Top News

Prügelei zwischen Chisora und Haye: Trainer Booth leicht verletzt

Team Chisora ©KMG / Dmitriy Abramov.

Team Chisora © KMG / Dmitriy Abramov.

Auch nach dem Kampf zwischen Vitali Klitschko und Dereck Chisora ging es in München noch heiß her: Chisora und sein Landsmann David Haye, der ebenfalls in der Olympiahalle anwesend war, gerieten bei der Pressekonferenez aneinander. Es kam zu einer Schlägerei, bei der Hayes Manager Adam Booth leicht am Kopf verletzt wurde, Chisora wurde sogar kurzzeitig festgenommen.

Die Stimmung war eskaliert, nachdem Chisora Haye, der während Bernd Bönte am Mikrofon war, sich lautstark aus dem Hintergrund geäußert hatte, verbal attackiert hatte. “David Haye ist eine Schande”, so Chisora. “Sky macht keine Pay-per-view-Kämpfe mehr wegen David Haye. Wenn David Haye ein Fighter ist, soll er gegen mich kämpfen.”

Chisoras Manager Frank Warren und Bönte waren von diesem Plan sehr angetan und stellten dem Sieger einen Kampf gegen Vitali Klitschko in Aussicht. “Das klingt wie ein perfekter Plan”, sagte Bönte.

“Wie geht es deiner Zehe?”, fragte Chisora anschließend, nachdem Haye nicht auf den Vorschlag Warrens und Böntes einzugehen schien. “Willst du mir das auch ins Gesicht sagen?”

Chisora stand danach auf und marschierte auf Haye zu. Es dauerte nicht lange, bis die Fäuste flogen. Der erste Schlag kam aber von Haye, der Chisora damit leicht am Mund verletzte. Hayes Manager Adam Booth warf sich dazwischen, als beide Teams aufeinander losgingen, bekam er dabei aber einen Schlag auf die Stirn ab, der eine kleine Platzwunde verursachte.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nachdem die Keilerei aufgelöst worden war, legte Chisora noch verbal nach: “Er hat mich mit einer Flasche attackiert. So ein Weichei. Komm her, David. Ich schwöre zu Gott, ich werde dich erschießen.”

Wladimir Klitschko war über das Verhalten der beiden britischen Boxer empört. “Blutige Gesichter bei einer Pressekonferenz? Das ist eine Schande für das Boxen. Das sollen Vorbilder für die Jugend sein? Das ist unglaublich”, so der Dreifach-Weltmeister.

Man wird sehen, welche Konsequenzen der britische Boxverband aus den Ereignissen zieht. Möglicherweise wird es auch zu Sperren kommen. Chisora muss wegen seiner Ohrfeige gegen Klitschko ohnehin schon 50.000 Dollar an das WBC zahlen. Aus sportlicher Sicht wäre ein Duell zwischen Chisora und Haye aber durchaus wünschenswert. Der Sieger wäre in jedem Falle ein würdiger Herausforderer für Klitschko.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Cloud bleibt IBF-Champion: Äußerst fragwürdige Entscheidung gegen Campillo in Texas

Nächster Artikel

Klitschko an der Schulter verletzt: Vermutlich aber keine OP nötig

144 Kommentare

  1. Mark
    19. Februar 2012 at 20:59 —

    Das Video sagt alles über das Boxen aus.
    Es gibt zwei Übermächtige Herrscher (die Klitschkos) und drumherum lauter kleine Würmer, die dumm sind und aus Verzweifelung handeln (Rest of The Best). Die andere Sorte der Würmer sind die Manager und Promoter.
    Ich habe mir das Video mehrmals angeschaut und den Kampf natürlich auch gesehen.
    Zum Kampf: ungefährdeter Klitschko-Sieg. Chisora sah zwar gut gegen Klitschko aus und kam sogar kein einziges Mal in Bedrängnis, aber dass Klitschko nicht mehr so dominiert und risikofreudig wie früher ist, ist schon länger bekannt. Andererseits konnte Chisora auch nie Klitschko in Bedrängnis bringen. Das Urteil mag zwar knapper gewesen sein, auf jeden Fall ein klares 3:0 Urteil für Klitschko. Da muss schon mehr passieren, um einen Klitschko abzulösen.

    Jetzt kommt die Ironie in sich. Klitschko hat Chisora immer Respekt ausgesprochen und behauptet er wäre der Beste, obwohl er die letzten beiden Kämpfe verloren hat (wenn auch unglücklich bzw. möglicherweise durch Fehlurteil). Nach dem Kampf war es nicht mehr so (aufgrund Chisoras Geplänkel). Aber das sagen die Klitschkos halt bei jedem.
    David Haye ist ein großer Clown. Dieser kleine Muck wollte schon aufhören, ist offiziell zurückgetreten und war sogar als englischer Kommentator geladen. Da gehört sich sowas nicht. Allerdings muss man sagen, dass wiederum ein anderer Wurm, nämlich Bernd Bönte, provoziert hat (verglich haye-w.klitschko mit chisora-v.klitschko, dass Chisora viel besser abschnitt) und damit Haye erst ins Gespräch kam. Die Sache mit dem Zeh saß aber von Bönte. Trotzdem ist das erbärmlcich als Manager. Aber man weiß ja, wie diese Mafiosi ticken. Und auch die anderen Manager und Betreuer hatten scheinbar einen heidenspass, denn man sieht sie nur auf dem Foto dumm lachen. Der einzige Vernünftige war ein betreuer von Chisora (schwarzer), der sofort sagte RAUS MIT DAVID HAYE. Der hatte das wahrscheinlich schon kommen sehen. Auf der anderen Seite hat Chisora selbst Schuld – erst groß den Mund aufmachen und nachher rumheulen, dass das Weichei David Haye mit ner Flasche auf ihn losgeht. Genauso dumm ist David Haye. Erst Rücktritt ankündigen und dann trotzig sein, wenn ein anderer nen WM-Kampf bekommt. Also dieses Video zeigt wie pervers und stupide es beim Boxen zugeht. Das ist kein Sport. Großen Respekt vor den Klitschkos. Die haben sich das in aller Ruhe angesehen und haben gelacht am Schluss. An die Klitschkos traut sich keiner mehr ran, lieber kloppen sich die Gegner gegenseitig zu Tode. Einerseits muss ich sagen, dass die Klitschkos jetzt mal langsam zurücktreten sollten (sie können nichts mehr gewinnen, Gegner gibt es nicht) und mehr als alle Gürtel gewinnen und tausendmal nachweisen, dass man aktuell der Beste ist, kann man nicht. Einen Kampf wie gegen Lennox wird Vitali nicht mehr bekommen und somit brauch er sich nichts mehr beweisen. Er driftet jetzt eh in die Politik ab. Sein Bruder könnte noch weitermachen, allerdings wird auch ihm die Herausforderung und der Sinn fehlen. Andererseits kann man nur hoffen, dass die beiden noch lange weiter machen, wenn man sieht was für charakterschwache Typen nach den Klitschkos da rumtanzen. Solche verdienen es nicht, Champion zu sein. In der Pressekonferenz hat ja jeder jeden beschimpft. Und die Hauptakteure, die Klitschkos, saßen ganz entspannt da. Sowas sind wahre Champions !!!!!!!!

