Top News

Ricky Hatton – Comeback mit 43?

Kaum ist der Dunst um einige Comeback-Kämpfe älterer Boxer etwas verschwunden, kündigt der nächste Box-Ruheständler seine mögliche Rückkehr in den Ring an. Es handelt sich um den Briten Ricky Hatton, der vor 10 Jahren seinen letzten Profikampf bestritten und sich seit einigen Jahren in seinem eigenen Gym um Nachwuchsboxer gekümmert hat.

Hatton gab bereits 2009, nach der krassen KO2-Niederlage gegen Pacquiao, seine Karriereende bekannt. Er bestritt dann 2012 aber doch noch einen Kampf gegen den Ukrainer Senchenko, den er abermals durch KO verlor. Er war der Meinung, als mehrfacher Weltmeister alles erreicht und sich nie vor einem Gegner gedrückt zu haben. So weit, so gut.

Offenbar juckt es Hatton nur doch noch einmal in den Ring zu steigen. Nachdem er zwischenzeitlich einen echt untrainierten Eindruck machte und erheblich an Gewicht zugelegt hatte, scheint er jetzt wieder zu trainieren um es Boxern wie Tyson, Holyfield und anderen gleich zu tun: Den ehemals guten Namen nutzen und noch einmal gut Kasse machen.

In Hatton mögen noch die Bilder im Kopf herum geistern, wo er flach auf dem Rücken liegend den Kampf gegen Pacquiao verlor und auch bei seinem Comebackversuch nicht erfolgreich war. Jetzt 10 Jahre, vielen Pint Guinness und so einigen fetten Big Mac`s später hat er sich offenbar dazu entschlossen, noch einmal einen würdigen Abgang aus dem Ringgeschehen zu versuchen.

Laut britischen Presseberichten soll es auch schon einen möglichen Gegner für diesen „Comeback-Fight“ geben. Es ist kein geringerer als der Mexikaner Marco Antonio Barrera, der ebenfalls über 10 Jahre nicht mehr offiziell gekämpft hat.

Ob sich das Ganze wie im Falle Oscar de la Hoya in Luft auflöst oder ob der Kampf tatsächlich zustande kommt, wissen wir noch nicht. Entscheidend dafür ist womöglich die Resonanz auf die Ankündigung und wie gut die Aussichten sein werden, diesen Kampf gewinnbringend vermarkten zu können. Warten wir einfah mal ab, was der “Hitman” noch zu bieten hat.

Hier der Kampf gegen Pacquiao, der das Ende von Hattons Karriere einläutete:

Voriger Artikel

Boxpodcast 335 – Hat John Ryder wirklich gegen Daniel Jacobs gewonnen?

Nächster Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 7 +++ 18.02.2022 - 19.02.2022

39 Kommentare

  1. 16. Februar 2022 at 13:07 —

    @ wer auch immer der Meinung ist das Schreiberlings Artikel ihm nicht passen……….

    Ich frag mich die ganze Zeit warum seit Tagen immer nur die selben Leute die furchtbar enttäuscht 😞 und angewidert sind von dieser Seite und diesem Forum ihre Kommentare in das selbige setzen.

    Das Schlimme ist, das jeder Comment was an dem Autor auszusetzen hat. Wenn euch die Seite nicht passt, bleibt weg………..Es ist schlichtweg nervig, ständig oh du böser Schreiberlinge 😈, wir die User dieser Seite aufoktroyieren dir unsere Meinung. Das ist einfach ein non sequitur ohne jegliche Gültigkeit.

    Es gibt dutzende andrer Foren in denen ihr euch selbst beweihräuchern könnt.

    Nur mal zur Info, wenn ihr glaubt ihr könnt es besser, dann kontaktiert doch mal die Redaktionsleitung und Fragt ob ihr selber einen Artikel veröffentlichen dürft.

    Ich bin wirklich mal gespannt wie ein Artikel aus der Feder von Brennov, Adolf Klitschko oder Digger Stubble………..

    Vielleicht könnt ihr es tatsächlich besser, aber bis dahin gilt in dubio pro reo. Beweist das ihr mehr Talent im verfassen von Artikeln habt und lasst die User entscheiden…………….

