Top News

Peterson-Jean/Charlo-Rosado am 25. Januar auf Showtime

Peterson vs. Jean ©Golden Boy Promotions.

Peterson vs. Jean © Golden Boy Promotions.

Lamont Peterson (31-2-1, 16 K.o.’s) wird seinen IBF-Titel im Halbweltergewicht am 25. Januar in seiner Heimatstadt Washington gegen seinen Pflichtherausforderer Dierry Jean (25-0, 17 K.o.’s) verteidigen. Für Peterson ist es der erste Kampf seit der vorzeitigen Niederlage gegen Lucas Matthysse, wo der Titel jedoch nicht auf dem Spiel stand.

“Peterson hat bereits gegen viele gute Fighter im Ring gestanden, aber noch nicht gegen mich”, sagte der Kanadier Jean. “Ich habe dafür lange und hart gearbeitet. Ich habe bereits mit dem Training begonnen, ich bin in toller Form. Ich will einfach den Gürtel nach Hause nach Quebec bringen, wo er hingehört.”

“Gegen einen zähen Gegner in meiner Heimatstadt zu kämpfen ist ein idealer Start für das Jahr 2014”, sagte Peterson. “Solche Kämpfe bringen das Beste in mir heraus, und ich werde den Fans am 25. Januar eine Leistung bieten, an die sie sich erinnern werden.”

Im Vorprogramm wird die amerikanische Halbmittelgewichts-Hoffnung Jermell Charlo (22-0, 11 K.o.’s) mit dem ehemaligen WM-Herausforderer Gabriel Rosado (21-7, 13 K.o.’s) auf seinen bislang stärksten Gegner treffen.

“Ich habe lange auf einen großen Fight gegen Top-Gegner gewartet, und nun habe ich ihn bekommen”, so der 23-jährige Charlo. “Rosado ist ein robuster, zäher Gegner, und mit einem Sieg gegen ihn würde ich ein Statement abgeben, dass ich bereit für noch größere und bessere Dinge bin.”

“Ich wollte eine weitere Titelchance nach meinem Kampf gegen Peter Quillin, zu dem Rückkampf wird es im Moment aber nicht kommen”, sagte Rosado, der zuletzt relativ umstritten gegen den WBO-Mittelgewichts-Weltmeister verlor. “Ich will daher aktiv bleiben, bis meine Zeit kommt. Charlo hat Talent, er ist aber nicht bereit für jemanden mit meiner Erfahrung. Nach meinem Kampf gegen Quillin bin ich sehr motiviert.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nächster Kampf von Solis am 22. März in der Türkei

Nächster Artikel

Vereinigungskampf zwischen Hopkins und Shumenov laut Richard Schaefer bereits in Arbeit

2 Kommentare

  1. chris
    18. Dezember 2013 at 12:15 —

    Rosado is immer sehenswert
    super boxer

  2. Allerta Antifascista!
    21. Dezember 2013 at 16:25 —

    So isses chris!

Antwort schreiben