiert obwohl da auch 2-3 enge Runden dabei waren, in der zweiten Hälfte ist Pacman konditionell ein bisschen eingebrochen, hat aber dennoch die besser und auch die Mehrzahl der Treffer gesetzt in den Runden 7, 8 und 9. Bradley kam eigentlich erst die letzten 3 Runden zur Geltung. Ich behaupte mal man hätte Bradley maximal 5 Runden geben dürfen und das mit viel Wohlwollen, sprich max. 113:115 für Pacquiao. Ich hab die Sache wie die „Mehrzahl“ aber deutlicher gesehen. Schau dir die Lederman-Card an, da steht’s 118:110 oder 119:109 für Pacquiao, hab nicht genau aufgepasst.

  9. @ kevin

    Dann schau dir doch den Kampf noch mal in Ruhe an und wenn du schon dabei bist, schau gleich mal nach Rios vs Abril von vor 4 Wochen oder so. Dann kannst du ja mal scoren.

  10. Jetzt nach dem Urteil, macht für mich das auch langsam Sinn, das Bradley mit der riesigen Eintrittskarte für das Rematch schon auf der PK erschien. Da ist schon ne Menge Geld geflossen.

  11. @ JohnnyWalker

    Manny schlug einfach zu viel in die Luft, die klareren Treffer kamen von Bradley!

    In der zweiten Kampfhälfte warst du immer noch der Meinung, dass Manny die Runden gewonnen hätte, aber Bradley war der aktivere Boxer im Ring und traf wiederum besser!

    Schau dir den Kampf nach einer Pause noch einmal an, ohne Fangedanken und ohne Emotionen!

  12. @ kevin

    die letzten 3 Runden vielleicht, aber vorher hat Pacman schon der besseren Runden. Man sollte auch nicht außer Acht lassen, Bradley hat in den ersten Runden ein paar schöne Treffer kas.siert, die auch ihre Wirkung hinterlassen haben. Bradley war in Runde 4 und 5 schon stehend KO. Ich schau mir den Kampf mit Sicherheit heute Abend noch mal an, aber wo ich da 7 Bradley-Runden finden soll, ist mir ein Rätsel.

  13. bin gerade aus der sportsbar zuruck! unfassbares fehlurteil!!!!!!! was soll boxen uberhaupt noch??? das ist als ob ich fussball shcau und am ende nicht weiss wer gewonnen hat und wenn man es mir dann sagt steht es in keinem bezug zu den geschossenen toren.

  14. @ MrEastWestSouthNorth

    boxrec.com/list_bouts.php?human_id=401615&cat=judge

    boxrec.com/list_bouts.php?human_id=400943&cat=judge

    boxrec.com/list_bouts.php?human_id=400942&cat=judge

    wenn du überhaupt einen dieser Kämpfe gesehen hast bzw. überhaupt schon mal versucht hast zu scoren, dann müsstes du nicht so einen gulasch in Textform bringen. Wer sich diese 3 Links mal anschaut und die bekanntesten Fights dieser Juroren sich mal anschaut und was da gescored wurde, der wird wissen was mich hier so stutzig macht.

  15. MrEastWestSouthNorth sagt:
    10. Juni 2012 um 07:48

    GERECHTIGKEIT für den Mexikaner!!!
    ————————————————-

    erzähl kein Mist, klar waren die Kämpfe knapp und das jemand Marquez vorn sieht, ist bei solchen engen Fights normal, auch ich hatte Marquez im 3. Duell ebenbürtig gesehen, aber du tust ja so als ob hier absichtlich Manny Runden geschenkt worden wären. Marquez hat den ersten Fight knapp verloren, das der Niederschlag am Ende den Ausschlag gibt, ist nun mal so wenns auf Kippe steht. Das 2. Duell war für mich ein relativ deutlicher Sieg von Pacquiao, da diskutier ich auch nicht mehr drüber, da ich mir alle 3 Kämpfe bestimmt schon 9-10 mal angeschaut hab. Das Marquez es Pacman mit seinem Kampfstil sehr schwer gemacht hat und Pacman dadurch relativ schlecht ausgesehen hat, sollte über die Treffer und Aktivität in den jeweiligen Runden nicht drüber wegtäuschen. Als nächstes willst du mir wahrscheinlich erzählen, dass Huck Povetkin klar geschlagen hat oder so was in der Art.

  16. krankes urteil, unfassbar. HBO hatte manny 119:109 vorne und ich dachte ich meine es mit 118:110 zu gut. bradley hat maximal 2-3 runden gewonnen das zeigen auch die zahlen und die reaktion der boxwelt. boxen ist nur noch verA….

  17. TheIron sagt:
    10. Juni 2012 um 07:50

    Urteil ist okay…die ersten 3 Runden Bradley …
    —————————————————————–

    Das musst du mir unbedingt näher erläutern. Die 2. Runde geh ich mit
    aber Runde 1 und 3? Versteh ich nicht !

  18. Pacman hat doch die ersten und die letzten Runden nicht viel gemacht, war viel zu passiv, in den ersten 3 Runden hat Bradley deutlich die Pace gemacht.

    Übrigens: Die Ecke von Bradley war sich doch auch sicher die ersten beiden Runden auf jeden Fall gewonnen zu haben!!! Sah ich genauso. Die 3. war knapper, habe ich trotzdem Bradley gegebn. Hatte mich mehr überzeugt. Die letzten 3 RUnden…was war da los mit dem Pacman???? Nix kam mehr….

    Deshalb 114-114

    Aber ist mir auch so egal…Pac hat in seiner Karriere einige Kämpfe verloren, welche er nur durch die Punktrichter gewonnen hat!!! Für hat er 2 Kämpfe gegen JMM verloren und einen unentschieden geboxt…egal!!!

    Der Sieger MAYWEATHER!!!!

Schreibe einen Kommentar