Peterson vs. Khan: Rematch im März 2012?

Freddie Roach, Amir Khan ©Team Khan.
Freddie Roach, Amir Khan © Team Khan.

Amir Khans überraschende Niederlage gegen den Amerikaner Lamont Peterson hat weitrechende Folgen: nicht nur das der 25-jährige Brite nach dem umstrittenen Urteil nun seine beiden hart erkämpften Titel (WBA+IBF) los ist, der geplante Wechsel ins Weltergewicht inklusive möglichem Kampf gegen Floyd Mayweather Jr. muss nun erstmal warten.

Zusätzlich hat Khans Promoter Golden Boy verlautbart, wegen der Punktabzüge von Referee Joseph Cooper eine Untersuchung bei der IBF, WBA sowie der Kommission von Washington zu beantragen. Man wolle eine „Klarstellung betreffend einiger Ungereimtheiten beim Urteil des Kampfes“.

Dass das Ergebnis (Split Decision zugunsten Petersons) aufgehoben wird, erscheint aber relativ unwahrscheinlich, vielmehr wird es wahrscheinlich schon im März 2012 zu einem Rematch kommen. Dann aber mit Sicherheit nicht in der Heimatstadt Petersons, sondern in Las Vegas oder in Khans Heimatstadt Bolton.

Finanziell hat sich der gestrige Abend aber für beide Boxer ausgezahlt: Khan verdiente umgereichnet 1,2 Millionen Euro, Pflichtherausforderer Peterson bekam immerhin 373,000 Euro. Im Rematch kann Peterson jedoch einen 50-50 Deal forden, was seine bisherige Rekordbörse aber mehr als verdoppeln könnte.

© adrivo Sportpresse GmbH

27 Gedanken zu “Peterson vs. Khan: Rematch im März 2012?

  1. verdammt nochmal !!!

    khan wurde betrogen betrogen betrogen mann!!!

    geh du zu fielmann junge und lern erstmal boxen gucken!!!

    bin echt platt von diesen punkteabzügen und dieser schier unendlichen boxweisheit hier…

  2. HALLO AN ALLE !!! DAS STEHT HEUTE BEI BILD.de

    VITALI VS CHISORA im Februar 2012

    Fest steht: Am 18. Februar steigt in der Münchner Olympiahalle der Kampf gegen den Briten Dereck Chisora (27). Vitali (43 Siege in 45 Kämpfen): „Ein interessanter Gegner. Für mich hat er den EM-Kampf gegen Robert Helenius ganz klar gewonnen.“

  3. Kahn wurde betrogen und wäre das auf Deutsche Boden passiert und Sauerland wäre zuständig dann hätte jeder hier gemeckert !Für mich hat Kahn klar den Kampf gewonnen zwar hat Peterson immer aktiv nach vorne geboxt aber die Mehrzahl der Treffer und die klaren Treffer kamen von Kahn .

  4. Ich währe auf jeden Falff für ein Rückkampf zwischen Khan und Peterson. Ich habe Peterson mit 113:112 (6:6 Runden und dazu der Niederschlag und die eher unnötigen punktabzüge) Über das Urteil mag man streiten aber es war ein guter Kampf.

  5. @ uktebukte

    Da gebe ich dir Recht, im LHW ist er so dominant wie kaum ein champ zuvor. Chuck Lidell fällt mir da nur ein aber Jones und den Iceman kann man nicht wirklich miteinander vergleichen. Jones ist verdammt vielseitig.
    Jon Jones ist so verdammt gut, dass man ihn schon nur noch verlieren sehen will!
    Der gewinnt seine Kämpfe ja nicht nur, nein er zerstört seinen Gegenüber regelrecht.
    Ich wünsche mir, dass er nach dem möglichem evans oder hendersonkampf ins heavyweight aufsteigt. Hoffentlich ist er so ehrgeizig.
    Hendo hat jones via twitter herausgefordert also wird er sich schon chancen gegen ihn ausrechnen. Wenn die H-Bomb einschlägt- wer weiß was dann…

Schreibe einen Kommentar