Top News

Promoter Beltran hofft auf Kandidatur von Mauricio Sulaiman

Jose Sulaiman ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Jose Sulaiman © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Mauricio Sulaiman, der Sohn des kürzlich verstorbenen WBC-Präsidenten Jose Sulaiman, hatte in einem Statement vom Freitag verlautbart, nicht der Nachfolger seines Vaters werden zu wollen. Einige prominente Promoter, darunter der Mexikaner Fernando Beltran (Zanfer Promotions), hoffen jedoch, dass es sich der bisherige Geschäftsführer noch einmal anders überlegt.

“Ich würde solche Statements nicht als etwas Offizielles ansehen”, sagte Beltran gegenüber BoxingScene. “Ich finde es ziemlich unfair, dass man ihn zu diesem Zeitpunkt fragt, ob er Präsident werden will. Man muss ihm Zeit für diese Entscheidung geben. Wir als Promoter und Boxer werden versuchen, Mauricio zu überzeugen. Er beginnt eine neue Phase seines Lebens. Ich weiß, dass sein Vater sein Leben war. Ich denke, es ist noch zu früh, eine Entscheidung zu treffen, es ist aber sein Leben, und es liegt an ihm. Wir wissen, was für ein guter Mann er ist und werden versuchen, ihn zu überzeugen das Erbe seines Vaters weiterzuführen.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Sollte sich Sulaiman doch dafür entscheiden zu kandidieren, wäre seine Wahl vermutlich nur mehr eine Formsache.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

IBF ordnet Cruisergewichts-Eliminator zwischen Larghetti und Afolabi an

Nächster Artikel

Titelkämpfe von Hammer und Ronert im Vorprogramm von Stieglitz vs. Abraham

Keine Kommentare

Antwort schreiben