Top News

Price legt Großbritannien- und Commonwealth Titel nieder

Da die anstehenden Pflichtverteidigungen gegen Dereck Chisora (19-4, 13 K.o.’s) und den Australier Lucas Browne (18-0, 16 K.o.’s) nicht in das Konzept eines langsamen Wiederaufbaus passen, hat der vor kurzem zu Sauerland gewechselte Großbritannien- und Commonwealth-Champion David Price (15-2, 13 K.o.’s) seine Titel niedergelegt.

“Ich bin sehr stolz darauf, Großbritannien- und Commonwealth-Champion gewesen zu sein”, sagte Price. “Ich habe großartige Erinnerungen daran, wie ich diese Titel gewonnen und verteidigt habe. Jetzt ist es an der Zeit, mich in eine andere Richtung zu bewegen und meine Karriere wieder aufzubauen, damit ich mein Ziel Weltmeister zu werden erreichen kann. Was den Kampf gegen Dereck betrifft, das ist etwas, was mich sehr interessiert, und ich hoffe, dass er zu einem späteren Zeitpunkt im nächsten Jahr gemacht werden kann.”

Price konnte sich die Britische Meisterschaft im Januar 2012 mit einem K.o. gegen John McDermott sichern. Im nächsten Kampf holte Price gegen Sam Sexton auch noch den Commonwealth-Titel hinzu. Seinen nächsten Fight hat Price für den 14. Dezember geplant, wo er in Neubrandenburg auf den Russen Evgeny Orlov (14-12-1, 10 K.o.’s) trifft.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alekseev beendet Karriere: Soll künftig Ceylans Boxstall leiten

Nächster Artikel

De La Hoya, Calzaghe und Trinidad in die Hall of Fame: Maske, Ottke und Michalczewski können sich nicht durchsetzen

14 Kommentare

  1. solis
    5. Dezember 2013 at 12:42 —

    gute wahl mit er hat ein neuen Trainer und 2 niederlagen da muss man wieder lansam rein kommen…. wünsche ihm alles gute

  2. starkeFaust
    5. Dezember 2013 at 12:45 —

    Das hat er richtig gemacht, er ist noch nicht soweit gegen die anzutreten.
    Würde mich aber freuen, wenn er 2014 sich steigert und wirklich gegen Chisora antritt.

  3. Ochse Uwenknecht
    5. Dezember 2013 at 12:55 —

    wuerd gerne sehen wie Leapai diesen Nichtsnutz aus England mit nem Uppercut vergewaltigt..so wie er es bei Orlov getan hat.

  4. starkeFaust
    5. Dezember 2013 at 13:11 —

    Wow, hab gerade gelesen, dass Derek Chisora direkt an Wilder einen Brief geschrieben, in dem er ihn höflich herausfordert hat gegen ihm zu kämpfen und zu beweisen, dass er auch gegen stärkere Boxer sich traut, anstatt seine KO-Quote durch Fallobst zu steigern…
    Cool, bin gespannt was der Wilder dazu antworten 😉 Wobei ich schon denke, dass seine Antwort sein wird, auf die Entscheidung von Vitali zu warten, weil er dann um den vakanten Titel gegen Stiverne boxen zu hoffen hat und wenn der Vitali doch noch weiter machen sollte (was ich nicht glaube), wird er eher den Fury auswählen…

  5. Dr. Fallobsthammer
    5. Dezember 2013 at 14:35 —

    @starkeFaust

    Wilder wird sicherlich nicht auf Stützstrumpf Vitalis entscheidung warten, da kann er solange warten bis er schwarz wird.

    Wilder wird 2014 erst einen gegner vom Kaliber eines Fury boxens und dannach versuchen einen kampf gegen einen der beiden Lügenbarone zu bekommen.

    Bin mir aber auch sicher das Chisora gegen Wilder brutal KO gehen würde. Und was Price betrifft, ich verstehe nicht wieso er sich jetzt einen chisora antun will, das ist ein sehr unangenehmer gegner für price.

  6. HWFan
    5. Dezember 2013 at 16:17 —

    @ starkeFaust:

    Chisora kann schreiben?! 😉

    Aber so as.ozial ich sein Verhalten in der Vergangenheit auf fand, muss man ihm in jedem Falle zu gute halten, dass er so in etwa derjenige ist, der sich am meisten um Kämpfe gegen starke Gegner bemüht!

  7. dalein
    5. Dezember 2013 at 17:15 —

    david price ist ein waschweib, ohne wenn und aber. außerhalb vom ring ist er bestimmt ein netter kerl. aber wenn er vor (den mittelklasseboxern) chisora und browne wegrennt, dann sollte er sich einen anderen beruf suchen. Wen will er denn sonst boxen? Alte Männer wie James Toney? Gr0ßmäuler wie Manuel Charr? Mann er hat 2 mal verloren, das is doch ok, aber warum wegrennen?

  8. Mike
    5. Dezember 2013 at 18:18 —

    Au weia, da hat ihm Sauerland mit Orlow einen ganz großen nicht zu bezwingenden Brocken vorgesesetzt. Falls Orlow ausfallen sollte, könnte genauso ICH einspringen 🙂 🙂

  9. Don Carlos
    5. Dezember 2013 at 18:30 —

    Price macht das richtig. Gegen Chisora und andere Kaliber hat er derzeit keine Chance. Ob es für ihn zur Weltspitze überhaupt reicht, möchte ich aber bezweifeln.

  10. Taras
    5. Dezember 2013 at 18:53 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Doch, genau das hat er nach eigener Aussage (auf Twitter) vor: Er will abwarten, ob es zu einem Kampf um den vakanten Titel von Vitali kommt. Sollte das nicht der Fall sein, will er gegen Fury boxen und sollte das auch nicht klappen, ist Chisora im Spiel (also erst als dritte Option). (Quelle: Scott Gilfoid, boxingnews24)

  11. Alex
    5. Dezember 2013 at 19:33 —

    Zumindest kann sich niemand über das Foto aufregen. 😉

  12. angel espinosa
    5. Dezember 2013 at 19:38 —

    @MCH:
    Die Vorschau kommt morgen früh um 8 und Deadline für John vs. Vetyeka ist um 9 🙂
    —————————————————————————-

    Diese Woche fällt die Tipprunde aus ,es sind zu viele Kämpfe, die in die Liste kommen müssten ,@ adrivo ist zu faul ,die Rangliste machen zu müssen.

  13. Carlos2012
    6. Dezember 2013 at 07:13 —

    Einen Price, Wilder wird Chisora einfach ausknocken.Auch wenn die letzten kämpfe von Chisora nicht überzeugend waren, sind seine Qualitäten als Fighter unbestritten.Chisora gehört zu Top 10 im Schwergewicht. Wer was anderes
    behauptet soll am Pussy seiner Schwestern herumspielen.

  14. ringo
    6. Dezember 2013 at 17:00 —

    wieso hat sauerland jedesmal vor seine schwergewichte bei dereck
    persönlich zu entsorgen??
    Vermutlich weil mit dem die verhandlungen am kürzesten zu treffen sind.
    Nicht die beste strategie in meinen augen.

Antwort schreiben