Top News

Ricky Hatton: “Kein Kampf, wenn Alvarez mehr als vereinbart wiegt”

Ricky Hatton ©Mark Clifford.

Ricky Hatton © Mark Clifford.

Der für Samstag angesetzte Kampf zwischen Saul Alvarez und Matthew Hatton könnte im letzten Moment noch platzen: zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung hatte man sich auf ein freiwilliges Gewichtslimit von 150 amerik. Pfund (68,04 kg) geeinigt, da aber mittlerweile der vakante WBC-Titel im Halbmittelgewichts auf dem Spiel steht, haben laut WBC beide Boxer das Recht, die vollen 154 Pfund auszuschöpfen.

Promoter Ricky Hatton sieht seinen Bruder dadurch im Nachteil und droht mit der Absage des Kampfes. “Unser Vertrag mit Golden Boy besagt, dass beide Boxer 150 Pfund oder weniger wiegen müssen”, so Hatton gegenüber der Daily Mail. “Falls Alvarez mehr wiegt, würde ich Matthew dazu raten, den Kampf abzusagen. Er hat gegenüber seinem größeren Gegner ohnehin bereits einen Nachteil.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: "Die Gespräche mit Haye sind weiter fortgeschritten als jemals zuvor"

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 4. und 5. März: Asikainen, Williams, Kolodziej, Kirkland, Judah uvm.

8 Kommentare

  1. Ferenc H
    3. März 2011 at 13:52 —

    Ja lieber Ricky Hatton dann muss man halt nicht um den WM Gürtel Boxen wenn dir das wohlgemerkt offiziele Gewicht nicht passt.

  2. Tom
    3. März 2011 at 15:44 —

    @ Ferenc H

    Naja,ganz so einfach,wie du denkst ist das nicht!

    Es gab erst die Ansetzung des Kampfes und damit auch den Vertrag mit Golden Boy in der das Gewichtslimit beschränkt wurde.
    Einige Wochen später wurde daraus ein WM-Kampf um den vakanten WBC-Titel,den Paquiao niedergelegt hat.

    Abgesehen davon,halte ich es für einen großen Fehler von M.Hatton im Halbmittel anzutreten.

  3. Ferenc H
    3. März 2011 at 20:05 —

    @Tom Okeeey erst macht man aus einen offizielen Titelkampf in Halb-Mittelgewicht auch gleichzeitig ein Catchwight Kampf (Pacman VS Margaritho) und jetzt wird aus einen catchwight Kampf auch gleichzeitig ein offizielen Titelkampf in Halb-Mittelgewicht. Wenn ich mal zynisch sein darf: was hälst du von einen neuen WM-Gürtel der WBC der Halbmittelgewichts/Catchwight Gürtel?

  4. Tom
    3. März 2011 at 20:53 —

    @ Ferenc H

    Das ist aus meiner Sicht ganz einfach,wenn ein Boxer in einer anderen Gewichtsklasse kämpfen will,dann soll er auch gefälligst das Gewicht bringen.
    Das sogenannte Catchwight gehört abgeschafft!!!

    Den verrücktesten Titelkampf den es mal gab war,Sugar Ray Leonard vs Donny Lalonde.
    Lalonde war WBC-WM im Halbschwer,geboxt wurde aber im Supermittel und es ging sowohl um den WBC-Titel im Halbschwer sowie um den WBC-Titel im Supermittel.

    Leonard hat durch ko in Runde 9 gewonnen. Ein spannender Kampf.
    Leonard hat den Titel im Halbschwer dann niedergelegt,letztendlich ging es darum das Leonard in 5 Gewichtsklassen WM war.

  5. Ferenc H
    3. März 2011 at 20:59 —

    @Tom Ok das mit Catchwight ist so ne Sache wenn 2 Boxer einfach einen “grossen Kampf” machen wollen ohne WM Titel ok wenn beide mit den vereintbaren Gewicht klar kommen aber beides auf einmal ist echt schwachsinn. Und das mit Sugar Ray Leonard vs Donny Lalonde ist wohl echt der Hohn. Naja sowas muss es wohl im boxen geben. Ich hoffe auf weitere gute Kämpfe denn darauf kommt es ja letztendlich an.

    Mfg.

  6. Joe187
    3. März 2011 at 21:22 —

    also ganz ehrlich der hatton hat recht. auch wenn ich ansich gegen catchwight in wm fights bin, können die boxer in diesem fall nichts dafür. sie haben einen vertrag für einen 150p fight, und nur weil die wbc da jetzt nen wm fight draus macht weil pac den titel nicht will, müssen die 2 keine neuen bedingungen akzeptieren.

  7. Ferenc H
    4. März 2011 at 14:21 —

    @Joe187 ist ja auch in ordnung wenn beide ein gemeinseinammes Gewicht wollen ist ja auch letztendlich ihre Sache nur dann sollten auch beide auf den WM Gürtel verzichten das währe nur konsequent.

    mfg

  8. HamburgBuam
    5. März 2011 at 13:43 —

    Alvarez wiegt mehr als vereinbart. 200 Gramm. Dafür zahlt er Hatton nun 20% seiner Börse. Der Kampf findet also statt. Bloß das Canelo ein bisschen draufzahlt…

Antwort schreiben