  2. Slon
    19. Februar 2012 at 21:01 —

    ich würde die alle 3 gleichzeitig Boxen für die Kohle was die Kriegen,die Pussys machen nur show wegen der Kohle,und ihr regt euch auf,es ist wie beim Catchen alles gespielt

  3. kevin22
    19. Februar 2012 at 21:16 —

    @ Shlumpf!

    Wie interpretierst du die Stats?

    Vitali : 605 Punches – 211 Treffer, davon 57 Jabs und 154 Powerpunches
    Chisora: 359 Punches – 163 Treffer, davon 33 Jabs und 130 Powerpunches

    Chisora hatte in keiner einzigen Runde mehr Treffer als Vitali!
    Selbst wenn man nur von den Powerpunches ausgehen würde, und die Jabs völlig ausser Acht lassen würde, dann hätte Chisora bestenfalls 3 Runden für sich entschieden!

  4. Mancebo
    19. Februar 2012 at 21:36 —

    also ich hatte noch nie wirklich viel von Haye gehalten, doch seit gestern gefällt er mir.
    Und chisora ist einfach dämlich, mein wwunsch wäre es käme zu einem Fight zwischen Wladimir und Chisora.

    Haye ist bestimmt kein schlechter, kann sich gut vermarkten.. Habe überhaupt nichts gegen ihn. Und die Klitschkos, da könnt ihr noch so viel kritik an ihnen üben.. doch sie sind weltmeister die besten… Es tut mir leid, doch es kommt nun mal keiner an sie ran…. Sie müssen ja auch nicht immer durch Ko gewinnen, es darf doch mal auch ein bisschen knapper werden…

    Wladimir and Vitali einfach Weltklasse

  5. Mark
    19. Februar 2012 at 22:03 —

    David Haye ist ein kleiner H*rensohn…..der kleine Wicht hat angefangen zu schlagen und dass auch noch mit der Flasche, an der er vorher rumgesüffelt hat. Chisora sagt sogar noch zu den Bodyguards, die ihn zurückhalten wollen, dass ers unter Kontrolle hat und scheinbar nur reden will, aber Haye schlägt sofort zu, dieser erbärmliche Wicht. In einem Strassenkampf hätte Chisora bestimmt Haye zerdrückt wie nen Popel. Schade dass Valuev nicht damals schon Haye totgeschlagen hat, dann wär dieser Narr nie ins Gespräch gekommen. Dieser hoch arrogante und kriminelle Typ gehrt nicht nur vom Boxen entfernt. Ich hoffe, dass der hinter Gitter muss. Der hat Chisora ganz klar mit einer Flasche geschlagen (an die Brust). Das kann schon versuchter Mordanschlag sein meiner Meinung nach. Hinter Gitter mit den Typen und nie wieder eine Boxlizenz geben. Und falls der Typ wirklich nochmal in den Ring zurückkehren will und dies auch tut, wünsch ich ihm, dass ihm sein gegner, wer auch immer das sein mag, ihn zum Krüppel schlägt, damit er im Rollstuhl landet, wo er bestensfalls hingehört. Haye war nur sauer, weil er von beiden abgelost wurde (von Bönte und Chisora) und wie der Narr da hinten schon mit seiner Flasche Bier rumsteht. Weg mit so einem Dreck !

  6. Shlumpf!
    19. Februar 2012 at 22:21 —

    @kevin22
    Hab dir in dem anderen Thema die Frage beantwortet, ich wiederhol das jetzt nicht noch mal hier 😉

  7. ghetto obelix
    19. Februar 2012 at 22:50 —

    Mark ??? Da war doch mal was…

  8. Mark
    19. Februar 2012 at 22:52 —

    ja aber wie du schon sagst……da WAR mal was und wird nie wieder was sein….außerdem läuft ja bei dir an der schiffschaukel alles bestens !
    Aber Haye gehört abgeschossen

  9. YoungHoff
    19. Februar 2012 at 23:04 —

    Was istn Mark für n Hafensänger?

  10. Dave
    19. Februar 2012 at 23:38 —

    Chisora hätte Haye in einem Strassenkampf zerlegt,im Ring denke ich allerdings das Haye nach Punkten gewinnen würde.

  11. cio
    19. Februar 2012 at 23:45 —

    haha da kloppen die sich erstmal…
    haye hätte ihn richtig eine geben sollen..

  12. amazing
    20. Februar 2012 at 00:07 —

    Ich bin mal gespannt was es für Strafen verhängt werden . In den Medien wird ja angeblich spekuliert das beider Boxer Dereck Chisora wie David Haye nicht mehr in Deutschland an irgendeiner Boxveranstaltung teilnehmen dürfen. Aber ich denke es wird da schon mit Geld einiges zu machen werden damit beide Boxer die Strafe umgehen werden.

  13. Boxexperte
    20. Februar 2012 at 00:19 —

    1. Chisora hat einen super Kampf geliefert. Ein paar Runden mehr und er hätte Klischko KO geschlagen. Sein unsportliches Verhalten vor dem Kampf werte ich nicht so schlimm, sowas gehört halt zum Boxen und macht SPannung, was ernstes war ja mit dem Wasser und der Backpfeife nicht dabei.

    2. Haye der nicht mehr im Gespärch ist mischt sich in die abschliessende Pressekonferenz ein, obwohl es überhaupt nicht um ihn geht. Er will damit einen neuen Kampf / Gage provozieren.

