Pirog an Sturm interessiert: „Ich bin bereit in Deutschland zu boxen“

Dmitry Pirog ©German Titov Boxing Promotion.
Dmitry Pirog © German Titov Boxing Promotion.

WBO-Mittelgewichts-Weltmeister Dmitry Pirog (19-0, 15 K.o.’s) hat sein Interesse an einem möglichen Vereinigungsduell gegen WBA-Superchampion Felix Sturm (36-2-2, 15 K.o.’s) signalisiert. Sat.1 hat den 13. April für Sturms nächste Titelverteidigung reserviert, Pirog war neben IBF-Weltmeister Daniel Geale als einer der möglichen Gegner genannt worden.

„Seitdem ich Weltmeister wurde, wollte ich ein Risiko eingehen und die Titel vereinigen“, sagte Pirog gegenüber Allboxing.ru. „Nun hat Felix Sturm endlich über mich zu reden angefangen. Ich hoffe, es handelt sich dabei nicht nur um leere Worte, sondern ein echtes Verlangen, gegen mich zu kämpfen. Ich würde den Kampf gerne in Russland machen, da es in Russland noch nie einen Vereinigungskampf gegeben hat und Boxen bei uns gerade im Kommen ist. Dieser Fight würde sehr viel Aufmerksamkeit bei uns erzeugen. Wenn das aber nicht möglich ist, wäre ich auch bereit, in Deutschland zu boxen, vorausgesetzt, es gibt objektive und faire Punktrichter.“

© adrivo Sportpresse GmbH

33 Gedanken zu “Pirog an Sturm interessiert: „Ich bin bereit in Deutschland zu boxen“

  1. @ tony67

    Wenn es zu diesem Kampf kommen sollte,wird er nicht über die Runden gehen und das Thema Sturm hätte sich dann auch erledigt!

    Aber Stürmchen wird schon noch etwas einfallen damit er wieder den Schwanz einziehen kann!

  2. Pirog brauch gegen Sturm keine Punktrichter. Sturm wird vor der 8ten Runde liegen, wenn er nicht vorher aufgibt wegen irgendeiner Verletzung. Hoffe sehr das der Kampf kommt. Aber noch lieber will ich Sturm vs Proksa sehen. Das klappt aber sicherlich nicht.

  3. @Tom
    Das sehe ich genauso. Nach den letzten schwachen Kämpfen gegen Nobodys wird er sich Pirog bestimmt nicht stellen. Sein Titel ist aber sowieso bald Geschichte.. irgendwann muß auch ein Herr Sturm sich seinem Pflichtherausforderer stellen! Ob Golovkin oder Pirog ihm den Gürtel abnimmt ist mir eigentlich egal. Aber es wird passieren! :-p

  4. Haha zu diesem Kampf wird es nie kommen, Sturm müsste bescheuert sein seinen tv Vertrag zu riskieren. Das würde niemand von uns machen, aus sportlicher Sicht wäre das der Hammer. Sportler haben nur eine begrenzte Zeit viel Geld zu verdienen, denke nicht das es zum Kampf kommt obwohl ich es mir wünschen würde

  5. Wenn das aber nicht möglich ist, wäre ich auch bereit, in Deutschland zu boxen, vorausgesetzt, es gibt objektive und faire Punktrichter.”

    Das hört sich latent so an wie das er damit rechnet das es über die Runden gehen wird,oder aber er will Adnan in Sicherheit wiegen 😉

  6. selbst Pirog traut dem Braten nichts ganz. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, das die Ausrede heißen wird „Pirog war zu teuer, der ist Deutschland schlecht zu vermarkten“ und dann heißt es „Geale ist in deutschland schon viel bekannter und außerdem hat er die bessere Position in der unabhängigen Weltrangliste“. Eigentlich ist es schon vorraus zusehen das er den bequemsten und unsportlichsten Weg nehmen wird. Am meisten würde ich mich freuen, wenn Geale schon verplant wäre, aber selbst dann würde ich dem zutrauen, das er dann sogar in Australien kämpfen wöllte. Aber schön das es immer enger wird für den „Großen Champion“

  7. @ fahit

    ich weis-s … davon träumst Du auch,

    vielleicht mach ich mal wieder ein Foto mit meiner Cybershot.

    Und was machst Du?

    Wieder mit Wladi golfen?

    Oder mit Pove Limo trinken?

    Träum weiter, Du arme Wurst!

  8. @Anatoli
    wegen Geld wird es nicht wirklich scheitern, sondern eher an dem Wille vom Sturm. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. In dem Fall kann man auch sagen „Wo kein Wille ist, da ist auch kein Weg“. Vielleicht hast du das auch so gemeint und dich nur kurz gefasst

  9. Bisher hat Sturm nicht überzeugt.Meistens liegt es an der Pysche.Da er Freibruflich
    tätig ist,rieskiert er nicht viel.Er hat genug geld verdient.jetzt sollte er an seine früheren erfolge anknüpfen und seine Ehre wieder zurechtbiegen.Kampfgeist zeigen und uns
    allen zeigen das er was darauf hat.So schnell kann man doch Boxen nicht verlernen.Komm Sturm,hab Mut und zeig dein Löwenherz.

  10. @ Monk

    Genauso meinte ich es. Sturm wird halt nur so viel hinlegen, dass Pirog einfach nicht mehr drauf eingehen wird. Golovkin hatte gesagt, es sogar umsonst zu tun. Seit dem nimmt sich Sturm den Namen Golovkin nicht mehr in den Mund!

    Ein Feigling halt!

    Er wird gegen keinen der beiden aus dem Artikel boxen!

  11. Ich kann den Sturm zwar auch nicht leiden, er ist halt ein arogantes A-loch, aber ich denke er wird alles versuchem um gegen Geale oder Pirog einen Kampf zu bekommen!

    Golovkin steht nun bei K2 unter Vertrag und die werden wohl anständig Druck auf die WBA ausüben!

  12. Sturm vs Pirog?

    Never… Sturm? ha der witzbold !

    Der wird kneifen.

    Aber bald kriegt der sie endlich.. das wird nen genuss.

    gegen ihn als mensch kann und werde ich nichts sagen als boxer aber ist er nur noch ne nullpfeife die NICHT mehr ernstgenommen werden kann.

    riesen flop der typ…

Schreibe einen Kommentar