Pavliks Comeback-Gegner steht fest: Trifft am 7. Mai auf Alfonso Lopez

Kelly Pavlik ©teampavlik.com
Kelly Pavlik © teampavlik.com

Der ehemalige Mittelgewichts-Weltmeister Kelly Pavlik (36-2, 32 K.o.’s) wird seinen Comeback-Fight nach über einjähriger Auszeit gegen den ungeschlagenen Supermittelgewichtler Alfonso Lopez (21-0, 16 K.o.’s) bestreiten. Der Kampf soll im Vorprogramm von Pacquiao vs. Mosley am 7. Mai im MGM Grand in Las Vegas stattfinden.

Pavlik hatte nach seiner Niederlage gegen Sergio Martinez Alkoholprobleme eingestanden und sich vorigen November in eine Entzugsklinik einweisen lassen. Ein geplanter Kampf gegen Brian Vera musste abgesagt werden. Im aktuellen WBC-Supermittelgewichts-Ranking ist Pavlik kurioserweiser trotzdem auf Platz eins zu finden, obwohl er seit seinem Catchweight-Fight 2008 gegen Jermain Taylor nicht mehr in dieser Gewichtsklasse gewonnen hat.

Für Lopez, der bislang nur gegen unbekannte Leute geboxt hat, ist der Kampf, der in Amerika von Showtime übertragen wird, eine große Chance: „Er hat gegen einige große Boxer gekämpft, und er ist auch selbst ein toller Fighter“, meinte Lopez gegenüber 15rounds.com. „Ich habe eine Menge Dinge für diese Gelegenheit opfern müssen, und jetzt ist sie endlich da.“

© adrivo Sportpresse GmbH

3 Gedanken zu “Pavliks Comeback-Gegner steht fest: Trifft am 7. Mai auf Alfonso Lopez

  1. Ich drücke K.Pavlik die Daumen,das er wieder einen guten Einstieg findet und den Kampf möglichst durch Ko gewinnt,wäre gut für das Selbstbewusstsein.
    Hoffe auch,das er seine Alkoholprobleme im Griff hat.
    Sein Gegner sagt mir persönlich gar nichts.

  2. Naja also der Gegner dürfte für Pavlik kein Problem sein,jedoch gibt es in dieser Gewichtsklaase einige Boxer die Pavlik erneut schlagen würden,vorrallem einige Super-Six Boxer wie Kessler,Froch oder Ward.

  3. Finde auch das Pavlik im Mittelgewicht doch zu überschätzt wurde,gut er hat Taylor geschlagen einen Taylor der längst nicht mehr seine besten Leistungen abruffen konnte,na und? Das hat Abraham auch geschafft und er lag sogar knapp nach Punkten vor,im Mittelgewicht würde ich sogar Abraham gegen Pavlik favorisieren,aber leider ging Pavlik und sein Promoter dem Fight immer aus dem Weg,und im Super-Mittel wird er auch wie Abraham seine Grenzen aufgezeigt bekommen.

Schreibe einen Kommentar