Perez entkommt Takam mit glücklichem Unentschieden

Mike Perez ©Kevin Finn.
Mike Perez © Kevin Finn.

Der Franzose Carlos Takam (29-1-1, 23 K.o.’s) konnte im Vorprogramm von Pascal vs. Bute als krasser Außenseiter dem ungeschlagenen Kubaner Mike Perez (20-0-1, 12 K.o.’s) ein Unentschieden abringen.

Perez hielt sich im Gegensatz zum Kampf gegen Magomed Abdusalamov in den Anfangsrunden zurück, dominierte den Fight aber aus der Distanz. Takam boxte im Rückwärtsgang und ging die Sache eher taktisch an. In der dritten Runde erlitt Kubaner durch einen Zusammenstoß eine tiefe Cutverletzung über dem rechten Auge, die aber von Perez‘ Trainer Abel Sanchez wieder gut unter Kontrolle gebracht wurde.

Takam merkte aber die Verunsicherung seines Gegners, erhöhte langsam das Tempo und gewann sichtbar an Selbstvertrauen. Takam suchte immer häufiger den Schlagabtausch im Infight, wo er seine physische Stärke zum Ausdruck bringen konnte. Perez musste immer klarere Treffer einstecken und schien langsam die Kontrolle zu verlieren.

Takam wurde jedoch immer stärker und punktete auch mit seinen harten Körpertreffern, die Perez zu schaffen machten. Perez versuchte zwar dagegen zu halten, konnte den Kampf aber nicht mehr drehen. Am Ende kam Perez gerade noch mit einem mehrheitlichen Unentschieden davon (Urteil: 96-94, 95-95 und 95-95), der moralische Sieger hieß aber Takam, der mit dieser Leistung seinen internationalen Durchbruch geschafft haben könnte.

© adrivo Sportpresse GmbH

57 Gedanken zu “Perez entkommt Takam mit glücklichem Unentschieden

  1. Habe ich nicht schon einige Male gesagt, dass Takam ein guter Boxer ist? Als Solis gegen Takam boxen sollte, der Kampf aber leider nicht zustande kam, habe ich mich deswegen nicht aufgeregt und gesagt: „Ach Scheiße, jetzt wollte Solis endlich mal einen guten Mann boxen, aber der Kampf kommt nicht zustande – es ist aber nicht Solis‘ Schuld“? Hat dann nicht ein User gesagt: „Takam ist bis jetzt nicht stärker einzuschätzen als Pianeta“? 🙂 Habe ich dann nicht darüber gelacht und gesagt: „Man muss nur ein Boxkenner sein“? 😉

    Takam ist für das derzeitige HW ein guter Schwergewichtsboxer. Diesen Kampf hat er gewonnen. Das war kein Unentschieden. Perez ist technisch viel besser. Aber leider kann sich der bessere Techniker, nicht immer durchsetzen.

  2. @ Sheriff

    Ja hast du und jetzt gebe ich dir auch fair Recht, das habe ich bei dir nicht gehört nachdem Povetkin verloren hatte, aber macht auch nichts, ich lasse das Thema jetzt einfach mal. Takam hat heute wirklich sehr gut geboxt, ich hatte ihn wirklich unterschätzt, aber jeder macht Fehler. Trotzdem denke ich dass Perez den Kampf gewinnen hätte können wenn er aktiver gewesen wäre.

  3. „Alex sagt:
    19. Januar 2014 um 06:38

    @ Sheriff

    Ja hast du und jetzt gebe ich dir auch fair Recht, das habe ich bei dir nicht gehört nachdem Povetkin verloren hatte,“
    ___________________________________________________________________________________

    Hätte Povetkin fair verloren, dann hätte ich dir auch fair Recht. 😉

  4. Takam sollte Deontay Wilder boxen. Perez ist noch jung und in der Lernphase. Takam soll sich gegen Wilder beweisen was er aber nicht schaffen wird, wenn die rechte einschlägt.
    Der Sieger soll Stiverne boxen.Dann Klitschko herausfordern, danach hat Wladimir alle Titel und dann soll es endlich wieder nur einen Titel im Schwergewicht geben ist ja nicht mehr zum anschauen. Das sich in einer leider Dominanz der Klitschko sich überhaupt jemand im Schwergewicht (interims) Weltmeister schimpfen darf. Takam gegen Fury könnte intressant werden Solis gegen Perez auch oder Fury gegen Fury. Takam gegen Solis nicht, Solis macht nur so viel er machen muss und er muss unbedingt weg von Ahmet Öner der Odlanier. Soll er doch nach Sauerland.