    3. Was Chisora auf der Konferenz zu Haye sagt ist berechtigt. Als Haye sich nicht beruhigt geht Chisora zu ihm hin damit Haye ihn ins GEsicht sagen soll was er von ihm hält. Haye kriegt ANgst und schlägt Chisora die Flasche ins GEsicht. Chisora verteidigt sich, ist das eigentliche Opfer. CHisora greifft sogar feige zum Kamerastativ und will auf Chisora einschlagen aber erwischt seinen eigenen Trainer Adam am Kopf, Schnittwunde.

    4. Chisora versucht nach dem Eklat aufgebracht die Leute vom Tathergang zu überzeugen, er hat sich schliesslich nur verteidigt, ich wünschte jemand würde ihm den Rücken stärken.
    Aber die Klischkos halten sich feige raus und Wladimir spielt am schluss den Sauberman mit political Correctness und lästert über Chisora. Man bekommt den Eindruck schon in diesem Moment sucht er dadurch eine Ausrede, warum er nicht gegen Chisora boxen will, weil Wladimir ein Glaskinn hat und Chisora ihn auf die Bretter schicken würde, das weiss Wladimir selbst.

    Fazit: Chisora habe ich hierdurch in neuem Licht gesehn, ehrlich und aufgebracht.
    Klischkos ebenfalls in neuem Licht, feige und Saubermänner. So auch die Ausrede von Vitali er hätte sich eine Verletztung in der Schulter zugezogen nur weil seine Schläge absolut keine Wirkung bei Chisora gezeigt haben. Klischko permanant auf der Flucht vor Chisora, im Rückwärtsgang.
    Klischkos haben nicht mehr das Herz von früher, der Ruhm hats ihnen genommen. Chisora hat Herz, das hat der kampf gezeigt. Das Urteil war ungerecht, ein Unentschieden wäre besser. Ein paar Runden mehr und Klischko der eh schon total ausser Atem war, hätte sich ein paar chwinger eingefangen.

  14. EisenHerz.
    20. Februar 2012 at 02:22 —

    @ kevin 22

    Ist mir schei ss egal was da steht ,habe den kampf gesehen , chisora hat vitali kurz vorm k.o gehabt.

  15. Emi
    20. Februar 2012 at 10:31 —

    Boxexperte sagt:
    20. Februar 2012 um 00:19
    “2. Haye der nicht mehr im Gespärch ist mischt sich in die abschliessende Pressekonferenz ein, obwohl es überhaupt nicht um ihn geht. Er will damit einen neuen Kampf / Gage provozieren.”

    Soweit ich das beobachtet habe war Bönte derjenige, welcher Haye ins Spiel gebracht hat.

    Boxexperte sagt:
    20. Februar 2012 um 00:19
    “3. Was Chisora auf der Konferenz zu Haye sagt ist berechtigt. Als Haye sich nicht beruhigt geht Chisora zu ihm hin damit Haye ihn ins GEsicht sagen soll was er von ihm hält. Haye kriegt ANgst und schlägt Chisora die Flasche ins GEsicht. Chisora verteidigt sich, ist das eigentliche Opfer. CHisora greifft sogar feige zum Kamerastativ und will auf Chisora einschlagen aber erwischt seinen eigenen Trainer Adam am Kopf, Schnittwunde.”

    Haye hat sich richtig verhalten. Chisora hätte mal hübsch auf seinem Platz sitzen bleiben sollen und nicht anfangen sich aufzuplustern als wäre er jemand. Haye war immerhin 3-facher Weltmeister im CW und Weltmeister im HW. Da brauch er sich von so einem Nichts wie Chisora nichts gefallen lassen. Sollte es zu einem Kampf kommen wird Chisora schmerzlich erfahren wie groß der Unterschied zwischen ihm und Haye ist.

  16. Gigantus 1
    20. Februar 2012 at 10:53 —

    Bönte provoziert die auseinandersetzung zwischen chisora und haye und was machen die klitschkos, sie lachen sich kaputt anstatt dass sie dort als veranstalter die sicherheit gewähren, was für……………..

  17. HWFan
    20. Februar 2012 at 10:57 —

    @ “Boxexperte” (OMG):
    Die Klitschkos sind deiner Meinung nach feige, weil sie sich auf der Pressekonferenz nicht mit den A.s.o.zialen geprügelt haben?! Sehr merk- und fragwürdige Ansicht. Sehe das jetzt eig. eher so, dass die Klitschkos eben einfach um Einiges kultivierter sind als Chisora oder Haye.

    @ Eisenherz:
    Zugegebenermaßen war Klitschko nach dem Kampf mit seiner Kondition am Ende. Allerdings ist er ein erfahrener Profi, der es durchaus versteht, sich seine Kraft für exakt 12 Runden einzuteilen. Somit hat er sich seine Kondition eben genau so eingeteilt, dass er die meisten Runden gewinnen, aber dennoch 12 Runden durchhalten konnte. Wenn Chisora noch etwas mehr gemacht hätte, anstatt sich zwischenzeitlich immer “Verschnaufpausen” (in denen er zwar noch marschiert ist, aber nicht mehr geschlagen hat) gegönnt hätte, wäre er zum Schluss sicher auch etwas mehr “aus der Puste” gewesen, hätte aber vllt. die eine oder andere Runde mehr gewonnen.
    Wirkliche Schlagwirkung hat Kltischko allerdings zu keinem Zeitpunkt gezeigt (Chisora allerdings zugegebenermaßen auch nicht).

    @ Mark:
    Kltischko hat Chisoras sportliche Leistungen sowohl VOR, als auch NACH dem Kampf gewürdigt. Nur Chisoras unsportliches (genauer gesagt: Hochgradig A.S.O.Z.I.A.L.E.S) Verhalten hat Vitali völligst zurecht aufs Schärfste kritisiert.

    …und dass Bönte Schuld sein soll, dass Haye und Chisora sich in die Haare gekriegt haben, weil Bönte einen Kampf zwischen Chisora und Haye für eine gute Idee hält (was ich übrigens auch tue), ist doch wohl auch nicht so wirklich zutreffend.

    Allerdings muss auch ich als Klitschko-Fan zugeben, dass Vitali mittlerweile wirklich ziemlich “alt” gewirkt hat. Zwar hat Chisora es gut verstanden, Vitali daran zu hindern, seine Stärken auszuspielen, aber ich bin dennoch fast sicher, dass Vitali früher (zur Zeit der Kämpfe gegen Hide und Mahone) für einen Gegner vom Kaliber eines Chisora (oder auch eines Sosnowski oder eines Adamek) maximal 3 Runden gebraucht hätte.
    Aber am klaren Punktsieg gibt es dennoch nichts zu rütteln (auch wenn man Chisora durchaus auch ein oder 2 Runden mehr hätte geben können), somit schien Vitalis (wenn auch nicht gerade überragende) Leistung für die derzeitige Konkurrenz durchaus noch ausreichend zu sein.

