Top News

Povetkin und Roach können sich nicht auf Trainingsort einigen

Alexander Povetkin ©Nino Celic.

Alexander Povetkin © Nino Celic.

Die Zusammenarbeit zwischen Alexander Povetkin (24-0, 18 K.o.’s) und dem amerikanischen Boxtrainer Freddie Roach könnte bereits beendet sein, bevor sie überhaupt angefangen hat. Laut BoxingScene können sich Povetkins Team und Roach nicht einigen, wo für den Kampf am 5. Oktober gegen Wladimir Klitschko (60-3, 51 K.o.’s) trainiert werden soll.

Roach hatte Povetkin gebeten, nach Los Angeles zu kommen, um im Wild Card Gym zu trainieren, wo er auch andere Boxer auf anstehende Kämpfe vorbereitet. Povetkin will hingegen Russland nicht verlassen, da dort auch der Kampf gegen Klitschko stattfindet.

So wie es derzeit aussieht, wird Roach am 5. Oktober daher in der Ecke von Miguel Cotto stehen, der in Florida gegen Delvin Rodriguez kämpfen wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 5. und 6. Juli: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Cotto zurück zu Top Rank: Erster Kampf am 5. Oktober

103 Kommentare

  1. Ronaldo
    9. Juli 2013 at 23:29 —

    @Alex

    Was Wladimir soll eine bessere Beinarbeit als Povetkin haben und soll schneller sein als Povetkin? Welche Drogen nimmst du bloß!

  2. check hook
    9. Juli 2013 at 23:35 —

    @ Husar

    Ja ,habe ich du kleiner Lutscher,in 1080i bei HBO. Der einzige der in dem Kampf aus der Nase geblutet hat war Haye nach einer 1-2 von Waldemar in der fünften Runde. Klitschko hat in den Kampf zwei Cuts erlitten. Einen unter dem linken Auge von einer Rechten Hayes und den schon erwähnten Cut auf den rechten Nasenflügel.

  3. Husar
    10. Juli 2013 at 07:51 —

    Check hook….Haye hat kaum geblutet ,Du besoffenes Kind …. Wladimir hat nen cut gehabt, doch auch aus der Nase hat Wladimir geblutet , weil Haye in der 2 Runde getroffen hat und in der 3 ,Wladimir Kopf fliegt nach hinten ,die Treffer sind deutlich zu sehen und dann klammert Wladimir…. was willst du eigentlich… ?

Antwort schreiben