  5. Bin zugegeben sehr enttäuscht von Perez, ohne dass ich vorher Takam unterschätzt hätte.
    Doch ich dachte dass Perez Takam locker vom Speed her in die Tasche steckt, ihn klar abkontert und hintenraus stoppt.
    Perez kassiert zuviel, und das Unentschieden ist am Ende okay, auch wenn Takam dem Sieg vielleicht etwas näher war.

  6. Was meinst du mit „negativ“ Mancebo?
    Ich weiß was ich sage und wo von ich spreche.
    Ich interessiere mich schon für den Boxsport seit über 20 Jahren!!!
    Du, ihr alle werdet sehen, dass Szpilka in 1-2 Jahren Weltmeister sein wird.
    Seine Zeit wird kommen. Der Junge ist einfach phänomenal und ein Rohdiamant, der nur noch geschliffen werden muss. Amen

  7. Er bekommt 100.000 Dollar Gage für den Kampf gegen Jennings und präsentiert sich auf HBO. Warum sollte er dann den Kampf absagen? Wenn der Kampf nicht zu Stande kommt, dann muss Andrzej Wasilewski (Der Promoter von Artur Szpilka und Inhaber von Knockout Promotion) eine Konventionalstrafe an HBO zahlen, dass der Kampf nicht stattgefunden hat.

  8. szpilka sagt er ist in topform, super vorbereitet, und hungrig,
    also wird man sehen
    wenn er große schwierigkeiten mit jennings hat oder gar verliert kann man davon ausgehen das aus ihm nichts großes wird.

    sollte er aber einen eindrucksvollen kampf hinlegen und jennings ko hauen
    könnte man in zukunft mit ihm rechnen.
    das ergebniss sehen wir in 7 tagen

  9. Mein Gefühl sagt mir, dass der Kampf zu Gunsten von Szpilka in der 7 Runde vorbei ist.
    Falls er doch verlieren sollte, dann ist es keine Tragödie.
    Er ist noch jung und gerade mal 24 Jahre alt.
    Jennings ist schnell und hat eine lange Reichweite (213 cm) und an der muss man erstmal vorbei kommen. Je länger der Kampf dauert, desto besser für Jennings. Er wird versuchen Szpilka mit seiner Führhand und dem Jab zu Punkten. Er ist jetzt nicht der große Knockouter, sondern Zermürber, kann aber auch zuschlagen.
    Wladimir Klitschko hat auch am Anfang seiner Karriere sogar gegen einen Fallobst wie Ross Puritty verloren und wurde trotzdem später Weltmeister.
    Ohne Fleiß keinen Preis. 😉

  10. szpilka wird klar gegen jennings gewinnen ,er hat viel mehr erfahrung knapp über 100 amateur kämpfe jennigs 5 oder so ,szpilka ist besser auf den beinen ,hat schnellere hände und ein härteren punch ,an der defensive muss er arbeiten ,,szpilka hat schon gegen grosse mit langer reichweite geboxt,gegen jameel mc cline er wurde kaum getroffen ,szpilka wird gewinnen ,alles andere wäre eine überraschung ,wer nicht weiss,ist mollo einer der am stärksten schlagensten schwergewichtlern und nach solchen voll treffern wieder aufzustehen das ist die kunst,hat nichts mit glasskinn zutun ,,ein glass kinn ist wladimir ,zb sanders oder haufen weise ,will das nicht aufzählen !

  11. szpilka wird klar gegen jennings gewinnen ,er hat viel mehr erfahrung knapp über 100 amateur kämpfe jennigs 5 oder so ,szpilka ist besser auf den beinen ,hat schnellere hände und ein härteren punch ,an der defensive muss er arbeiten ,,szpilka hat schon gegen grosse mit langer reichweite geboxt,gegen jameel mc cline er wurde kaum getroffen ,szpilka wird gewinnen ,alles andere wäre eine überraschung ,wer nicht weiss,ist mollo einer der am stärksten schlagensten schwergewichtlern und nach solchen voll treffern wieder aufzustehen das ist die kunst,hat nichts mit glasskinn zutun ,,ein glass kinn ist wladimir ,zb sanders oder haufen weise ,will das nicht aufzählen !