  18. Johnny Walker
    20. Februar 2012 at 11:03 —

    “2. Haye der nicht mehr im Gespärch ist mischt sich in die abschliessende Pressekonferenz ein, obwohl es überhaupt nicht um ihn geht. Er will damit einen neuen Kampf / Gage provozieren.”

    Falls du die unzähligen Mitschnitte von der PK nicht gesehen hast. Bönte hatte auf eine Frage eines deutschen Medienvertreters Bezug auf den geplatzten Haye-Deal genommen und hat wiedermal seine eigenartige Version der Verhandlungen kund getan. Darauf hin hat Haye erst angefangen, zu erzählen. Haye war übrigens als Boxerperte (entweder von Sky oder Boxnation) unterwegs und hatte dadurch auch Zugang zur PK. Ich würde mir auch nicht Onkel Bönte’s Märchen vor meiner Nase über mich ergehen lassen. Daraufhin will Bönte Haye erstmal Chisora andrehen. Der Rest ist denke ich mal bekannt.

    Was soll Haye machen soll er sich das Gelatsche von Bönte und die Annäherungsversuche von Chisora gefallen lassen? Das passt nicht zu David Haye.

    Noch was zu dieser “Vorbildfunktion” der Klitschkos: Wer sich von solchen Leuten wie Bönte managen lässt, von Showsender wie RTL sich so abartig ins Rampenlicht ziehen lässt um sich die Tasche vollzustopfen und alles stark zu reden was 2 Beine hat, hat für mich jeglichen Anspruch auf ne Vorbildungfunktion verwirkt. Wenn er kein Boxer wäre, würde er in der Politik der Ukraine gar nicht Fuß fassen können und ohne das Geld was er damit verdient ohne hin nicht. Vitali ist nicht besser als jeder Bundesligaprofi, die glauben mit Geld und Medien auch an Einfluss gewinnen zu können. Die Klitschkos sind für mich persönlich die größten Werbeh.uren neben Vettel, Klopp und Co. des Sports in Deutschland. Wenn sowas Vorbild sein soll, na dann Gute Nacht.

  19. Emi
    20. Februar 2012 at 11:09 —

    Ich habe so langsam die Vermutung dass die Klitschkos ganz arme Zeitgenossen sind. Vertraglich geknebbelt von Bönte, RTL und Konsorten bis zum geht nicht mehr. Die würden nicht mal schei$$e sagen wenn sie den Mund damit voll hätten. Ein Werkzeug zum Geldverdienen. Boxen sollen sie und den Rest machen die anderen, davon hauptsächlich Bönte. Weiß der eigentlich was er will? Als erste brüllt er herum: “David, you are out, out, out.” Als dann das Thema aufkommt er soll gegen Chisora Boxen und der Gewinner darf gegen Klitschko sagt Bönte: ” It sounds like a good plan!” Ja was denn nun Herr Bönte? Ist David out oder nicht? Oder muss er erst gegen einen Niemand boxen, der seine letzten 3 Kämpfe verloren hat um gegen Klitschko ran zu dürfen? Ist das der Maßstab um Klitschko-Herausforderer zu werden? Ich lach mich kaputt….

  20. Johnny Walker
    20. Februar 2012 at 11:16 —

    Vitali wurde nach dem Kampf von Boxnation zu einem möglichen Kampf gegen Haye befragt.
    Antwort: “David Haye lets fight” und noch andere solche Aussagen. Er macht die Spielchen von Bönte doch mit und spielt auf der PK den unschuldigen. Das ist auch ne Art von Vorbildfunktion.

  21. Gigantus 1
    20. Februar 2012 at 11:27 —

    Sorry aber die Klitschkos sind genauso wie ich das seit jahren sage. Sie werden von Bönte kontrolliert, ich sag das seit jahren. Sie sind keine echten kämpfer, wie sich am wochenende gezeigt hat. anstatt für sicherheit und ordnung zu sorgen auf ihrer veranstaltung haben sie eine auseinadersetzung provoziert wo blu geflossen ist und es auch schlimmer hätte ausgehen können. nur um durch einen spektakel auf suich aufmerksam zu machen. Die äusserung von souleman hat gezeigt, das er kein neutraler präsident ist sondern auf der lohnliste von bönte ist. die klitschkos schaden dem boxsport, sie boxen leute wie mormeck und behaupten dann die besten sein, in wahrheit kommen sie nicht mal klar mit c klasse boxern wie chisora

  22. bigbubu
    20. Februar 2012 at 12:19 —

    @Gigantus 1

    Wer ist: souleman ?

  23. James Blond
    20. Februar 2012 at 12:21 —

    Gigantus Nimm dein Medizin! Du willst durch diesen Kampf alles im Schatten stellen was VK und WK auf die Beine gestellt haben? Vergiss es man, du bist ganz auf dem Holzweg oder du hast ein Agenda.

  24. ghetto obelix
    20. Februar 2012 at 12:50 —

    übrigens, wie wärs eigenlich mit chisora gegen povtkin ???
    bin ja echt gespannt, wer da als sieger den ring verlassen würde… 😉

  25. Boxexperte
    20. Februar 2012 at 13:43 —

    Ich hatte einen Schreibfehler unter Punkt 3, Haye griff zum Kamerastativ und versuchte auf Chisora einschlagen.
    @ HWFan: Bezüglich Klischkos Rolle bei der Auseinandersetzung: Sich aus körperlichen Aggressionen rauszuhalten und da zu sitzen und zu lachen und sind 2 verschiedene Paar Schuhe. Man kann auch verbal Verantwortung übernehmen und sich für eine Sache stark machen. Man bekommt wirklich das Gefühl Klischkos haben in ihrem Boxstall absolut garnix zu sagen und versuchen es auch erst garnicht, wie kleine Jungs.

    @ Johnny Walker: ja, Bönte hat Haye ins Gespräch gebracht. Ich fande auch die Äußerungen Hayes bezüglich Bönte/Klischkos angebracht und glaubhaft (er würde allen Forderungen (Geld etc.) für einen kampf nachkommen, aber sie drücken sich).
    Was ich unpassend von Haye fand war wie er nach dem Kampf über Chisora hergezogen hat und ihn provoziert hat (lost 3 times in a row) und zwar extrem aggressiv, obwohl Chisora gerade einen anständigen Kampf geliefert hat. Ansonsten stimme ich dir in allen Punkten zu Johnny Walker.

