Rakhim Chakhkiev: „Mein Kampf wird alle Klitschko-Fans jubeln lassen“

Rakhim Chakhkiev ©Universum Box-Promotion.
Rakhim Chakhkiev © Universum Box-Promotion.

Universums Cruisergewichts-Hoffnung Rakhim Chakhkiev (15-0, 12 K.o.’s) freut sich schon auf seinen Auftritt in Hamburg: im Vorprogramm der Schwergewichts-WM zwischen Wladimir Klitschko und Mariusz Wach trifft der Olympiasieger von 2008 auf den in der WBA auf Position 15 platzierten Amerikaner Andres Taylor (21-2-2, 8 K.o.’s).

„Alle freuen sich auf den Kampf von Klitschko und das respektiere ich. Aber ich kann den Fans in der Halle nur sagen, dass es sich lohnt rechtzeitig da zu sein. Ich werde einen spektakulären Kampf zeigen und Klitschko in puncto Unterhaltung Konkurrenz machen“, so die #4 der WBC-Rangliste. „Ich habe erst vor wenigen Wochen geboxt, aber ich fühle mich gut und bin schon richtig heiß auf den Kampf in einer so großen Arena. Die kurze Vorbereitung verlief perfekt.“

Trainiert hat Chakhkiev unter anderem mit dem ehemaligen WM-Herausforderer Enad Licina, der sich für einen Kampf in Koblenz vorbereitet hat. „Ich musste ihm im Sparring zum Teil bremsen. Wir hätten sonst noch weitere Sparringspartner gebraucht. Ich gehe davon aus, dass Rakhim den Kampf vorzeitig beenden wird“, sagte Universum-Cheftrainer Anthony Brooks.

© adrivo Sportpresse GmbH

92 Gedanken zu “Rakhim Chakhkiev: „Mein Kampf wird alle Klitschko-Fans jubeln lassen“

  1. chakhkiev würde glaube ich jeden cruiserg. zerstören….

    hoffentlich gibt ihm einer der champs trotzdem ne chance um die wm zu kämpfe, ohne dazu von einem verband mit aller härte gezwungen zu werden…

  2. sergiomartinez: hast Du keine anderen Probleme. Ich finde es furchtbar, dass sich Männer wie Frauen verhalten. Brusthaare und Augenbrauen zupfen/ rasieren. Nur bei bestimmten leuten toleriere ich das. Weil die nicht aus ihrer Haut können… Ansonsten, nein. Ist doch ein sehr männlicher Typ. Die Volksgruppe der inguschen sind dunkelhaarig und zumeist haben sie genug davon. Wie siehst Du Osterei aus ? Rede !

  3. Physisch ein Tier!!!!

    Gegner wie Wlodarczyck würden ihm weiterhelfen….

    Ich denke, dass er Universums Joker ist!!Warum? Wenn er im Cruiser eines Tages das Weite sehen sollte, wird er im Schwergewicht den Edel-Journeymen vorgeführt.

    Hoffe, dass es nicht soweit kommt.
    Rachim hat gut Veranlagungen… Elite-Trainer werden sich noch um ihn reißen!!!!

  4. Bronx Bull sagt:

    Ich denke, dass er Universums Joker ist!!Warum? Wenn er im Cruiser eines Tages das Weite sehen sollte, wird er im Schwergewicht den Edel-Journeymen vorgeführt.
    ———————————————————————————

    verstehe den Satz nicht ganz was meinst du damit?

  5. @ Schneewittchen

    naja, dass er, vorausgestzt er reißt etwas im Cruiser (schafft einen 12 Runder nach Punkten….) wird er weiter im Schwergewicht boxen!

    Also ähnlich wie Chambers nur mit mehr Schlaghärte!!!!

    Könnte mir sogar vorstellen, dass es zum Eliminator zwischen Chakiev und Boytsov kommen könnte!

  6. @ BronxBull

    soweit wird es nicht kommen, wette mit dir dass Chakhiev spätestens bei seinem Titelgewinn UBP verlassen wird, da er als WM sicherlich kein Bock hätte seinen Titel immer nur auswärts zu verteidigen 😉

  7. Hmmmm, nur wie? Selbständig…. glaub ich weniger, da viel zu kleine Lobby….

    Vielleicht mit K2 an der Seite, dass wäre durchaus plausibel!
    Wie gesagt, Skills hat er allemal!!!

