Top News

Pressetraining in Berlin: Lebedev lässt sich nicht in die Karten schauen

 ©Sauerland Event.

© Sauerland Event.

Beim heutigen Pressetraining in Berlin ließ sich Herausforderer Denis Lebedev nicht dazu bewegen, Einblicke in seine Trainingsabläufe zu gewähren. Der ungeschlagene Russe stand lediglich für Fotos und Interviews zur Verfügung. “Ich habe mich vorbereitet wie immer”, so der Kommentar des WBO-Weltranglisten-Ersten. “Wir haben Sparringspartner ausgesucht, die dem Stil von Huck sehr nahe kamen. Das wird auch der Schlüssel zum Erfolg sein. Letztlich werden Taktik und Strategie über den Ausgang des Kampfes entscheiden. Ich bin mindestens genauso stark wie Huck und werde den Titel mit nach Hause nehmen.”

Zur Freude der Fans konnte man Weltmeister Huck bei der Pratzenarbeit mit seinem Trainer Ulli Wegner bestaunen. “Ich weiß, dass dies eine ganz schwere Aufgabe wird”, so Huck. “Ich bin dafür gewappnet. Ich habe bereits zwei Wochen vor dem Kampf mein Handy abgegeben und konzentriere mich nur noch auf den Auftritt am Samstagabend.”

Ebenfalls in den Rathauspassagen am Alexanderplatz mit dabei waren Yoan Pablo Hernandez (trifft auf Ali Ismailov) und Francesco Pianeta (kämpft gegen Mike Middleton). Nicht anwesend war Alexander Povetkin, der gegen Nicolai Firtha einen weiteren Aufbaukampf bestreiten wird. Die ARD überträgt am Samstag live ab 22:15.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Noch kein Ersatztermin für Klitschko-Chisora: Entscheidung bis 21. Dezember

Nächster Artikel

Ulli Wegner verlängert bei Sauerland: "Ich habe mit meinen Jungs noch sehr viel vor"

20 Kommentare

  1. kevin22
    14. Dezember 2010 at 21:55 —

    Möchte mal wissen wieso der Russe nun nicht mal für die Presse kurz ein paar Trainingseinlagen geben konnte…

    Klingt für mich schwer nach Grosskotz…

  2. Peter
    14. Dezember 2010 at 22:07 —

    egal…er wird huck trotzdem vermöbeln!

  3. ex_boxer
    14. Dezember 2010 at 22:13 —

    schlimmer ist doch das der werte herr povetkin es nicht nötig hat zum pressetraining zu kommen…

  4. Kritiker No1.
    14. Dezember 2010 at 22:34 —

    ich war da. Hrunov und seine Mannen waren zu gegebener Massen sehr unsymhatisch. Gilt allerding nicht für Lebedev. Der hat ein zwei fotos gemacht mit Fans. Huck, Piancente und Hernandez waren sehr freundlich. POvetkin ist gar nicht erst gekommen.Wegner hat von harten Zeiten für Sauerland Event gesprochen und von Wiedergutmachung. Der Sauerland verantwortliche hat sich über die Verletzung von Klitschko lustig gemacht.War unterhaltsam

  5. Wowo4ka
    14. Dezember 2010 at 22:57 —

    Hey, Kritiker No1.

    Was hat er denn über die Verletzung erzählt???

  6. kevin22
    14. Dezember 2010 at 23:11 —

    Wowo4ka sagt:

    “Was hat er denn über die Verletzung erzählt???”

    Wer war denn von den Anwesenden verletzt?

  7. Mr. Wrong
    14. Dezember 2010 at 23:12 —

    ich bin entsetzt, huck kann mit einem handy umgehen?
    übrigens pretty boy hukic hat von lebedevs manager einen blumenstrauss bekommen 😀

    ps. povetkins auftritt bei der pressetarining war nicht geplant, und nicht etwa abgesagt.

  8. Mr. Wrong
    14. Dezember 2010 at 23:19 —

    ich muss sagen, die tatsache das lebedev das pressetraining verweigert hat, macht ihn noch sympathischer.
    er hat es eben nicht nötig sich oder seinen gegner stark / schwach bzw. hässlich zu reden oder sich beim training als zu präsenmtieren wie ein affe in einem käfig. lebedev ist echt noch ein oldschool boxer, weiter so.
    ich brenne richtig auf den kampf, perfekter abschluss für das jahr 2010.

  9. Kritiker No1.
    14. Dezember 2010 at 23:30 —

    Folgendes. Die Boxer sind etwas verspätet angekommen, da das Wetter sehr schlecht war und sie sich deshalb auch nicht mehr warm machen konnten: Wegner hat daraufhin gesagt das sie normalerweise niemals trainieren ohne richtiges warm machen. Der Sauerland Mensch hat daraufhin gesagt, dass sie aber schon warm genug sein müssten um nicht so eine VErletzung wie Klitschko zu bekommen und hämisch gelacht. übrigens die Boxer haben sich nur ganz kurz leichte aufwärmübungen gemacht und haben dennoch richtig reingehauen. Sone VErletzung wie KLitschko sie bekommen hat, ist halt sehr sehr komisch.

