Top News

Pavlik sagt Rematch gegen Martinez ab: Will ab sofort nicht mehr im Mittelgewicht boxen

Kelly Pavlik ©teampavlik.com

Kelly Pavlik © teampavlik.com.

Ex-Mittelgewichtsweltmeister Kelly Pavlik hat das ihm vertraglich garantierte Rematch gegen Sergio Martinez abgelehnt. Pavlik, der zwischen 2007 und 2010 Weltmeister der WBC und WBO gewesen war, verlor am 17. April bekanntlich seine beiden Titel an den Argentinier Sergio Martinez. Pavlik hatte schon in der Vergangenheit mit Gewichtsproblemen zu kämpfen gehabt, beim Duell gegen Martinez waren sie aber noch extremer als sonst.

So soll er einen Tag vor dem Wiegen noch fünf Kilogramm über dem Mittelgewichtslimit von 72,64 kg gewesen sein, am Kampfabend brachte er wiederum über 80 kg auf die Waage – eine Tortur für den Körper, die sich auch auf die Leistung Pavliks im Ring ausgewirkt haben dürfte. Daher kam Pavliks Entscheidung, nicht mehr im Mittelgewicht zu boxen, nur für die wenigsten überraschend.

Womit aber viele nicht gerechnet haben ist, dass Pavlik möglicherweise sogar gleich zwei ganze Gewichtsklassen aufsteigen könnte, schließlich liegt Pavliks Normalgewicht bei deutlich über 80 kg. Sein Trainer Jack Loew meint im Interview mit vindy.com dazu: “Es wäre idiotisch, in Zukunft unter 160 Pfund zu bleiben, und zu glauben, dass wäre gesund. Er wiegt nun solide 178 Pfund, und er will nicht noch einmal mit diesem Problem kämpfen müssen. Wir wissen nicht, wo es hingeht – es könnte das Supermittelgewicht, es könnte aber auch das Halbschwergewicht sein. Eine Menge Supermittelgewichtler sind momentan anderweitig beschäftigt, was soll also an dieser Gewichtsklasse attraktiv sein?”

Loew hat mit seiner Einschätzung wohl recht, denn mit Ausnahme von Lucian Bute sind alle anderen Top-Supermittelgewichtler noch mindestens ein Jahr mit dem Super-Six-Turnier beschäftigt. Im Halbschwergewicht wäre es für Pavlik vermutlich leichter, an lukrative Kämpfe heranzukommen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Julio Diaz vs. Herman Ngoudjo

Nächster Artikel

Boytsov an der Hand operiert: Eingriff gut verlaufen, fällt aber bis September aus

5 Kommentare

  1. 11. Mai 2010 at 20:44 —

    Kann mich noch gut an die Blamage gegen Bernard Hopkins errinern

  2. Miguel
    11. Mai 2010 at 21:01 —

    @Ahmet gegen Bernard Hopkins zu verlieren ist keine Blamage. Der Man war 10 Jahre lang ungeschlagener Mittelgewichtsweltmeister.

  3. 12. Mai 2010 at 20:54 —

    Ja ist wahrscheinlich am sinnvollsten wenn Pavlik ins Halbschwergewicht aufsteigt,da würde ich es Pavlik zu sehr gönnen wenn er Brähmer herausfordern darf,denn da hätten wir eine Vorführung Brähmers erlebt,währe wahrscheinlich die beste seit Jahren,ich drücke dir Kelly Pavlik die Daumen in der neuen Gewichtsklasse,du wirst auch da Weltmeister.

  4. 12. Mai 2010 at 22:39 —

    Das Mittelgewicht ist e schwach besetzt gute entscheidung von Pavlik zu wechseln,wer ist denn im Mittelgewicht schon gross dabei Sturm,der wird e nur wieder Fallobst boxen da bin ich mir ziemlich sicher.Oder Martinez gegen wenn will er grossartig denn kämpfen,gegen Sylvester viel gibts im Mittelgewicht nicht mehr zu holen.

  5. 13. Mai 2010 at 15:04 —

    @ Miguel
    das war er einmal, als Pavlik gegen Hopkins haushoch nach Punkten verloren war, war er schon 43 Jahre und der Schatten des einstigen großen B-HOP!

Antwort schreiben