Top News

Price vs. Harrison: Promoter Maloney bestätigt Interesse

Audley Harrison ©Lawrence Lustig.

Audley Harrison © Lawrence Lustig.

Der Promoter des aufstrebenden britischen Schwergewichtlers David Price (13-0, 11 K.o.’s), Frank Maloney, hat bestätigt, dass Audley Harrison (28-5, 21 K.o.’s) als nächster Gegner des 2,03 m großen Liverpoolers in Frage kommt. Harrison hat nach seinem peinlichen Auftritt im WM-Kampf David Haye im November 2010 am vergangenen Wochenende den Comeback-Fight gegen seinen britischen Landsmann Ali Adams vorzeitig gewonnen.

“Das ist ein Fight, an dem wir interessiert sind”, sagte Maloney gegenüber West London Sport. “Wir versuchen gerade, mit ihm in Kontakt zu kommen. Es gibt im Moment einige Optionen, die wir abwägen, und ich kann sagen, dass Harrison eine davon ist.”

Mit 1,97 m kommt Harrison Price physisch relativ nahe, bei der Reichweite hat der 40-jährige Olympiasieger von 2000 sogar deutliche Vorteile. Der 28-jährige Price konnte am 19. Mai den ehemaligen Commonwealth-Champion Sam Sexton eindrucksvoll durch K.o. in der vierten Runde besiegen. Der ehemalige Europameister Harrison wäre der bislang bekannteste Name in Prices Kampfrekord.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Fritz Sdunek: "Vitali würde Huck verschlingen"

Nächster Artikel

Cunningham kündigt Wechsel ins Schwergewicht an

9 Kommentare

  1. SemirBIH
    29. Mai 2012 at 19:42 —

    Harrison würde wie gegen Haye untergehen.

  2. boxmann
    29. Mai 2012 at 19:42 —

    Stay busy-Kampf für Price….

  3. Mr. Wrong
    29. Mai 2012 at 19:47 —

    stay pus-sy fight für harrison

  4. matthias
    29. Mai 2012 at 19:56 —

    sogar Abraham veröffentlicht auf seiner Seite den tot von Tapia und den Unfall von Paul Williams http://www.facebook.com/arthurabraham

  5. Mr. Wrong
    29. Mai 2012 at 20:05 —

    nette geste, jedoch spricht er damit die falsche zielgruppe an

  6. ulab
    29. Mai 2012 at 21:48 —

    Da kann Harrison noch was für seine Rente tun…
    Ansonsten ist das ein Kampf, den die Welt nicht braucht. Price will nur nen Kampf in seiner Liste haben mit einen “anständigen” Namen, sportlich ist das Schrott…

  7. HWFan
    30. Mai 2012 at 11:12 —

    Denke nicht, dass von Harrison noch viel kommen wird, aber insgesamt ist es schon interessant, was da “von der Insel” noch so rüberkommt:

    Mit interessanten Kämpfern wie Price, Fury, Haye, Chisora (, Harrison) und Co, sind die Briten derzeit mehr oder weniger die einzigen, die der osteuropäischen Vorherrschaft im HW noch etwas entgegenzusetzen zu haben!

  8. Rodens
    30. Mai 2012 at 11:37 —

    gegen price kann harrison noch nicht mal 4 runden überstehen.
    ich weiss nicht, warum er das seiner gesundheit antut, nachdem er schon von haye so viel einstecken musste.

    von der million für den haye-fight müsste doch auch nach steuern und ausgaben für management und crew noch 0,5 mio übrigbleiben… genug um sich etwas anderes aufzubauen.

  9. HWFan
    30. Mai 2012 at 11:42 —

    @ Rodens: Und mit den Wetteinnahmen aus diesem Kampf müssten sie eig. auch ein Vermögen gemacht haben, aber das haben sie sicher innerhalb von ein paar Wochen verprasst… 😉

Antwort schreiben