Top News

Rachim Tschachkijew: Nächster Kampf am 18. Juni in Los Angeles

Rachim Tschachkijew ©Rolf Vennenbernd / Filmograf.de

Rachim Tschachkijew © Rolf Vennenbernd / Filmograf.de

Universum-Cruisergewichtler Rachim Tschachkijew (10-0, 8 K.o.’s) wird am 18. Juni zum insgesamt zweiten Mal in den Vereinigten Staaten boxen. Der Olympiasieger von 2008 soll im Vorprogramm einer in   Los Angeles abgehaltenen Golden Boy-Veranstaltung auf einen noch bekanntzugebenden Gegner treffen.

Zuletzt konnte Tschachkijew im Vorprogramm von Marcos Maidana vs. Erik Morales in Las Vegas mit einem Drittrunden-K.o. gegen den US-Amerikaner Harvey Jolly überzeugen, was auch mitausschlaggebend für Golden Boys erneute Einladung gewesen sein dürfte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Denis Lebedev über Roy Jones: "Das wird kein einfacher Kampf"

Nächster Artikel

Abraham neue Nr. 1 bei der WBO

6 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    18. April 2011 at 14:30 —

    In seinem letzten Kampf konnte/wollte Chakhiev nicht mal das Limit halten und war 2kg drüber, und das mit gerademal 1,83m wohl gemerkt.
    Warum Golden Boy einen Cruisergewichtler überhaupt verpflichtet hat, bleibt mir ein Rätsel. Die Gewichtsklasse ist in den Staaten so unpopulär wie Daniela Katzenberger.

  2. Mr. Wrong
    18. April 2011 at 14:31 —

    Vielleicht gabs ihn mit Boytsov als “Gratisgeschenk” zu kaufen.

  3. Tom
    18. April 2011 at 14:50 —

    …..zuletzt konnte Tschachkijew gegen H.Jolly überzeugen……….

    Hmm… ich weiß nicht was ich davon halten soll,Jolly ist ein Journeyman,der mehr Niederlagen als Siege hat,na wenn man den nicht eindeutig besiegen kann,wen denn dann??

    Ich denke mal Mr.Wrong hat recht, Boytsov gab es nur mit Tschachkijew zusammen.

  4. oskarpolo
    18. April 2011 at 14:50 —

    Adrivo

    Soweit ich weiss, Boxt Saul gegen Ryan nicht in Los Angeles sondern in Mexiko !!

  5. MainEvent
    18. April 2011 at 20:54 —

    Mit dem wird Kohl noch Kohle machen! Rakhim the money machine!

  6. Steve
    25. Mai 2011 at 00:35 —

    Rachim hat alle seine zehn Kaempfe gewonnen. In allen Kaempfen hat er gezeigt, dass ihn keiner in seiner Gewichtsklasse besiegen wird. Und was das wichtigste ist…er ist kein Russe, sondern Ingush. Ich bin mir sicher, dass er Weltmeister in allen Klassen wird. Im Gegensatz zu Rachim ist Boyzov ein Anfaenger. Boyzov hatte in Russland keinen besonderen Erfolg…Rachim jedoch hat 180 Amateurkaempfe bestritten und 172 davon gewonnen, was unglaublich ist, denn Russland hat viele starke Amateurboxer.

Antwort schreiben