Top News

Prizefighter am 7. Mai: Gomez komplettiert Schwergewichts-Turnier

Michael Timm, Juan Carlos Gomez ©Universum Box-Promotion.

Michael Timm, Juan Carlos Gomez © Universum Box-Promotion.

Das Line-up des Prizefighter-Schwergewichts-Turniers am 7. Mai in London ist mittlerweile komplett: laut britischen Medienberichten konnte mit Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Juan Carlos Gomez ein weiterer hochkarätiger Teilnehmer verpflichtet werden.

Neben Universum-Profi Gomez kämpfen noch Fres Oquendo (Puerto Rico), Tye Fields (USA), Konstantin Airich (Deutschland), Kevin Johnson (USA), Mike Perez (Kuba), Gregory Tony (Frankreich) und Michael Sprott (England) um den Turniersieg. Neben dem Preisgeld geht es auch für die Teilnehmer auch um ihre sportliche Zukunft, denn ein solches Turnier zieht international viel Aufmerksamkeit auf sich.

Der 37-jährige Gomez hat seit seiner Rückkehr zu Universum zwei Aufbaukämpfe bestritten, wovon er einen vorzeitig gewinnen konnte. Ziel des Kubaners ist es, noch einmal um einen WM-Titel zu kämpfen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Licina vs. De Meo: Am 7. Mai in Neubrandenburg

Nächster Artikel

Sergio Martinez: "Ich will meinen Titel zurück!"

18 Kommentare

  1. Tom
    22. April 2011 at 15:04 —

    Gut besetztes Turnier,mal sehen wer gewinnt!

  2. Nessa1978
    22. April 2011 at 15:17 —

    Das Turnier würd ich gern im TV sehen. Weiß einer ob es bei Eurosport läuft?

  3. HamburgBuam
    22. April 2011 at 16:24 —

    @Nessa: Sicherlich nicht. Prizefighter läuft nur bei Sky Sports in England. Da muss man sich einen Stream suchen.

    Das Turnier wird Perez an sich reißen. Er ist derjenige mit dem besten Gesamtpaket. Das Turnier ist zudem eine gute Idee für seinen Aufbau.

  4. Ahmet
    22. April 2011 at 18:48 —

    Perez ist viel zu klein um im HW langfristig Erfolg zu haben. Im Turnier wird er sicherlich für die ein oder andere Überraschung sorgen .

  5. Boxfanatiker89
    22. April 2011 at 18:58 —

    Perez wird rocken der hat schwere Hände wie tyson ihr werdet noch sehen , Freunde der Nacht

  6. boxfan85
    22. April 2011 at 19:57 —

    Gute Entscheidung von UBP.Da sollten sie am besten auch noch Boytsov unterbringen.
    Dann würde der mal etwas Erfahrung sammeln.

  7. boxfan85
    22. April 2011 at 19:58 —

    Gomez denke ich sollte das Tunier gewinnen,er müsste schon richtig abgebaut haben um das zu vergeigen.

  8. HamburgBuam
    22. April 2011 at 20:49 —

    Tja, er HAT bereits richtig abgebaut. In den letzten Kämpfen wirkte er nicht, als hätte er einem Perez, Johnson oder Oquendo noch etwas entgegen zu setzen. 😉

  9. Sandro
    22. April 2011 at 21:27 —

    wieso kommt luis ortiz nicht ins tunier

  10. MainEvent
    22. April 2011 at 22:33 —

    auf dem foto sind 2 suff kollegen 🙂

  11. Ken Norton
    23. April 2011 at 11:09 —

    Alles B-Klasse , wird eine schöne Hauerei. Luis Ortiz hat sich übrigens beim Ostereier-Suchen verlaufen.

  12. Tom
    23. April 2011 at 11:50 —

    @ Ken Norten

    Was bist du denn für eine Lusche,kannst du nur dummes Zeug schreiben oder auch argumentieren?

    Wahrscheinlich hast du keine Ahnung von dem Sport?!

    Denn wenn ich deine Kommentare zu anderen Berichten lese,nur dummes Zeug!

  13. Sandro
    23. April 2011 at 12:51 —

    der favourit für mich ist mike perez und kevin johnson

  14. Nessa1978
    23. April 2011 at 20:14 —

    Könnt ihr mir mal was über Perez erzählen..der ist mir noch relativ unbekannt

  15. Tom
    23. April 2011 at 20:37 —

    @ Nessa1978

    Perez ist Kubaner,lebt aber in Irland,er hat 13 Kämpfe 10 durch ko gewonnen.

    Er ist noch in seiner Aufbauphase,hat bisher 2.,3. und 4. Garnitur geboxt.Er hat gute Bewegungsabläufe aber man muss mal abwarten,denn er ist meines Erachtens mit 183cm etwas zu kurz fürs Schwergewicht.

    Seine bisher bekanntesten Gegner waren Z.Page und I.Abduhl.

  16. Tommyboy
    24. April 2011 at 01:00 —

    Ich denk mal wer gegen Vitali Klitschko 12 Runden aushält und nicht K.o geht gewinnd auch das Tunier.

    Deswegen bin ich zu 95% Sicher das Kevin Johnson (USA) das Tunier als sieger verlässt.

  17. Tom
    24. April 2011 at 01:15 —

    @ Tommyboy

    Johnson konnte gegen Vitali nicht KO gehen,Johnson wollte nicht kämpfen,der wollte nur überleben,der war ja 12 Runden nur auf der Flucht.

  18. Sandro
    24. April 2011 at 12:09 —

    aba zu johnson sag ich respekt was der für ne leistung gegen klitschko gebracht hat immerhin war es kein opfer wie der shannon briggs

Antwort schreiben