Top News

Povetkin will Titelchance gegen Klitschko: “Ich bin bereit”

Alexander Povetkin ©Nino Celic.

Alexander Povetkin © Nino Celic.

Sauerland-Schwergewicht Alexander Povetkin hätte in der Vergangenheit bereits zwei Mal gegen Wladimir Klitschko kämpfen sollen. 2008 zog er sich im Training eine Fußverletzung zu, Hasim Rahman sprang als Ersatzgegner ein. 2010 sagte der Russe auf Anraten seines amerikanischen Trainers Teddy Atlas ab, Wladimir kämpfte schließlich auf Schalke gegen Samuel Peter.

Mittlerweile fühlt sich Povetkin aber für Klitschko bereit, der am vergangenen Wochenende WBA-Weltmeister David Haye nach Punkten besiegen konnte. Da Klitschko durch diesen Erfolg zum Superchampion gekrönt wurde, wäre der reguläre WBA-Titel eigentlich vakant. Die #2 der WBA Povetkin will aber nicht gegen die #1 Ruslan Chagaev um den vakanten Gürtel boxen, sondern am liebsten gleich gegen Klitschko in den Ring steigen. “Ich will nicht mehr warten”, sagte Povetkin gegenüber der russischen Nachrichtenseite Izvestia. “Ich denke, ich bin für einen Titelkampf bereit.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Hugo Hernan Garay: "Ich habe mehr Herz als Huck"

Nächster Artikel

Vitali Klitschko: "Ich werde alles dafür tun, dass der Adamek-Fight nicht langweilig wird"

206 Kommentare

  1. kevin22
    7. Juli 2011 at 15:01 —

    Gigantus1 sagt:

    “die sache ist, wenn povetkin byrd schlägt ist er abgeschreiben paar monate zuvor hat ihn wladimir besiegt und war der grosse weltmeister.”

    – WK vs. Byrd erster Sieg nach Punkten 14.10.2000
    – WK vs. Byrd durch sehr klaren TKO am 22.04.2006 in der 7. Runde

    Dann gut 1,5 Jahre später, und nach einem verlorenem Aufbaukampf gegen Paul Marinaccio mit Kampfabruch in er siebenten Runde, gewann dann endlich mal Pove durch TKO in der 11.Runde! Das war mit Sicherheit kein überzeugender Sieg!

    Gigantus1 sagt:

    “ich sag nur purrity, der war wirklich fallobst und hätte wladimir be hi nderthauen können wenn sein trainier nicht aufgegeben hätte”

    Was willst du denn mit einem Kampf, der aus der Anfangszeit von WK stammt und mittlerweile 13 Jahre her ist!?
    Vor 13 Jahren hatte Povetkin die ersten weissen Streifen im Zwickel und wusste nichtmal wie Boxen geschrieben wird!

  2. Gigantus1
    7. Juli 2011 at 15:32 —

    13 jahre hin oder her, hat wladimir nicht richtig prügel bekommen.

    13 jahre ist nicht so lang her, tyson hat seine grossen kämpfe in den 80 igern, sind die jetzt deswegen belanglos???

    oder ali noch früher. seige sind siege und niederlagen sind niederlagen.

    wladimir hat gegen einen fallobst boxer dermassen von schläge bekommen und er war schon profi und olympiasieger

  3. Gigantus1
    7. Juli 2011 at 15:34 —

    das hat ihn so sehr geprägt das er seitdamals angst hat einen boxer richtig anzugreifen, das weiss jeder sogar sein trainer muss ihn jedesmal anschreien um seine blockade teilweise zu lösen

    Purrity “the Klitschko ki ller”

  4. kevin22
    7. Juli 2011 at 15:48 —

    @ Gigantus1

    Wissen ist Macht… nicht Wissen macht nichts, damit kannst du sicherlich leben oder vegetieren!

    Wladimir hatte damals keine Prügel bekommen, im Gegenteil, er bestimmte den Kampf und wollte vor heimischem Puplikum unbedingt einen K.O. Sieg, das war sein Fehler!
    Er überpacte, war am Ende seiner Kräfte und wurde daher von Sdunek aus dem Kampf genommen!

    Aber woher sollst du das auch wissen, du konntest ja damals gerade so der Harnröhre deines Vater entkommen!

  5. Gigantus1
    7. Juli 2011 at 16:21 —

    du bist ja aus dem a nus deiner mutter gekrochen und hast seitdem sehr viel sch eisse im hirn

  6. BUBU BUM BUM
    21. Juli 2011 at 13:04 —

    Dieser Fettsack Potkin soll esmal Solis schlagen :_)

    dann aber nur an Klitschi träumen .

    U ha

Antwort schreiben