Top News

Prizefighter am 7. Mai: Airich und Johnson verstärken das Line-Up

Konstantin Airich ©ARENA.

Konstantin Airich © ARENA.

Das Prizefighter Schwergewichts-Turnier am 7. Mai in London verspricht ein sehr interessanter Abend zu werden. Im Gegensatz zum letzten Turnier im Supermittelgewicht hat Promoter Matchroom diesmal viele bekannte Namen verpflichten können, die einen spannenden Verlauf beim Acht-Mann-Turnier garantieren sollen.

Der bekannteste Teilnehmer ist Vitali Klitschkos ehemaliger Herausforderer Kevin Johnson, daneben konnte auch der erste Prizefighter Sieger überhaupt, der Nordire Martin Rogan, verpflichtet werden. ARENA-Boxer Konstantin Airich (Deutschland), Richel Hersisia (Niederlande) und Mike Perez (Kuba) sorgen für internationales Flair. Die restlichen Teilnehmer werden in Kürze bekanntgegeben.

“Das Line-Up wird einen vielschichtigen Mix aus Talenten, Champions und interessanten Charakteren beinhalten, die alle ihren Weg nach oben in Richtung eines Titelkampfes machen wollen”, sagte Matchroom-Geschäftsführer Eddie Hearn. “Johnson ist der erste Amerikaner, der bei Prizefighter mitmacht und hat erst ein Mal gegen Vitali Klitschko verloren. Der ehemalige WBF-Champion Hersisia hat eine hohe K.o.-Quote, Perez ist ein hochgehandeltes kubanisches Talent, und Airch ist ein zäher Puncher aus Deutschland. Die Boxfans können sich am 7. Mai auf etwas gefasst machen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Golovkin vs. N'Jikam: Kampf im Mai/Juni in Monaco anvisiert

Nächster Artikel

Rachim Tschachkijew: USA-Debüt im Vorprogramm von Maidana vs. Morales

16 Kommentare

  1. HamburgBuam
    28. März 2011 at 21:41 —

    Perez wird gewinnen. Höchstens Johnson kann ihm gefährlich werden.

  2. Ahmet
    28. März 2011 at 22:36 —

    Mike Perez hat wirklich eine attraktiven Boxstil, mal sehen ob er weit kommt

  3. Han Anuk
    29. März 2011 at 02:01 —

    100 Euro auf Mike Perez

  4. Kano
    29. März 2011 at 11:09 —

    Denke das Johnson dieses Turnier gewinnen wird,ich wünsche es ihm.

  5. Bronx Bull
    29. März 2011 at 11:21 —

    Prizefighter ist eine schöne Veranstaltung. 3 Runden Vollgas geben, da jeder Schlag entscheidet! Pech ist halt nur, wenn man sich eine Verletzung einfängt und dann im nächsten Kampf nicht mehr käpfen kann…

    Sollte auch auf deutschem Boden stattfinden!

  6. HamburgBuam
    29. März 2011 at 11:36 —

    Johnson braucht aber die 3 Runden allein zum aufwärmen… 😉

  7. gewaar
    29. März 2011 at 12:00 —

    Mich würde mal interessieren, wie hoch die Antrittsgage bzw. die Gage für den Turniersieger ist?? Ansonsten sehe Ich ebenfalls Johnson als Favorit.

  8. Bronx Bull
    29. März 2011 at 12:04 —

    @ gewaar

    Also die Gage für den Turniersaieg liegt bei so 90.000 Pfund.

  9. Bronx Bull
    29. März 2011 at 12:15 —

    Oder doch 30.000 Pfund!

    Ich glaub mich zu erinnern, dass es umgerechnet so um die 90.000 Euro sind.

  10. gewaar
    29. März 2011 at 13:33 —

    @Bronx Bull

    Ich denke mal, dass deine erste Angabe stimmen sollte. 30.000 Pfund sind viel zu wenig, finde Ich.

  11. Bronx Bull
    29. März 2011 at 13:36 —

    Doch gewaar, bin mir mittlerweile sogar ziemlich sicher das es 32000 Pfund sind.

  12. gewaar
    29. März 2011 at 14:09 —

    Wenn das stimmt, dann müssten die Teilnehmer echt ein finanzielles Problem haben.

  13. Tom
    29. März 2011 at 14:45 —

    @ Bronx Bull

    @ gewaar

    Also 2010 war das Preisgeld tatsächlich 32000 Pfund.Wahrscheinlich wird es dieses Jahr genauso sein.

  14. Harry Greb jr
    29. März 2011 at 20:37 —

    Leute finde die Prizefighter-Sache auch klasse. Bloß wo kann ich die den sehen? werden die irgendwo im Fernsehen übertragen? Schätze Rogan gewinnt wieder. Ist ne Kampfsau und hat die Erfahrung.

  15. HamburgBuam
    29. März 2011 at 20:44 —

    Sky Sports aus England. Hier in Deutschland nur über Internet Stream zu bekommen. Leider nicht legal, deshalb kann ich auch keinen Link posten.

  16. Bronx Bull
    29. März 2011 at 21:40 —

    @ Harry Greb jr
    Auf SPORT1+! Aber ich glaub dort werden sie nicht live ausgestrahl.

Antwort schreiben