Top News

Pavlik gegen Espino an diesem Samstag: Gewinner trifft auf Sebastian Zbik

Kelly Pavlik ©teampavlik.com

Kelly Pavlik © Team Pavlik.

Diesen Samstag trifft der WBC und WBO Mittelgewichts-Weltmeister Kelly Pavlik in seiner Heimatstadt Youngstown auf den in der WBC an Nummer drei gereihten Miguel Angel Espino. Eigentlich war ja ein Kampf gegen Paul “The Punisher” Williams geplant, doch eine Handinfektion verhinderte dieses von vielen herbeigesehnte Match.

Eigentlich schien mit Kelly Pavlik der nächste große amerikanische Box-Superstar geboren zu sein. Mit seinen Siegen gegen Jermain Taylor wurde er eine Identifikationsfigur für die gebeutelte amerikanische Arbeitsklasse, doch in letzter Zeit ist seine Karriere etwas ins Stocken geraten: zweifelhafte Titelverteidigungen gegen Gary Lockett und Marco Antonio Rubio, dazu die einseitige Niederlage gegen den 43jährigen Bernard Hopkins.

Vereinigungskämpfe gegen Abraham oder Sturm scheiterten am mangelnden Interesse des amerikanischen Promoters, dazu kam auch noch eine langwierige Handverletzung, die den Kampf gegen Williams verhinderte. Das Mittelgewicht gilt ohnehin als eine der schwächeren Gewichtsklassen, nach dem Aufstieg von Abraham ins Supermittelgewicht sind kaum noch große Namen übrig.

Auch diesmal stieß die Gegnerwahl Pavliks auf Kritik, Espino ist trotz seiner Platzierung ein absoluter Nobody. Der einzige bekannte Name in seinem Kampfrekord, Peter Manfredo Jr., fügte ihm auch eine seiner insgesamt zwei Niederlagen zu.

Falls Pavlik am Samstag gewinnt, wovon alle ausgehen, wartet WBC Interims-Champion Sebastian Zbik im nächsten Kampf, der vermutlich in den Vereinigten Staaten stattfinden wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Diesen Samstag in Schwerin: Zwei WM-Kämpfe mit Brähmer und Zbik

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 18.12.-19.12.2009

Keine Kommentare

Antwort schreiben