Provodnikov bereit für Showdown gegen Rios

Ruslan Provodnikov ©Janna Popova.
Ruslan Provodnikov © Janna Popova.

Ein überaus actionreicher Kampf könnte im neuen Jahr auf die Boxfans zukommen, falls das Duell zwischen WBO-Halbweltergewichts-Weltmeister Ruslan Provodnikov (23-2, 16 K.o.’s) und Brandon Rios (31-2-1, 23 K.o.’s) gemacht werden kann. Die beiden Boxer sind jedenfalls für den Showdown bereit.

„Brandon Rios, ich stimme zu, gegen dich zu kämpfen“, lautet das Statement von Provodnikov, der unlängst den WBO-Titel gegen Mike Alvarado holen konnte. „Ich bin bereit.“

„Jawohl, Herr Provodnikov, ich auch“, lautete die Antwort von Brandon Rios, der sich in seinem letzten Kampf Manny Pacquiao geschlagen geben musste. „Lasst uns den Kampf also machen.“

Der Fight zwischen Provodnikov und Rios wäre gleichzeitig auch eine Neuauflage des Trainerduells Freddie Roach gegen Robert Garcia, die im Vorfeld von Pacquiao vs. Rios bereits aneinander geraten waren. Die verfeindete Stimmung zwischen den beiden Teams würde diese ohne bereits explosive Ansetzung wohl noch zusätzlich anheizen.

© adrivo Sportpresse GmbH

33 Gedanken zu “Provodnikov bereit für Showdown gegen Rios

  1. Das wird ein g.eiler kampf!

    Tippe auf K.O sieg für Freddie Roach, er wird zuerst garcia mit einem Klappstuhl niederstrecken und ihn dann mit einem Elbow-drop den Finisher verpassen!

    Aber hinterher Provodnikov vs Rios wird bestimmt auch ganz gut.

  2. Missmatch! Provodnikov ro.tzt Rios weg in die Bedeutungslosigkeit.
    rovodnikov ist ihm in allen Belangen überlegen, dazu muss man auch erst einmal hoffen das Rios das Limit schafft. Wenn ja, wird es noch deutlicher für Provo!

  3. Allein das Rios nach 2 Niederlagen in Folge um einen WM-Gürtel boxen darf, ist nur bei der WBO möglich. Ich hoffe Marquez überlegt sich es noch einmal anders und kämpft gegen Provodnikov!

  4. Oha providnikov will auch unbedingt Parkinson Kriegen oder? Das kann doch nicht sein . Er kassiert gefühlte 1800 Schläge gegen Tim Bradley,alvarado und jetzt will er gegen rios boxen?KO Sieg von rios in der ersten kampfhälfte.

  5. Oha providnikov will auch unbedingt Parkinson Kriegen oder? Das kann doch nicht sein . Er kassiert gefühlte 1800 Schläge gegen Tim Bradley,alvarado und jetzt will er gegen rios boxen?KO Sieg von rios in der ersten kampfhälfte.

  6. JohnnyWalker hat schon alle Punkte angesprochen

    Provodnikov kann ALLES ein Stück besser als Rios,

    zudem kommen noch Gewichtsprobleme hinzu.

    Ruslan wird der erste sein, der Rios stoppen wird!

  7. @ TonyThompson

    Was Rios in den letzten beiden Kämpfen kassiert haben dürfte liegt um ein vielfaches höher als bei Provodnikov, mal ganz davon abgesehen was für Bomben Provo gegen Bradley und Alvarado fallen ließ.
    Provodnikov’s Workrate, Schnelligkeit und Bodymovement + Rios’s Gewichtsprobleme düften hier klar ausschlaggebend sein. Wenn Provodnikov auch noch seine boxerischen Fähigkeiten ein bisschen mehr hervorheben würde, die man aus Amateurzeiten kennt, wirds die 120:108 nicht nur einmal geben und vielleicht sogar ein Abbruchsieg für Provo.
    Rios hat hier nur eine Luckypunch-Chance in der ersten Kampfhälfte, ansonsten wird Provo Rios derbe verdreschen.

  8. @ Johnny walker. Ok mit den punches hast du Recht. Rios kassierte 549 Treffer gegen alvarado 2,pacquiao und providnikov 529 punches gegen alvarado,Tim Bradley.Aber Johnny du darfst auch nicht vergessen , dass rios auch viele jabs gegen pacquiao und alvarado kassiert hast und auch „leichte headshots gegen pacquiao.also ich finde providnikov hat in den letzten 2 kämpfen viel Substanz gelassen und schon meiner Meinung nach gegen mike alvarado teilweise nicht frisch wirkte und nur am Ende gewann weil alvarado „platt“ war.Rios hat die besseren nähmerqualitäten, den härteren Punch und auch mehr Erfahrung dadurch das er die besseren Leute geboxt hat(abril,2 mal alvarado).meine prognose:rios bäumt sich nach 2 Niederlagen nochmal auf und knockt providnikov in den ersten 6 Runden aus.
    Gruß TonyThompson

  9. ne ne tony,
    provo wird durch die schläge von rios durchmar.schieren und dann rios übelst vermöbeln.
    ich glaube nicht mal,daß rios eine runde gewinnen kann,wird ein schmerzhafter abend für den guten bambam und die nächste tracht prügel….

