Top News

Raoui vs. McMorrow: Am 23. März in Magdeburg

Nadia Raoui ©Celebration Promotion.

Nadia Raoui © nadia-raoui.de.

WIBA-Fliegengewichts-Weltmeisterin Nadia Raoui (15-1-1, 3 K.o.’s) wird am 23. März zum Vereinigungsduell gegen WBO- und WIBF-Titelträgerin Melissa McMorrow (8-3-3, 1 K.o.) antreten. Der Kampf findet im Vorprogramm der Supermittelgewichts-WM zwischen Arthur Abraham und Robert Stieglitz in Magdeburg statt.

“Das wird der härteste Kampf meiner Karriere”, sagte Raoui, die zuletzt ihren Titel gegen die Thailänderin Samson Tor Buamas einstimmig nach Punkten verteidigen konnte. McMorrow wurde 2012 mit ihrem Sieg gegen Susi Kentikian international bekannt und hat ihre Titel seither ein Mal verteidigt.

Trainiert wird Raoui von dem Karlsruher Dominik Junge, der in der Vergangenheit bereits in ihrer Ecke gestanden hat. “Dominik Junge fordert mich enorm. Das Training bei ihm in Karlsruhe macht riesig Spaß und zeigt mir, dass es immer wieder wichtig ist, sich auch trainingstechnisch auf neue Dinge einzulassen”, so die 27-jährige Raoui. “Dominik ist ein absoluter Experte im Frauenboxen. Er kennt Melissa McMorrow und wird mich optimal vorbereitet in den Kampf gegen McMorrow schicken.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Konecny am 23. März gegen Achour

Nächster Artikel

Robert Stieglitz: "Der Gürtel ist nur verliehen"

17 Kommentare

  1. Mav007
    13. März 2013 at 14:14 —

    Endlich bekommt sie das was sie verdient! Gooo Raouiiii

  2. matthias
    13. März 2013 at 14:34 —

    die Nadia Raoui ist schon eine Hübsche.

  3. Hannes
    13. März 2013 at 14:35 —

    Raoui bekommt endlich ihre Chance

    gegen S.Fliegenschiss wurde Raoui leider ganz klar Betrogen , für mich hatte Raoui damals jede Runde gewonnen , doch Fliegenschiss hatte den Gürtel und einen einflussreichen Promoter der sicher auch was locker gemacht hat .

    Sehe Raoui die Technisch stark wie keine andere boxt auch gegen McMorrow vorne , wenn McMorrow mir ihren Schwingern kommt und Raoui sich davon nicht treffen lässt und ihre gezielten Schläge landen kann , wird Sie McMorrow besiegen , mal sehen was sich McMorrow neuer Prmomoter diesbezüglich einfallen lässt .

    Wird sicherlich einer besten Frauenkämpfe überhaupt 🙂

  4. El Demoledor
    13. März 2013 at 16:01 —

    Ja, endlich kann Nadia mal gegen eine gute Gegnerin zeigen, dass sie mindestens ein Level über Kentikian, Menzer & Co. boxt. Hübscher und sympathischer (weil total normal und überhaupt nicht abgehoben) ist sie eh.
    Zwar schade, dass sie nicht mehr so oft im Pott ist zum Trainieren, aber wichtig ist ein gutes Training, das sie voranbringt.
    En avant Nadia!!

  5. Florian
    13. März 2013 at 16:09 —

    Die Frau die Kentikian geschlagen hat gegen die Frau die gegen Kentikian verschaukelt wurde. Das wird ein Top Kampf. Chancen stehen für mich 50:50.

  6. matthias
    13. März 2013 at 16:46 —

    @Florian nein die Chancen sind so verteilt 99% zu 1% die 99 sind für Raoui

  7. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 21:20 —

    Frauen boxen = Promi boxen Niveau

  8. Carlos2012
    13. März 2013 at 23:43 —

    Warum hat eine McMorrow eine Gehirnzelle mehr als ein Pferd? Damit sie beim Treppenputzen nicht aus dem Eimer säuft. 😀

  9. El Demoledor
    13. März 2013 at 23:44 —

    @ Dr. Bumsow:
    Da tust du einigen Mädels Unrecht; das Problem ist, dass die Leistungsdichte noch teilweise nicht vorhanden ist und man zum Teil mit 3 oder 4 Kämpfen zum WM-Fight kommt.
    Aber einige haben schon was drauf.
    Und von Fußballerinnen oder Tennisspielerinnen erwartet doch auch niemand das Niveau der Männer.

  10. Dr. Bumsow
    13. März 2013 at 23:47 —

    Na gegen Trainingsfleiss sag ich nichts und ich will den Frauen such dad Bemühen nicht absprechen. Aber die Kämpfe sind doch eher langweilig

  11. Allerta Antifascista!
    16. März 2013 at 10:27 —

    Frauenboxen ist wie Paralympics. Schön das es das gibt aber ich muss es mir nicht ansehen!

  12. Marco Captain Huck
    16. März 2013 at 11:24 —

    @Allerta

    Ich habe für alle paralympischen Sportler riesen Respekt denn was die leisten ist mMn noch höher anzusiedeln wie die nicht behinderten. Aber es ist doch logisch das die nie das Ansehen wie die anderen haben werden

  13. Allerta Antifascista!
    16. März 2013 at 11:45 —

    @Marco
    Auch ich habe Respekt vor diesen Sportlern, aber es interessiert mich nunmal nicht und deswegen sehe ich es mir nicht an!

  14. Allerta Antifascista!
    16. März 2013 at 11:57 —

    @Marco
    Ich glaube du hast das Wort “ansehen” falsch gedeutet, kann das sein? Ich meinte nicht das Ansehen, sprich Prestige oder Image, sondern ansehen, visuell wahrnehmen! 🙂

  15. Marco Captain Huck
    16. März 2013 at 12:01 —

    @Allerta

    Ich habe dich schon verstanden, ich habe aber das falsche Wort benützt. 😀
    Das ist der Wortschatz mit 16 Jahren 😀 😀 😀

  16. Allerta Antifascista!
    16. März 2013 at 12:11 —

    @Marco
    Kein Problem! 😀

  17. Dave
    16. März 2013 at 19:46 —

    Ich denke Raoui wird auch diesen Kampf gewinnen wenn auch knapp,habe aber das Gefühl das sie wie auch damals gegen Kentikian um denn Sieg betrogen wird wenn es nach Punkten ausgehen sollte,da sie auf einer SES Veranstalltung boxt und Mc Morrow da unter Vertrag steht für mich richt alles nach Betrug wenn es nach Punkten ausgehen sollte.

Antwort schreiben