Povetkin motiviert für Boswell: „Ich plane in Helsinki ein stärkeres Statement abzugeben“

Alexander Povetkin ©SE.
Alexander Povetkin © SE.

Alexander Povetkin (22-0, 15 K.o.’s) steckt derzeit mitten in der Vorbereitung für seinen Kampf am 3. Dezember in Helsinki gegen den Amerikaner Cedric Boswell (35-1, 26 K.o.’s). Der reguläre WBA-Weltmeister verspricht den Zuschauern einen aggressiveren Kampfstil als zuletzt beim Erfolg gegen Ruslan Chagaev im August.

„Ich möchte auf eine aggressivere Art und Weise als beim vorigen Mal kämpfen“, sagte Povetkin gegenüber Sportbox.ru. „Ich plane in Helsinki ein stärkeres Statement abzugeben. Im Kampf mit Ruslan Chagaev habe ich nicht den Höhepunkt meiner Fitness erreicht. Taktisch war ich mit dem Kampf in Erfurt zufrieden, aber im Hinblick auf die physische Form, muss ich noch besser werden, um zu gewinnen.“

Den erfahrenen Boswell kennt Povetkin aus gemeinsamen Sparringseinheiten bestens, zudem hat er einige Kämpfe des 42-jährigen Amerikaners auf Video studiert. „Ja, ich habe ein paar von seinen Kämpfen gesehen. Zum Beispiel den Kampf gegen Roman Greenberg. Boswell ist ein sehr unangenehmer Kämpfer. Er ist klug, technisch gut und hat einen ordentlichen Punch auf der rechten Seite – er ist ein interessanter Anwärter. Ich denke, dass die Zuschauer am 3. Dezember einen guten Kampf sehen werden.“

© adrivo Sportpresse GmbH

49 Gedanken zu “Povetkin motiviert für Boswell: „Ich plane in Helsinki ein stärkeres Statement abzugeben“

  1. ist auch mein tip aber dos santos ist auch gut in bjj, heisst der bodenkampf wird auch für cain gefährlich. den wrestler sind in submission griffen nicht so gut wie bjj kämpfer und cain versucht es eher mit ground und pound. aber der kampf wird grossartig da beide immer nach vone gehen.

    danke für deinen tip

  2. Povetkin hätte lieber direkt Klitschko boxen sollen. Mit diesem Kampf wird er sich keine Freunde machen und wohl wieder einiges an Reputation einbüsen. Glaube das Boswell ihn verprügeln wird aber Sauerland den Titel rettet…

    Bin aufjedenfall sehr gespannt wie Povetkin sich dieses mal präsentiert…

  3. ich war von povetkins letzten leistungen alles andere als überzeugt…. seit dem er bei teddy atlas ist gehts mit ihm leistungs und entwicklungsmäßig stets berg ab…

    schade eigentlich,hatte er sich doch zuvor als sehr vielversprechendes talent präsentiert…

    er hätte bei seinem alten trainer valeri belov bleiben sollen…

    bin mal gespannt ob er seine ankündigungen am wochenende auch umsetzen kann…

  4. Boswell verliert nach Punkten so oder so, ich meine Sauerland hat den Sieg eh schon gekauft. Falls Boswell noch nicht gekauft ist ( die Punktrichter sind es auf jeden Fall ) muss Panda aufpassen das er nicht vorher K.O. geht.
    Irgendwie habe ich langsam Mitleid mit Pandabär.

  5. Ich gehe jede wette ein das Povetkin gegen Boswell noch mehr Probleme als mit Chagaev bekommen wird,aber nach Punkten kann Boswell leider nicht gewinnen da kann er noch so gut sein,da wird Onkel Sauerland und die Punktrichter schon dafür sorgen.

  6. Boswell ist schon 42 Jahre alt und nicht gerade der Schnellste,aber er hat Bumms in den Fäusten.
    Als Weihnachtsgeschenk würde ich mir wünschen das Povetkin sich ein volles Pfund von Boswell einhandelt,denn dann ist das Thema Povetkin erledigt und Gigantus nervt uns dann vermutlich damit das Boytsov derjenige ist der die Klitschkos aufmischen kann!?

    @ ACTION

    ….bin mal Gespannt ob er seine Ankündigung am Wochenende auch umsetzen kann……

    Hmmm….du weißt aber schon das der Kampf erst am 3. Dezember statt findet????