  12. jennings nr 4 der wbc
    wenn szpilka gewinnt nimmt er sicherlich sein platz dort ein.
    wenn arreola gegen stiverne verliert wird arreola auch paar plätze zurück gestuft das heißt szpilka könnte dieses jahr einen eliminator boxen oder so.
    Wm chance in reichweite aufjedenfall..
    würde mich freuen

  13. war eine schwache Vorstellung von Perez, hätte eine ähnliche Workrate wie gegen Magomed erwartet, normalerweise kann er mehr, hängt auch manchmal viel von der tagesform ab…
    dazu war er teilweise auch sehr offen, jemand mit einen härteren Punch hätte Perez gestern auf die Bretter geschickt…
    Takam hat genau das gemacht, was ich eigentlich von Perez erwartet habe…war ein guter Kampf von ihm….
    der nächste gegner von takam wird wohl Amir mansour werden, der kampf war ja schon lange im Gespräch..
    wenn ich mir das WBC Ranking anschaue, sind nach wie vor Aerolla und Stiverne die stärksten, würde Perez noch Takam einen Sieg gegen die Beiden zutrauen…
    und gegen Wladimir sowieso nicht, der hätte beide spätestens zwischen 6-8 Runde schlafen gelegt!!!

  14. der cut hat perez aus dem konzept gebracht..er hat siene linie verloren und sich zu sehr auf den infight mit einem physisch stärkeren boxer eingelassen…großer fehler…unentschieden geht aber gerade so in ordnung

  15. @ NULL habe mal den Thread gewechselt, hatte die letzten tage nicht so viel zeit zum Schreiben…

    Klitschkonull sagt:
    17. Januar 2014 um 15:36

    Nachdem der WBC-Titel solange unnötig blockiert wurde werden dort nach dem ein WM da ist,die besten Schwergewichtler dort gegeneinander antreten.Ohne Ausreden,ohne zweijährige Wartezeiten.Ohne Theater um Dopingagenturen usw.
    Stiverne-Areola,Stiverne-Wilder,Wilder-Fury,Perez-Wilder,Chisora-Stiverne,Chisora-Wilder, hinzu kommen dann vielleicht noch Solis(bei dem weiß man halt nie) und Helenius,wenn er wieder Anschluss kriegt.
    Da kann doch jeder zufrieden damit sein.
    ———————————————————————————

    die Lösung, die von der WBC durchgeführt wurde bzgl Vitali, hätte man auch früher treffen können, da würde auch keiner das Gegenteil behaupten 😉
    man darf aber auch nicht vergessen, das der Kampf zwischen Aerolla vs Stiverne schon am 15.12.2012 stattfinden sollte!!…wäre es in der Ukraine auch zu einer anderen Situation gekommen, hätte der Kampf gegen Stiverne vll schon stattfinden können..
    dazu noch die PurseBid, warum sollte Vitali damals in Kanada antreten als WM, hätten andere WM auch nicht gemacht, da wäre die USA wohl besser gewesen…
    bei Wladimir vergisst du auch immer gerne, das Haye und Pove auch eine ganze Menge dazu beigetragen haben, das die WM Kämpfe andauernd verschoben wurden, dazu noch die zwei Verletzungen von WK, bedeutet das bei anderen Verbänden die PH verschoben werden musste, genauso gab es wie bei der WBO auch keinen PH in den letzten Jahren!

    Und du glaubst, das deine genannten Kämpfe nun alle früher stattfinden???
    Stiverne ist mittlerweile 35J. alt, ein guter Amateur der aber außer Aerolla und Austin noch keine großen Namen geboxt hat, und gegen Austin hat er ja nicht gerade besonders geglänzt, schau dir nochmal den Kampf WK vs Austin an, achja un den Altersunterschied von Austin nicht vergessen
    deine genannten Kämpfe können sich auch verschieben, wenn sich jemand verletzt!!
    der neue WBC WM wird bestimmt nicht als freiw.T. gleich einen Fury oder Solis boxen, sollte er gegen Thompsen gewinnen…mit 35J. wird er versuchen solange WM zu bleiben wie möglich und Wladimir die nächsten 2 Jahre aus dem Weg gehen…vll verletzt Stiverne sich auch noch zwischendurch…
    also deine Prognose das Stiverne als WBC WM alle deine Wunschgegner in innerhalb von 2 jahren boxt, ist mal wieder sehr unrealistisch von deiner Ansicht her wie leider so oft 😀

