Top News

Pirog verletzt: Kampf gegen N’Dam N’Jikam verschoben

Dmitry Pirog ©German Titov Boxing Promotion.

Dmitry Pirog © German Titov Boxing Promotion.

WBO-Mittelgewichts-Weltmeister Dmitry Pirog (19-0, 15 K.o.’s) hat sich durch ein Missgeschick eine Verletzung an der linken Schulter zugezogen. Der Kampf gegen den ehemaligen WBA-Interims-Weltmeister Hassan N’Dam N’Jikam (26-0, 17 K.o.’s) aus Frankreich, der eigentlich für den 6. April geplant war, muss damit verschoben werden.

“Ich wollte diesen Fight, weil er sehr interessant ist”, sagte Pirog gegenüber BoxingScene. “Leider wird er nicht am 6. April abgehalten werden können. Vor zwei Tagen bin ich auf der Straße ausgerutscht und hart auf meine linke Schulter gefallen. Eine Untersuchung hat ergeben, dass meine Genesung ungefähr vier Wochen dauern wird. Ich kann im Moment nicht mal laufen. Wenn N’Jikam bereit ist, vier Wochen zu warten, können wir uns wieder an den Verhandlungstisch setzen. Ich würde dem russischen Publikum gerne diesen Kampf zeigen. Das wird ein kompromissloser Kampf zwischen zwei ungeschlagenen Fightern!”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander Povetkin: "Ich werde in Stuttgart in einer noch besseren Form als zuletzt in Helsinki sein"

Nächster Artikel

Nordic Fight Night: Magee und Markussen für Samstag bereit

7 Kommentare

  1. Peddersen
    15. Februar 2012 at 11:21 —

    Warum kann er bei ner Schulterverletzung nicht laufen?

  2. Alonso Quijano
    15. Februar 2012 at 12:36 —

    keine ahnung aber pirogist guter fighter

  3. Markus
    15. Februar 2012 at 12:51 —

    @Pedd:
    Auch beim Laufen bewegt sich die Schulter etwas. Es sei denn, du läufst wie ein Zinnsoldat.

    Wäre aber wirklich kein schlechter Kampf, kommt sicherlich noch zustande. N’Jikam wird sich sicher diese WM-Chance nicht entgehen lassen.

  4. gutszy
    15. Februar 2012 at 16:30 —

    na ja, man fällt ja nicht nur auf die schulter, der rücken und die hüfte werden den fall auch noch auffangen.
    schade, daß der kampf noch warten muß, das wird noch was.

  5. memzero
    15. Februar 2012 at 17:33 —

    njkam is eher was für nen zirkus als nen boxring

    pirog frisst den schauspieler

    hat seine letzten beiden kämpfe nur durch betrug gewonnen

  6. jones
    16. Februar 2012 at 15:43 —

    Das Pirog gegen Njikam boxt zeigt, dass Njikam wegen dem Geld nicht gegen Golovkin boxt. Auch hier das Problem des geringen Marktwertes von Golovkin.

    Ich bin gespannt, gegen wen Golovkin boxt, während Sturm mit Zbik beschäftigt ist.

  7. Wahrsager
    19. Februar 2012 at 19:15 —

    also ich glaub nicht, das sich Pirog drücken will, da der Kampf nicht so spannend werden dürfte wie er ihn hier präsentiert, aus meiner sicht wäre der Kampf wenn er den stattfinden würde, spätestens in der 7ten Runden zu ende….

Antwort schreiben