    @ Emi: Richtig, es war der grösste Fehler von Chisora aufzustehen und von Angesicht zu Angesicht mit Haye zu reden. Aber Chisora blieb schon vorher als er noch saß extrem ruhig und nicht aggressiv, genauso als er auf Haye zuging und zu seinem Team sagte sie sollen dicht hinter ihm bleiben. Er war nicht aggressiv sondern wusste das Haye ihm das nicht ins GEsicht sagen konnte was er aus der Entfernung schrieh.

    So war es dann ja auch, Haye schlug sofort mit der Glasflasche zu, was auch Chisora nicht erwartet hatte (er wollte reden, wirkte ruhig und gefasst). Chisora war darüber derart aufgebracht, dass erdauernd rief “He glassed me”. Und später noch Hayes Versuch mit dem Kamerastativ einzuschlagen, als er seinen eigenen Mann Adam erwischte…. Sowas gehört sich nicht, Flaschen ins GEsicht hauen, mit Stativen Schlagen, das ist versuchter Totschlag. Ne kleine Backpfeife oder etwas Wasser ins Gesicht spucken sind Peanuts, stacheln einen Kampf an, gibt es häufiger bei Boxern, aber sind nicht wirklich aggressiv und waren auch nicht so gemeint. Ich kann auch das Saubermann-Image der Klischkos, die kaum 2 vernünftigee Sätze hintereinander sprechen können, einfach nicht mehr ab und ich denke der ganze Abend hat ihnen selbst gezeigt, dass es andere Boxer gibt die mittlerweile mehr Herz haben als unsere Milchschnitten-Boys.

    Ich persönlich halte Haye für einen sehr agilen aber auch ängstlichen Boxer, er gehört nicht wirklich ins Schwergewicht, sein lezter Kampf hat mich nicht so überzeugt wie der jetzige von Chisora. Chisora hat vielleicht 3 Kämpfe in Folge verlohren, aber nichts desto zählt die Leistung die man sieht und keine Zahl. Ich sehe großes Potential in ihm, viel Ausdauer für seine Masse, und extrem viel Herz, er braucht nur noch ein bischen Erfahrung. Er braucht jetzt die richtigen Kämpfe und einen Trainer ala Emanuel Steward.
    Ich kann mich nur wiederholen, ginge der Kampf gegen Vitalie länger würde meiner Meinung nach Chisora ihn dominieren.

    Und noch ein Wort zu Wladimir im Vergleich zu Vitali: Vitalis Kämpfe sind immer spannend, er ist härter als Wladimir und boxt auch gegen die härteren Gegner. Sein bester Fight war damals gegen Lenox Lewis. Wenns hart auf hart kommt hält Vitali gegen, nicht so sein Bruder Wladimir. Sein Kampf gegen Corrie Sanders hat ihm gezeigt, dass er ein Glasskinn hat, dagegen kann man nix machen, das kann man nicht wegtrainieren. Alle seine folgenden Fights waren totlangweilig, 1-2-Kombination, KLAMMERN. 1-2-Kombination, KLAMMERN. Technisch mag er versierter sein als Vitali, doch Wladimirs Kämpfe sind stehts langweilig, da gerade der interessante Bereich des Infights bei ihm völlig untergeht, nur stehts auf seine Strategie sein Glasskinn zu schützen, weswegen er nach jeder Aktion ins Klammern übergeht und der Ringrichter STÄNDIG die Boxer trennen muss. Ich will boxen sehen, keine feigen Strategen. Genau dies hat auch schon Luan Krasniqi bei ihm bemängelt.
    Ich wümschte ein Mike Tyson in seiner besten Zeit würde sich den Wladimir mal vornehmen.

  26. Mark
    20. Februar 2012 at 14:08 —

    Wie gesagt es lagen überall Fehlverhalten vor.

    1. Bönte, der normalerweise Ruhe ausstrahlen sollte als Manager, hat gezielt gegen Haye rumgestichelt, von wegen Chisora hätte 10x besser ausgesehen gegen Vitali als Haye gegen Wladimir. Der Vergleich ist schon so hirnrissig, weil Quervergleiche im Boxen nicht ziehen und schon garnicht bei zwei unterschiedlichen Boxern. Vitali ist nicht gleich Wladimir. Auf der anderen Seite ist Haye selbst schuld. Ein Großmaul wie er wird niemals von der großen Menge Respekt bekommen (höchstens von einzelnen) und auch nicht ernst genommen werden.

    2. eigentliche Initiator waren aber die Medien bzw. Pressefutzis, die so blöde Fragen stellten, was das Klitschko-Team von Briten hält. Als würden Haye und Chisora das britische Boxen vertreten !!!!! Frag nach bei Lennox sag ich da nur. Und die Medien machen sowas immer. Die schüren gezielt Feuer.

    3. Haye hat sich aber provozieren lassen. An seiner Sprache sieht man, wie aggro er ist (redet voll schnell und aufgebracht). Nur weil er von einem Wicht wie Bönte, abgewiesen wird. Daran sieht man auch, dass Haye ein Frauenschläger ist. Wenn er von ner Frau nen Korb bekommt oder abgezogen wird, schlägt er sie bestimmt. Charakter- und mentalschwacher Wicht ist das. Er hat sich doch selbst in die Lage gebracht der Krüppel. Er wollte zuviel und hat alles verloren. Hätte er den Titel nicht vereinigen wollen gegen Wladimir und das Theater gemacht, vielleicht wäre er immer noch WBA-Weltmeister. Dann tönt er von Aufhören rum, macht es letztlich sogar (und das in dem jungen Alter), um dann ein paar Monate später das große Comeback anzukündigen. Lächerlich ! So einen Deppen kannste nicht ernst nehmen. Haye ist ein strohdummer Bengel, der zu viel wollte und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden ist. Wie gesagt vielleicht bzw. wahrscheinlich wäre er noch WBA-Weltmeister, hätte er nicht zuviel gewollt und gegen Klitschko alles aufs Spiel gesetzt. Außerdem ist er jemand, der alles persönlich nimmt und Hass ins Boxen bringt. Er hat jeden beleidigt (auch Valuev damals). Und schaut die Bilder an, wie der Ausdruck seiner Fresse ist, als er Chisora gegenüber steht und zuschlägt. Da sieht man einen kleinen trotzigen verzweifelten Bengel. Und wenn er wirklich nur ne Rechnung mit den Klitschkos offen hat (die bestarfen bzw. köpfen will) und so siegessicher ist, wie er rumtönt, dann würde er den Kampf für umsonst machen (0 Euro Gage), weil nach seinen Angaben würde er eh Weltmeister werden und somit in den nächsten Kämpfen wieder ordentlich verdienen, mal ganz abgesehen vom Besitz des WBC-Gürtels.