    Ein besserwisserischer Kommentar ist kein Beweis für journalistisches Geschick……………

    • 16. Februar 2022 at 15:02 —

      so einen quatsch was du schreibst. ob wir es besser können oder nicht ist nicht die frage. wer artikel voröffentlich der muss sich der kritik der leser stellen so einfach ist das. und die artikel von schreiberling sind in letzter zeit einfach nur noch polemisch und vor hass und missgunst gegen bestimmte boxer getrieben. und ja das werden wir auch weiter kritisieren. und dies ist schon auffällig. und auf diese kritik reagiert er dann sofort mehr als unprofessionell. anstatt sich selbst zu reflektieren pöbelt er los, löscht, beleidigt usw. kein wunder dass es ihm dann genauso entgegenschlägt. sein hass auf hrgovic gleicht ja schon einer obzession.
      wir die hier kommentare schreiben schreiben diese als Fans, Forenuser und normale leute und daran ist kein journalistischer Anspruch zu legen. die kommentare sind nicht immer objektiv und spiegel die meinung des jeweiligen wieder und manchmal auch einfach nur sympathie oder antipathie gegen manche boxer und auch user. aber als autor der artikel könnte man ein mindestmaß an objektivität erwarten.

      • 16. Februar 2022 at 16:30 —

        Das ist was du einfach nicht verstehst. Du hast kein Recht darauf Objektivität zu fordern. Es ist immer die subjektive Meinung eines Autoren die seine Artikel ausmachen.

        Als User kannst du deine subjektive Meinung User den sportlichen Inhalt eines Artikels unzensiert kundtun. Die Betonung liegt hierbei auf unzensiert. Viele andere Foren hätten dich und andere schon längst gekickt.

        Ihr werdet persönlich auf einer unpersönlichen Plattform. Sas geht einfach nicht und das Absurdeste ist das du wahrscheinlich gar nicht verstehst was ich dir vermitteln möchte.

        DU HAST KEIN RECHT DEM AUTOR DEINE MEINUNG AUFZUZWINGEN!!!!!

        Ende………….

        • 16. Februar 2022 at 16:32 —

          Ich meine natürlich zu den sportlichen Inhalten eines Artikels………

        • 17. Februar 2022 at 00:20 —

          Bin im Großen und Ganzen bei Dir..
          Ich habe hier und da auch Schwierigkeiten mit Brennovs Beiträgen.. Kann mich aber nicht daran erinnern, dass er hier mit Beleidigungen um sich geworfen hat.. Über das Niveau der Kritik kann man natürlich immer streiten…..
          Davon abgesehen hat jeder das Recht auf seine eigene Meinung, somit natürlich auch Schreiberling..

          • 17. Februar 2022 at 12:53

            @ Flo Das stimmt, Brennov hat nicht mit Beleidigungen um sich geworfen, aber das haben andere User getan, ohne das ich hier näher darauf ein gehen möchte. Jeder der hier im Forum regelmäßig aktiv ist weiß von welchen Usern die Rede ist……….

            Ich bin selbst kein Kind von Traurigkeit wenn ich auf meinen Standpunkt beharren möchte, du selbst bist es nicht oder wenn ich das noch erwähnen darf ohne die drei mit einzubinden, Milan,Demo und Ferenc ebenfalls. Und ich kann mich nicht erinnern das wir jamals in einer Diskussion herablassend und abweisend zu einander waren, selbst wenn wir uns in dem Augenblick ziemlich angegangen sind. Aber alles lief im Rahmen ab.

            Brennov ist ein ganz spezielles Ding für sich. Manchmal glaube ich das ist tatsächlich ein Trollaccount der von mehreren Leuten benutzt wird um die Autoren und User auf Boxen.de in den Wahnsinn zu treiben……….

            Aber irgend wann ist es einfach die Summe der Unverschämtheiten die das Fass zum überlaufen bringen. Schreiberling und Fuchs sind immer offen für Korrektirvorschläge wenn mann sie freundlich darauf hinweist. Selbst wenn über Nacht 🌃 was gravierendes zum Thema passier ist und ein User darauf hinweisen tut wird entweder der Bericht entsprechend geändert oder ein Neuer verfasst………..

            Mich nervt einfach das die selben 3-4 Leute immer nur böswillig draufhauen und das seit Jahren und sich das wunder das Schreiberling pampig wird. Das er sich nicht mehr respektiert vorkommt ist doch sonnenklar…………

            Guck doch mal wie die Artikel in letzter Zeit abgenommen haben. Fuchs und Schreiberling machen das hier für so gut wie Lau, aus Freude am Sport den wir alle so lieben und an der Freude mit uns zu diskutieren.

