Top News

Petkovic will Chagaev

Nachdem der Münchner Alexander Petkovic im Jahr 2014 nur einmal in den Ring gestiegen ist, am 10. Mai schlug er den bis dahin ungeschlagenen Kroaten Mario Goles durch Aufgabe in Karlsruhe.

Goles absolvierte übrigens in der Zwischenzeit einen weiteren Kampf auf deutschen Boden. In Niedersachsen verlor er durch Disqualifikation gegen den in Kroatien lebenden Australier Mark de Mori.

So wird Petkovic am 24.Januar in das neue Jahr starten. Der „Weiße Tiger“ wird dabei in Dachau um den WBA-Intercontinental-Titel im Schwergewicht kämpfen. Als Gegner steht im Raymond Ochieng gegenüber. Der Kenianer verfügt über die durchaus beachtliche Erfahrung von 46 Kämpfen im Profilager und 180 Kämpfen bei den Amateuren. Ochieng ist in Deutschland kein Unbekannter. So kämpfte er bereits gegen Timo Hoffmann und Konstantin Airich. Musste sich allerdings zweimal durch KO geschlagen geben.

Für beide Boxer geht es hier wohl um die durchaus lukrative Chance einen Titlefight gegen WBA Titelträger Ruslan Chagaev zu bekommen. Dieser Kampf könnte dann noch dieses Jahr steigen.

Ob Petkovic sich diese Chance entgehen lassen wird ist zu bezweifeln. Trotzdem muss die Hürde vor einem Kampf gegen Chagaev erst einmal genommen werden

Autor: Eric Svenson

Bild: Marco Baumann

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko verteidigt WM-Titel gegen Bryant Jennings in New York City

Nächster Artikel

Erik Pfeifer und Harutyunyan kämpfen um das Olympia-Ticket

20 Kommentare

  1. 21. Januar 2015 at 13:35 —

    Petko verdient genauso wenig einen WM-Kampf wie Briggs. Ich hoffe, Chagaev erspart sich diese Peinlichkeit.

  2. 21. Januar 2015 at 14:12 —

    Peinlich!

  3. 21. Januar 2015 at 14:43 —

    Würde doch passen:
    Chagaev als Fake-WM gegen
    Petkovic als Fake-Herausforderer!

  4. 21. Januar 2015 at 14:45 —

    Den halben WBA Titel kann man doch eh nicht ernst nehmen

  5. 21. Januar 2015 at 14:51 —

    Von diesen 2 Nasen ist doch keiner in der Top 15

    WIrd wohl nun um so wichtiger, das.s Klitschko, der alte Fristenpreller, sich im Oktober der WBA Pflicht stellt und verhindert, das.s eine Knalltüte wie Petkovis ernsthaft um den Titel kämpfen kann.

  6. 21. Januar 2015 at 15:58 —

    mittlerweile ist der ibo-titel mehr wert wie der wba-titel…. schwergewicht ist die lächerlichste gewichtsklasse… und das nicht nur wegen wladimir…

  7. 21. Januar 2015 at 16:40 —

    Mir fällt noch ein anderes Problem ein:

    Wenn Chagaev mit Ramsan Kadyrov und den entsprechenden Geldgebern hintendran den WBA-Gürtel nun so lange wie möglich halten will, bleiben ja gar keine anderen Gegner vom Niveau her als Fettkovic für sichere Titel-Verteidigungen!

    Gegen alle anderen bei der WBA in den TOP15 gerankten würde Chagaev ordentlich Probleme bekommen!
    Selbst gegen den 41-jährigen scheintoten Oquendo war das selbst in Grosny nur eine knappe MD.

    Einfach Slavisa Petkovic als deutsch-boxnischen Tyson verkaufen und das passt schon…

  8. 21. Januar 2015 at 18:03 —

    Ruslan Chagaev hatte seine besten Zeiten Ende der 90 ziger Jahre ,als er gegen Felix Savon ,der noch besser eingestuft wurde als Teofilo Stevenson bei den Amateuren ,der es ja bekanntlich zu drei Olympiasiegen schaffte und der immer mit Ali verglichen wurde,zweimal gewann und nur einmal verlor.Er war damals ein begnadeter reaktionsschneller Konterboxer. Doch das ist seit mindestens ein Jahrzehnt vorbei.
    Über Fetti gebe ich kein Statement ab , denn wir schreiben doch hier über Boxer …oder?

