Top News

Platzt Canelo vs Caleb Plant?

Platzt Canelo vs Caleb Plant?

Das könnte durchaus so sein. Es macht den Eindruck, also ob der IBF-Gürtel von Caleb Plant als Druckmittel eingesetzt wird, damit ‚Canelo‘ einen Vertrag mit „Premier Boxing Champions“ / Fox Sports abschließt. Angeblich hat „PBC“ – damit es zum Titelvereinigungskampf zwischen Saul Alvarez und Caleb Plant kommen kann – von Alvarez verlangt, dass er einen Multi-Fight-Deal unterzeichnet.

Das dürfte allerdings kaum in Hearns Interesse sein, da der Matchroom Boxing-Boss mit DAZN zusammenarbeitet. Und so werden Hearn und Alvarez allenfalls einem One-Fight-Deal zustimmen. Wie Hearn gesagt hat, müssten sich Plant und sein Team damit bis Ende der Woche einverstanden erklären. Andernfalls wäre Plant aus dem Rennen und Alvarez würde gegen einen anderen Gegner antreten.

Bei DAZN erklärte Hearn jüngst: „Wenn wir den Kampf mit Caleb Plant nicht bekommen, brauchen wir natürlich einen anderen Tanzpartner für September. Er (Saul Alvarez) wird nie wieder auf 160 (Pfund) zurückgehen.“ Heißt also: Mittelgewicht ade, Supermittel und Halbschwer olé.

Keine Frage, die Boxfans  würden ‚Canelo‘ gerne gegen Dmitry Bivol oder Artur Beterbiev boxen sehen, doch eine Begegnung mit Beterbiev ließe sich kurzfristig nicht umsetzen. Hearn umschreibt die Situation wie folgt: „Da ist Joe Smith, da ist Dmitry Bivol und da ist Artur Beterbiev. Dmitry Bivol ist wahrscheinlich der einfachste Kampf, weil er mit uns zusammenarbeitet.  Aber Artur Beterbiev … Canelo spricht darüber, aber er weiß, wie hart Beterbiev schlägt.“ Und auch Bivol dürfte nicht unbedingt leicht verdauliche Kost für Alvarez darstellen. Bivol ist ein gut ausgebildeter Kämpfer, stärker als Plant und möglicherweise würde Alvarez auch diesen Kampf verlieren.

Bleibt also vorerst nur die Titelvereinigung mit Caleb Plant. Böse Zungen behaupten, Plant sei nicht bekannter als Vincent Feigenbutz. Einziger Unterschied: er habe einen Titel. Und den hätte Alvarez noch gerne, um seine Sammlung komplett zu machen. Und so setzen Alvarez und Hearn Plant unter Druck. Es gäbe noch andere Optionen, hat Hearn erklärt, aber offen gelassen, welche das sein könnten.

Angeblich ist ein Kampf gegen Gennadiy Golovkin eine der Optionen. Wie Box-Insider Lance Pugmire berichtet, hat sich DAZN an GGG gewandt und nachgefragt, ob er Interesse an einem dritten Kampf gegen Alvarez habe. Golovkins Antwort: er sei „bereit, willens und verfügbar”.

Man muss aber wohl davon ausgehen, dass das nur eine Maßnahme war, um Plant und sein Team zu mehr Verhandlungsbereitschaft zu motivieren. Auch Plants Forderung von 10 Millionen US-Dollar für den Kampf gegen Canelo dürfte bei Alvarez und Eddie Hearn nicht auf viel Gegenliebe stoßen. Soweit bekannt, ist Billy Joe Saunders für die Hälfte gegen Alvarez angetreten.

Voriger Artikel

Tyson Fury - COVID-19-Erkrankung nur vorgeschoben?

Nächster Artikel

EA Sports - kommt „Fight Night“ zurück?

4 Kommentare

  1. 14. Juli 2021 at 10:42 —

    Er könnte doch gegen Carlos Congora, David Benevidez oder gegen Chudinov boxen. Fände ich besser als nochmal gegen smith.

  2. 14. Juli 2021 at 11:13 —

    Von den genannten wäre einzig “Beterbiev” wirklich interessant…den Fight würde ich gerne sehen, denke das wäre ein 50:50 🙂

  3. 14. Juli 2021 at 11:14 —

    GGG ist durch..und hat die goldenen Jahre verschenkt!

Antwort schreiben