            Ich wiederhole mich da gerne, auch wenn ich mal nicht daccord mit Schreiberling war haben wir immer vernünftig diskutiert, entweder hat er bewiesen das seine Thesen korrekt waren oder ich selbst konnte meinen Standpunkt vertreten ohne das wir pamapig zu einander wurden. Zugegen Schreiberling hat ne sehr direkte Art, aber böswillig und beleidigend ist sie grundsätzlich nicht…………

          • 18. Februar 2022 at 09:48

            @ Gladio:

            Ja Du hast absolut Recht.. Ich persönlich denke, in der “Hitze des Gefechtes” kann auch mal der ein oder andere unpassende Kommentar fallen ( ist ja schließlich Boxen.de und nicht Synchronschwimmen.de ), es sollte halt kein Dauerzustand sein..
            Es ist natürlich legitim, Kritik an Schreiberlings Beiträgen zu üben, aber eben nicht immer wieder und unter jedem Artikel..

        • 17. Februar 2022 at 10:05 —

          Wenn du lesen könntest wäre dir aufgefallen, dass ich von einem mindestmaß an objektivität gesprochen habe. mir ist schon bewusst, dass man immer eine meinung erhält aber das was man von schreiberling erhält sind hassschriften zu hrgovic und anderen. das hat mit journalismus nichts zu tun.
          und du hast recht ich habe kein recht sie ihm aufzuzwingen aber das recht sie ihm zu sagen!

      • 16. Februar 2022 at 18:19 —

        Das hast du gut geschrieben, Brennov, denn genau darum dreht es sich!

        @ gladio
        Wenn ein Autor seine subjektive Meinung kundtut, dann ist das das Recht des Autors und wenn ein Leser diese subjektive Meinung kritisiert, dann ist das das Recht des Lesers. Daraus ergibt sich aber nicht das Recht für den Autoren, den Leser zu beleidigen, wenn er das aber trotzdem tut, dann entsteht genau das, was hier bei boxen.de keiner haben will!

        Und rückwirkend lässt sich hier ziemlich genau belegen, dass es so gut wie immer der Autor ist, der auf einer unpersönlichen Plattform mit persönlichen Beleidigungen aufwartet!

  2. 16. Februar 2022 at 13:46 —

    …aber bitte jetzt nicht hier den weiteren Frust abladen. Wem die Seite hier nicht zusagt, oder er schmollt, weil er mit seinen zugegeben brauchbaren Artikeln bei boxen.de keinen Job bekommen hat, sollte seinen Frust woanders ablassen, aber nicht über die Schreiber hier herfallen als gäbe es kein Morgen.
    Versucht es mal mit solchen Beleidigungen z.B. bei Sportforen.de. Da hagelt es gleich eine Sperre und im Widerholungfall bei Unbelehrbarkeit kann sich derjenige den Laden von draussen angucken.

    In diesem Sinne – bleibt auf dem Teppich Leute. es reicht ein Klick und die Kommentarfunktion incl. Tippspiel fällt ganz flach.

    • 16. Februar 2022 at 15:08 —

      zum thema beleidigen. Ich bleidige hier nicht, andere schon vorallem die die sich besonders darüber beschweren:

      Schreiberling
      14. Februar 2022 at 14:20

      Ihr Hohlbirnen übertrefft Euch ja gerade wieder selber.
      Erstaunlich, dass zwei Zeitgenossen, deren geistiger Horizont schon an der Wursttheke endet, sich dazu bemüßigt fühlen, über meine Artikel ein Urteil abgeben zu können. Ärgerlich nur, dass ich ja kaum noch was schreibe. Da müsst Ihr Euch wohl ein anderes Mobbingopfer suchen.

      • 17. Februar 2022 at 00:26 —

        Ja gut..
        Ganz ehrlich, wenn das jetzt das schlimmste ist, was Du finden konntest verstehe ich die ganze Aufregung nicht.. Aber das empfindet halt nicht jeder gleich..
        Ich habe allerdings auch nicht aktiv eure Konversationen verfolgt, von daher weiß ich auch nicht, welche üblen Beleidigungen sonst noch so gefallen sind..