  16. So toll wie einige User ihn hier darstellen ist Perez garnicht er hat einen limitierten Abdasalamov geschlagen nicht mehr und nicht weniger gegen Takam hat er denn Kampf meiner Ansicht nach verloren.

  17. @ Eintracht sollte das da wirklich stehen, haben die bulgarischen Betreiber dieser Seite ihre User aber ganz schön vera.rscht :D..mal ehrlich eintracht, dieser kampf wäre doch völligst unrealistisch, was hätten beide Boxer davon??..außerdem wie soll Brähmer denn als Schwergewichtler aussehen?? :D..vll steigt Kubrat ja für diesen kampf ins Halbschwergewicht ab 😀

  18. @Theironfist: ich habe mich auch total gewundert.
    Übersetzt steht dort: es wird an den Kampf gearbeitet. Obwohl Brähmer zwei Klassen tiefer ist. Und das soll seine Premiere ins HW sein. Kann’s mir a net so recht vorstellen. Naja mal looken. Deshalb habe ich Adrivo gefragt.

  19. Perez wurde von den meisten Usern dieser Seite überbewertet und das nur auf Grund der Tatsache das er gegen einen langsamen und meiner Meinung nach recht unbeweglichen Boxer glänzen konnte!Perez ist nur Durchschnitt!

    Hmmmm…..ich hatte auf Takam getippt,schon deshalb weil er die besseren Gegner hatte,aber ich hätte wissen müssen das er bestenfalls ein Unentschieden bekommt wenn es über die Runden geht!

  20. die Bulgaren wissen wahrscheinlich nicht mal wer Brähmer ist?? :D..wie schon geschrieben völliger S.chwachsinn :D..vll pumpen die Brähmer soviel Anaboliker in den Armen, das er im halben Jahr gegen Kubrat im Schwergewicht boxen kann!!
    Brähmer hat wenn er Glück hat noch einmal einen richtigen Zahltag gegen Bernhard den Alien mit eingeplanter Niederlage…ansonsten hat er noch die Möglichkeit in das SMW zu wechseln, wenn er mit diesem Gewicht zu Recht kommt, und gegen Stieglitz oder Abraham zu boxen, oder einen guten Zahltag gegen Froch oder Ward…solange wird Brähmer nicht mehr boxen
    Kubrat ist ein guter Schwergewichtler, nur wird er gegen Wladimir dieses jahr genauso untergehen wie chagaev damals…gegen stiverne oder aerolla würde pulev wohl auch verlieren denke ich…Pulev hat eine super technik, nur leider fehlt ihm die schlagkraft einen kampf vorzeitig zu beenden..hoffe aber das er nach der Niederlage gegen WK weitermachen wird…

  21. @ Theironfist ; das einzige Problem wenn man es so nennen kann bei 115 kg. Ist sicherlich die Schlagkraft. Wobei er die auch schon deutlich verbessert hat. Das Problem ist das er die Technik von den unteren Klassen hat, wo es eher um Punkte geht. Du weißt schon das er in der Kategorie bis 48 kg angefangen hat?

  22. theironfist sagt:
    19. Januar 2014 um 22:00
    völliger S.chwachsinn 😀 ..vll pumpen die Brähmer soviel Anaboliker in den Armen
    ––––––––––––––––
    Dir sollten die mal ein paar Anaboliker ins Hirn pumpen, du Schwa.chm.at 😀

  23. @johnny l
    was ist denn mit dir los?
    die ironie hast du doch gelesen, oda?
    gar nicht deine art, bin fast schockiert (o.k. is getüddelt, doppel- 0 kann das besser, muss ich anerkennen, hat ja auch kein anderes lebensziel.).
    und das es „diesen“ kampf geben soll, ganz ehrlich, wer denkt über so einen hirnkrampf nach?
    wir lesen uns.

Schreibe einen Kommentar