Povetkin vs. Holyfield am 17. Dezember in Zürich?

Alexander Povetkin ©Nino Celic.
Alexander Povetkin © Nino Celic.

Alexander Povetkin (22-0, 15 K.o.’s) könnte laut Angaben der Bild-Zeitung seine erste Titelverteidigung am 17. Dezember in Zürich gegen die Boxlegende Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.’s) bestreiten. Als regulärer WBA-Weltmeister ist Povetkin der aktuelle Pflichtherausforderer von Superchampion Wladimir Klitschko (53-3, 49 K.o.’s), da es aber nicht danach aussieht, dass dieser Kampf bald zustandekommt, kann Povetkin bis zum Ablauf der 18-monatigen Frist freiwillige Titelverteidigungen absolvieren.

Holyfield war bei Povetkins Titelgewinn gegen Ruslan Chagaev in Erfurt am Ring anwesend und zeigte sich von der Leistung des ungeschlagenen Russen beeindruckt. Sollten sich die Informationen als richtig herausstellen, wäre der Grund für Holyfields Deutschlandbesuch klar.

Allerdings dürfte der 48-Jährige an Zürich keine allzu guten Erinnerungen haben – 2008 unterlag er dort dem damaligen Weltmeister Nikolai Valuev nur äußerst nach Punkten, viele Beobachter hatten den „Real Deal“ jedoch vorne gesehen. Die gute Leistung gegen Valuev ist der Grund, warum Holyfield nach wie vor davon überzeugt ist, im Alter von 48 Jahren noch einmal Weltmeister werden zu können.

© adrivo Sportpresse GmbH

123 Gedanken zu “Povetkin vs. Holyfield am 17. Dezember in Zürich?

  1. Sollte Povetkin wirklich gegen Holyfield boxen,steht dann nicht auch der ziemlich wertlose WBF- WM-Titel von Holyfield auf dem Spiel?
    Bei einem Sieg wäre Povetkin also WBA -und WBF-Doppelweltmeister.

  2. Adrivo

    Auf welcher Position im WBA-Ranking ist Holyfield zu finden!! Ist es nicht so, dass bei einer freiwilligen TV eines regulären WM die Gegnerwahl auf 15 Leute beschränkt ist, und zwar auf die ersten 15 im Ranking des jeweiligen Verbandes? Ich kann Holyfield nicht unter den ersten 15 der WBA finden (Stand 29.08.11). Tom hat vergebens nach der aktuellen Position Holyfields gesucht und ich auch. Vielleicht könntet ihr uns da nähere Infos geben. Bei Yahoo ist nachzulesen, dass der Kampf Holyfield-Povetkin bereits fix ist.

  3. gigantus

    So weit ich weiß gilt diese Regelung bei der WBA nur für Titelvereinigungen mit den drei anderen großen Verbänden, also WBC, WBO und IBF. Die restlichen Verbände werden von der WBA nicht ernst genommen.

  4. @ gigantus

    Der WBF-Titel ist nichts wert,der ist für Boxer die in den führenden Verbänden nichts mehr zu bestellen haben oder noch nie hatten,der WBF-Titel ist genauso wertlos von Ansehen her wie die Titel-WBU,IBA,WAA,IBU,IBC usw.!

    Es lässt sich nur ein bisschen Geld damit verdienen!

  5. er ist genauso viel wert wie der ibu titel wie du schon sagst und damit schmücken sich die klitschkos seit jahren

    povetkin kann sich dann wba und wbf weltmeister nennen, ist dochj gut

  6. @ Pitt

    Im September gibt es eine Veranstaltung in den USA da wird der IBU-Titel dreimal vergeben,u.a. im Schwergewicht,übrigens der Berliner Gene Pukall(eher ein Journeyman) hat diesen Pseudotitel auch schon getragen!

    @ Gigantus1

    Wie Pitt schon geschrieben hat,besitzt WK den IBO-Titel!

  7. wetlos ist er trotzdem, er ist eine art nebentitel oder hast schonmal gesehen das jemand allein für dieses ibo titel geboxt hat??? wenn er nur ein nebentitel ist dann ist er gleich ganz entbehrlich oder wollen wir jetzt für jede rangliste einen extra titel einführen, dann gibts bestimmt bald auch einen boxen.de titel

  8. @ Gigantus1

    Ja um diesen Titel wird sehr oft geboxt,D.Green oder auch B.Hopkins haben unter anderem nur um diesen Titel geboxt,aber das aller beste Beispiel dürfte der erste Kampf zwischen A.Tarcver und G.Johnson gewesen sein,Tarver war WBC-Champ und Johnson war IBF-Champ,beide wollten gegeneinander boxen doch die Weltverbände hatten etwas dagegen,daraufhin haben die Beiden ihren jeweiligen Titel(WBC,IBF)nieder gelegt und haben um den IBO-Titel geboxt!

    Meiner Meinung nach sind alle Titel nichts wert,sche..segal welche 3 Buchstaben draufstehen,auf den Boxer kommt es an!
    Meinst du nicht auch?

  9. Oh Mann! Klar werd´ich mir den Kampf anschauen, nicht wegen Pov, klar wegen Holyfield….aber mal ehrlich, was soll dieser Unsinn? Sicher ist Holyfield für sein Alter noch ziemlich gut in Form, aber was für Beweggründe kann ein amtierender WM haben, gegen so einen alten Knaben zu boxen? Pov ist kein großer Boxer, Holyfield war das zumindest, absolut…was soll denn noch kommen? Irgendwann karren sie Ali im Rollstuhl in den Ring, oder was??? Wär bestimmt auch schön Kohle mit zu machen….

  10. Als ich zu diesem Thema etwas sagte, wurde ich von Gigantus beleidigt mit „halt die Fresse du ****“ – ist das ein normaler Umgangsjargon? Anscheinend! Aber so ein **** kan sich das anscheinend erlauben – und das seit Monaten und davor als Kritiker Nr. 1. Eine normale Kommunikation ist mit dem nicht möglich. Er gibt etwas
    absurdes (z. B. seine Verschwörungstheorien) von sich, bezeichnet K2 als Tunten und schwule Schwestern, man antwortet ihm darauf und er beleidigt dann die Beitragsschreiber – und das eben seit Monaten! ….und Dir fällt das nicht auf? Dann gute Nacht!

  11. ich finde es gut das evander holyfield the real deal nicht mehr gegen einen povet-king geboxt hat der ist ganz einfach schon ausgepowert ich meine ganz ehrlich leute die besten jahre hat evander holyfield schon hinter sich das weiß er auch selber auch wenn er wirklich einer der besten boxer ever im schergewicht war .Mfg alexander reding

  12. klitschko boxt demnächst gegen tony thompson obwohl er schon einmal 2007 gegen ihn gekämpft hat mich wundert es schon sehr denn ein povetking würde auch gerne auch gegen einen der beiden klitschko brüder boxen . mfg alexander reding

Schreibe einen Kommentar