        • 17. Februar 2022 at 09:10 —

          So manch einer hier erinnert mich doch sehr an Wilder, wie er sich auf den dritten Kampf gegen Fury vorbereitet hat. Wilder hat jeglichen Hinweis von außen ignoriert und ist einfach davon ausgegangen, dass er, wenn er alles beim Alten lässt, den Kampf gewinnen wird. Jeder, der ihm den Arsch puderte, genoss seine Gunst und alle anderen wurden verbal beleidigt und abgestraft.

          Und die wenigen Kommentare, die Wilder in dieser Zeit von sich gab, sollten Selbstbewusstsein und Stärke ausdrücken, aber das Ergebnis im Ring war ein ganz anderes. Allerdings ist Wilder nicht davongelaufen, er hat sich seiner Aufgabe gestellt und nach dem desaströsen Ende hat er auch niemanden mehr beleidigt oder abgestraft. Damit hat Wilder so einigen hier etwas voraus!

          Wenn er wieder im Ring auftaucht, wird er hoffentlich gelernt haben, dass Ignoranz das beschissenste Mittel ist, um sich verbessern zu können!

        • 17. Februar 2022 at 10:08 —

          es wahr sicher nicht das schlimmst und das weißt du auch. es war nur das letzte beispiel kurz nachdem er sich beschwert angegangen zu werden.

          • 17. Februar 2022 at 10:38

            Ne sorry, das weiß ich tatsächlich nicht, weil ich mir nicht die Mühe gemacht habe eure Konversation rück zu verfolgen..

  3. 16. Februar 2022 at 14:05 —

    Vieleicht solltet ihr euch nicht immer von Trollen provozieren lassen, es ist ja ok mal Konter zu geben aber immer wieder drauf an springen so füttert man Internettrolle ist das so schwer zu begreifen? und zu drohen das die Kommentarfunktion abgeschaltet werden soll, wie es mit den Brodcast von Samira?

    • 16. Februar 2022 at 14:08 —

      *wie war es mit den Brodcast von Samira?

      • 16. Februar 2022 at 14:25 —

        Was Samira macht oder nicht macht ist ihre Sache. Sie ist nicht willens, als Team mit Schreiberling und mir zusammen zu arbeiten und wir mittlerweile auch nicht mehr mit ihr. Ich will das auch nicht weiter bewerten.

        • 16. Februar 2022 at 15:06 —

          Fuchs es geht darum das Samira ihre Kommentarfunktion abgeschaltet hatte weil sie sich hat trollen lassen (Der Boxpodcast ist aber auch mies) und sie dafür verspottet wurde.

          Ich bin schon länger der Ansicht das du und besonders Schreiberling sich gerne Streiten könnt ihr auch machen aber drohe doch nicht uns allen ein “Maulkorb” zu verpassen nur weil 1-2 User gerne zwischengrätschen, trifft euch doch einfach zu ner Schlägerei ^^

          • 16. Februar 2022 at 18:09

            Der Boxpodcast ist also mies, warum solltest du das nicht schreiben dürfen? Muss jetzt Samira kommen und dich zurück beleidigen oder wäre es vielleicht bessere, sie würde in Erfahrung bringen, was sie besser machen könnte?

            Aber wie soll sie das in Erfahrung bringen, wenn ihr niemand mitteilen will oder mitteilen kann, was sie besser machen könnte?

            Und, ist Fernece H. auch ein Troll, nur weil er den Boxpodcast mies findet und das in einem Beitrag kundtut? Ja, ein bisschen schon, weil Ference H. nicht mitteilt, was am Podcast mies ist und wie man diesen verbessern könnte!

  4. 16. Februar 2022 at 17:48 —

    Digger Stubble vor 10 Tagen:

    SO WIE ICH DAS SEHE, WIRD DEIN (Schreiberling) JOURNALISTISCHER BEITRAG HIER BEI BOXEN.DE DOCH WEITESTGHEHEND GESCHÄTZT; AUCH VON MIR.

    —————

    Wer kommt denn jetzt auf die Idee, dass ich ein Problem mit den Artikeln vom Schreiberling habe?

    Warum ist es dem Schreiberling aber nicht möglich, offen mit Kritik umzugehen bzw. Kritik einfach zu akzeptieren und so stehen zu lassen, wie sie gemeint war? Warum muss er gleich jeden beleidigen und diffamieren, wenn es jemand wagt, seine Artikel zu kritisieren?

    Und nur weil der Schreiberling seine unmögliche Art nicht ablegen will, soll jemand diese Seite nicht besuchen und auf die weitestgehend wertgeschätzten Beiträg verzichten? Welcher Sinn soll denn dahinter stecken?