  10. UpperCut
    15. Dezember 2010 at 00:48 —

    povetkin wear damals beim klitschko kampf auch nicht beiom pressetermin – povetkin soll sich einen anderen sport suchen.

  11. Kritiker No1.
    15. Dezember 2010 at 02:08 —

    w.w.w.youtube.com/watch?v=hNd_9rXsVM8

    Sakis ist von Anfang an verletzt am rechtem arm. Er schlägt nicht einmal damit. Achtet mal drauf.

  12. max
    15. Dezember 2010 at 03:07 —

    hoffe so viel rummel ist nich zu viel für lebedev, ich glaube das ist er gar nicht gewohnt. für mich sieht es so aus als fühle er sich nicht wirklcih wohl bei so viel aufmerksamkeit. wie auch immer, hoffe auf einen guten kampf

  13. UpperCut
    15. Dezember 2010 at 04:40 —

    bei so viel rummel fuehlen sich nur leute wie abraham und huck wohl – die mussen immer im mittelpunkt stehen.

  14. gewaar
    15. Dezember 2010 at 06:10 —

    Lebedev sollte sich aber schnell an Rummel gewöhnen. Wenn er Huck geschlagen hat, ist er nämlich Weltranglistenerster und wird dann die Öffentlichkeit kaum vermeiden können.

  15. Peddersen
    15. Dezember 2010 at 09:14 —

    an gewaar:
    Er ist dann Weltmeister, die Weltranglistenplatzierung ist uninteressant für Weltmeister.

    P.s. wer will schon ein Pressetrainig sehen. Ist doch nicht viel anders als das lächerliche Ballyhoo.

  16. gewaar
    15. Dezember 2010 at 10:08 —

    @Peddersen

    Ist mir schon klar, dass er dann Weltmeister ist. Tatsache ist aber auch, dass er Hucks Weltranglistenplatz, der ja momentan die Nurmmer 1 im Cruisergewicht ist, bei einem Sieg übernehmen wird.

  17. Nessa1978
    15. Dezember 2010 at 10:36 —

    Bei dem Gegner den sich Povetkin ausgesucht hat, würde ich auch kein Pressetraining machen, sondern mich einfach nur schämen.

  18. Kano
    15. Dezember 2010 at 19:36 —

    Lebedev hat es eben nicht nötig wie Huck und Abraham im Mittelpunkt zu stehen,das er Interviews und paar Fotos mit Fans machte das reicht doch aus,das er keine Einblicke in seine Trainingsabläufe zulies das ist doch klug von ihm soll doch nicht gleich Wegner und Huck sehen was er am Samstag im Ring machen wird,Huck wird am Samstag seinen Meister finden und wird Böse K.o gehen ich als gebürtiger Russe freue mich schon drauf und denke das Lebedev denn schlägt allerdings wenns nach Punkten ausgehen sollte so wird Huck der Sieg geschenkt auch wenn er gegen Lebedev eigentlich verlor,Lebedev muss am Samstag auf den K.o oder Tko ausgehen denn nach Punkten wird er leider beschissen werden.

  19. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 09:51 —

    Warten wir ab. Ich glaube, der Kampf wird nicht über die volle Distanz gehen. Wenn doch, dann wird Lebedev durch seine technischen Fähigkeiten die nötigen Runden für sich entscheiden. Ich ich könnte mir vorstellen, dass es zu einem ähnlichen Disaster kommen wird wie der Abraham-Froch-Fight. Wegner wird ihm immer wieder diesen Fight vorgespielt haben. Wenn Lebedev ihn in den ersten Runden technisch dominiert, wird Huck sich entweder genauso resignierend zurückziehen oder aber auf Kamikaze gehen. Dann aber wird der Kampf vorzeitig enden. Entweder läuft er in einen Konter rein oder er bringt nen Luckypunch an.

  20. Peddersen
    16. Dezember 2010 at 10:12 —

    Zu gewaar: Die Weltranglistenplätze der einzelnen Verbände werden auf alle die verteilt, die nicht Titelträger sind. Bei der WBO ist Lebedev auf 1 geführt. Huck nimmt in der Rangliste keine numerische Platzierung ein. Lebedev könnte demnach niemanden von Platz 1 verdrängen, da er sich bereits auf jenen befindet.
    Vorsicht also mit Aussagen wie “Tatsache ist…”

    Außerdem, der Sinn von Weltranglisten ist, eine Reihenfolge der potentiellen Herausforderer des jeweiligen Titelträgers festzustellen. Niemand, der in einem Weltmeisterschaftskampf als Sieger hervor ging, hat jemals in eine Kamera gebrüllt: “Ich bin Weltranglistenerster!!”

    Wenn Lebedev den Titel gewinnt, wirst du in keinem Artikel lesen, “Lebedev ist die Nummer 1 in der WBO-Weltrangliste.

    http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/boxen/0812/Artikel/weltranglisten-der-boxverbaende-wbo-wbc-wba-ibf.html

Antwort schreiben