Top News

Pressekonferenz in Manchester: Haye kündigt Knockout gegen Charr an

David Haye ©Sylvana Ambrosanio.

David Haye © Sylvana Ambrosanio.

Der ehemalige Weltmeister in zwei Gewichtsklassen David Haye (26-2, 24 K.o.’s) und sein Gegner Manuel Charr (23-1, 13 K.o.’s) hielten heute die erste gemeinsame Pressekonferenz anlässlich ihres Kampfes am 29. Juni in Manchester ab. Beim Staredown mussten die beiden Boxer von Hayes Trainer Adam Booth getrennt werden.

“Er ist sehr stark und widerstandsfähig, und er hat eine Menge Herz”, sagte Haye über Charr. “John Ruiz, gegen den ich an diesem Ort gekämpft habe, hatte eine Menge Herz, ging immer nach vorne, und das war ein großartiger, unterhaltsamer Kampf. Dieser Kerl ist deutlich jünger – 28 Jahre alt, und ich werde so hart wie noch nie trainieren müssen, denn alles weniger als eine ideale Vorbereitung würde einen schwierigen Kampf bedeuten, was ich nicht will. Ich will rausgehen, mein Bestes geben und jemanden ausknocken. Ich werde alles dafür tun, damit das passiert.”

“Vitali Klitschko sagt jedes Mal, dass er David Haye will, er hat aber Angst vor David Haye, der für mich die #1 im Schwergewicht ist”, sagte der Kölner Charr. “Ich habe Respekt vor ihm, er ist ein großartiger Fighter. Nach diesem Kampf werde ich eine Menge Geld für den Frieden in Syrien spenden, um den Kindern, Frauen und den anderen Leuten dort zu helfen. Mir geht es nicht um Politik – ich kämpfe nur für die Freiheit. Ich werde mein Bestes geben, weil ich nicht für mich kämpfe, sondern für dieses Land.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ehemaliger Europameister Harrison beendet Karriere

Nächster Artikel

Garcia unterschreibt Vertrag für Fight gegen Lopez am 15. Juni

114 Kommentare

  1. Nilo
    3. Mai 2013 at 00:43 —

    @ali
    Gut analysiert, aber vergiss nicht Haye war nicht ganz fit, die verletzung war sicher nicht sehr schlimm möchte man meinen, aber bei einem Boxer wie Haye der von seiner Bewegungsfähigkeit lebt, war das sicher sehr hinderlich. Und ich behaupte beim Rematch haut er Wladilein aus dem Ring in die erste Zuschauerreihe 🙂 Wladi weiß genau wieso er Haye kein freiwilliges Rematch gibt, aber Pianeta wird seeeehr gefährlich sein

  2. J-tight
    3. Mai 2013 at 01:15 —

    Dave wird mit der Panzerfaust den rollmops zertrümmern ! Aber wenigstens gibs diesmal kein beschiss wie gegen vitali

  3. M.ALI
    3. Mai 2013 at 02:54 —

    Charr ist immer für eine Überraschung gut.

  4. Alex
    3. Mai 2013 at 09:18 —

    @ Nilo

    Haye war verletzt, aber 1. hat man ihn das nicht angemerkt und 2. sind das nur dumme Ausreden weil sonst wäre er nicht angetreten, denn er wusste schon vor dem Kampf dass er verletzt ist.

    @ ali

    Ich kann dir nicht komplett Recht geben. Ich finde beide haben überzeugt und beide haben auf einem taktisch Weltklasse Niveau geboxt, was für Zuschauer wiederum ziemlich langweilig war, weil sie beide halt nicht viel riskiert haben. Klitschko hatte fast doppelt so viele Treffer wie Haye und hat den Kampf eigentlich auch dominiert, aber Wladimir alle Runden zu geben wäre zu viel. Ich hatte ein 115 zu 111 für Wladimir ( Punktabzüge berücksichtigt ).