    Und warum sollte man die Beleidigungen und die unmögliche Art vom Schreiberling einfach akzeptieren?

    • 16. Februar 2022 at 18:01 —

      Und das nun hier, wieder an denkbar ungeeigneter Stelle, über die Problematik mit dem Schreiberling diskutiert wird, ist ebenfalls nur dem Schreiberling zu verdanken, weil er mal wieder zensieren und bestrafen will.

      Samira hat die Kommentarfunktion abgeschaltet, aber ist das eine Lösung? Nein, natürlich nicht, es wäre viel klüger, sie würde offen mit Kritik umgehen. Sie muss Kritik ja nicht zwanghaft, so wie der Schreiberling, mit Beleidigungen kommentieren.

      Mit der Abschaltung einer Kommenmtarfunktion signalisiert ein Journalist nur, dass er seine Meinung über die aller anderen stellt. Das ist erbärmlich und feige und prinzipiell niemals zu dulden!

      • 17. Februar 2022 at 07:05 —

        Das ist völliger Schwachsinn. Wie üblich bei Dir!

        • 17. Februar 2022 at 08:41 —

          Wenn meine Aussage doch Schwachsinn sein soll, warum bestätigst du diese dann indirekt?

          Du hast die Kommentarfunktion abgeschaltet und du reagierst mal wieder auf Kritik mit Beleidigungen und behauptest im gleichen Atemzug, dass das nicht stimmt!!!!!!

          Ne, ne, da hilft auch keine Kennzeichnung zur Ironie, denn dein aggressiver Beleidigungsstil ist nichts anderes als dein aggressiver Beleidigungsstil.

          • 17. Februar 2022 at 20:06

            Du findest kein Ende, nicht wahr?

          • 17. Februar 2022 at 22:10

            er hatte doch schon längst ein ende gefunden. er hat zuletzt um 13:46 gepostet und du antwortest um 20:06? und dann auch noch auf den völlig falschen beitrag? du willst ja förmlich, dass er weitermacht oder? ich beende das thema hier. ich habe dir meine meinung zu den beiträgen vorallem über hrgovic gesagt. was ich von den beleidigungen halte habe ich auch gesagt, egal ob von ak oder dir oder anderen. ich lasse mich nicht auf diese niveau herab, treffen kann man mich damit aber auch nicht.

  5. 17. Februar 2022 at 08:03 —

    Was geht hier eigentlich ab und warum überhaupt???
    Ich denke auch eine Kommentarfunktion , die im Vorfeld angeboten wird, sollte nicht deaktiviert werden, sofern innerhalb der Kommentarsektion nicht gesetzwidriges publiziert wird aber wann war dies den der Fall , ausser unter Beiträgen von Samira ?

    Zum Thema tendenziöse Berichterstattung :
    Ist es nicht völlig egal ob ein Journalist bestimmte Themen ironisch oder sarkastisch kommentiert ? Eine kritische Herangehensweise ist doch völlig legitim und wenn ein Journalist hier eine eher negative Meinung gegenüber einem Boxer vertritt, ich diesen Boxer aber als Messiahs verehre, fang ich doch nicht an mich tränenüberströmt in Embryonalstellung unter den Esstisch zu legen.
    Über Charr wird sich hier doch auch gerne lustig gemacht, einzelne User wie zb Brennov Ecken auch öfters an, wo ist das Problem?

    Auf anderen Seiten würde kein Journalist mit den Lesern direkt interagieren und kaum eine Seite hat so eine lebendige Community wie Boxen.de , auch wenn hier bekannte Leute wie Ego, Johnny Walker etc nicht mehr aktiv sind und meines Erachtens immer weniger am Tippspiel teilnehmen.

    @schreiberling
    Vielleicht solltest du Beiträge zukünftig als “Kommentar ” Kennzeichen, wenn diese ironische oder sarkastischen Tendenzen aufweisen. Dies ist gängige Journalistische Praxis und anschließend ist es klar erkennbar, dass der Beitrag einen höheren Gehalt subjektiver Meinung enthält.
    Dann kann der kritische Boxfan schneller entscheiden welchen Mehrwert der Beitrag für ihn persönlich besitzt und du machst dich nicht angreifbar.

    Sport und besonders der Boxsport lebt von kontroversen, vergesst das nicht und viele von euch lieben es hier zu diskutieren. Hier ist es möglich sich auszutauschen, dass ist viel Wert.

