Top News

Ricky Hatton: Comeback am 24. November in Manchester

Ricky Hatton ©Mark Robinson.

Ricky Hatton © Mark Robinson.

Die Gerüchteküche brodelt schon lange, nun ist es fix: der ehemalige Halbwelter- und Weltergewichts-Weltmeister Ricky “The Hitman” Hatton (45-2, 32 K.o.’s) wird am 24. November sein Comeback bestreiten. Zuletzt stand der 33-jährige Brite im Mai 2009 im Ring, wo er gegen Manny Pacquiao schwer K.o. ging.

“Warum komme ich zurück? Es ist gut dokumentiert, was passiert ist, als ich zum letzten Mal im Boxring stand”, sagte Hatton heute auf einer Pressekonferenz. “Ich habe aber begonnen wieder etwas mehr auf mich zu achten und fitter zu werden, so hat das Ganze langsam angefangen.”

Gegen wen Hatton in der M.E.N.-Arena boxen wird, steht bislang noch nicht fest. “Ich will keine Vier- oder Sechsrunder bestreiten, ich will um WM-Titel boxen”, so Hatton über sein langfristiges Ziel. “Es geht bei diesem Comeback mehr als nur um Geld. Die Leute reden nett über mich, sie wissen aber nicht, was in mir vorgeht.”

Bei der Niederlage gegen Pacquiao lag Hatton minutenlang regungslos am Ringboden, was ihn auch heute noch belastet. “Ich wollte nicht meine Karriere auf diese Weise beenden”, so Hatton. “Das hat mich in den Ruhestand geschickt, obwohl ich das nicht wollte. Die Art dieser Niederlage hat mich zu einigen Sachen getrieben, die gut dokumentiert sind, mein Leben wurde komplett aus der Bahn geworfen. Ich habe mit dem Promoten angefangen, das hat aber die Lücke nicht geschlossen. Es war sehr aufregend zu sehen, wie sich meine Kämpfer Möglichkeiten erarbeiten, und ich war auch jeden Tag im Gym, um mein Wissen weiterzugeben. Es hat die Lücke aber nicht geschlossen.”

Allerdings ist es kein Geheimnis, dass Hattons Promotionfirma zuletzt Probleme hatte, an einen langfristigen TV-Vertrag zu kommen. Mit dem Comeback ist Sky aber auf jeden Fall an Board, die den Vertrag mit Hattons Firma erst im Juni hatte auslaufen lassen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Kurioses Ende in Halle: Hoffmann und Kretschmann vom Regen gestoppt

Nächster Artikel

Murray im Vorprogramm von Hatton um WBA-Interims-Titel

13 Kommentare

  1. Sean
    15. September 2012 at 00:30 —

    Viel Glück, Ricky!

  2. Qube
    15. September 2012 at 00:32 —

    interessant, glaub aber nicht das er jemals wieder was reissen wird

  3. cuba style
    15. September 2012 at 00:50 —

    Mhh was soll man dazu sagen

  4. 300
    15. September 2012 at 01:20 —

    Hatton ist erledigt. Es sindal wieder die lieben Finanzen. Wie immer bei diesen Raufbolden.

  5. 300
    15. September 2012 at 01:21 —

    Hatton ist erledigt. Es sind mal wieder die lieben Finanzen. Wie immer bei diesen Raufbolden.

  6. Boxexperte
    15. September 2012 at 01:32 —

    Das wird nichts mehr. Seine Zeit ist vorbei. So wie er zuletzt ausgesehen hat kann er gleich im Schwergewicht antreten!

  7. florian
    15. September 2012 at 07:03 —

    Er kann nochmal was reissen alerdings nur wenn er gegen einen eher schwächeren Weltmeister wie Mallignaggi boxt. Gegen Leute wie Pacquiao, Mayweather oder Bradley hat er keine Chance mehr.

  8. Bokser58
    15. September 2012 at 12:02 —

    Leute habe gehört er kämpft Dezember gegen Khan?
    Was meint ihr dazu?

  9. Jura
    15. September 2012 at 15:14 —

    Rickey war ein guter, hat aber nie zu den besten gehört. Hat man bei seinen 2 Niederlagen gesehen. Bin trotzdem gespannt, auf ihn. Hab aber meine zweifel

  10. florian
    15. September 2012 at 17:44 —

    @Bokser58

    Wenn Khan nicht übermütig wird sondern überlegt boxt hat Hatton keine Chance.

  11. will smith
    15. September 2012 at 18:02 —

    Hatton hat keine Chance gegen Khan, aber Lamon Brewster sucht noch einen Gegner, wie wäre es damit. Beide brauchen Geld und beide sind nette Kerle, ein Kampf in München am Oktoberfest war a gaudi.

  12. cuba style
    15. September 2012 at 21:14 —

    khan wird nicht nochmal so leichtsinnig sein
    ich denke er würde mehr auf seine deckung achten und hatton richtig demütigen

  13. I@mminim@l
    16. September 2012 at 00:44 —

    OOOOOOOH Ricky Hatton OOOOOOOOOH Ricky Hatton………….

Antwort schreiben