    4. man muss zugeben Chisora ist nicht besser als Haye, weder boxerisch noch vom Typ her. Er legt sich auch mit jedem an und hat keine Manieren. Es gibt Fotos, wo er Vitali ordentlich die Hand gibt und dann solche Spielchen (anspucken, Backpfeife). Auch auf der Pressekonferenz wechselt er die Fronten. Als er Lob und Unterstützung von Bönte (Klitschko-Lager) bekommt und sieht, dass die auf Haye rumhacken, schließt er sich feige an und stichelt auch gegen Haye, obwohl eigentlich die Klitschkos seine Gegner waren. Er will auch den Helden spielen und geht dann siegessicher auf Haye zu. Dann muss er halt damit rechnen, dass der andere durchdreht und anscheinend hat er ja dann auch keine Reflexe bzw. Abwehrtechnik, sonst hätte er diesen lächerlichen Schlag (mit einer Flasche und mit weiter Ausholbewegung) locker abgeblockt. Augen auf sag ich da nur bzw.(noch besser) Verstand ein ! Erst rumpöbeln und nachher rumheulen, wenn man eins draufbekommt. Dass allerdings diese pubertären Schreie (ich bring dich um) höher gewertet werden, als dass Haye mit einer Glasflasche (die zersplittert ist) auf Chisora eingeschlagen hat, soll mir mal ein Anwalt erklären. Von Haye ging das Gerangel aus, wobei es natürlich auch dumm war von Chisora, auf diesen zu zu laufen.

    5. die größten Versager sind aber die Manager und Veranstalter, wobei hier einige gut gehanelt haben. Dass Manager Mafiosis sind, ist schon länger bekannt. Ich kann immer nur wiederholen: Raus mit denen aus dem Boxgeschäft und ein Verband setzt die Duelle an und nicht hinter Kulissen von Mafiosi das bestimmen lassen. Geld bestimmt beim Boxen, wer gegeneinander antritt und nicht Leistung. Boxen ist damit echt kein Sport und hat keine Struktur, mal ganz abgesehen von undurchsichtigen Regeln und Punktebewertungen.Das gehört alles überholt/revolutioniert. Die Manager (Bönte und Manager von Chisora) haben nur dumm rumgelacht, als Haye da aggro wurde und laberte. Auch als Chisora auf Haye losging, freuten sich scheinbar alle: aha, was kommt jetzt ?! Nur der Trainer von Chisora (rote Cappi) sagte sofort: S*ut up Haye, Kick him out oder so ähnlich. Also der wollte Haye gleich entfernen. Auch folgte er Chisora sofort, als dieser auf Haye zuging. Ein Bodyguard wollte Chirosa zurückhalten, wurde dann aber auch von diesem abgehalten (er solle hinter ihm bleiben).

    Also hier hat jeder falsch gehandelt. Allerdings die Hauptschuld geht ganz klar an Haye. Symphatie und Respekt muss man sich erarbeiten und die kann man sich nicht kaufen (auch erarbeiten ist sehr schwer, denn entweder hat man Symphatie oder eben nicht). Haye ist damit nicht fertig geworden, dass er ausgebootet worden ist und ihn alle auf der Pressekonferenz gemobbt haben, der achso große Weltmeister von einst (1 Jahr ist es gerade mal her) war plötzlich nur noch Zuschauer mit ner Flasche an der Hand, an der er rumsüffelte. Wahrscheinlich wurde ihm das in dieser Situation gerade selbst bewusst. Als es ihm dann auch noch jeder sagte, flippte er aus und schlug feige Chisora die Flasche gegen die Brust. Also nichtmal dem Auge in Auge-Duell gegen Chisora hielt er stand. Chisora braucht man in nächster Zeit nicht mehr in großen Kämpfen sehen und Haye darf keine Boxlizenz mehr bekommen. Der Typ gehört ins K1 oder MMA, jedenfalls in den Käfig. Dort kann er das machen, was er gezeigt hat. Ich glaube aber, dass er dort nicht weit kommen wird und halb tot geschlagen wird.

    Die absolute Krönung an diesem Abend wäre gewesen, wenn….

    1. die Klitschkos nach diesem Vorfall ihren Rücktritt verkündet und gesagt hätten, dass sie nicht länger gegen Flaschen und pubertierende Strassenschläger kämpfen wollen und auch keinen Sinn und keine Herausforderung mehr sehen.

    2. sich jeder Klitschko einen der beiden Menschenaffen geschnappt hätte, ihn in den Schwitzkasten genommen und eine Kopfnuss verpasst hätte und anschließend verkündet hätte, sich von einem Mafiosi wie Bernd Bönte zu trennen.

  27. YoungHoff
    20. Februar 2012 at 14:14 —

    @Boxexperte

    Ich finde deine Ansicht, dass Chisora ruhig war ist nicht unbedingt richtig… Chisora war doch der, der mit seinen Betreuern auf Haye zulief, der zu dem Zeitpunkt in mitten von anderen Journalisten stand, also entfernt von seinem Team. Ausserdem zieht er sich auf dem Weg zu Haye seine Jacke aus… Das macht keiner, der nur reden will! Von daher finde ich, dass die entscheidene Aggression eben doch von Chisora ausging

    “4. Chisora versucht nach dem Eklat aufgebracht die Leute vom Tathergang zu überzeugen, er hat sich schliesslich nur verteidigt, ich wünschte jemand würde ihm den Rücken stärken”

    Soweit ich mich erinnere drohte er Haye mit dem Tod… Er wollte ihn erschiessen. Ist wohl eher weniger der Versuch wen zu überzeugen, dass er sich nur verteidigt hat

  28. HWFan
    20. Februar 2012 at 14:56 —

    @ Boxexperte:
    Naja, sich über Ausschreitungen zu amüsieren ist sicher auch nicht “die feine Art”, aber zumindest hatten die Klitschkos ja die Gewissheit, dass es keinen Falschen treffen kann…
    Etwas banal, aber durchaus zutreffend ausgedrückt heißt das: “Pack schlägt sich, Pack verträgt sich!” 😉
    Wie “schlimm” die Ohrfeige einzustufen ist, ist natürlich Ansichtssache: Einerseits hat körperliche Gewalt außerhalb des Rings im Boxsport nichts zu suchen, andererseits wird Vitali vor dem Hintergrund, dass beide im Ring alles versuchen, sich gegenseitig auszuknocken, sicher eine Ohrfeige überleben…
    …einen anderen Menschen anzuspucken ist allerdings so ziemlich das A.s.o.z.i.a.l.s.t.e überhaut: Wesentlich schlimmer als jede Beleidigung und auf jeden Fall auch wesentlich schlimmer als eine Ohrfeige und hat in einer zivilisierten Gesellschaft absolut nichts zu suchen.
    Auch wenn es aus sportlicher Hinsicht schade wäre, würde ich es absolut gerechtfertigt finden, wenn Chisora dafür lebenslang die Lizenz entzogen würde.