  6. 17. Februar 2022 at 10:13 —

    Über Charr wird sich hier doch auch gerne lustig gemacht, einzelne User wie zb Brennov Ecken auch öfters an, wo ist das Problem?

    und das ist in den kommentaren auch ok. ich mache mich auch über fury lustig. aber im bericht, in der meldung und in dem maß wie es mitlerweile passiert finde ich es unmöglich. und das wird man schreiberling doch sagen dürfen, dass man seine bericht zum kotzen findet und auch seine reaktion auch auf kontruktive kritik die es nämlich teilweise anfangs war. auch wenn man ihn auf einen falschen fakt in den berichten hingewiesen hat hat er sich gleich persönlich angegriffen gefühlt.

    deinen letzten hinweis an schreiberling finde ich sehr gut. es ist nämlich genau die art konstruktiver kritik die ich meine!

    • 17. Februar 2022 at 11:13 —

      Ich respektiere deine Meinung und ich glaube als Journalist hat man auf Boxen.de oft einen schwierigen Stand, da hier sehr viele sehr kompetente kommunikative User unterwegs sind , die schnell auf evtl Fehler innerhalb der Recherche hinweisen, ohne böswillige Absichten dabei zu haben.

      Kompliziert wird das ganze, wenn der User vermeintlich nach Fehlern jagt und der Journalist die Kritik vermeintlich persönlich nimmt.
      Ich denke das passiert hier gerade.
      Die Besonderheit, dass der User/Leser hier direkt mit dem Verfasser/Journalisten interagieren kann, ist meines Erachtens ein Alleinstellungsmerkmal von Boxen.de gegenüber vielen anderen Foren. Wer von uns schreibt der Bildzeitung zb eine Mail oder einen Brief , wenn uns die Berichterstattung missfällt und wer würde dann schon mit einer direkten Antwort des Journalisten rechnen ? Eigentlich eine tolle Sache hier und für mich macht das den Charme dieser Seite aus.
      Solange sich beide Seiten an bestimmte Spielregeln halten ist doch alles wunderbar und falls es nun zu Fehlern gekommen ist, kann es von nun an doch positiv weitergehen.

      Ich erinnere mich an Zeiten, vor 6-7 Jahren, da wurde hier gar nichts mehr veröffentlicht. Aus purem Spaß fing ich an Beiträge per Pressemitteilungsoption einzureichen und ich staunte ,als diese 1 Std später veröffentlicht wurden, ohne das ich Kontakt zu jemanden hinter Boxen.de hatte, noch wollte ich nur 1 Cent dafür haben. Dann wurde der Fuchs wieder aktiver und stieß auf eine Enttäuschte und frustrierte Leserschaft, keine einfache Zeit aber er interagierte mit den Lesern und im Grunde war jeder froh,dass die Seite wieder Content anbot , auch wenn er ordentlich Kritik einstecken musste aufgrund seines Stils oder als er das Frauenboxen mehr priorisieren wollte.
      Damals wurden wahnsinnig viele Kommentare gelöscht, Samira drohte mir mit einer Anzeige, da ich einen Konflikt mit ihr innerhalb der Community ansprach usw usw.
      Wilde Zeiten, manch einer erinnert sich noch daran und dennoch ging es weiter.
      Solange alle Seiten konstruktiv diese Seite weiterentwickeln, profitieren wir alle , denn für mich persönlich Runden die Kommentare unter den Artikeln das ganze ab, so viel input bekommt man kaum geboten und das finde ich toll.

      • 17. Februar 2022 at 11:32 —

        Na das ist doch mal ein Statement, Hut ab PhantomPunch!

        Besonders dieser Auszug:

        Solange sich beide Seiten an bestimmte Spielregeln halten ist doch alles wunderbar und falls es nun zu Fehlern gekommen ist, kann es von nun an doch positiv weitergehen.

        Dazu ein Auszug aus den Nutzungsbedingungen:

        Insbesondere sind die folgenden Inhalte unzulässig, Nachstellen (Stalking), Drohungen, Beleidigungen und Behauptung falscher Tatsachen.

      • 17. Februar 2022 at 13:43 —

        Einfach immer nur lesen und verstehen, was man auch lesen und verstehen will. Zum Rest macht man Augen, Ohren und Mund zu. Klar, dass man dann nicht wirklich mitreden kann, weil man nur einseitig informiert ist, Und wenn es dann mal knallt, zeigt man einfach mit dem Finger von sich weg auf andere.