    Die Frage ist nur was er draus macht!

    If you can’t find something to live for, you better find something to die for…!!!

  8. Ich bin auch für die Augenbrauenrasur für Chakhiev. Und ne Intimrasur. Und dann soll er auf die anderen Cruiser draufschlagen, vor allem auf den Huck. Glaube das er bald zu K2 wechseln wird. Boytsov sollte das auch tun. Vielleicht wird dann ein Mann aus ihm.

  9. Ich glaube Chakhiev schlägt Lebedev in 4 runden schwer k.o. Wenn hat Lebedev geschlagen der absolute, ich meine absolute Weltklasse ist? Alekseev? Opa Jones? Opa Toney? Opa Maccarinelli? Und gegen Huck hat er auf jedenfall nicht dominiert und wir sind uns alle einig – spätestens seid Arslan – das Huck auch keine Weltklasse ist. Aber zu Frenkel
    kann hier keiner was sagen, oder?

  10. @LotharTuerk
    Ich bin Argentinier und habe daher selbst gut behaarte Beine und Arme aber mein Gesicht sieht gepflegt aus (zu mindestens sind meine Augenbrauen nicht zusammen gewachsen). Ich kann mir richtig vorstellen wie du aussiehst ein Super behaarter im verkleckerten Unterhemd rum rennender Bierbauch Typ und im Sommer tropf dir der Schweiss aus allen poren . Das viele Boxer keine schoenheiten sind ist sicher aber man sollte sich trotzdem ein bisschen pflegen.

  11. achh Wrong… eins für den Besten und danach bitte keins mehr, weil er der Genius is!!!

    Mr Untouchable, mr NO DICE, MR Brake youa Face! IRON

    Miiiiiiiiiiikkkkkkkkkeeeeeeeeeeeeeeee TYYYYYYYYYYYYYYYSSSSSSSSSSSONNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!!!

    youtube.com/watch?v=iLR5vvLKe74

    Zieh’s Dir rein!!! Iron MIKeeeeeeeeeeee hättte jeden in der heutigen Domination gefic.kckt!!!!

    ER war das am meißt unterschätze Talent weltweit!!!

    Luv U Mike‘!!!

  12. bronxbull

    mike war richtig gut, aber unterschätzt wurde er wohl von keinem.

    ganz im gegenteil, ihm ist der erfolg in jungen jahren zum kopf gestiegen, nicht zuletzt wegen den medien. 😉

    just my opinion

  13. Rakhim Chakhkiev hat einen Druckvollen Still.Seine Schlagserien kommen Hart und treffen auch meistens.Huck würde mit seinem Straßenkämpfer Art gegen Chakhiev K.o gehen.Darauf verwette ich Marco Captain Hucks hinter.

  14. Schuld daran war nur Damato’s Tod!!!

    Hätte er ihn nur noch 1-2 Jahre betreut, wäre aus ihm der GOAT gworden… schade, er bleibt mein absolutes Vorbild!!!

    youtube.com/watch?v=u6zlaIl0yh0

    Mach das mal nach ;)!!!

  15. Zu Buster Douglas….

    Es war KEINER in SEINER Ecke, der ihm sagte: “ Tauch unter diesen Geraden durch!!!! Pendel links…rechts und dann mit Deinen Uppercuts…. eins…zwei…. Gerade!

    Schade das Cuz so „früh“ das Zeitliche segnete….

  16. Die Boxer der 70er und 80er jahren sind für mich immer noch die Besten.Heutzutage mit modernen Sportmedizin und irgendwelche Computer Diagnosen werden Boxer aufgebaut die nicht mal 10% von dem können was die Alte Garde zustande gebracht hat.Die Jungs damals konnten mehr als 15 Runden durchgehend Fighten.Heute schaffen einige nicht mal 12 runden konditionel stabil zu bleiben.Einen Huck hätten die damals zum Frühstück Verputz.

  17. Huck ist ein „Außnahmesportler“….

    Geb einem Noob durchschnittlich gute Gegner und er ballert sie der Reihe nach weg, aber Arslan war ne Nummer zu groß!
    „Mit Heimvorteil“ schafft er ihn nie! Wird so ausgehen wie Holyfield vs Valuev; Ruiz vs Valuev,Ross vs Huck, Ramirez vs Hguck, Afolabi (1 und 2), Huck vs. Lebedev, Sprott vs Gerber und und und!!!