  10. Stimme JohnnyWalker im meisten zu, jedoch ist Prov in den genannten Bereichen ein „Tick“ besser aber das wars dann auch. Was Rios aber besitzt sind seines gleichen suchende Nehmerqualitäten. Wenn wer jemanden hier stoppt dann Rios Prov, wobei die Wahrscheinlichkeit für einen Punktesieg seitens Prov ich für wahrscheinlicher halte.
    Da ein „soft“ Puncher wie Bradley es schafft einen Prov zu Boden zu schicken, wird dies auch einem Rios möglich sein.

  11. @ Olympiakos Gate 7 ; natürlich weiß ich was du meinst.Du hast die Meinung wie die meisten, aber providnikov ist „leicht“ überbewertet und noch ziemlich unerfahren mit seinen 25 kämpfen , im Gegensatz zu rios 34/35 kämpfen.rios schlägt ungemein hart und steckt alles weg.Providnikov hat ebenfalls krasse nähmerqualitäten aber meiner Meinung nach wackelte er schon leicht gegen Bradley (kein Puncher!!!) und alvarado(3 runde glaube ich.)Ich erwarte einen ähnlichen Verlauf wie zwischen rios-acosta, indem providnikov wie acosta 2011 die ersten Runden bestimmen wird und rios auch klar treffen wird und vielleicht auch beeindrucken wird aber dann wird sich das Blatt wenden und rios wird providnikov weich Kloppen und ihn dann ausknocken.
    BAM BAM RIOS BY KO .LETS GO FOR WAR

  12. Tony

    auch keine schlechte prognose…
    leider ist das was du bei bambam meinst,schon lange raus aus ihm,
    er ka.ssiert einfach nur noch.das ist traurig und wird kein gutes ende nehmen,schon jetzt versteht man kaum noch, was er sagt….
    gegen abril hat er schon glücklich gewonnen gehabt und dabei viel genommen und das wurde fight für fight immer mehr,bis zur bestrafung von manny..
    rios ist nicht mehr der alte…..
    trotzdem alles gute für rios,ein wahrer krieger…….

    zu provo,der junge ist zu stark und er wird von kampf zu kampf besser und stärker..
    an dem musste ersteinmal vorbeikommen…..

  13. @ TonyThompson

    Die CompuBox-Stats kann man getrost ins Klo hängen. Alvarado und Bradley waren für mich leichte bzw. klare Favoriten gegen Provodnikov. Alvarado hatte immens Reichweitenvorteile und auch am Kampftag 8 Pfund mehr auf den Rippen, aber Provodnikov ist immer hinterher gegangen und hat die Wege geschickt verkürzt und permanent seine gefürchteten Haken gebracht. Er hat phasenweise extrem viel gearbeitet und so auch die Runden geholt. Allein das und der Kampf gegen Bradley haben mir gezeigt was der Russe für ein Tempo gehen kann ohne konditionell übermäßig einzubrechen. Bradley hatte klare Schnelligkeitsvorteile und ist athletisch das non plus ultra im WW, aber Provo hat es immer wieder geschafft Bradleys Moves zu antizipieren und abzukontern, worauf Bradley nicht zufällig eigentlich 3 mal hätte angezählt werden müssen. Wäre das so gekommen, wäre Bradley seinen Gürtel sicher los gewesen.
    Rios hat in seinen letzten 4 Kämpfen nur phasenweise was zu melden, wodurch er Alvarado im ersten Kampf voll erwischte und ihn binnen Sekunden kalt stellte. Als Alvarado im 2. Kampf etwas mehr seine boxerischen Vorzüge (gerade in der 2. Kampfhälfte) ausspielte, war für mich klar das Rios wie immer wenn jemand „Boxen“ wollte das Nachsehen hatte. Gegen Pacquiao war es überdeutlich, schon aufgrund der Schnelligkeitsvorteile von Pacman und auch gegen Abril (den Rios eigentlich verloren hat) hatte er kaum eine Chance den Kubaner zu stellen. Abril beherrschte die Distanz und boxte einfach und kam Rios’s Attacken immer wieder im Clinch zuvor. Zugegeben mag der Kampf Rios vs Abril sehr unsauber von Abril geführt wurden sein, aber ich hatte Abril mit 118:110 vorn, ähnlich wie die ESPN-Crew um Teddy Atlas. Das Urteil war gekauft, da damals schon ein mögliccher Fight für Rios gegen Marquez in Aussicht stand. Auch das im Nachhinein auch von ahnungslosen adrivos dieser Kampf als Sieg für Rios verkauft wurde, lässt mich stark zweifeln bei Veranstaltungen wo der vermeintliche Sieger schon ein PPV in Aussicht gestellt bekommen hat oder einfach nur nicht verlieren darf. Siehe Trout vs Canelo oder auch Moreno vs Mares.
    Der Kampf Abril vs Rios war eines der kuriosesten Robbery’s die ich bisher gesehen habe. Da war selbst Bradley vs Pacman noch harmlos dagegen.