        Eine interessante Vorgehensweise, mal sehen wohin die hier bei boxen.de führt!

    • 18. Februar 2022 at 08:22 —

      und auch seine reaktion auch auf kontruktive kritik die es nämlich teilweise anfangs war

      __________________________________

      Du merkst demnach also auch selbst, dass die Kritik schon lange nicht mehr konstruktiv ist..

      • 18. Februar 2022 at 09:01 —

        wenn man nach konstruktiver kritik als Hohlbirne, Volltrottel und ähnliches bezeichnet wird und ausschließlich pampig und negativ angegeganen wird, wundert es da, dass es dann auch destruktiv wird? Ich finde digger stubble beiträge meist auch sehr seltsam mit merkwürdigem geschwurbel von querdenkern und ähnlichem, aber mit einem satz hat er hier schon recht. wie es in den wald hineinschallt, so ruft es hinaus. und ich kann in meinem fall ganz klar sagen, dass ich nicht mit diesem tonfall und der art angefangen habe. und ich möchte sie auch beenden. habe ich oben ja auch geschrieben.

        • 18. Februar 2022 at 09:41 —

          Nein, das wundert in dem Fall dann nicht.. Nur, was bringts..? 🙂
          Für mich fühlt es sich ein klein wenig nach verschwendeter Lebenszeit an…
          Btw, auch ich habe weiter oben schon festgestellt, dass Du jetzt nicht gerade der Typ bist, der durch Beleidigungen etc auffällt..
          Trotzdem finde die Art und vor allem Frequenz, in der Schreiberling, der hier ja immerhin für lau content produtziert, kritisiert wird absolut unverhältnismäßig..
          Bei stubble hab ich ehrlich gesagt schon vor Monaten aufgehört, die Kommentare zu lesen, da sie meistens sowieso nichts mit Boxen zu tun haben und ich diese Seite weder für sozialkritische noch politikbezogene Themen aufrufe, sondern eben für Themen die für den Boxsport relevant sind.. Zudem schalte ich bei Begriffen wie “Schlafschafe” etc inzwischen sowieso ab, da man alles was danach kommt in der Regel nicht 100% ernst nehmen kann..
          Aber bei diesem thread entkommt man dem ja mal wieder nicht.. 😀

  7. 17. Februar 2022 at 13:45 —

    Sollte eher hier hin:

    Einfach immer nur lesen und verstehen, was man auch lesen und verstehen will. Zum Rest macht man Augen, Ohren und Mund zu. Klar, dass man dann nicht wirklich mitreden kann, weil man nur einseitig informiert ist, Und wenn es dann mal knallt, zeigt man einfach mit dem Finger von sich weg auf andere oder man behauptet, von alledem nichts mitbekommen zu haben!

    Eine interessante Vorgehensweise, mal sehen wohin die hier bei boxen.de führt!

    • 17. Februar 2022 at 13:46 —

      Obwohl, man sieht ja bereits wohin es führt!

    • 18. Februar 2022 at 08:56 —

      Auf wen trifft das Deiner Meinung nach denn zu..?
      Bei der sehr überschaubaren Anzahl der aktiven User hier wage ich zu behaupten, dass wirklich jeder zumindest mal über das erforderliche Maß an Grundkenntnis verfügt um hier auch wirklich mitreden zu können.. Besonders anspruchsvoll ist das Level hier ja sowieso eher nicht..

  8. 19. Februar 2022 at 13:44 —

    u.a. auf dich!

  9. 19. Februar 2022 at 19:42 —

    Hallo zusammen, ich lese hier die Artikel und auch die Kommentare.
    Und nachdem ich heute hier diese Kommentare gelesen habe, da muss ich auch kurz was dazu schreiben.

    Ich bin sehr oft auf der Seite und finde die Artikel sehr gut und mag manchmal eure Kommentare/Diskussionen und lese gerne eure Kommentare.
    Natürlich hat jeder seinen Standpunkt(wie ich auch) aber ich persönlich habe von den meisten keine Beleidigungen gelesen (auch von Brennov nicht).

    Bleibt so wie ihr seit und diskutiert:) und das ist auch gut so.
    Und an die Autoren: Ihr macht ein guten Job und mir gefällt eure Artikel. Lasst euch nicht von 1-2 negativen runterziehen.

    schönen abend:)

Antwort schreiben