  7. @ tom

    ja ich weiß,hab mich vorhin etwas vertippt..hatte mal wieder x verschiedene fenster offen und hab gleichzeitig in verschiedenen foren gepostet und e-mails beantwortet..

    hatte gehofft das es keiner bemerkt und in der versenkung verschwindet,aber seit gestern weiß ich das du meine posts aufmerksam durchließt… 😉

  8. @ ACTION

    Ich lese immer erst alle Kommentare(außer Gigantus reimt sich wieder etwas zusammen,die überfliege ich dann nur)bevor ich auch meinen Senf dazu gebe!

    Aber das Problem mit zuvielen geöffneten Fenstern kenne ich auch,habe gestern Levent aus…. etwas geschrieben was eigentlich für jemanden anders gedacht war!

  9. leute boswell wurde als gegner verpflichtet weil atlas und povetkin ihn in und auswendig kennen, die haben schon mehrmals gegeneinannder gesparrt und povetkin kommt sehr gut klar mit ihm deswegen macht er auch jetzt diese ankündigung. in einem echten duell kann alles passieren aber noralereeise müsste povetkin sehr wahrseinlich gewinnen

  10. @ tom

    mal sehen ob der weihnachtsonkel deine wünsche wahr werden lässt.. 😉

    @ topic:

    ich denke boswell wird ein wenig strak geredet im vorfeld…

    so dolle sind seine kämpfe net gewesen und mit siegen über cliff couser,owen beck,dominique alexander und nen abgehalfterten und psychisch völlig fertigen oliver mccall hat er zwar gegner mit bekannten namen geschlagen aber wirklich ersnt zu nehmen ist keiner von denen..

    sein eindrucksvollster sieg ist sicherlich der tko erfolg über den damals ungeschlagenen und mittlerweile abgetretenen roman greenberg…

    nicht zu vergessen ist auch das der eher federfäustige jameel „bigtime“ mccline es hinbekommen hat „the boz“ boswell in der 10ten auszuknocken bzw. einen tko sieg einzufahren…

    aber nun mit 42… mhhhhhh… ich weiß nicht so recht….

  11. @ Gigantus1

    Genau!

    Aber lass Povetkin einen schlechten Tag erwischen und er verliert doch,dann kriegt der noch nicht mal mehr einen Titelkampf um die Russische Meisterschaft!

    Abgesehen davon,gegen solch einen Gegner kannst du eigentlich nur verlieren,gewinnt Boswell,kann Povetkin einpacken,quält er sich zu einem Punktsieg,ist er auch unten durch,schlägt Povetkin Boswell kurzrundig KO,sagt jeder das war doch klar,wie man es nimmt Povetkin wird danach auch nicht besser dastehen wie jetzt auch!

  12. nene

    boswell ist besser als sosornwoski johnson mormeck und co. ein guter sieg gegen boswell wird povetkin sehr weit nach vorn bringen und ein weiterer gegen fury würde klitschko zu einem povetkinkampf zwingen

  13. @Gigantus

    „boswell ist besser als sosornwoski johnson mormeck und co“

    Ich bin mir 100% sicher sollte Boswell gegen einen Klitschko boxen wäre er sicher nur Fallobst für Dich. Womit ich aber NICHT behaupte das Du Unrecht hast. Ist nur eine kleine Anmerkung von mir. 😉

  14. @ Gigantus1

    Hmmm,also ich halte Johnson für einen recht soliden Schwergewichtler der allerdings gegen VK nicht boxen wollte,sondern nur überleben und den Schlußgong hören wollte!

    Und auch Sosnovski(oder so ähnlich) ist nicht wirklich ein Schlechter seines Faches,aber er ist kein Filigran sondern eher der Handwerker seines Sports!

  15. also ich kann mir nach denn letzten Leistungen von Povetkin nicht vorstellen das er durch KO gewint, ich denke er wird wie beim Kampf gegen Schagaev ein paarmal auf die Glocke kriegen und am Ende nach Punkten gewinnen, ich pfinde es auch schade das Povetkin sich so entwickelt hat , ich frage mich dann immer ob er das selber nicht merkt das er immer schlechter wird?

  16. @Tom

    Sagt: wie man es nimmt Povetkin wird danach auch nicht besser dastehen wie jetzt auch!

    Doch! sein Konto wird bisschen voller 🙂 und die Klitschkos haben bei einem sieg von Povetkin einen ungeschlagenen gegner am hals.

    Ich hätte lieber David Tua gegen Povetkin gesehn, Schaaaaaade.

  17. Bestimmt kämpft Rober H. gegen DAVID TUA! allein schon zu beweissen das nur er ihn K.o schlagen kan, natürlich wenn er´s schafft. Lennox L. konnte es auch nicht.