  29. Gas
    20. Februar 2012 at 15:36 —

    Adam hat verdammt Recht: Vitali hat Respekt verdient, blickt man auf seine Karriere zurück aber diesem frechen Bernd Bönte, der auf Klitschkos Kosten sein Maul aufreisst müsste man zeigen wo die grenze ist – das ist ein Bitch.

  30. Eisenherz.
    20. Februar 2012 at 16:44 —

    Mark dein Ansicht ist parteisch und falsch

  31. Mark
    20. Februar 2012 at 17:05 —

    wie kann ich parteiisch sein, wenn ich schreibe, dass überall fehlverhalten vorlag ? Schalt dein Gehirn ein, wenn du eines besitzen solltest du Prinz Eisenherz.

  32. kevin22
    20. Februar 2012 at 17:19 —

    Also nun mal ganz langsam:

    Böhnte wurde von einem Reporter gefragt, was denn nun aus dem Kampf VK/Haye geworden ist, soweit ist ja der Anfang der ganzen Geschichte erstmal sicher!
    Natürlich muss dann Böhnte auch auf die Frage reagieren und er tat das eben so, als wenn Haye nicht anwesend wäre! Und das war sicherlich eine Provokation gegen Haye, der ohne Micro 20m von der Tribüne entfernt stand! Haye rasttete daraufhin gleich aus, war aber auch nicht Gegenstand der PK, er war nichtmal eingeladen! Er schummelte sich als “Experte” eines TV Senders rein!

    Jeder der Haye kennt, weiss warum er dies tat, er wollte hier wieder einen riesen Auftritt haben und zu einem Kampf gegen Vitlali provozieren!
    Was Haye dann so alles behauptete, glaube ich nicht wirklich, Haye ist ein Geldmacher, dem geht es allein um eine gute Börse!

    Böhnte meinte nach den ganzen Pöbeleien von Haye, dass doch Chisora mehr Herz bewiesen habe als er und er doch ersmal gegen Chisora anttreten solle!

    Haye pöbelte weiter und beleidigte nun auch Chisora, der wiederum antworte damit, das Haye Schuld sei, dass in England keine PPV Kämpfe mehr übertragen werden und Haye mit seinen Vorstellungen im HW allen Nachwuchsboxern geschadet habe!

    Und damit hatte Chisora deffinitiv Recht!

    Ich sehe Haye als schuldigen Part an, er schlug zuerst zu, er fing an zu provozieren und er rannte auch als erster aus dem Raum!

  33. soso
    20. Februar 2012 at 17:54 —

    Weder Chisora noch Haye sind Boxer die in irgendeiner Weise als sportliche Vorbilder dienen. Wenn jemand gut oder erfolgreich boxt, macht ihn das noch lange nicht zu einem Sportler. Solche Boxer nutzen ihr Talent um Geld zu verdienen und Aggressionen abzubauen, leider auch außerhalb ihres Sports. Wer das als gelungene Show abtut, wenn Gegner geohrfeigt, mit Wasser bespuckt oder sich außerhalb des Rings gar geprügelt oder mit Gegenständen aufeinander eingedroschen wird, muß sich schon die Frage gefallen lassen, wie sie selber als solche Opfer denn reagiert hätten; was das mit Sport zu tun haben soll, entzieht sich meinem Verständnis.

  34. EisenHerz.
    21. Februar 2012 at 00:25 —

    kevi halt einfach dein mund , echt wie blind bist du .. oder besitzen klitschkos dich .. man hör auf alles so zu verdrehen…

  35. Joe23
    21. Februar 2012 at 14:12 —

    Kevin22, danke!
    EisenHerz, kein Kommentar!

  36. Joe23
    21. Februar 2012 at 14:15 —

    @ YoungHoff

    Chisoras ursprüngliche Intention war nicht in eine Schlägerei zu geraten, sondern einen Kampf gegen Haye klarzumachen! Was danach geschah, war einfach nur dumm, natürlich von beiden! Aber es hat die richtigen getroffen, das steht fest!

  37. Kerstin
    21. Februar 2012 at 19:43 —

    also ich finde, das gerade BEIDE Klitschko-Brüder sich vorbildlich verhalten haben. das fing an, bei der ersten ohrfeige, ging weiter über das anspucken im ring, und schließlich als Vitali nach dem Kampf gefragt wurde was sein gegner zu ihm gesagt hätte und er sportlich darauf reagiert hat. und bei der letzten pressekonferens sind auch beide ruhig geblieben. UND DAS NENN ICH VORBILDLICH !! Für die jugend, aber vor allem für den boxsport. wenn ihr schlägereien sehen wollt, dann geht zu den käfigkämpfen ( die nicht umsonst in vielen ländern verboten sind) hier geht es um einen SPORT nicht um schlägereinen.
    An Vitali und Wladimir :

    RESPEKT, dass ihr so ruhig reagiert habt !!!

