Top News

Profiboxerin Christina Hammer trifft auf Amateurboxerin Sarah Scheurich

Profiboxerin Christina Hammer trifft auf Amateurboxerin Sarah Scheurich

Die Profiboxerin Christina Hammer (26-1-0, 12 K.o.) wechselt in das Amateurlager, um sich für Olympia 2021 zu qualifizieren. Die Olympischen Spiele sollen vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 in Tokio stattfinden. 2012 machte das IOC das Frauenboxen olympisch, seit 2016 dürfen auch Profiboxerinnen sowie Profiboxer im olympischen Boxen antreten. Diese Möglichkeit möchte sich Hammer nicht entgehen lassen. Zuletzt gewann die 30-jährige Dortmunderin im Dezember 2020 die WIBF-WM im Supermittelgewicht gegen Sanna Turunen (6-4-1, 1 K.o.) durch Knockout in Runde sieben.

Hammer absolvierte 25 Fights im olympischen Boxen

Ihre Motivation für Olympia erklärt Hammer so: „Normalerweise geht man den Weg andersrum, ist also erst bei den Amateuren, geht dann im besten Fall zu Olympia und wird danach Profi. Ich mache es jetzt andersrum! Olympia ist für jeden Sportler das Größte, denn man kann Geschichte schreiben. Ich möchte die erste deutsche Boxerin sein, die eine Medaille mit nach Hause bringt. Ich möchte für Deutschland Geschichte schreiben – das ist meine Motivation“, so Hammer, die vor Beginn ihrer Profikarriere 25 Kämpfe im olympischen Boxen absolvierte.

Hammer-Promoter Alexander Petkovic rechnet seiner Sportlerin indes große Chancen aus: „Christina ist eine sehr erfahrene und kluge Boxerin. Ich habe selten eine Sportlerin kennengelernt, die so fleißig ist wie sie. Die Umgewöhnung vom Profi hin zum olympischen Boxen wird zwar nicht leicht. Sie hat jedoch ein professionelles Team im Hintergrund und ist sehr ehrgeizig. Für mich als Promoter wäre ihre Teilnahme eine wahnsinnig große Ehre. Ich rechne ihr große Chancen für einen Platz auf dem Podest aus, was auch zukünftig für unsere Promotion ein absolutes Aushängeschild wäre!“

Morgen trifft Christina Hammer beim Round Robin Turnier der Elite in der Kölner Motorworld-Arena auf Sarah Scheurich. Im Mittelgewicht bis 75 Kilogramm bekommt Hammer die Vize-Europameisterin, die beim BC Traktor Schwerin boxt, vor die Fäuste. Die 28-Jährige aus Crivitz ist die Nummer eins im Mittelgewicht der deutschen Damen.

Scheurich: „Der Kampf morgen ist ein ganz normaler Wettkampf und keine Qualifikation!“

Heute stellte Sarah Scheurich auf Instagram klar: „Einige haben es vielleicht schon mitbekommen (in den Medien kursieren leider sehr viele falsche Informationen). Ich werde morgen gegen Christina Hammer kämpfen. Sie ist Profiboxerin, aktuell Weltmeisterin und will sich für Olympia qualifizieren. Der Kampf morgen ist ein ganz normaler Wettkampf und keine Qualifikation! Im April werde ich an der europäischen Olympia-Qualifikation teilnehmen, sollte ich mich dort qualifizieren toll. Falls nicht, werden Christina Hammer und ich danach einen Ausscheidungskampf machen und die Siegerin wird für das Team Germany an der Welt-Qualifikation teilnehmen. Bis dahin geht es darum, wieder ordentlich fit zu werden, ich bin erst seit Januar wieder im Training und will bis April wieder auf meinen alten Leistungsstand kommen und darüber hinaus …“

Voriger Artikel

Amanda Serrano vs Daniela Bermudez – 25. März 2021 Costa Rica

Nächster Artikel

Fans sorgen sich um Tyson Fury