  5. ali
    3. Mai 2013 at 09:50 —

    @Alex

    taktik hin oder her
    es gab so gut wie keine richtigen treffer auf beiden seiten
    klitschko hatte doppelte so viele schläge aber das waren ja keine schläge wo masse hintersteckt
    das waren alles jabs
    man könnte es natürlich auch sehen wie du und sagen beide waren defensiv sehr stark
    wladimir kann man nicht viel vorwerfen, weil er wenigstens versucht hat haye zu stellen auch wenn man sich von ihm mehr erhofft hätte

    aber für seinen kampfstil wird er ja gehasst und haye bezeichnete sich als den retter des schwergewichtsboxens, als den der die welt von den klitschkos erlösen wird
    aber er hat quasi zugesehen wie er runde um runde ausgejabbt wurde und war nicht bereit das risiko zu erhöhen
    im gegenteil von runde zu runde wurde er passiver weil er angst hatte von klitschko erwischt zu werden

    haye hätte wenigstens ab und zu mal stehen bleiben können wenn klitschko auf ihn zu ging aber er war fast die ganze zeit nur im rückwärtsgang und die schwinger aus 3m entfernung warn ja wohl ein witz

    das war ne schwache leistung von haye und vor allem war das charakterlos

  6. gigantus1
    3. Mai 2013 at 12:23 —

    Uberlegt mal was will ein profiboxer gerne? Geld verdienen. Mit wem haette w k mehr geld verdient mit einem haye rueckkampf oder gegen mormeck??? Also warum wollte er keinen rueckkampf??? Genau haye ist zu stark. Heisst ein entthronter klitschko wuerde mittel fristig weniger geld verdienen als ein wm klitschko. Daher denkt er an das risiko und waehlt sich schwache gegner aus. Hrunov musste soviel geld anbieten andernfalls haette klitschko nienals den kampf machen wollen

  7. ali
    3. Mai 2013 at 12:53 —

    @gigantus1

    schonmal dran gedacht das haye gar nicht mehr gegen wladi wollte?
    weil er nochmal die selbe show abziehen müsste um nicht ko zu gehen

  8. Bane
    3. Mai 2013 at 14:59 —

    Haye haut jetzt erstmal Manuel “The Super Duper Sumo” Charr weg.

    Beide Bitchkos werden gegen Haye nur antreten, wenn er zum Pflichtherausforderer ernannt wurde.

  9. KANE
    3. Mai 2013 at 16:25 —

    Man sollte Charr natürlich nicht unterschätzen so wie man das bei keinen Kämpfer machen sollte aber auch nicht Überschätzen!

    Ich bin natürlich 100% auf Haye seiner Seite aber schwer wird für Haye das Charr aufs ganze gehen wird,das bedeutet Haye muss richtige Bomben reinfeuern und bei Charr´s attacken seine schnelligkeit einsetzen ausweichen und wieder Bomben rein feuern wenn der das durchhält geht Charr 7-9 Runde Ko……

    Aufs ganze gehen bedeutet nicht das Charr Haye ausknockt sondern das Charr viel einsteckt wie bei dem Klitschko kampf wo er weiter machen wollte obwohl seine Auge ein Cut hatte und genau das muss Haye mit seinem trainierten Box Körper druchbrechen und richtige Bomben rein feuern!!!!!

  10. KANE
    3. Mai 2013 at 16:29 —

    Und wie es nochtmal sage zum 100 mal!

    Der Kampf W.Klitschko gegen D. Haye 2011 war ausgeglichen da Klitschko auch zwei Blaue Augen hatte und ein Cut unter dem linken Auge…

    Keiner von beiden hat den anderen auf dem Boden bekommen und Haye hat selbst in der 12 Runde noch W.Klitschko mit schlägen eingedeckt !

    ganz klar ausgeglichen da es nichtmal den Anschein hatte das W.Klitschko Haye Ko bekommt !!!!

  11. gigantus1
    3. Mai 2013 at 16:32 —

    Warum will haye dann ph von wladimira werden

  12. Laui
    4. Mai 2013 at 00:06 —

    Haye aka “ich boxe nur noch gegen Klitschko Heuchler” jetzt gegen Charr aka ” Mister Hochmut kommt vor dem Fall”. Das wird ein dummer Fight, aber spannend 😉

  13. KANE
    4. Mai 2013 at 19:50 —

    @Laui

    Wieso Haye wollte doch gegen Klitschko kämpfen nur Vitali wollte nicht!

    Also hat sich Haye überlegt Druck zu machen! 2 Kämpfe damit die Welt sieht das Haye will hoffe nur das V.Klitschko nicht aufhört!!!

  14. combo
    4. Mai 2013 at 21:42 —

    ich denke charr wird von der ersten runde an fighten er wirds einfach probieren, nach vorne maschieren wenn er haye früh beeindruckt kann das was werden aber haye ist ein guter konterboxer das wird charr denke ich zum verhängnis das schnelle kontern aus der rückwärtsbewegung in den gegner. naja auf jedenfall interessante begegnung.

Antwort schreiben