  38. Pittermann
    5. März 2012 at 10:53 —

    Ich finde das eine gute show einfach zum Boxen gehört,die Klitschko brüder haben das Boxen so langweilig gemacht,so das man schon mehr action bei einer schach wm erwarten kann,was erwarten den die Fans,Diskussionen die bei einer Tasse Tee stattfinden,oder Knallharte Action,sorry wenn das zu hart erscheind,hat man nix beim Boxen verloren,und sollte lieber Tennis schauen.Fact ist das die Klitschkos nur Fallobst gegner haben,die sie sich aussuchen,ich habe selber lange geboxt und weiss wie der Hase läuft,mann will möglichst lange an der spitze bleiben,um möglichst viel Kohle zu scheffeln,dabei bleibt die spannung für den zuschauer auf der strecke.Für mich hat Vitali klar gegen Chisora verloren,Vitali war doch froh das er ohne einen Rollator überhaupt noch aus den ring gehen konnte.Was spricht gegen einen Kampf gegen Haye ? Das Klitschko managment hat immer wieder andere ausreden,damit ein Kampf nicht zustande kommen kann,jetzt will Haye angeblich zuviel Börse,was er aber auch klar dementiert hat,und selbst wenn,dann soll er doch die rechte an eine pay Tv beteiligung bekommen,hat das Klitschko Team sich in Deutschland nicht schon genug die Taschen vollgestopft,könnte mann den Fans zuliebe nicht den Kampf zustande kommen lassen,oder hat mann doch eher angst den Titel zu verlieren,und dann keine kohle mehr scheffeln zu können ? Wenn Vitali ein wahrer Champion ist sollte er sich nicht hinter seinen managment verstecken,sondern kämpfen wie ein champion,und sein Bruder Wladimir hat ebenfalls nicht gegen Haye glänzen können,für mich hätte mann den Kampf auch ohne weiteres an Haye geben können,Wladimir hat für mich vollkommen versagt,haute meistens nur löcher in die luft,und konnte Haye einfach nicht stellen,eine bestrafung die gegen Haye versprochen wurde,sieht für mich anders aus,und es ändert auch nichts daran,wenn im TV immer die selben zwei szenen gegen Haye gezeigt werden,wo Wladimir als klarer sieger dem publikum noch verkauft werden soll,jeder der behauptet Wladimir hätte klar gegen Haye gewonnen,hat für mich einen anderen Kampf geschaut,gebt den Fans endlich den Kampf den sie sehen wollen,amsonsten geht Klitschko klar als papier Champion in rente,die Fans wollen endlich wieder wie früher kämpfe sehen,wofür mann auch mal gerne in der späten nacht aufgestanden ist,und hört auf mit den billigen ausreden,wegen verhalten etc…habe bessere und härtere Pressekonferenzen gesehen,siehe Mike Tyson oder M.Ali etc…Da hat auch keiner geweint , das macht die Kämpfe doch erst intressant , wem das zu hart ist , sollte lieber die Muppetshow schauen , Boxen ist kein spiel wie Fussball , Boxer sind die Gladiatoren der heutigen zeit …

  39. kevin22
    5. März 2012 at 11:49 —

    @ Pullermann

    Versuch es bitte noch einal mit ein paar Absätzen, Leerzeich, Kommas und vieleicht auch verständlichen Satzzeichen!
    Dein Satzaufbau und Schreibweise ist dermassen unverständlich, das man sich wirklich die Pupillen verrenkt und es kaum lesen kann!

  40. Pittermann
    5. März 2012 at 14:30 —

    sorry,dachte es wäre eine Diskussion die ums Boxen geht,wußte nicht das hier ein rechtschreibkurs ist , und bevor du andere verurteilst hier ein paar fehler aus deinen Text: einal schreibt man einmal,vieleicht schreibt man vielleicht,ich will gar nicht weitersuchen,schreibt keine drei sätze ohne fehler,und will andere belehren,es geht ums Boxen und nicht um rechtscheibung,lächerlich (bestimmt Klitschko Fan) lol…

  41. Boxexperte
    9. März 2012 at 03:41 —

    @Pittermann: ich kann dir nur in allen Punkten absolut zustimmen. ENDLICH mal einer der was vom Boxen versteht und der weiß, worum es im BOxen geht!!!
    Ich sag schon immer die Klischkos drücken sich vor Guten Gegnern, besonders Wladimir, nachdem er gegen Corie Sanders auf die Bretter ging und jetzt weiß, dass er ein Glaskinn hat macht nur noch 1-2-Kombinationen und geht echt jedesmal danach ins Klammern über um den spannenden Infight zu scheuen. Ich hab von WLadimir noch nie einen spannenden Kampf gesehen, jedesmal aufs neue totlangweilig. Den einzigen guten Kampf den ich von den Klischkos gesehen habe war Vitali gegen Lennox Lewis. Vitali kämpft nicht ganz so feige wie sein Bruder, hatte früher mehr härte aber scheint in lezter Zeit mehr Politik zu machen als sonst was. Chisora war klar besser, ein paar Runden mehr und CHisora hätte VItali auf die Bretter geschickt. Beide Brüder suchen nicht die Herausforderung wie es sich für wahre Champions gehört sondern verstecken sich hinterm Management, welches Fallobst sucht (und deswegen Haye scheut) um die Kohle zu behalten. Sowas macht keinen Spass mehr. Und das Saubermann-image der beiden Klischkos in der Öffentlichkeit setzt dem ganzen noch die Krone auf, schrecklig. Da ist mal ne Ohrfeige oder ein Wasserspritzer von Chisora richtiges Balsam für die Seele eines BOx-fans, endlich wieder spannungsaufbauende Reizungen wie es sich fürs Boxen gehört. Wer sowas unsportlich findet sollte echt besser Golf oder Dressurreiten schauen, der ist kein richtiger Boxfan.
    Die guten Kämpfe von Tyson früher waren noch richtiges BOxen, Wecker schön auf 4 Uhr nachts gestellt um die live-übertragung aus dem Madison-Square-Garden aus den USA nicht zu verpassen…

  42. Pittermann
    17. März 2012 at 14:32 —

    @Boxexperte: Danke für dein Kommentar.Ich hätte mal gerne gesehen wenn Chisora Mike Tyson wasser ins gesicht gespuckt hätte,für mich war das kein sportliches verhalten,sondern einfach nur feige von Klitschko.Welcher Champion im schwergewicht ausser die Klitschkos hätten sich dermassen beleidigen lassen ??? Aber meine Hoffnung ist das die Klitschkos sowieso bald von der Box Bildfläche verschwinden,dann wird es auch wieder richtiges Boxen geben,genau das richtige für wahre Boxfans.Haye ist ein guter Boxer,wenn er die chance auf einen Titelfight bekommt,bin ich mir sicher das er diese auch nutzen wird,und dann können die Klitschkos sich dann auch auf andere sachen besser konzentrieren,wie werbung für milchnitte,Politik etc.(lol)…

  43. Evesteal
    12. Mai 2012 at 23:02 —

    Wurden die Politiker die sich im Ukrainischen Parlament in die Haare kriegten auch suspendiert?

Antwort schreiben