  18. @ Carlos2012

    Wie gut Boxer sind kann man nicht genau in Zeit ordnen. Zumindest was ich damit sagen wollte ist dass das Boxen nicht unbedingt immer schlechter wird. Ich finde zum Beispiel Wladimir ungefähr gleichgut wie Jack Johnson früher war aber an Ali kommt er nicht ran. Wie gesagt jede Boxgeneration hatte ihre guten Boxer aber die heutige halt nicht mehr so gute wie die von Ali, Frazier, Liston, Holmes, Louis etc.

  19. @ 300

    Das tangiert mich absolut peripher aber wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren? Nein, jetzt aber mal ernsthaft was haben Disney Filme mit meiner Meinung zum Boxen zu tun? Du hast bestimmt nicht alle meine Kommentare gelesen oder? Dann wüsstest du nämlich dass ich nicht nur solche Kommentare schreibe aber ich sehe den Grund einfach nicht hier jemanden zu beleidigen. Außerdem ich bin nicht wirklich so schlau. Ich habe alles nur aufgesucht

  20. @wave

    bezüglich Frenkel:

    Alex Frenkel wird bis auf weiteres wohl nicht mehr boxen.
    Habe seinen Bruder zuletzt auf einer Sauerland-Veranstaltung getroffen und einen kurzen Small Talk gehalten, Alex selber war nicht da. ich habe aber nicht nach Alex gefragt. mir ist nämlich zu Ohren gekommen, dass es vor längerer Zeit schon ein sehr unglückliches Ereignis im Sparring gab. Und zwar wird gemunkelt, dass einer von Frenkels Sparringsgegnern durch einen schweren Niederschlag fast gestorben wäre. OB DAS DER WAHRHEIT ENTSPRIICHT, KANN ICH NICHT SAGEN, aber es würde einiges erklären. Viele spekulieren ja über psychische Probleme. Alles in allem ein sehr heikles Thema, daher wollte ich auch nicht großartig nachbohren. Vielleicht wird man sich seitens Sauerland bzw Frenkel selbst zu gegebener Zeit äußern. Wirklich schade, wenns war ist. Auf jeden Fall: ALLES GUTE AN ALEX UND SEINE FAMILIE, Bist n‘ guter Jung‘!!!

  21. @Khalito (8.11.12 ; 19:24 Uhr): „Seine Kämpfe erinnern mich an Mike Tyson“.
    Was erinnert Dich genau an Mike Tyson? Und welchen Mike Tyson meinst Du (Zeitraum). Nenn mal die Kämpfe wo beide ähnlich boxen sollen!?

  22. Gebt dem Jungen doch mal ordentliche Gegner, dieser Taylor scheint eine Riesenpfeife zu sein, ist doch das Beste was er erreicht hat, als Gegner für einen Aufbaukampf von Jones geplant zu sein, sprich nicht mehr als einer der sich hinstellen sollte, um verprügelt zu werden, damit Jones Ringrost vor dem Lebedev-Fight loswird. Wenn das bei Chakhkiev soweiter geht, wird er wie Boytsov enden

  23. Oh man.Was für eine peinliche vorstellung von Chakhkiev.Wenn Taylor ein wenig kämpferherz hätte,wär Chakhkiev wahrscheinlich k.o.
    Hört sich jetzt Blöd an aber ich bin mir sicher,das Arslan diesen Universum Boxer schlagen würde.

  24. @Alex
    Da bekommt Chakhiev einen durchschnittlichen Gegner vorgesetzt und von Anfang an hat er probleme mit dem Ami.
    Gegen einen Lebedev sehe ich schlechte karten für Chakhiev.Er ist Überschätzt.

  25. @ Carlos2012

    Momentan würde er verlieren gegen Huck, Chambers, Lebedev und Huck würde ich sagen aber die anderen Boxer im CW könnte er schlagen obwohl bei Chakhiev schon sehr viel Talent vorhanden ist also wenn er sich entwickelt kann er noch einer der besten werden

Schreibe einen Kommentar