    Summa Summarum: Rios hat nicht die Workrate, nicht den Speed, nicht das Movement und auch sonst kein physischen Vorteile die ihm gegen Provodnikov in die Karten spielen. Rios wurde von Arum zum gehypten PPV-Clown gemacht, er eigentlich 3 seiner letzen 4 Kämpfe verlor.

  14. Unofficial scorecards:

    John Chavez, Boxing Truth: 114-114 Draw
    Steve Kim, MaxBoxing.com: 115-113 Abril
    Eric Raskin, Ring Magazine: 115-113 Abril
    Kevin Iole, Yahoo! Sports: 116-112 Abril
    Nigel Collins, ESPN: 116-112 Abril
    Terry Dooley, BoxingScene.com: 117-111 Abril
    Gabriel Montoya, MaxBoxing.com: 116-112 Abril
    World Boxing News.net: 117-112 Abril
    Dan Rafael, ESPN: 118-110 Abril
    Doug Fischer, Ring Magazine: 118-110 Abril
    Rich Marotta, Top Rank TV: 117-111 Abril
    William Trillo, P4P.com: 117-111 Abril
    Steve Lillis, BoxNation: 118-111 Abril
    Jake Emen, ProBoxing-Fans.com: 117-111 Abril
    SecondsOut.com: 118-110 Abril
    Brett Newton, P4P.com: 120-108 Abril
    Tris Dixon, Boxing News Magazine: 118-110 Abril
    David Payne, BoxingWriter.co.uk: 118-110 Abril

  15. „Oh my god. That is horrible. That is absolutely disgusting. Rios did not win that fight. Abril schooled him. That is why boxing is a fringe sport. What did he have to do kill Rios to get a decision? Digusting. Somebody call the police. Abril robbed at judge point. I’ve seen WWE matches that were more legit than the scoring.“ – Dan Rafael reacting to the judges‘ scoring. [5]
    F— this corrupt, self destructive industry. We suck as legit sport, Sorry kid (Abril), you should be a champ. You picked the wrong biz. As God is my judge, I’d love to get out of this filthy cesspool.“ Lou DiBella [6]
    „The decision was a disgrace, I won this fight!“ Richard Abril
    „Unbelievable. Boxing takes another hit. No way Rios won that fight. I can’t see giving Rios more than 4 rounds. Too bad for Abril. He controlled the fight. I hate when a guy does his job and then is cheated.“ – Mike Rosenthal [7]
    „Worst decision in YEARS! I had it 118-110 for Abril. There’s no way Rios won a split decision.“ Doug Fischer [8]

  16. @ Johnny Walker: natürlich hat provodnikov gegen bradley(für mich pfp Nr.5)und alvarado Klasse gekämpft und dort nähmerqualitäten,punch,Kondition… Gezeigt und hätte gegen bradley auch normalerweise gewonnen.Dennoch ist er mir in manchen Phasen des Kampfes zu passiv(alvarado runde 2,3,4, bradley mittlere Runden).und das ist die Chance für rios in dann mit Powershots zu treffen und Schaden anzurichten.Dann sprichst du die Schnelligkeit bzw boxnachteile von rios an.Dort finde ich aber hat er gegenüber provodnikov Vorteile.er schlägt schneller(überragene Rallye im ersten Kampf gegen alvarado i.d. Der 7.runde) und kann auch nicht schlechter boxen als ruslan provodnikov(Deckung haben beide nicht ).Pacquiao und abril würden beide auch provodnikov ausboxen.das ist sicher wie das Amen in der Kirche.wenn wir mal beide Boxer mit den wichtigsten Box-Attribute vergleichen:
    Punch:Vorteil Rios (KO Siege über antillon,alvarado,acosta)provodnikov nur einen bedeutigen KO Sieg über alvarado
    Technik:Unentschieden.Beides boxer,die keinen Wert auf Technik/sauberes boxen legen.
    Varibilität:Vorteil Provodnikov,Hat dort einfach mehr im Tank.
    Defensive:Unentschieden siehe Punkt Technik
    Nähmerqualitäten:Vorteil Rios.Könnte auch unentschieden sein, aber rios meiner Meinung nach mit dem etwas besseren Kinn.

    FAZIT:Rios hat leichte Vorteile gegenüber provodnikov und knockt ihn innerhalb der ersten 6 runden aus(KO/TKO/Cut)
    Gruß TonyThompson

Schreibe einen Kommentar