    Ich Wette David Tua würde Boswell und Mormeck zusammen k.o schlagen.
    David Tua hat nur durch Punkten verloren, Punktrichter halt.

  18. Der TUAman is doch schon lange raus aus dem big business… comeback versuche sind nicht allzu überzeugend verlaufen… ihn auszuknocken hat keiner hingekriegt damals,als er wie man so schön sagt „prime“ war…

    wenn ihn heute einer weghaut is das nix besonderes,ist wie ne decke die man kauft die aber nicht warmhält…. 😉

  19. ich hätte gerne einen povetkin unter der feder seines alten trainers,valeri belov, mal gegen einen david haye oder chagaev gesehen.. da wär bestimmt ordentlich was gegangen in sachen „firepower“….

  20. Ich kann mich nicht erinnern das Povetkin überhaupt schonmal einen Gegner hatte der einen Kopf grösser war als er selbst. Aber ich lasse mich hier gern korrigieren.
    Wenn er tatsächlich irgendwann gegen Wladimir boxen will, sollte sein Management die Gegnerschaft langsam danach ausrichten. Denn POV ist ja nicht der typische K.O. Schläger. Eher einer der seine Gegner durch die Summe der Schläge mit T.K.O. bezwingt, was bei einem Gegner von zwei Metern Größe schwer werden dürfte…

  21. @Tom

    Sollte aber Sauerland D. Tua ein angebot machen würde David Tua bestimmt zustimmen den er könnte bei einem sieg sehr schnell auf die top 3 der Welt steigen.

    Ich finde David Tua ist der einzigste der noch etwas von Tyson´s still hat,
    die kombinations schläge z.b u. Povetkin hatte sie auch mal,
    ich hoffe er zeigt uns das am 3.12. wieder.

  22. naja, in den letzten 5-6 Jahren hat „the tua-man“ doch sehr stark abgebaut. Ein Mike Tyson war in den letzten Jahren auch nur noch ein Schatten seiner ersten Jahre als Weltmeister.
    Ich würde Helenius viel lieber gegen einen großen Boxer wie Tony Thompson sehen. Aber wenn man Helenius eine WM-Chance in den nächsten 12-18 Monaten geben will, dann dürfte man vorher Gegner wie Thompson meiden.

  23. @ Charlys69

    Thompson ist der PH von WK,der wird die Chance auf einen WM-Kampf nicht verspielen und gegen einen Helenius oder sonstwen anzutreten.

    @ Tommyboy

    Abgesehen davon das Tua shot ist,ist er auch gierig,die Klitschkos hatten ihm vor ungefähr einem Jahr 400000 Dollar geboten und die Chance auf einen WM-Titel,tja es war ihm zu wenig.

  24. povetkin und heliius sind die beiden stärksten boxer weltweit und niemand will gegen sie nach nur drei wochen vorbereitungszeit antretetn auch nicht die klitschkos, also wird helinus einen mann boxen der keinen sportlichen anspurch hat und eine niederlage für geld verkraften kann

  25. @TOM

    Ja genau mit solchen tricks Boxen die Klitschkos, sie bieten wennig das er ja nein sagt.
    Dem David H. aber mussten sie das geben was er wollte, den die Klitschkos wollten ja noch den gürtel.

    Ich wäre zu 70% sicher das David Tua auch in seinem jetzigem alter David H. schlägt.

  26. @ tommyboy
    tua hätte den kampf sicher angenommen, wenn er gewußt hätte, daß er gewinnt. den als wm hat man halt das sagen. aber es war zu wenig geld. ich hab´s schon mal geschrieben. erst die leistung zeigen, dan das große geld. heutzutage wollen alle erst das geld und dann aber keine leistung zeigen.

  27. @tommyboy

    Nicht die Klitschkos haben Haye irgendwelche Zugeständnisse gemacht sondern umgekehrt! Haye hat allein durch das britische pay-TV deutlich höhere Einnahmen als die Klitschkos in Deutschland für sich rausholen konnten. Da Haye aber scharf auf die restlichen Gürtel war, hat er sich auf den berühmten „fifty-fifty Deal“ eingelassen.
    Also erstmal richtig informieren eh Du hier solchen Mist verbreitest!

  28. oh mann beim mma gehts manchmal zu schnell eins chlag und das ding ist entschieden, aber schade cain valesquez hat sich unter wert geschlagen und das ist wiedereinmal der beweis, wenn ma im mma eine zu lane pause macht, hat man enorme wschwerigkeiten seinen rhythmus zu finden. dos santos kann locker mit den klitschkos boxen, da bin ich mir 100% sicher

Schreibe einen Kommentar