    Ps Oje wenn Chip meine Schachtelsätze liest ,hagelt es wieder Kritik ,es sei denn er versteht sie nicht 🙂

    • 21. Januar 2015 at 20:14 —

      Er versteht sie aber nicht, weil sie so kompliziert sind, sondern weil sie so ungeschickt und schlecht formuliert sind, du Grammatikkünstler.

      Zum Beispiel:
      „… als er gegen Felix Savon ,der noch besser eingestuft wurde als Teofilo Stevenson bei den Amateuren ,der es ja bekanntlich … “

      Es muss heißen: „… als er gegen Felix Savon, der als noch besserer Amateur galt als Teofilo Stevenson, der es ja bekanntlich … “ oder aber das Relativpronomen „der“ muss ersetzt werden durch „… bei den Amateuren, bei denen er es ja bekanntlich …“

      Wenn man von Deutsch keine Ahnung hat, einfach mal …

  9. 21. Januar 2015 at 18:51 —

    Möchte noch kurz hier zu Wilder Stellung nehmen ,obwohl es nicht dem Artikel entspricht .
    Dieses Storchenbein hat mich überrascht . Einmal die sehr guten Reflexe im Oberkörperbereich ohne nennenswerte Deckung und die extreme Seitstellung ,die den möglichen Trefferbereich des Gegners minimiert, als es mit seiner Kondition zu Ende ging .
    Ein nächster Kampf Fury -Wilder sollte kommen ,und dann hat der Sieger bestimmt auch genug Erfahrung gesammelt um sich WK hoffnungsvoll zu stellen .
    Wilder hat ein paar Nehmerqualitäten gegen Stiverne gezeigt ,auch wenn es nur die linken Haken waren . Doch wer gegen Cunningham fast Ko geht ,sowie Fury ,sollte gegen WK chancenlos sein.

  10. 21. Januar 2015 at 20:02 —

    kommt der kampf am freitag im tv oder stream?

  11. 22. Januar 2015 at 21:17 —

    Wenn ich das Bild schon sehe, da kriegt man ja Aggression. Zweimal Schwabel, was durch den Ring robbt.

  12. 22. Januar 2015 at 21:22 —

    Die Boxveranstaltung in Dachau muss so geil sein, dass weder der Kampf von Fatkovic bei boxrec gelistet ist noch die Veranstaltung selber.

  13. 22. Januar 2015 at 22:30 —

    Hmmm…interessante Ansetzung,interessant weil es um den WBA-Interconti-Titel geht.
    Ochieng ist ein Boxer der gerne in der 1. oder 2. Runde Ko geht und Petkovic hat seit seinem WBO-WM-Kampf im Cruisergewicht gegen J.Nelson,den er zwar knapp verloren hat,keinen wirklich guten Kampf gegen einen wirklich guten Gegner bestritten!
    Aber wer auch immer WBA-Interconti-Champ wird landet in der Rangliste unter den Top-15 und somit wäre ein Kampf gegen Chagaev realistisch!
    Und seit doch mal ehrlich,Chagaev-Petkovic wäre ein Kampf auf Augenhöhe,Ausgang völlig offen!
    Als WM-Kampf zwar eine Schande,aber nach den Regularien legetim,immer mal vorausgesetzt Petkovic gewinnt und der Kampf gegen Chagaev kommt zustande!

  14. Wie ihr s.chweine meinen Yugobruder schlecht redet. In wahrheit würdet ihr dafür töten, um so einen Körper zu haben wie der WHITE TIGER. 😀

  15. Fetkovic the ” White Castle”
    spitzname und sponsor gleichzeitig^^
    Selbst Solis würde vor neid erblassen

  16. 24. Januar 2015 at 14:21 —

    was ist jetzt? findet der kampf jetzt statt? kann man ihn irgentwo verfolgen? ist es ein wm eliminator.

  17. 25. Januar 2015 at 22:41 —

    Scheint ein epischer fight gewesen zu sein

Antwort schreiben